• Online: 3.967

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

veni vidi vega

Mit einem Fiesta fing alles an, seitdem habe ich alle möglichen Autos sämtlicher Typen hier behandelt.

21.02.2017 10:26    |    VincentVEGA_    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: VEGA Motors

Guten Morgen,

 

ich war völlig überrascht, als es hieß, ich bekäme die nächste Blogempfehlung. Nach nunmehr 61 Artikeln in drei Jahren habe ich demnach gelernt, vernünftige Einträge zu gestalten.

So eine Auszeichnung ist auch eine Verpflichtung - weiterhin soliden Inhalt zu liefern, und dies auch in lockerer Regelmäßigkeit.

 

Ich habe mal geschaut, wo am meisten Nachholbedarf ist, beim Audi und bei den Straßenfunden. Über das Thema Audi will ich im Moment lieber nicht schreiben... :D Das machte die Wahl also recht einfach.

Ich habe einen Fundus von mehren hundert Bildern, ich habe sie in Ordner eingeteilt, sodass stets ein paar echte Raritäten und ein paar (Noch!)-Alltagshelden zu sehen sind.

Ich sortiere auch künftig nach Hersteller, um das Ganze übersichtlicher zu gestalten.

 

Bild 1 - 6 : MAZDA 323

 

Der Mazda 323 war in seiner ersten Generation ab 1977 ein recht gut verkauftes Modell - auch die Nachfolger kamen meist gut an. In Bild 1 und 2 sieht man ein Stufenheck der dritten Generation, Bauzeitraum zwischen 1985 und 1987. Leider dürfte der Schaden an der linken Seite der wirtschaftliche Tod sein, aber zum Glück blieb sein Besitzer ihm treu. Man beachte bitte den HECKWISCHER (!) der Limousine. Dürfte einzigartig sein. Eigentlich ist auch die ganze Baureihe einzigartig, denn während ich früher noch einige von ihnen gesehen habe, ist dies der erste Vorfacelift-BF seit mindestens 2010.

 

1987 kam das Facelift, hier vertreten in der schick aufgemachten "Sport"- Variante. Der Dreitürer steht hervorragend da und dürfte sich wohl in kundiger Liebhaberhand befinden.

Beim 323 BF gab es sogar eine Version mit Allradantrieb und 150 Turbo-PS - am anderen Ende war ein 54-PS-Dieselmotor.

 

Bereits 1989 kam der Nachfolger. Bemerkenswert war, dass der fünftürige 323F Klappscheinwerfer hatte, der Rest aber eher konservativ gestaltet war. Als Vergleich zur 1985er Limousine kann man hier ja ruhig noch eine vom Typ BG präsentieren. :)

 

Bild 7 - 8 : SUZUKI ALTO

 

Der Suzuki Alto C wurde in Europa ab 1986 vertrieben. Das war damals schon eher die Grundfortbewegung. Das hier gezeigte Modell "GL" wurde in dieser Form von 1988 bis 1990 verkauft. Ein Dreizylinder mit 800ccm beschleunigte das 40 PS starke(?) Fahrzeug auf immerhin 133 Km/h. Übrig dürfte außer diesem hier eigentlich kaum einer mehr sein. Bekanntheit erlangte dieser Alto in Indien als Maruti 800, er wird m.W.n. dort sogar noch heute gebaut.

 

Bild 9 - 12: Audi 80 B2

 

Ich dachte immer, ich besitze eine Rarität. Doch auch der nur sehr kurz gebaute B2 Facelift fährt immer mal wieder irgendwo vor.

 

Bild 13 - 19: NISSAN

 

Ich muss British_Engineering einfach beweisen, dass der 100 NX noch lange nicht ausgestorben ist.

Der Prairie hingegen ist als erste Generation schon lange tot, ich habe seit den 2000ern nie einen gesehen. 1988 kam die hier gezeigte zweite Generation, die in Europa 1994 mangels Erfolg wieder eingestellt wurde. Der Prairie ist ein äußerst seltener Mittelklassevan, den man nur mit viel Glück mal zu sehen bekommt. Ich finde, er hat was. Die europäische Variante der Gen. II wurde übrigens in Spanien gefertigt.

