• Online: 4.356

V40Oldi

09.12.2021 22:31    |    V40Oldi    |    Kommentare (41)

Wo ist die Ladebuchse?

ladebuchse-typ-2ladebuchse-typ-2

Hallo,

 

würde gerne mal wissen, wo bei eurem Auto die Ladebuchse ist.

 

Also so wie es bei eurem Auto ist und nicht, wie ihr es euch wünschen würdet. Dazu eine Umfrage.

 

Vielen Dank fürs Mitmachen!

Hat Dir der Artikel gefallen?

10.12.2021 08:33    |    holle9

Interessantes Thema.

Finde es nämlich höchst ärgerlich, dass die Industrie sich da nicht auf eine Position einigen kann.

 

Besonders nervig sind Ladebuchsen auf der rechten Seite. Wer eine enge Garage hat, kommt da nicht ran.


10.12.2021 08:35    |    V40Oldi

Danke.

Das kommt wahrscheinlich noch von den Tankstellen: Zapfsäule rechts und auf der linken Seite bequemes Aussteigen.


10.12.2021 08:47    |    Hannes1971

Zitat:

@holle9 schrieb am 10. Dezember 2021 um 08:33:24 Uhr:

 

Besonders nervig sind Ladebuchsen auf der rechten Seite.

Für die Straßenrand-Ladepunkte aber nicht schlecht.


10.12.2021 09:29    |    Alfa.Tiger

Ich habe einen Nasenlader und finde das zum öffentlichen Laden perfekt. Auf meinem TG-Stellplatz muss ich leider rückwärts einparken, da ist es denkbar unpraktisch, da das Kabel von der Rückwand kommt.

 

Wahrscheinlich kann man es nicht für alle Anwendungsfälle perfekt machen, außer man verbaut zwei Anschlüsse am Auto an unterschiedlichen Positionen - vgl. Audi e-tron.


10.12.2021 16:19    |    Tillamook

Hinten Rechts und das ist auch gut so.

Steht im öffentlichen Raum weder zur Fahrbahn und Zuhause / Arbeit parke ich sowieso rückwärts ein.

 

Gegen einen "Nasenlader" hätte ich auch nichts einzuwenden. Was ich schon beim Verbrenner nicht mag ist der Ladepunkte respektive Tankstutzen an der Fahrerseite, am schlimmsten noch an der B Säule.


10.12.2021 17:04    |    BaldAuchPrius

Erstaunlich, dass nur 1,4% Nasenlader haben sollen ... wo sind denn die ganzen ZOE?

 

hab den Anschluss hinten rechts. Hat seine Vor- und auch Nachteile.

 

Vorteile: Laden, und dabei parallel zur Straße stehen: Kein Stecker im Straßenraum, kurzer Weg zwischen Säule und Anschluss.

Nachteile: beim quer zur Straße stehen muss man je nach Position der Säule vorwärts oder rückwärts ran, sonst ist das Kabel zu kurz. muss man linkst der Säule stehen, ist das Kabel meist sehr kurz, besonders am Schnelllader.


10.12.2021 17:23    |    bronx.1965

Zitat:

Erstaunlich, dass nur 1,4% Nasenlader haben sollen ... wo sind denn die ganzen ZOE?

Auch Dacia setzt beim Spring auf "Nasenlader". Ich finde das praktisch.



10.12.2021 17:32    |    lion310

Ich finde die Position vorne links ideal, weil ich Rückwärts in meine Garage muss und kann beim verlassen dieser gleich den Stecker einstöpseln. Gut finde ich die Lösung von Audi (e-tron) vorne links und rechts.


10.12.2021 17:47    |    V40Oldi

Zitat:

@BaldAuchPrius schrieb am 10. Dezember 2021 um 17:04:59 Uhr:

Erstaunlich, dass nur 1,4% Nasenlader haben sollen ... wo sind denn die ganzen ZOE?

Wo haste denn die Zahl her?


10.12.2021 21:33    |    rufus608

Als Theoretiker i.d. Sache: im Ort steht an der Parkbucht a.d. rechten Straßenseite eine Ladesäule. Die tagsüber viel befahrene Str. ist relativ schmal, ebenso die Parkbucht. Wenn ein PKW die Ladebuchse linksseitig hat finde ich es im Grunde abenteuerlich dass nach geglückten Aussteigen noch länger auf der Fahrbahn rumhantiert werden muss zwecks anstecken des Ladekabels.

Jetzt könnte man sein EV praktischerweise ja entgegen der Fahrtrichtung parken, aber wir wissen ja warum das nicht so empfehlenswert ist.


