• Online: 2.290

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

veni vidi vega

Mit einem Fiesta fing alles an, seitdem habe ich alle möglichen Autos sämtlicher Typen hier behandelt.

11.08.2018 22:18    |    VincentVEGA_    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: Der Accord

accordaccord

Ja, nun komme ich nach langer Pause mal wieder dazu, etwas aus dem eigenen Fuhrpark zu berichten.

 

Der Audi hat mich verlassen, der Renault ebenfalls, und auch der Fiesta wird wohl in Kürze gehen müssen.

Kurzum: Ich brauchte ein Auto. Da ich zur Zeit relativ viel im Alltag fahre, aber dank Audi-Entzug auf ein teures Hobbyauto schiele und daher nicht viel Geld ausgeben will, sollte es ein eher altes Auto mit relativ wenig Kilometern werden - kein Diesel, wegen der Umweltzonen. Mehr als 2.000 Euro wollte ich auf keinen Fall ausgeben.

 

Trotzdem hatte ich ambitionierte Anforderungen. Die waren:

 

- mindestens 110 PS

- kein Silber, Schwarz, Grau oder weiß

- Schiebedach

- Klimaanlage

- Schaltgetriebe (bin überzeugter Automatikhasser)

- Velourspolster (ja, das Plüschzeug habe ich lieb gewonnen)

- vier Türen, viel Platz

- gültiger TÜV, die nächste HU sollte auch ohne großen Aufand bestanden werden

- maximal 150 TKM auf dem Tacho.

 

Alles auf einmal musste nicht zwingend erfüllt sein, aber schön wäre es ja.

 

Die Mainstream-Lösung wäre ein Golf IV Comfortline. Der hat Velourssitze, fast immer vier Türen, Klimaanlage, und es gibt genug davon dass auch einer mit Schiebedach in "bunter" Farbe auftaucht. Zur Not wäre auch der 1.6 mit 100 PS gegangen, der frostet nicht fest und hat mit der kompakten Karosserie keine allzugroße Mühe.

 

Und siehe da: Ein solcher 1.6 tauchte auf, als sogar als "voller" Highline in zeitgeistigem Gelb (inzwischen sind's Youngtimer, und da nehme ich Fehlfarben besonders gerne!).

 

Auch W210 gab es genügend, doch waren sie alle schon (zu) knusprig oder aufgrund des niedrigen Zeitwerts sehr schlampig zurechtgemacht (sichtbare Schweißnähte, mit der Rolle übergepinselt). Lediglich ein sehr gepflegter E240 war karosserietechnisch akzeptabel, doch für meine vielen Kilometer ist der Reihensechser einfach zu versoffen. Der 240er ist mit Ausnahme seiner Laufruhe keine Empfehlung, auch wenn er hohe Laufleistungen abkann und zumeist aus Rentnerhand stammt.

 

Ein Opel Omega der letzten Jahre ist nicht übel, weit zuverlässiger als die frühen Baujahre. Ein Ersthand-Vierzylinder mit absoluter Basisausstattung war eine Option, jedoch war er silber und am oberen Ende des Preisrahmens.

 

Fast hätte ich angerufen, wäre da nicht ein ganz besonderes Exemplar auf den Schirm gekommen. Ein Lancia Kappa, außen Champagner, innen blaues Velours. So ein klassisch designtes Fahrzeug in einer Farbkombination, wie sie nur Italiener können. Tutto bene! Doch leider war der TÜV schon etwas abgelaufen, und auch hier 2.000 ohne Verhandlungsbereitschaft. Ciao!

 

In das Raster fielen auch einige Mondeo MK1 Ghia. Bekanntermaßen ein Auto, dass viel fürs Geld bietet und bei pflegendem Vorbesitz auch alt wird. Wäre ja eine Überlegung wert...

 

Doch dann drängt die Zeit ein wenig, und ich fand ein Auto, dass alle (!) Kriterien erfüllte und für 1.500 Euro inseriert war und TÜV bis Dezember hatte. Er war nicht direkt mein Favorit, aber er stand quasi um die Ecke - ein nicht zu unterschätzender Vorteil beim Gebrauchtwagenkauf.

