• Online: 3.234

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

veni vidi vega

Mit einem Fiesta fing alles an, seitdem habe ich alle möglichen Autos sämtlicher Typen hier behandelt.

01.12.2015 19:55    |    VincentVEGA_    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: Der Audi

Ja, der alte Blechmichel lebt noch - und findet noch immer Gefallen daran, mir das Leben schwer zu machen.

 

Da ich ja nun im Sommer und Herbst nicht fahren konnte und verletzungsbedingt noch länger beim Audi brauchte, da der höhere Bedienkräfte hat, habe ich den Wagen einer Familie gegeben, die kein Geld für ein Auto hatte, es durch die ländliche Wohnlage aber dringend brauchte (Ärzte, Einkaufen, etc). Dort lief er für ca. 40 Kilometer in der Woche, also wirklich eher im langsamen Schonbetrieb.

Bis ich einen Anruf bekam: "Das Auto bringen wir dir vorbei, es ist am Ende." Ich holte den Wagen lieber trotz Schmerzen selbst ab (ich möchte es nicht verantworden, wenn etwas passiert wäre) und noch auf der Fahrt in die Werkstatt stand das linke Vorderrad in Flammen! Mit einem Feuerlöscher bewehrt konnte ich jedoch Schäden sofort effektiv verhindern. Ursache war das Radlager - alle vier waren indes defekt, die Räder konnte man wie Wackelpudding bewegen. Hätte ich mal auf die ekelhaften Quietschgeräusche von vorne links á la sich paarende Meerschweinchen geachtet, die geschwindigkeitsabhängig immer lauter wurden. Vorne waren die Radnaben ebenfalls defekt, die mussten neu. Hinten schwammen die Trommeln in Bremsflüssigkeit, der Bremszylinder war kaputt.

Die Vorderreifen waren natürlich beide erneuert worden, da ja auch der Linke nach dem Feuer definitiv keinen Meter mehr benutzbar war.

Ach ja, die Räder: Einzelne Radschrauben waren gerissen. Vorne Links hätt ichs nach der Hitze ja noch kapiert, aber so? Argh.

Beinah beiläufig konnte ich das drehzahlabhängige Jaulgeräusch eliminieren, der Zahnriemen war nicht ganz korrekt eingestellt. Er war jedoch noch i.O. und musste nicht ersetzt werden.

 

Von vorne. aufbereitetVon vorne. aufbereitet

Die Wasserpumpe (mal wieder eine bestellt) passte abermals nicht, bis mein findiger Mitschauber in meiner Abwesenheit das Teil so zurecht gefeilt hat, dass es passte. Ich selbst hätte ihn erwürgt, wenn ich dabei gewesen wäre. :D Ich vermute, da stimmt was mit dem Stirnrad nicht. Nun funktioniert aber alles tadellos, bis die schon lange summende Lichtmaschine ihren Geist aufgab - die Batterie wurde nicht mehr geladen. Es ist nun eine Nagelneue drin, das Thermostat wurde mit der Wapu mit getauscht.

 

Als wäre das noch nicht genug gewesen, lief der Motor immernoch schlecht. Falschluft konnte ich mit der Nebelmaschine in einer engen Garage ausfindig machen, und zwar an der Stellschraube der KE. Die wurde ersetzt, besser wurde es. Doch noch immer nicht so, wie es sein soll. Als ich frustriert über dem laufenden Motor eine Beruhigungszigarette rauchte und diese achtlos richtung Krümmer hielt, zog er den Rauch zwischen Krümmer und Drosselklappe rein! Hurra, gefunden und mit Hylomar abgedichtet, nun läuft er annähernd perfekt.

 

Nachdem auch dies erledigt war, wurde das Fahrzeug von Profis aufbereitet. Zwar nicht so, wie es MonaLisa_22 mit dem Nachkommen unglaublich gut schaffte, aber durchaus gut. Man erkennt den ehemaligen Schrotthaufen kaum wieder.

Leider ist noch am selben Tag die Feder hinten links gebrochen und das Auto hing fortan. Wird diese Woche noch gemacht...

 

von hinten, aufbereitetvon hinten, aufbereitet

Für die Optik wurde der originale Frontspoiler, den Volker mir schenkte, noch in Wagenfarbe lackiert und angebracht. Sieht doch gleich ganz anders aus. Weit kam ich leider nicht, danach gingen die Hitzeprobleme los.

 

Der Motor zeigt bereits nach 5-10 Minuten Fahrt 110 Grad an, die Heiß-Warnlampe blinkt jedoch nicht. Ein Einschalten der Heizung bringt wenig. Die Heißlampe bimmelt erst, wenn das Auto dann steht und der Fahrtwind wegfällt.