 

Der Sunny N13 ist auch einer der alten Nissan, die mich sehr reizen. Ich weiß nicht, was es ist, was mich zu alten Nissan zieht. Ihre ultrazeitgeistige Gestaltung in bestem 80er-Japanbarock und die damals aktuelle, aber zuverlässige Technik vielleicht. Die Symbiose aus Plüsch und Plastik bietet nicht nur ein Galant E10 oder ein Camry. Das Ganze lässt sich auch im Kompaktwagen erleben. Die Serienausstattung im Grundmodell LX war jedenfalls schon besser als die eines Golf II. Der SLX kam dann noch mit sinnvollen Dingen wie höhenverstellbarer Lenksäule und Drehzahlmesser, während der SGX mit Servolenkung, elektrischen Fenstern und Zentralverriegelung sowie Veloursausstattung endgültig mein Favorit ist. Plüsch und Plastik, wer einen Sunny SGX in gutem Zustand hat, kann sich gern bei mir melden.

 

Vom Sunny dieser Baureihe gab es auch ein Coupé, dass vom Kundenkreis her durchaus als Vorgänger des Toyota Paseo gesehen werden kann. Damen mittleren Alter griffen gern zu. Das Design finde ich gegenüber dem "normalen" Sunny wieder zu gut. :D Der ist nicht das hässliche Entlein, das Beschützerinstinkt in mir auslöst.

 

Bild 20 : OPEL REKORD E CARAVAN

 

Hach ja, das hier ist ein echtes Liebhaberstück. Makellos im Zustand, sonnt er sich das H-Kennzeichen. Viele Kombis waren auch in der Mittelklasse damals noch dreitürig, der hier hat fünf.

 

Bild 21 - 24 : RENAULT

 

Die echten Raritäten kommen heute aus Frankreich. Der Renault 11 gab in den frühen 80ern den französischen Golf, die Topversion TXE Electronic wurde dadurch bekannt, dass eine Computerstimme den Fahrer ankrächzte. Nahezu alles, was damals elektronisch möglich war, war drin. Leider war das natürlich auch ab und an mal anfällig.

Der R11 auf diesem Bild ist ein Phase II - Modell ab 1986 und scheint eher bodenständig ausgestattet zu sein. Sogar der originale Kennzeichenhalter des Renault-Autohauses ist noch dran. Bei guter Wartung und Pflege halten also auch Franzosen lange. Für diesen Anblick muss man in der Regel nach Frankreich fahren, und nun tauchte 2015 mitten in Berlin dieser R11 auf.

 

Das letzte Einhorn im Straßenbild ist allerdings auch der R21 Nevada. Auch hier ein Phase II - Modell, gebaut von 1988 bis 1993. Der Vorgänger des Laguna ist seit ca. 10 Jahren eigentlich verschwunden, dieses Exemplar im mäßigen, aber substanziell soliden Zustand macht hoffentlich noch ein paar Jahre im Alltagsgebrauch.

 

Bild 25 - 26 : FORD SCORPIO MK1

 

Da British_Engineering neben dem 100 NX auch ein Faible für Scorpios hat, muss hier auch wieder eine schöne MK1 - Stufe auftreten. Der sieht gar nicht so übel aus.

 

Bild 27 - 28 : DODGE STEALTH R/T

 

Was, das ist ein Dodge? Nicht überall wo Dodge draufsteht, ist auch Dodge drin. In diesem nur in den USA verkaufen (und wohl zu Neuwagenzeiten aus den USA importierten) Modell steckt ein Mitsubishi 3000 GT - ein japanischer Sportwagen erster Klasse, mit Turbo, Allrad und allem was dazugehört. Der 3000 GT maß sich mit Nissan Skyline und Toyota Supra, war allerdings kein kompromissloser Renner, sondern eher ein Gleiter mit ausreichend Restkomfort. Auch ein Auto, dass es so nicht sehr oft hier zu sehen gibt.

 

Bild 29 - 32: VOLKSWAGEN

 

Auch VW ist wieder dabei: Mit einem Corrado G60, dessen Wertentwicklungskurve steil nach oben geht - er ist ein sehr begehrter Youngtimer.

Begehren weckt der Polo "Azur" eher nicht, aber er steht für sein Alter außerordentlich gut da. Kein Neuwagenzustand, doch sehr gepflegt und ohne erkennbaren Rost. Hoffentlich bleibt es dabei.

 

 

Nun ist es aber genug, sonst herrscht hier wieder Inflation. Ich hoffe, da ist für jeden ein Schmuckstück dabei, dass ein paar Erinnerungen an vergangene Tage weckt. Ich würde mich freuen, falls ihr in den Kommentaren eure Beziehungen/Erfahrungen zu einem oder mehreren Autos teilt.