11.12.2021 09:55    |    der_Derk

Zitat:

@V40Oldi schrieb am 10. Dezember 2021 um 17:47:57 Uhr:

Zitat:

@BaldAuchPrius schrieb am 10. Dezember 2021 um 17:04:59 Uhr:

Erstaunlich, dass nur 1,4% Nasenlader haben sollen ... wo sind denn die ganzen ZOE?

Wo haste denn die Zahl her?

Ich vermute mal stark, aus Deiner Umfrage oben? ;)

 

Habe deshalb mit dem Twizy durch Verdoppelung auf 6,1% erhöht, aber statistisch relevant wird es dadurch noch nicht. Hart am Rande der Statistikverzerrung ist es noch dazu, denn eine Ladebuchse hat er gar nicht, er bringt sein eigenes Kabel mit.

 

Gruß

Derk


11.12.2021 10:55    |    Brot-Herr

Ich habe noch (?) nicht, aber wenn, dann müßte ich am Heck laden können.


11.12.2021 11:30    |    Lumpi3000

Vorne links. Aussteigen, einstöpseln, Garage verlassen ...

Rechts wär extrem schlecht, da würd ich nicht dran kommen. Dafür ist meine Garage viel zu schmal.


11.12.2021 12:29    |    BaldAuchPrius

Zitat:

@V40Oldi schrieb am 10. Dezember 2021 um 17:47:57 Uhr:

Zitat:

@BaldAuchPrius schrieb am 10. Dezember 2021 um 17:04:59 Uhr:

Erstaunlich, dass nur 1,4% Nasenlader haben sollen ... wo sind denn die ganzen ZOE?

Wo haste denn die Zahl her?

Wurde mir in der Umfrage angezeigt, als ich abgestimmt hab ;)


11.12.2021 12:41    |    OpenSourceFan

Zitat:

@Lumpi3000 schrieb am 11. Dezember 2021 um 11:30:27 Uhr:

Vorne links. Aussteigen, einstöpseln, Garage verlassen ...

Rechts wär extrem schlecht, da würd ich nicht dran kommen. Dafür ist meine Garage viel zu schmal.

Viele haben die Buchse deshalb auch hinten. Hinten rechts ist doppeldeutig. Oberhalb der Stoßstange finde ich nicht schlecht gewählt. Es hängt wohl auch immer davon ab, ob die Ladeelektronik vorne oder hinten verbaut ist. Vorne im Stern habe ich außerdem das Distronic-Radar und bei einem Auto mit Verbrenner wird es dann auch eng vorne.


11.12.2021 19:26    |    V40Oldi

Zitat:

@BaldAuchPrius schrieb am 11. Dezember 2021 um 12:29:59 Uhr:

Zitat:

@V40Oldi schrieb am 10. Dezember 2021 um 17:47:57 Uhr:

 

Wo haste denn die Zahl her?

Wurde mir in der Umfrage angezeigt, als ich abgestimmt hab ;)

Mmh, eine so kleine Prozentzahl kann eigentlich nicht sein. Es hatten ja noch nicht viele abgestimmt. Der Anteil kann ja nicht zwischenzeitlich gestiegen sein, solange es absolut nur 1 Stimme für vorne mittig ist. Vielleicht verguckt? Deswegen meine blöde Frage ;-)


Bild

12.12.2021 09:41    |    ShadowXP

Also ich bin mit der Ladeposition hinten rechts sehr glücklich. Vor allem fürs Laden in einer Parkbucht macht das im öffentlichen Raum sehr sicher. Nasenlader wäre meiner Meinung nach auch noch eine Option. Da ich aber auch gerne mal Rückwärts einparke und Säulen auch oft an der Wand hängen, müsste ich mich da umgewöhnen :-D


12.12.2021 11:37    |    Sp3kul4tiuS

2

man redet ja immer von Vorteilen bei E-Antrieben....

Also meine Schlussfolgerung wäre dann eine Buchse Vorne und eine Hinten. Eventuell jeweils auf der anderen Seite.


12.12.2021 12:56    |    kappa9

Ich fände eine zweite Ladebuchse als Aufpreisoption nicht schlecht - zumindest für AC. Das kann ja auch kein Hexenwerk sein.

Bei unserem i3 ist hinten rechts wenn wir mal IN der Garage stehen optimal. Vor der Garage, oder an öffentlichen Ladesäulen wäre oftmals vorne praktischer


12.12.2021 13:19    |    manatee

Für mich ist hinten rechts perfekt und auch logisch:

 

Meine relevanten Ladepunkte sind meist in mehr oder minder engen Parkbuchten - und da macht es i.d.R. Sinn, rückwärts einzuparken, ebenso zu Hause.

