• Online: 5.535

Vespa GTS 300 hpe

Meine persönlichen Erfahrungen mit der Vespa GTS 300

07.06.2020 11:48    |    wollerosekaufen    |    Kommentare (11)

2020-05-22-18-582020-05-22-18-58

Hallo zusammen

Ich bin 48 Jahre alt und komme aus NRW in Norddeutschland.

 

Vor ca. 25 Jahren habe ich mir eine

Vespa 50 n von 1972 aufgebaut.

V5A2....

Diese hatte dann einen 75 ccm Satz mit einem Sitoauspuff.

Die lief damit ca. 70km/h.

Das war passend um im Verkehr ordentlich mitschwimmen zu können.

Ich habe sie geliebt!

Aber sie rostete leider ziemlich stark, sodass ich sie dann damals für 300 Euro verkauft habe.

Leider war das normal damals, eigentlich unverzeihlich!!!

 

Ich fahre seit dem 16 März nun eine neue Gts 300 hpe Notte.

 

Kleine Geschichte hierzu:  

Ich mußte meinen "kleinen" Motorrad Führerschein erweitern.

Das geht bei uns mit 5 Fahrstunden einer praktischen Prüfung und ca. 600 Euro.

Am 16.03 stand ich dan mit meinem Fahrlehrer in voller Motorradmontur auf der Straße und habe auf den Prüfer gewartet, welcher sich um ca. 10 Min verspätet sollte.

Kurz vor dessen Eintreffen dann die Info, dass alle Prüfungen mit sofortiger Wirkung!!!

aufgrund der Pandemie einzustellen sind...

Das haben wir dem dann eintreffenden Prüfer aber nicht gesagt...  

So habe ich vermutlich die letzte Prüfung im gesamten Bundesland gemacht...

 

Nach vielen Recherchen in unterschiedlichsten Foren habe ich mir vor der Auslieferung noch den Akrapovic und die Malossi Variomatik einbauen lassen.

 

Auch habe ich einige Videos bei Youtube gepostet.

 

Hier unten der Link dazu.

Nicht unbedingt professionell, aber es macht einfach viel Spaß.

Falls es euch gefällt, bitte unbedingt abonieren!!!  

 

https://youtu.be/NVC-6YtktzM

 

https://www.youtube.com/user/wollepetriheil

 

Wolfgang B

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

08.06.2020 16:50    |    Datzikombi

Schicker Roller, der auch verdammt gut läuft. Allerdings ist er mir, was den Stauraum angeht, für einen 300er definitv zu klein.


09.06.2020 22:06    |    wollerosekaufen

Hallo Datzikombi, da hast du natürlich recht.

Aber zum verreisen ist die Vespa nicht unbedingt zu gebrauchen.

Aber kurzweilig Spass ohne Ende!!!


09.06.2020 22:19    |    Dynamix

Schicke Vespe haste da! :) Die Akrapovic und die Malossi (Multivar?) Vario sind ja so Standardgeschichten und bei den großen zum Glück auch nicht so das Thema wie bei den 50ern.

 

Bin selber Vespatreiber, allerdings eine alte ET und dann auch mit einem Viertelliter weniger Hubraum ;)

 

So wirklich reisetauglich sind die alle nicht, aber mit dem Top Case kann man mit meiner zumindest schon mal ein paar Einkäufe machen.


09.06.2020 22:27    |    wollerosekaufen

Hallöchen Dynamix, schön einen gleichgesinntenn hier zu treffen.

Vespa fahren ist halt ein Statment!

Nicht besonders schnell, nicht besonders gut gebaut, auch nicht gut abgestimmt, aber ist halt ne VESPA!!!

Das zählt!! ,fahr mal mit nem Hondaroller nach Italien...??

24 PS sind für nen Roller schon ganz anständig!!!

Eine Vespa wird nie eine Rennmaschiene werden, sie will es auch gar nicht!


09.06.2020 22:33    |    Dynamix

Ich gestehe das ich Sie zuerst auch nur wegen der Optik gekauft habe und weil ich ein bisschen was schrauben wollte. Allerdings hat die Vespa in Ihrer Klasse auch handfeste Vorteile. Da sich die 50er meistens den Rahmen mit den 125ern teilt und Piaggio entsprechend faul ist die Teile anzupassen profitieren auch die 50er von Fahrwerk, Bremsen und Tank der 125er Versionen :cool:

 

Ich kann mich spontan an keinen 50er Roller aus meiner Jugend erinnern der einen 9 Liter Tank gehabt hätte. Da war meistens bei 5 Litern schluss. Somit komme ich mit meiner ET gut 300km pro Tankfüllung, können auch nicht alle 50er von sich behaupten. Dazu hat das Helmfach seinen Namen noch verdient. Gibt ja mittlerweile genug Roller wo da nicht mal mehr ein Integralhelm drunterpasst. Handschuhfach haben auch nicht alle und durch den etwas größeren Rahmen hat man auch mehr Platz und kann auch zu zweit einigermaßen kommod drauf sitzen.

 

Es ist nicht alles schlecht ;)


09.06.2020 22:37    |    wollerosekaufen

Oha... jetzt mal die Infos zur neuen GTS 300 hpe.

Nur 8L Sprit im Tank für nur 180 km, und der original Vespahelm für 200 Euro passt nicht einmal unter die Sitzbank...

Vespa halt...????


09.06.2020 23:10    |    Dynamix

Da nehmen wohl die größeren Motoren einiges an Platz weg. Die GTS 125 fasst gut 10 Liter und da dürfte auch das Helmfach etwas tiefer gehen.


09.06.2020 23:13    |    wollerosekaufen

Das stimmt bestimmt, aber die 24,8 PS sprechen für sich.

Bei ausgeschaltetem ASR muss man beim Gasgeben aber das Vorderrad auf dem Boden halten...

Dann ist das Helmfach und der Tank ziemlich egal.

Gruß Wolfgang


09.06.2020 23:25    |    Dynamix

Ist halt auch der stärkste Vespa Motor ever, zumindest ab Werk. Die Teile wiegen ja jetzt auch keine 200kg da sind knapp 25 PS schon nicht untermotorisiert.


09.06.2020 23:31    |    wollerosekaufen

Das stimmt, mit dem Akrapovic und der Malossivariomatik läuft die Kist ganz gut.

Hast du schon meinen Kanal gesehen und abboniert?????

Vielen Dank und schönen Abend wünsche ich dir!

Gruß Wolfgang


27.06.2020 17:53    |    sina96

Hallo

Ich bin seit kurzem Besitzer einer 300GTS von 2014 auch mit Akrapovic und mit Dr Pulley Rollen,das Ding macht wirklich Spaß,Tankvolumen und Helmfach sind für mich Nebensache.

Gruß

Claude aus Luxemburg


Deine Antwort auf "Vespa GTS 300 hpe Notte"

Blogautor(en)

wollerosekaufen wollerosekaufen