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

21.02.2017 14:40    |    der_Derk

Zitat:

Der Suzuki Alto C wurde in Europa ab 1986 vertrieben. Das war damals schon eher die Grundfortbewegung.

Hab' ich von einer freien Werkstatt um 2005 herum mal als Ersatzwagen mitbekommen. Das war in mehrerlei Hinsicht ein Fahrzeug mit Überraschungen...

 

Überraschung 1: Verdammt, der Motor läuft kalt echt mies und geht dauernd aus. Irgendwann kam dann die Idee: Moment, wann wurde die Hupe nochmal gebaut... Choke? Tatsächlich, links unterhalb des Lenkrads ist 'nen abgegrabbelter Zughebel. Läuft!

 

Überraschung 2: Hatte andauernd das Gefühl, an dem spindeldürren Lenkrad (in der Trendfarbe Beige) und dem nicht minder spirrigem Schaltwerk irgendwas kaputt zu machen. Hat aber wider Erwarten gehalten.

 

Überraschung 3: Der Motor klingt richtig sportlich... Ampel wird grün, wir beschleunigen... Erster, zweiter, dritter, vierter Gang, fünf... Okay, also nur vier. Der Blick auf den Tacho verrät: 50 km/h. Gefühlt sind's eher 120 :D.

 

Überraschung 4: An der erste Kreuzung angebremst und direkt drüber hinaus gerollt. Rechts 'ran, Blick unter die Haube: Das Ding hat keinen Bremskraftverstärker. Jeder weitere Bremsvorgang erhöht die Befürchtung, gleich das Lenkrad oder Teile davon abzureißen. Hat aber gehalten.

 

Selbst aus der damaligen Perspektive eines Suzuki-SJ-Fahrers war das wirklich ein noch simpleres und billigeres Teil, bar jedes modernen Einflusses. Allerdings muss man fairerweise dazu sagen, dass die zeitgenössische Konkurrenz nicht wirklich weiter war. Für mitte der 80er - normal, Anfang der 90er jedoch bereits arg angestaubt. In den 2000ern schon ein Oldtimer.

 

Gruß

Derk


21.02.2017 15:23    |    VincentVEGA_

Kein BKV? Das ist hart. :D

Das Teil wiegt zwar fast nichts, aber nicht jeder ist in der Lage, in einer Gefahrensituation tatsächlich mal eben das Pedal weit genug in das (hoffentlich noch nicht durchgerostete) Bodenblech zu treten.

Verzicht auf Servolenkung (wiegt halt kaum was), fünften Gang (den Alto fährt man freiwillig eh nur auf der Autobahn, wenn es nicht anders geht) und Startautomatik (der Griff sitzt nach ein paar Versuchen) ist ja alles im Alltag noch machbar, aber BKV? Upsi. :o


21.02.2017 16:20    |    MarioE200

Hallo Vince,

eine wirklich tolle Auswahl hast du da getroffen.

 

Zitat:

Der Sunny N13 ist auch einer der alten Nissan, die mich sehr reizen. Ich weiß nicht, was es ist, was mich zu alten Nissan zieht. Ihre ultrazeitgeistige Gestaltung in bestem 80er-Japanbarock und die damals aktuelle, aber zuverlässige Technik vielleicht. Die Symbiose aus Plüsch und Plastik bietet nicht nur ein Galant E10 oder ein Camry. Das Ganze lässt sich auch im Kompaktwagen erleben. Die Serienausstattung im Grundmodell LX war jedenfalls schon besser als die eines Golf II. Der SLX kam dann noch mit sinnvollen Dingen wie höhenverstellbarer Lenksäule und Drehzahlmesser, während der SGX mit Servolenkung, elektrischen Fenstern und Zentralverriegelung sowie Veloursausstattung endgültig mein Favorit ist. Plüsch und Plastik, wer einen Sunny SGX in gutem Zustand hat, kann sich gern bei mir melden.

Der 1,6 ist klasse, braucht wenig sprit, ist durchzugsstark und ungeheuer zuverlässig. (wir hatten diesen Motor noch im P11, allerdings schon auf 99 PS leistungsgesteigert :D)

Was mich an den N13 stört, ist der knappe Innenraum. Ein Golf 2 bietet mehr Platz. Ferner rappelt der Armaturenträger fröhlich vor sich hin. Alles wirkt irgendwie "sparsam".

Vom N13 gabs auch ne Stufenheckvariante, die Im Abspann des Films "Ödipussi" eine Rolle spielt.

