• Online: 3.164

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

veni vidi vega

Mit einem Fiesta fing alles an, seitdem habe ich alle möglichen Autos sämtlicher Typen hier behandelt.

10.10.2014 13:18    |    VincentVEGA_    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Der Fiesta, Fiesta, Ford, Mk7 (JA8)

20140926-091333
20140926 091333

Ich bin ende September aus beruflichen Gründen von Berlin nach Köln umgezogen - für den Fiesta war's kein Problem und allzu zerknittert bin ich auch nicht angekommen.

Für den Fiesta heißt das jetzt jedoch, dass er täglich als Pendlerfahrzeug ran muss. Hatte ich vorher in der Innenstadt auf Bus und Bahn gesetzt, um mir und dem Auto Stau und Parkplatzpoker zu ersparen, ist er jetzt das einzige Fortbewegungsmittel.

Im Berufsverkehr fing dann auf einmal das Ausrücklager an zu quietschen, wie eine alte Tür. Nun ja, das Problem kennen viele Fiestafahrer. Nervtötend, aber alles funktioniert noch.

 

Zuerst habe ich einen Außentemperatursensor einbauen lassen . Nun leuchtet auch keine Schneeflocke mehr. Im Winter macht das schon Sinn, um zu wissen, wann das Wasser gefriert. Die letzte Blitzeisüberaschung (mit anderem Wagen) endete fast im Abflug.

 

Dann habe ich mich von Profi2010 inspiriren lassen, und die Plastikteile der Lüftung silber lackiert, um die Faceliftoptik zu haben. War in 10 Minuten erledigt und kostete praktisch nix.

Er führt auch einen Fiestablog, Reinschauen lohnt sich.

 

Beim Ebay-Suchten denke ich natürlich auch immer ans Auto, und da sehe ich doch glatt die Einstiegsleisten bei Dürkop für 60 Euro inklusive Versand. Kein Schnäppchen, aber fair gepreist.

War auch superschnell geliefert und schnell montiert, wird ja auch nur geklebt.

Die beleuchteten wollte ich nicht, da sich da in der Schwellerregion gerne mal Wasser seinen Weg bahnt und ein Defektrisiko recht groß ist. Für die Hälfte hätte ich "freies" Zubehör haben können, aber die finde ich optisch alle nicht wirklich ansprechend.

Also doch die originale mit Fiesta-Schriftzug.

 

Und siehe da: Das Quietschen ist weg! Als ob der Fiesta damit wieder etwas Zuwendung von mir gefordert hat und sich nun dafür bedankt..

 

Also heißt das - dranbleiben, denn weitere Teile sind schon bestellt.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

10.10.2014 15:56    |    golffreiburg

Also das Silber gefällt mir nicht. Ich wäre für Hochglanz Schwarz, und die Silberne Mittelkonsole sowie die Blende für das Radio gleich mit. Bzw. hätten Sie einen 2K Lack nehmen können und die Dinger in Original Wagenfarbe Lackiert. So sieht es mMn. noch "billiger" aus als das Original Matt Schwarz. Da mir nun zu viele unterschiedliche Silbertöne im Spiel wären.


10.10.2014 16:00    |    VincentVEGA_

Das mit dem "Hochglanz Schwarz" ist eine wirklich gute Idee - ich habe nur den Aufwand gescheut.

In einem Fiesta Titanium hätte es so wie ich es gemacht habe besser ausgesehen, denn der hat silberne statt graue Verkleidungen - das fällt dann nicht so auf.


10.10.2014 16:06    |    golffreiburg

Wesentlich größer ist der Aufwand nicht. Habe erst heute alle Silbernen Dekor-Leisten inkl. Mittelkonsole eines Toyota Auris in Hochglanz Schwarz gespritzt.

 

Insgesamt zwei Dosen. Einmal eine Dose Schwarz (glanz) für die Farbe und Klarlack aus der Dose für den Hochglanz - Thema Erlegigt :) Zumal auch so Kratzresistenter.

 

Aber wie gesagt, das ist mein persönliches Empfinden.


10.10.2014 16:32    |    Datzikombi

Ich finde das Silber sieht super aus, etwas Kontrast muss schon sein.

 

Und die Einsteigsleisten machen auch was her!


Deine Antwort auf "Eine kleine Belohnung für den Fiesta"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 14.02.2017 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Der Übeltäter

VincentVEGA_ VincentVEGA_

Mercedes

 

Wer sich hierher verirrt hat

  • anonym
  • fritz1353
  • C-Max-1988
  • RicoG1604
  • sushis
  • der_Derk

Blog Ticker

Banner Widget