Da eine kurzfristige Probefahrt möglich war, habe ich die Gelegenheit genutzt. Der Wagen fuhr gut geradeaus, rappelte nicht, die optischen Macken waren dem Alter entsprechend und die nächste HU muss er nicht fürchten - fährt, lenkt und bremst, für ein 20 Jahre altes Auto sogar recht gut. Öl sieht gut aus, obwohl es nicht neu war, alles trocken, nur eine Roststelle, die auch bei starkem Drücken nicht nachgab. Die elektrischen Spielereien funktionieren allesamt, die TÜV-relevante ABS und und Airbaglampe erlöschen nach dem Start wie sie sollen.

 

Ich ging dann in mich, und entschied mich aus Bequemlichkeit dann für genau dieses Auto. Ausschlaggebend war auch der gute Vorbesitz, es wurde auf Schwachstellen hingewiesen, Fragen wurden geduldig beantwortet, ich durfte mir in Ruhe alles ansehen und ich habe den Wagen sogar angemeldet bekommen.

 

Es handelt sich um einen Honda Accord 1.8 LS, EZ 18.12.1997. Er hat optische Macken, er ist alt, er ist weder schnell noch schön. Aber es ist ein verlässliches, bequemes Auto, dass jeden Punkt auf meiner Wunschliste erfüllt. Für den Preis sicherlich keine schlechte Wahl. Ich werde den Wagen demnächst ausführlich vorstellen.

Hat Dir der Artikel gefallen? 9 von 10 fanden den Artikel lesenswert.

11.08.2018 22:31    |    Trackback

Kommentiert auf: max.tom:

 

Toms Diskusions - Ecke

 

[...] https://www.motor-talk.de/.../...n-geplanter-spontankauf-t6416754.html

 

Jetzt komme ich endlich mal dazu, den Neuzugang vorzustellen.

[...]

 

Artikel lesen ...


11.08.2018 22:33    |    Trackback

Kommentiert auf: Andi2011's Feel The Difference Blog:

 

Reality Check Club - Die Off Topic Tropic Bar

 

[...] geschafft, den Wagen vorzustellen.. ist für dich als Ex-Accordfahrer ja vielleicht ganz interessant.

 

https://www.motor-talk.de/.../...n-geplanter-spontankauf-t6416754.html

[...]

 

Artikel lesen ...


11.08.2018 22:52    |    PIPD black

Dann mal allzeit gute Fahrt.:)

 

Aber wieso hat er bei „um die Ecke“ ein Kennzeichen mit RO? Kamst du nicht aus der Bärliner Ecke?


11.08.2018 22:53    |    Trottel2011

Ah, der Rover 600 Zwilling :D


11.08.2018 22:55    |    VincentVEGA_

Ich wohne seit 2016 in Nürnberg.

 

@Trottel2011: Der Rover ist eher der Honda-Zwilling. Das macht den Rover zum Geheimtipp, da in bessern 600ern das Interieur nach Art des Hauses deutlich aufgewertet wurde. Bietet also klassischen Gentleman-Stil mit japanischer Zuverlässigkeit.


11.08.2018 22:59    |    max.tom

Ja des mit dem Kennzeichen issnecht verwirrend vinc ,des haste glaub mal erklärt glaube ich aber wieder vergessen ;)

 

Ansonsten ein guter Kauf mein Glückwunsch vinc :)


11.08.2018 23:37    |    Trottel2011

Naja, sind beide von der Karosserie her gleich. Ist wie einst der Rover 800 mit dem Honda Legend. Optik anders aber unterm Blech gleich... Nur ist hier, wie beim Honda Concerto und Civic Stufe, ein minimales Faceliftchen erfolgt und man verbaute einfach Rover Grill, Scheinwerfer und Schriftzüge um es "salopp" zu sagen...

 

Aber sonst ist der 600 ein Geheimtipp. Auch heute noch sehr gefragt...


12.08.2018 07:19    |    Goify

Glückwunsch zum Neuzugang und immer gute Fahrt mit dem mittlerweile sehr seltenen Fahrzeug.