 

Den Heckwischer am Stufenheck ist mir sogar noch vom Ford Orion bekannt. Die Idee ist gut,

sieht jedoch grausam aus.

 

Gruß,

Mario


Bild

21.02.2017 17:07    |    VincentVEGA_

Ach was, der Orion hatte das auch?

Bescheidene Optik, aber ein Herr um die 90 aus der ehemaligen Nachbarschaft meinte, er kauft nur Autos mit Heckwischer, weil das für ihn ein unbedingtes Sicherheitsmuss ist. Kombis fand er allerdings gruselig, er meinte nur, die müsse er ja schon dienstlich fahren (war Handwerker, machte in den 40ern seine Meisterprüfung). Im übrigen hatten viele gewerbliche Kombis in Magerausttattung damals ja gar keinen Heckwischer.

 

Letztendlich waren es dann für ihn Fließheckautos geworden. :D Der durch und durch konservative Rentner griff also notgedrungen auf die damals neueste Mode zurück. :D

Beim 323 musste ich irgendwie an den Herren zurückdenken. :)

 

Der Sunny wirkte, als ich mal reingeschaut habe, genau so wie du es beschreibst. Etwas enger und knarzig, aber ich kann mich diesem optisch durch und durch biederen Nichts einfach nicht entziehen. :(


21.02.2017 17:36    |    Goify

Den aktuellen Superb gibt es auch mit Heckscheibenwischer - sieht auch grausam aus, wäre aber echt praktisch, wenn ich den mitbestellt hätte.

 

Also was du so am Straßenrand findest, ist ja allerhand. Da wohne ich wohl in der falschen Gegend, denn hier gibt es nur ein paar Audi 80 B3 als Winterautos und ansonsten nur die normal typisch bis zu 15 Jahre alten Fahrzeuge.


21.02.2017 18:16    |    PIPD black

In den Gossen äh Gassen der Großstädte findet man sowas noch zu Hauf. Gerne auch entsiegelt, überwuchert, unter Laub, mit rosa Entsorgungshinweis auf der WSS.....:D


21.02.2017 21:47    |    Schlawiner98

Zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zur Blogempfehlung, scheinst ja allerhand richtig gemacht zu haben :D Das sieht man auch an diesem Artikel. Wahnsinn, was du da alles vor die Linse gekriegt hast :eek:


21.02.2017 23:34    |    VincentVEGA_

Na ja, lange Suchen nach seltenen Fahrzeugen (war immer ein Grund, bei gutem Wetter auf gut Glück den Audi zu nehmen) macht ja noch keine Empfehlung. :)

Ich habe einfach eingesehen, dass ich als Schrauber absolut untauglich bin und einfach ehrlicher(auch zu mir selbst) sein muss - davon hat der Blog sicherlich profitiert.

Ich habe durch meine Fehlgriffe in der Werkstatt immerhin viel gelernt und mache eben daraus etwas Theoretisches (Motorenreihe).

 

Ich bin schon damals, als die Bilder entstanden sind, viel unterwegs gewesen, wenn ich mal wo etwas gesehen habe, wieder hingefahren und manchmal war ein Auto wieder da (die Renaults) oder eben nicht. :)

Im Moment ist das durch den Termindruck schwer, aber habe noch viele unverbrauchte Bilder.

Ich freue mich sehr, dass ich mittlerweile einige Stammleser habe, die gerne meine Artikel lesen. :)


22.02.2017 11:08    |    MarioE200

Richtig, das habe ich ja völlig vergessen.

Herzlichen Glückwunsch zur Blogempfehlung.

Stammleser bei dir bin ich schon lange.

Freue mich auf weitere schöne Bilder bei deinen Straßenfunden.

 

Gruß

Mario


22.02.2017 17:29    |    Bongo73

Als weiteres Kuriosum fiele mir noch der alte Toyota Camry Kombi ein. ;) Der hatte hinten ZWEI Heckwischer (siehe Bild)! :D


Bild

22.02.2017 17:31    |    VincentVEGA_

Stimmt, habe mich früher immer gefragt, ob das original ist oder das Werk eines Symmetriepedanten. :D

Der ist auch sehr selten geworden, fast alle sind im Export gelandet.


22.02.2017 17:44    |    PIPD black

Warum hinten keine 2?

Gab ja auch Autos mit vorne 3:D


22.02.2017 21:00    |    Goify

Autos mit vorne drei Wischern? Ich kenne da nur Mercedes, wobei zwei an den Scheinwerfern waren und nur einer an der Scheibe.