Problem: Anzeige und Lampe sind getrennt gesteuert: Sind sich beide nach zähen Verhandlungen einig, dass der Motor heiß ist, dann ist er das auch...

 

Alle Schläuche sind jedoch warm, das Thermostat öffnete also. Ebenso habe ich den Deckel direkt nach einigen Fahrten leicht geöffnet und "zischen" lassen, d.h. es sollte korrekt entlüftet sein, da mittlerweile nichts mehr hörbar entweicht. Kühlmittel verbraucht er zumindest nicht in dem Maße, dass es mir auffiel. Der Lüfter ging ebenfalls NICHT an obwohl der Thermoschalter gewechselt wurde, zusammen mit dem berühmten G62... - als wir den Lüfter direkt an eine Quelle schlossen, lief er.

 

mit Spoilermit Spoiler

 

 

Nachdem ich dieses Jahr 5 Mal das Wasser gewechselt und auch durchgespült hatte, bin ich nun direkt ins Detail gegangen. Mir fiel nämlich schon länger auf, dass die sonst zum Braten geeignete Heizleistung nachgelassen hat. Also doch das neue Thermostat im Eimer. Nun aber ging die Heizung wieder ein wenig und bis zum Heißwerden brauchte der Motor etwas länger. Es hängt also, arbeitet wenn es Lust hat. Bei der Inspektion des Kreislaufes zeigte sich, dass alles verkalkt ist. Da hat wohl jemand mal statt destilliertem Leitungswasser eingefüllt!

Also wurde alles mit dünner Zitronensäure durchgespült, nun blinkt die Heißlampe nicht mehr und die Temperatur pegelt sich bei 105 Grad ein, wird nur auf der Autobahn gemütlich im E-Gang sichtbar weniger. Na ja, solange die Heiß-Lampe nicht blinkt würde ich da nichts weiter machen, da auch die Heizleistung wieder besser wird.

Ist aber noch lange nicht von der Agenda das Thema..

Lieber habe ich dann einfache Dinge in Angriff genommen, beispielsweise die Isolierbuchsen gewechselt. Das sind die Dinger, die das Mittel-bzw Hupteil in Position halten. Steht eine der vier Seiten ab, sind die Buchsen hin. In meinem Fall war unten links gar nicht erst eine drin... lustigerweise da, wo die Feder kurz davor nachgab.. und andere Kleinigkeiten wie den abgefallenen Auspuff mitten im Schneeregen wieder befestigt..oder, oder, oder.

 

Kleinfummelei am LenkradKleinfummelei am Lenkrad

 

Was soll ich noch sagen? Kauft euch bloß nicht so ein Auto! :D

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 11 fanden den Artikel lesenswert.

01.12.2015 20:23    |    Dortmunder 65

Auf halber Strecke hätte ich den großen Hammer genommen.:D:D:D


01.12.2015 20:38    |    VincentVEGA_

Hab ich auch. Um die Beule aus der Hintertür zu drücken. :D


01.12.2015 21:00    |    Dynamix

Ich hätte den wohl weiter brennen lassen, einfach aus Prinzip :D


01.12.2015 22:07    |    Fensterheber169

Ich hätte allein bei den Dingen aus diesem Artikel brandveschleuniger nachgekippt. Das Auto ist ja eine Katastrophe. Da geht ja alles kaputt was überhaupt kaputt gehen kann.


01.12.2015 22:10    |    Dynamix

Soviel wie da schon hin war dürfte die Kiste schon 5 mal durchrepariert sein ;)


01.12.2015 23:40    |    legooldie

Moin Vince!

Für das nächste Autoprojekt rate ich dir zu dem hier.

Da tendieren die Kosten gegen 0,nur für etweige Kollateralschäden kann man nicht garantieren.



02.12.2015 10:17    |    pico24229

Zitat:

"Ja, er lebt noch!"