 

Aber es bleibt verwirrend, wieso kauft ein Franke ein Autos aus Oberbayern? Da liegen doch mind. 200 km dazwischen. Oder ist das bei dir noch „um die Ecke“?


12.08.2018 07:25    |    Christian8P

Zitat:

Nur ist hier, wie beim Honda Concerto und Civic Stufe, ein minimales Faceliftchen erfolgt und man verbaute einfach Rover Grill, Scheinwerfer und Schriftzüge um es "salopp" zu sagen...

Naja, etwas mehr ist es schon.;)

KLICK


12.08.2018 07:42    |    notting

Ganz oben steht

Zitat:

veni vidi vega

Hauptthema ist mein Alltagswagen, ein Ford Fiesta MK7 (2009), aber auch mein Hobbyauto Audi 80 B2 (1984) und diverse andere Themen kommen nicht zu kurz.

Da ist wohl ein Update fällig? ;-)

 

notting


12.08.2018 09:18    |    BravoI

1 500€ ist keine Geld, 1 Jahr durchhalten und kann weg schmeisen. Heute viel Autos verschlucken mehr Geld in 1 Jahr.

Mich wundert immer wieder - je älter Auto ist - je weniger km auf dem Tacho??? Ich sage immer - jede nächste Besitzer - Tacho zurück gedreht.

Warum Reifen kann nicht länger als 7 Jahren lang fahren? - weil nach 7 Jahren alle Gummi nicht trocken und sprode werden.

Jede Winter fahren unseren Autos über gesalzene Strassen, was lasst schnell alle Gewinde verrosten und dann, bei 20 Jahren alte Auto, wenn man möchte kleine und billige teil unten tauschen, meistenst ohne Fleks und Brenner geht nicht und muss man große Summen inwenstieren.

Und wenn es dazu kommt dann für suche die richtige Ersatz Teile man braucht Zeit, weil die Teile gibst nicht immer, oder nicht mehr.

Viel Spass!

 

Gruß. Igor.


12.08.2018 13:07    |    HeinzHeM

Ich habe zwar nicht nach einem Dauertest gesucht, habe ihn aber gefunden ;):)

 

Hast dem zu Folge ein extrem langweiliges Auto gekauft :D


12.08.2018 19:12    |    Schlawiner98

Ein alter Accord kann kein schlechter Kauf sein! Herzlichen Glückwunsch! Meiner hatte leider kein Schiebedach, ansonsten war er aber absolut Klasse und wird mir immer in positiver Erinnerung bleiben.


13.08.2018 14:02    |    pico24229

Finde ich schick den Honda. Kenne ich aus meinem alten PC-Spiel TOCA 2 :)

Poste doch nochmal ein paar Bilder


13.08.2018 17:41    |    Fordlover1975

Hatten meine Eltern, das Ding kam gar nicht aus dem Mus..........


13.08.2018 18:49    |    VincentVEGA_

Der Karren ist tatsächlich quälend lahm, bis er dann irgendwann mal im Lauf ist. Auf der Autobahn helfen ihm dann kurze Übersetzung und Aerodynamik. Dann säuft er aber über 120 ziemlich kräftig. Im TOCA-Spiel gewinnt der hier jedenfalls nicht mal den Blumentopf. :D

 

@HeinzHeM Das ist der Nachfolger von meinem. Allerdings ist meiner nicht minder langweilig. :D


13.08.2018 21:08    |    Burnoutking69

Geil!! Denk damit wirste lange Spaß haben :D


14.08.2018 12:52    |    HelldriverNRW

Schöner Wagen im Kleinstpreis-Bereich.

 

Was ist denn aus dem Audi geworden?

Hatte die Story damals gern verfolgt...

 

Doch auf den Schrott?

Oder an den nächsten Liebhaber zum Neuaufbau?


14.08.2018 14:49    |    VincentVEGA_

Ich denke mir auch, dass man ohne bundesweite, langwierige Suche für drei lila Scheine kaum ein besseres Auto findet. Unter der Hand bei Freunden / Familie mag das einfacher sein.