BTW: Scheinwerferwischer sind voll porno und will ich noch nachrüsten.


23.02.2017 00:45    |    der_Derk

z.B. der Toyota FJ Cruiser hat drei Wischer vorne. Breites Auto, flache Scheibe ;).


23.02.2017 08:16    |    PIPD black

Ich hatte da eher an Oldtimer gedacht aber leider keine Bilder im Netz finden können.

Danke an der_Derk.:)


23.02.2017 09:07    |    pico24229

Ein paar interessante Fahrzeuge dabei! :)

Der Peugeot 406 gabs auch mit heckwischer und den Mitsubishi galant stufe


23.02.2017 18:10    |    British_Engineering

Hallo VincentVEGA, ich finde es klasse, dass du wieder einen Nissan 100NX ausgegraben hast. Ich sehe wirklich nie mehr ein Exemplar davon, aber kein Wunder, sie sind ja jetzt alle in deiner Region. Ja, ich finde den Wagen echt schnieke, auch wenn ich sonst wenig mit Nissan am Hut habe. Die Modelle in den 80ern und 90ern hatten schon Stil.

 

Sehr schön auch der Rekord E Caravan. Und als 2,0E ist es ja sogar ein früheres Modell der Baureihe E2. Lustig finde ich an diesem Rekord vor allem diesen Aufkleber "Ein Herz für Deutschland" an der Heckklappe. War das nicht mal irgendeine Aktion der Bild-Zeitung? Ich gehöre da eher nicht zur Leserschaft, meine aber, dass es so war.


23.02.2017 20:27    |    HerrLehmann

Zitat:

Für diesen Anblick muss man in der Regel nach Frankreich fahren, und nun tauchte 2015 mitten in Berlin dieser R11 auf.

... nee musste nicht. Nach Mallorca fliegen reicht.:cool:

War in der letzten Woche dort für eine Woche Urlaub.

Da sieht man neben vielen R4!!! auch einige R11 in täglicher Benutzung.

Ansonsten gibt es im Urlaub im Süden immer interessante Wagen zu sehen...

Siehe Anhang das Seat Pendant zum Fiat 600.

 

PS: @ MarioE200 : Das Bild vom Nissan ist aus Loriots "Ödipussi" der Abspann. Geiler Film.:D


Bild

23.02.2017 22:25    |    Harhir

Wenn man mit den 70er und 80er Jahre Autos aufgewachsen ist sind die irgendwie nichts besonderes. Zumindest geht es mir so auch wenn man sie kaum noch sieht. Einen Renault, Opel Rekord E1 und einen Fiesta MK1 hatten wir selber in der Familie. Und Renault 11, Audi 80 B1 - B3, VW Polo MKII, Nissan Sunny, Mazda 323 .... im Bekanntenkreis. Aber bei der Menge an Streusalz, die damals noch auf die Strassen gehauen wurde wundert es, dass so einige noch so gut aussehen. Unsere waren nach 10 Jahren doch gut am rosten und sind heute mit Sicherheit nicht mehr am Leben...

Aber in den Gefilden des Mittelmeers hatten die diese Probleme nie. Genauso in meiner neuen Heimat. Hier gibt es keinen Winter, kein Salz und selbst 30-40 Jahre alte Autos haben keinen Rost.


24.02.2017 18:21    |    Elch-O-Matic

Stufenheck und trotzdem mit Heckwischer: willkommen beim Nissan Sunny

https://upload.wikimedia.org/.../Nissan_Sunny_rear_20071002.jpg

Noch so ein Anwärter auf den Preis "Design-Apokalypse"...


24.02.2017 20:37    |    Schlawiner98

Ist doch keine Stufe ;)


24.02.2017 22:07    |    Goify

Mal ohne Kommentar: http://www.motor-talk.de/.../dscn5058-i205111526.html


25.02.2017 09:32    |    MarioE200

@HerrLehmann

Ein Mitsubishi Montero in lang. Der hieß nur in spanisch sprechenden Ländern so.

Denn Pajero bedeutet da

Pajero:):D


27.02.2017 10:46    |    Voelker_1999

Der Mitsubishi 3000 GT ist unbestreitbar ein technologisches Meisterstück (musste man auch sein, um gegen Skyline und Supra zu bestehen), und sieht im Original auch zumindest in meinen Augen sehr schön aus. Aber was Dodge da mit dem Heck gemacht hat... das geht einfach GAR NICHT! Punkt.