Leider ! :D

 

Also ich neige schon dazu zum "behalten" zu raten, aber in dem fall? -Und du gönnst dem Wagen erstmal ne Aufbereitung.. :D:D Masochist? :D


02.12.2015 10:22    |    Drehschappeduckel

Und ich dachte, mit den 2000€ Verlust auf 400km bei meinem S124 hätte ich ins Klo gegriffen....:D


02.12.2015 11:13    |    niclas1234

Aha. Das Radlager soll also so heiß geworden sein, dass die Hitze sich über Achsschenkel, Radnabe, Bremse und Felge so stark ausgedehnt hat, dass der Reifen angefangen hat zu brennen? Mag ich nicht ganz glauben. Vorallem nicht wenn ich an den Flammpunkt von einem Reifen denke. Aber belehrt mich gerne eines besseren ich bin halt auch nur im zweiten Semester ;)


02.12.2015 11:35    |    Turboschlumpf6

Hast Du noch nie vom berühmten Radlager-Transferbrand gehört? ;)


02.12.2015 11:40    |    VincentVEGA_

Zitat:

Ich hätte den wohl weiter brennen lassen, einfach aus Prinzip

mmd :D

 

Niclas, natürlich war es nicht gerade ein Inferno, der Reifen war nicht am Brennen, aber würdest du dann damit noch weiter fahren? Mir war das zu unsicher. Ich würde es eher als einen Schwelbrand bezeichnen. Bevor der überhaupt brennt, platzt der ja eh..

 

5 Mal durchrepariert? Noch nicht. Aber klar, ein paar Dinger waren mehrfach fällig. So haben wir im März die Bremse hinten neu gemacht, aber den Bremszylinder vergessen. Und siehe da, der gibt den Geist auf und wir durften die Beläge wegschmeißen und wieder neu machen...

Das neue Thermostat hat sich mit dem Kalk sehr schnell zugesetzt, konnte ich auch wegschmeißen..


02.12.2015 11:41    |    Dynamix

Lacht nicht, dass ist bestimmt alles passiert :D Der Motor hat dazu mächtig Power wenn er in seiner Gier nach Luft sogar Zigarettenqualm inhaliert :D


02.12.2015 11:45    |    VincentVEGA_

Ich habe das bemerkt, weil er plötzlich wieder im Leerlauf absackte. Die Rauchschwaden zogen in den rot umkreisten Spalt.

Aber da du mich eh für den Pinnocio von MT hältst, ist das wohl vergebliche Mühe, das weiter auszuführen.


Bild

02.12.2015 12:03    |    Dynamix

Ja sorry, aber die ganzen Geschichte mit der Kiste sind doch schon nicht mehr normal. Ein Auto vom Schrottplatz würde weniger "Liebe" benötigen als dein Audi.


02.12.2015 12:11    |    VincentVEGA_

Na ja, das dürfte das Problem sein: Er ist quasi ein Auto vom Schrottplatz, weil in den ganzen 30 Jahren - etwas übertrieben dargestellt - nie etwas daran gemacht wurde, außer hier und dort mal etwas Rostumwandler draufzukleistern. Dämpfer, Lichtmaschine, Federn, Auspuffgummis, Sensoren, ... alles noch die Werksausrüstung.

 

Ich muss auch sagen, dass ich vor einem Jahr noch ein Idiot in Sachen Autos war. Ich kannte zwar fast alle Modelle mit Vorteilen und Nachteilen, aber war zu blöd, eine Ratsche zu benutzen. Dank dem Audi konnte ich mich was das Reparieren und Verstehen von Technik angeht um 1000 % bessern. Was nicht heißt, dass ich jetzt ein guter Mechaniker bin, im Gegenteil. Ich maße mir lieber nicht an, jetzt "was zu können".

Will aber heißen: Hätte ich damals das heutige Wissen gehabt, hätte ich sofort erkannt, was mit der Dose alles los ist und an Folgen noch kommen kann und hätte die nach der ersten großen Sichtung auf der Bühne wieder abgestoßen.


02.12.2015 12:20    |    ToledoDriver82

Da hast du sowas von recht Dynamix :D mein Astra ist vom Schrott und läuft sehr gut


02.12.2015 12:22    |    VincentVEGA_

Zitat:

mein Astra ist vom Schrott und läuft sehr gut

Na dann hast du Glück gehabt. :D

Vielleicht hätte ich mir auch einen 80er vom Schrottplatz holen sollen. ;)

 

Immerhin, als unfreiwilliges Lernobjekt hat der Audi erstklassige Dienste geleistet...


02.12.2015 12:23    |    Turboschlumpf6

Das mit der Bremse und dem Radlager ist schon schlüssig. Wenn ein Radlager richtig hin ist, steht die Bremsscheibe schief und schleift beim Fahren ständig an den Bremsklötzen. Dann ist nämlich nix mehr parallel :). Dadurch entsteht Hitze - und das nicht zu knapp! Bääm, dann haben wir burning tires, im schlimmsten Fall!


02.12.2015 12:24    |    PIPD black

....und als Geldgrab wird er es auch weiterhin tun.