 

Der fand ein recht trauriges Ende und was übrig war wurde geschlachtet...


15.08.2018 15:08    |    pico24229

Oh ein Unfall?


15.08.2018 18:21    |    HelldriverNRW

Ja, denke auch dass es schwierig wird, was besseres zu finden, was eben nicht nach Schrottkarre aussieht...man mag ja für 1,5k auch nicht durch halb Deutschland fahren.

 

Fahre meinen Ex-Rentner (auch ein paar Blessuren)-BMW-E39 (Kassenausstattung bis auf Steptronic + Klimaautomatik) für gute 2 Mille -als Übergangsauto gedacht- seit mittlerweile 2,5 Jahren, natürlich nicht ohne kleinere Reparaturen.

Nach der letzten Enttäuschung gar keinen Bock mehr auf "neuere" :D


16.08.2018 10:18    |    VincentVEGA_

Ich hätte für das Geld sogar einen überraschend brauchbaren E39 bekommen. Stand hier in Nürnberg und hatte eine hohe Laufleistung, war aber aus pflegendem Erstbesitz. Der hat auch im Alter noch munter die Inspektionen gezahlt. Hab mich dann aber doch dagegen entschieden. Wenn ich vor dem TÜV 800 Euro in den Honda versenke, fährt der ohne Probleme bis zum Mond. Bei einem alten 5er, und selbst wenn er gut beieinander ist, kann man das so nie wissen.


16.08.2018 11:08    |    Racer_1995

Halte ich für Schwachsinn! Kann auch genauso umgekehrt sein.


16.08.2018 23:22    |    DeutzDavid

Ein Auto fährt auch mit viel km ;) Kommt auf die Marke und den Motor an


Bild

16.08.2018 23:52    |    Burnoutking69

Kommt in erster Linie auf die Wartung bzw Vorbesitzer an ;) (Ab 9 wirds kritisch ;))


20.08.2018 22:30    |    XuQishi

Zitat:

E240 war karosserietechnisch akzeptabel, doch für meine vielen Kilometer ist der Reihensechser einfach zu versoffen.

Das ist ein V6. Wir hatten die Gurke mal. Bei bestehender Möglichkeit würde ich immer nen 320 wählen, der hat 50 PS mehr und braucht eher weniger, der 240er ist einfach kein guter Motor.

 

Der Accord ist aber sicher ne gute Wahl, von der Haltbarkeit der Technik her sind die Hondas eigentlich immer sehr gut, nur auf den Rost muss man achten.


21.08.2018 01:45    |    VincentVEGA_

@XuQishi ich kenne den E240 sowohl aus W210 und W211. Der 200er Kompressor fuhr sich genauso gut, verbrauchte aber weit weniger und ggü. dem E320 muss man ständig nachsehen, ob nicht vielleicht doch die Handbremse angezogen ist.

 

Die kleinen Sechszylinder von Benz waren irgendwie schon immer verkorkst (250E, 260E, E240,..) wobei der 260E im Vergleich noch der beste ist..


28.08.2018 21:16    |    DerBasse

Wie ist es dem Renault ergangen? Warum kam der weg? :)


30.08.2018 14:53    |    VincentVEGA_

Da war dann einfach zu viel dran am Ende. Aber unterm Strich hat er treu und gut gedient.

Man muss aber dazu sagen, dass der Scénic als Familienauto nahezu ideal ist, er hat mir sehr gut gefallen.

 

Inzwischen habe ich es auch geschafft, den Accord mal in einem Testbericht zu würdigen, nachdem ich sah, dass es für die 5. Generation noch keinen gibt.

 

https://www.motortests.de/auto/honda/accord/5/1-8i-ftId210576


Deine Antwort auf "Der Neuzugang - ein geplanter Spontankauf."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 14.02.2017 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Der Übeltäter

VincentVEGA_ VincentVEGA_

Mercedes

 

Wer sich hierher verirrt hat

  • anonym
  • 505ps
  • agilero
  • rthrued
  • mr. mountain
  • der_Derk

Blog Ticker

Banner Widget