 

Trotzdem Danke für die schönen Bilder ;) Ich muss mir echt mal angewöhnen, auch die Autos zu knipsen über die ich so stolpere, obwohl das bei weitem nicht so viele und seltene sind wie Du so findest. Darum: Herzlichen Glückwunsch zur Blogempfehlung und gerne weiter so! :)


27.02.2017 11:08    |    VincentVEGA_

Danke für deinen Kommentar!

 

Nun, ich muss gestehen, ich finde den Stealth deutlich schöner als den 3000GT, besonders am Heck. Aber die Geschmäcker sind ja verschieden. :)


27.02.2017 13:37    |    AustriaMI

bei der Nissan Primera Limo (Baureihe P11) gab es auch einen Heckwischer


04.03.2017 23:26    |    raumschiffer

Tja,

zufällig bin ich hier mit viel Vergnügen gelandet.

 

Bin mir aber nicht so schlüssig was hier das Thema ist.

 

Die Japanesen, Kombis, Heckwischer oder tolle alte Straßenaugenschmause?

Also mit Kombis bin ich schnell warm geworden. Mein 2. Wagen war ein 12m 1500 Kombi. Klasse Teil, da konnte ich komplett `ne Liege reinschieben, Heckwischer hatte der aber noch nicht (Leider kein Foto). Mit Frontantrieb war das auch ein Vorreiter und die 50 PS reichten damals. Lenkradschaltung fand ich auch recht praktisch weil der Fußraum frei war. In Intervallen folgten immer wieder Kombis (oder Tapos).

Nationalitäten waren primär deutsch, aber Franzosen und Italiener waren stehts dabei. Zum ersten Japaner kam ich erst mit meiner lieben Frau. Nach einem knacken Corsa (der rote war es leider nicht - war wie neu, hatte 34000 km gelaufen und sollte vor 3 Jahre 2.500 Euro kosten), weichen 205 Green u. 309 (auch fein) wollte sie wieder etwas Festes. Das war und ist dann der Mazda MX-4 mit Heckwischer und für den Winter ein Mazda 626 GV mit Heckwischer(siehe Foto!).

 

Inzwischen habe ich auch einen schönen Fundfundus bei dem befindet sich z. B. ein 205 Multi (würde ich gern haben). Auch ein N600 ohne Heckwischer, aber was haltet Ihr von dem Mazda XR-7 mit Heckwischer oder den Nissan NX 100 mit Heckwischer? Es gibt auch einen schönen Sunny SLX Coupe mit Heckwischer. Was haltet Ihr vom Nissan Mikra Topik, klar mit HeWi?

 

Liebe Gemeinde,

ich mach erst mal Pause damit Ihr das verdauen könnt.

Vielleicht gibts auch `ne Resonaz was Ihr gern sehen oder wissen würdet.

Aus aus meinen Erfahrungsschatz kann ich ein paar Anekdoten liefern. Müßte nur wissen was, bzw. über welche Fahrzeuge.

So long bleibt brav und macht nichts kaputt. Der Appetitmacher(?) Raumschiffer Wolfgang



05.03.2017 14:57    |    ToledoDriver82

Dein GV? schaut ja noch gut aus....pflege ihn gut ;)


05.03.2017 14:58    |    FranzR

@der_Derk Ja, so ungefähr war das damals :)

 

Zitat------

Überraschung 4: An der erste Kreuzung angebremst und direkt drüber hinaus gerollt. Rechts 'ran, Blick unter die Haube: Das Ding hat keinen Bremskraftverstärker.

Zitat Ende-----

 

Nicht immer sind bei abgefuckten Autos die Mängel im System begründet. Das Pedal ist bei so konstruierten Gefährten schon etwas selbstbewußter zu treten, was aber jeder kann. Es gab auch einen VW-Bus ohne BKV und kaum einer hats bemerkt. Die Einfache Technik muß halt trotzdem in Ordnung sein. Die Werkstattschleuder war evtl. etwas verkommen. Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe, sagt man ;)


22.03.2017 11:27    |    Trackback

Kommentiert auf: DeepBlueGalants Blog:

 

Exotisches aus dem Reich der aufgehenden Sonne IV

 

[...] Für Alto und Sunny hab ich ja auch noch was, interessant, wie wir oft dieselben Modelle erwischen.

 

Der rundgelutschte [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Straßenfunde #6: Ungewollt japanischer Fokus"