 

Ich hatte kurze Zeit einen V90 mitLadebuchse vorne links - blöder geht es eigentlich nicht:

 

Ist die Ladesäulenbucht parallel zur Fahrbahn, kann man sich entscheiden, ob man das Kable über die Motorhaube zieht und den Lack zerkratzt - oder man muß ein ausreichend langes haben. Dann darf man auch noch im fließenden Verkehr hantieren - och nee.

Ist die Ladesäulenbucht 90° zur Fahrbahn und man muß rückwärts einparken, reichte an manchen Stellen nicht mal das 5m-Kabel.

 

2 Wünsche hätte ich dennoch:

 

Eine LED, welche die Ladebuchse beleuchtet - da ist es stockdunkel und der Stecker nicht immer einfach zu stecken.

Eine Warnmeldung im KI, wenn ich vergessen habe, die 2 Ladeklappen zu schliessen und losgefahren bin.


13.12.2021 11:17    |    Kh66

Ich denke es kommt immer auf die Umgebungsvariablen an. Was für den einen super praktisch ist, kann für den Anderen ne Katastrophe sein.

 

Ich habe seit Mai 21 einen ZOE und in der Garage den Ladepunkt passend montiert. An öffentlichen Ladesäulen finde ich den Nasenlader auch sehr praktisch. Meist lade ich ja in der eigenen Garage, aber an einem Platz mit ca. 10 Ladesäulen, die auch meist gut frequentiert sind, fällt mir schon auf was für ein Kabelgewirr da manchmal zwischen den Autos ist, die den Ladeanschluss an der Seite haben. Allein die Gefahr, daß jemand dagegen rennt, ist das m.E. recht groß. Ist das Kabel vorn und man steht mir der Nase zur Ladesäule, ist Alles bestens aufgeräumt.

 

Ich hatte mal für gute 5 Monate einen Mercedes Plug-In Hybriden mit dem Anschluss an der rechten hinteren Stoßstangen Ecke. Das fand ich schon deshalb unpraktisch, weil ich beim Beladen des Kofferraums immer aufpassen musste, nicht über das Kabel zu stolpern.

Extrem ungeschickt wäre für mich ein Ladeanschluss auf der rechten Fahrzeugseite wie bei den Mercedes A-Klasse PHEVs, da das Fahrzeug dicht an der Wand steht. Für andere mag das der optimal Punkt sein.

 

Schon interessant, daß die Position des Ladeanschlusses ein entscheidendes Argument für das eine oder andere Fahrzeugmodell sein kann - je nach gegebener Lademöglichkeit oder baulichen Gegebenheiten in der Garage.


13.12.2021 20:07    |    passra

Unser Corsa hat die Buchse hinten links, nach 10000km bin ich schon fast der Meinung, dies ist die ungünstigste Position, an der die Buchse sein kann ;)


14.12.2021 09:39    |    Luk2012

Warum gibt es in der Umfrage eigentlich nicht die Möglichkeit eine seitliche Ladebuchsenposition anzugeben?

Ich finde schon, dass es einen Unterschied macht, ob z.B. diese Hinten Rechts sitzt oder Rechts Hinten.

 

Aber so oder so, die eine perfekte Position gibt es nicht. Und genau darum wird sich auch nicht eine Position durchsetzen. Je nach persönlicher Situation ist das eine besser und das andere schlechter.


14.12.2021 13:30    |    Acidrain2001

Nachdem die Tankdeckel bei Verbrennern schon nicht standardisiert sind (links/rechts) wird das bei den BEVs auch nicht besser laufen. Ist ja schon ein kleines Wunder, dass die sich auf einen Stecker einigen konnten ;)


15.12.2021 08:29    |    StefanLi

ICh habe einen vorne links und (an einem anderen Auto) hinten links. In meiner Praxis macht es keinen Unterschied. Im Zweifel muss man halt das Auto anders an die Lademöglichkeit heranfahren. Es wird stets einen Fall und ein Argument geben, wann und warum rechts oder links besser ist als vorne oder hinten.


15.12.2021 10:47    |    Luk2012

Zitat:

@Acidrain2001 schrieb am 14. Dezember 2021 um 13:30:52 Uhr:

Nachdem die Tankdeckel bei Verbrennern schon nicht standardisiert sind (links/rechts) wird das bei den BEVs auch nicht besser laufen.

Was würde ein Standard an der Stelle verbessern?