02.12.2015 12:31    |    Turboschlumpf6

Das ist ein Lernprojekt und kein Auto. :)


02.12.2015 13:00    |    pico24229

Ruf einen kärtchenhändler an und kauf dir einen anderen für 300€ die Wahrscheinlichkeit liegt bei jedem anderen wohl locker bei 99,5% dass der weniger Probleme macht :D


02.12.2015 13:24    |    Dynamix

Ich hätte Ihm meinen Alero abtreten sollen, der wäre vermutlich heute in Neuzustand :cool:


02.12.2015 14:24    |    bronx.1965

Zitat:

(...)Ich holte den Wagen lieber trotz Schmerzen selbst ab (ich möchte es nicht verantworden, wenn etwas passiert wäre) und noch auf der Fahrt in die Werkstatt stand das linke Vorderrad in Flammen! Mit einem Feuerlöscher bewehrt konnte ich jedoch Schäden sofort effektiv verhindern. Ursache war das Radlager - alle vier waren indes defekt, die Räder konnte man wie Wackelpudding bewegen.(...)

Nicht dein Ernst, oder? :D:p

 

Zitat:

Hätte ich mal auf die ekelhaften Quietschgeräusche von vorne links á la sich paarende Meerschweinchen geachtet, die geschwindigkeitsabhängig immer lauter wurden.

Effektiv wäre gewesen, auf "die sich paarenden Meerschweinchen" zu achten, da solche Geräusche für gewöhnlich ja nicht einem Auto zuzuordnen sind. Will sagen, das bekäme sogar ein VVI hin! :rolleyes: Aber wenn schon das Vorderrad 'in Flammen steht' . . .

Dein etwas "blumiger" Schreibstil (ich vermeide bewusst eine andere Formulierung) überrascht mich hingegen seit der "G'schicht" mit dem Anzünder nicht mehr. Sry, aber das ist einfach nur . . . noch :p

 

Es heisst übrigens Pinocchio

 

Sincerely :D


02.12.2015 16:06    |    Kai R.

kauf das nächste Billigauto und die Sache geht von vorne los. Jetzt ist er so weit gekommen mit dem Audi, jetzt darf er bleiben, schon aus Frackigkeit.


02.12.2015 17:25    |    MarioE200

Hallo Vince,

ich hatte dir ja schon mal geschrieben, dass ich da schon läääängst einen Schlußstrich gezogen hätte.

Meinen Respekt, dass du das noch nicht getan hast. Zumindest hat es der Audi immer wieder "aus eigener Kraft" zu einer Werkstatt geschafft. Wenn ich an die Zeiten unseres Scenic RX4 zurückdenke :rolleyes: , grrrr:mad: hätte ich mir deinen "brennenden" Audi gewünscht. :D

PS. die Farbe gefällt mir!

Hat was von LKW-Chassisfarbe "Ochenblutrot" und Mercedes "barolorot"

 

Gruß

Mario


02.12.2015 17:52    |    Dynamix

Das sah früher mal eher wie......ehmmmmmmm.......jaaaaaaaa. Wie soll ichs beschreiben?! Wie eine braune Masse in der man mit einem unzuverlässigen Auto des öfteren steckt ;)


02.12.2015 18:03    |    max.tom

Vinc ,...ich fibpnde des super das du an dem Audi sehr viel zuwendungen gibst und immer so weitermachen :)


15.12.2015 18:05    |    Trackback

Kommentiert auf: mcclaine911:

 

Kein A8 , aber den fahre ich auch sehr gern :-)

 

[...] Noch son Fass ohne Boden?

http://www.motor-talk.de/.../ja-er-lebt-noch-t5515085.html

 

 

 

Wäre toll, wenn man noch ein wenig mehr erfahren könnte.

Zustand

Ausstattung

diverses

Arbeitsausführung [...]

 

Artikel lesen ...


17.12.2015 20:47    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Caddy:

 

Weiß jemand was bei der Maßnahme 23Q2 gemacht wird ? EA189 Problematik

 

[...] Link von @Eastpak1984 nicht gelesen?

http://www.motor-talk.de/.../ja-er-lebt-noch-t5515085.html

[...]

 

Artikel lesen ...


02.05.2016 10:19    |    Trackback

Kommentiert auf: max.tom:

 

Toms Diskusions - Ecke

 

[...] hast wie du sagst.

 

Alles nachzulesen:

 

http://www.motor-talk.de/blogs/veni-vidi-vega/vitamin-b2-t5624102.html

 

Und die Nummer hier war auch sehr abenteuerlich:

 

http://www.motor-talk.de/.../ja-er-lebt-noch-t5515085.html

 

Und wie Hacki schon sagte:

 

Du tauschst [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Ja, er lebt noch!"