15.12.2021 10:58    |    kappa9

Zitat:

@Luk2012 schrieb am 15. Dezember 2021 um 10:47:01 Uhr:

Zitat:

@Acidrain2001 schrieb am 14. Dezember 2021 um 13:30:52 Uhr:

Nachdem die Tankdeckel bei Verbrennern schon nicht standardisiert sind (links/rechts) wird das bei den BEVs auch nicht besser laufen.

Was würde ein Standard an der Stelle verbessern?

Im Gegenteil: besser wäre die freie Wahl, oder idealerweise als Option eine zweite Ladebuchse.


15.12.2021 11:08    |    BaldAuchPrius

Zitat:

@Luk2012 schrieb am 15. Dezember 2021 um 10:47:01 Uhr:

 

Was würde ein Standard an der Stelle verbessern?

Naja, je nachdem, wie er dargestellt wird.

 

Stell dir vor, es würde standardisiert gelten: Ladeanschluss rechts oder vorn.

Das würde die Ausgestaltung öffentlicher Infrastruktur vereinfachen, man müsste sie nicht so bauen, dass Fahrzeuge mit einem beliebig positionierten Anschluss auch anschließen können.

Es hätte in allen Ländern mit Rechtsverkehr den Vorteil, dass kein Ladewilliger zum Anstecken in den fließenden Verkehr turnen müsste.

Es hätte bei der Gestaltung von Heimladepunkten den Vorteil, dass man diesen besser planen kann, da auch das nächste Auto die Buchse wieder an der gleichen Stelle hat (Nicht "ich richte mich heute auf meinen Nasenlader ein, und in 5 Jahren hab ich ein Auto mit der Buchse hinten links, und in 10 Jahren mit Buchse hinten rechts...")

Es käme nicht zu Situationen wie in der ehemaligen Dieselwerbung "Ja, wo ist denn der Tankdeckel?" ;)

Vielfalt ist eigentlich gut, aber eben nicht in jeder Situation.


15.12.2021 11:31    |    Luk2012

In der Theorie mag das so sein, in der Praxis baut man ja schon heute nicht die öffentlichen und auch die Heimladestationen so auf, dass man auch immer anschließen kann. Das liegt fast immer daran, dass die Ladeinfrastruktur Zwängen und Nöten unterworfen ist. In meiner Tiefgarage gibt es keine echte Auswahl wo der Heimladepunkt hin muss. Da bleibt nur die rückwärtige Wand (ja, mit massiven Umbaumaßnahmen und einem vollkommen unverhältnismäßigem finanziellem Aufwand ließe sich natürlich alles Mögliche machen). Und wie herum ich da einparken muss, ist auch praktisch vorgegeben (theoretisch geht es mit viel Rangiererei auch anders herum).

 

Und im öffentlichen Bereich ist das nicht viel anders. Die Ladesäulen, wo alle Freiheitsgrade vorhanden sind, sind so gebaut, dass niemand ein Problem hat. Problematisch sind die, wo es keine Freiheitsgrade gibt und das Motto lautet, entweder hier oder gar nicht. Daher bleibt es aus meiner Sicht eine Theorie.


15.12.2021 11:38    |    Acidrain2001

Naja, ist halt so wie an der herkömmlichen Tanke. Die ist oft so gebaut, dass man rechts und links an die Zapfsäule fahren kann. Wären alle Tankdeckel immer rechts könnte man die Hälfte an Platz sparen oder mehr Tanksäulen auf der gleichen Fläche unterbringen.


15.12.2021 11:44    |    kappa9

Zitat:

@Acidrain2001 schrieb am 15. Dezember 2021 um 11:38:09 Uhr:

Naja, ist halt so wie an der herkömmlichen Tanke. Die ist oft so gebaut, dass man rechts und links an die Zapfsäule fahren kann. Wären alle Tankdeckel immer rechts könnte man die Hälfte an Platz sparen oder mehr Tanksäulen auf der gleichen Fläche unterbringen.

An derTanke ist es aber viel unkritischer.

In fast allen Fällen habe ich dort die Gelegenheit für den kurzen Moment des Tankens so an eine Säule zu fahren, dass es passt ohne den Schlauch auf dem Lack ablegen zu müssen, oder eine Stolperfalle für andere zu legen.

 

Ein Kabel über längere Zeit dann auch noch unbeaufsichtigt eng zwischen zwei Fahrzeugen lang zu legen ist ein ganz anderes Problem.

 

Mit der Ladebuchse hinten rechts habe ich z.B. an vielen Säulen das Problem: Ich parke rückwärts ein, habe ein kurzes und für andere wenig störendes Kabel zur Säule, komme anber zum einladen des Einkaufes nicht mehr an die Heckklappe - schon gar nicht mit dem Einkaufswagen.

Vorwärts eingeparkt ist entweder das Kabel zu kurz, oder es liegt zwischen den Fahrzeugen als Stolperfalle und geht zum Teil am Lack entlang.

 

Zwei Ladepunkte am Auto hätten für alle Anwendungsfälle eine pragmatische Lösung, die man beim Benziner nicht braucht.


15.12.2021 12:13    |    Luk2012

Zitat:

@Acidrain2001 schrieb am 15. Dezember 2021 um 11:38:09 Uhr:

Wären alle Tankdeckel immer rechts könnte man die Hälfte an Platz sparen oder mehr Tanksäulen auf der gleichen Fläche unterbringen.

Verstehe ich nicht wirklich, wo dieser Platz herkommen soll. Zumal ja Tankstellen normalerweise so gebaut sind, dass man die Zapfsäule aus beiden Richtungen anfahren kann. Aber eine Tankstelle ist halt vergleichbar mit einer Schnellladesäule an der Autobahn, wo die Parkplätze extra so konzipiert wurden. Da hat niemand ein echtes Problem. Probleme gibt es wenn dann nur dort, wo die baulichen Gegebenheiten Zwänge ausüben.


15.12.2021 13:59    |    V40Oldi

Zitat:

@Acidrain2001 schrieb am 14. Dezember 2021 um 13:30:52 Uhr:

Nachdem die Tankdeckel bei Verbrennern schon nicht standardisiert sind (links/rechts) wird das bei den BEVs auch nicht besser laufen. Ist ja schon ein kleines Wunder, dass die sich auf einen Stecker einigen konnten ;)

Das stimmt absolut. Es argumentieren halt auch viele, die keine Ahnung haben. Hat ja auch lang genug gedauert. Genauso beim Bezahlen. Aber das ist ein ganz anderes Thema!


15.12.2021 16:58    |    Twinni

Welche Option soll man auswählen, wenn man mehrere Ladebuchsen hat? ...oder mehrere E-Autos? :rolleyes:


15.12.2021 17:08    |    kappa9

Zitat:

@Twinni schrieb am 15. Dezember 2021 um 16:58:30 Uhr:

Welche Option soll man auswählen, wenn man mehrere Ladebuchsen hat? ...oder mehrere E-Autos? :rolleyes:

Falsch verstanden: Mit Option meinte ich wie weiter oben geschrieben: "eine ZWEITE optionale Ladebuchse als Sonderausstattung".

 

Gäbe es das, würde ich das bei einem Neufahrzeug auswählen.


15.12.2021 22:20    |    StefanLi

Zitat:

@kappa9 schrieb am 15. Dezember 2021 um 17:08:22 Uhr:

Zitat:

@Twinni schrieb am 15. Dezember 2021 um 16:58:30 Uhr:

Welche Option soll man auswählen, wenn man mehrere Ladebuchsen hat? ...oder mehrere E-Autos? :rolleyes:

Falsch verstanden: Mit Option meinte ich wie weiter oben geschrieben: "eine ZWEITE optionale Ladebuchse als Sonderausstattung".

 

Gäbe es das, würde ich das bei einem Neufahrzeug auswählen.

Ich denke Twinni meint die Umfrage und ich stand auch vor der Frage. Habe dann das Hauptauto gewählt. Übrigens gibt es Autos mit der Möglichkeit von 2 Ladeanschlüssen, z.B. den e-tron.


16.12.2021 09:50    |    Kh66

Vielleicht hat @V40Oldi jetzt nicht direkt auf der Uhr gehabt, dass es Leute mit mehr als einem E-Fahrzeug und E-Fahrzeuge mit mehr als einem Ladeanschluss gibt. Auf jedenfalls hat er ein interessantes Thema aufgegriffen.

 

Wenn es bei einem BEV einen 2. Ladeanschluss auf der Optionsliste gibt, würde ich die Option immer ankreuzen. Allein schon aus Redundanz-Gründen.

Erst kürzlich habe ich einen Beitrag gelesen wo ein 5-7 Jahre altes Fahrzeug plötzlich nicht mehr lädt, weder zu Haus noch an der Ladesäule - mir der Meldung "Verbindung prüfen" , nächster Werkstatt Termin im Januar - Halleluja

Auch eine Ladebuchse wird irgendwann verschlissen sein.


Deine Antwort auf "Position der Ladebuchse - Umfrage zum Bestand"

Blogautor(en)

V40Oldi V40Oldi