• Online: 4.945

Toby1389

Alles über die Marke Ford.

23.11.2013 15:32    |    Toby1389    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: 1.3, dies und das, Wartburg

Ich war mal auf einer Hochzeitsmesse und da war ein Wartburg 313s ausgestellt. Nätürlich hab ich das Schmuckstück gleich fotografiert und wollte euch die Bilder nicht vorenthalten.

 

Das Auto basiert auf dem Wartburg 311 und zählt zu den schönsten Sportwagen der 50er Jahre.

Das flache Sport Cabriolet hatte ein abnehmbares Hardtop aus Stahlblech. Ein Faltverdeck war gegen Aufpreis erhältlich. Für seine Unterbringung im geöffneten Zustand war auf die beiden Not-Sitze zu verzichten, wodurch der 313 zu einem echten 2-Sitzer wurde.

 

Technische Daten:

Hersteller: Automobilwerk Eisenach

Hubraum: 900ccm

Leistung: 37Kw/50Ps

Höchstgeschwindigkeit: 140 km/h

Stückzahlen: 469+4Prototypen

Produktionszeitraum:  1957–1960


01.11.2013 14:29    |    Toby1389    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: Challenger, Chevrolet Corvette ZR1, Dodge, Equus Bass 770, Ford, Mustang, Oldtimer, V8

Den Autobauer Equus gibt es noch nicht lange und da wundert es nicht, wenn man noch nichts von der amerikanischen Firma gehört hat. Die Firma hat ein Retro Modell rausgebracht den Bass 770 eine Mischung aus Dodge Challenger und Ford Mustang. Ein Traum für jeden der Muselcars liebt. Das Traumauto hat ein Aluminium-Chassis sowie eine Karosserie aus Alu und Carbon und kommt auf ein Kampfgewicht von 1650Kg trotz riesigem V8 der 640Ps leistet. Der fette 6,2 Liter V8 Motor mit Kompressor und die Technik kommt von der Chevrolet Corvette ZR1. Die Beschleunigung ist auch ein Traum von 0 auf 100 in 3,4s. Wie es sich für einen Ami gehört geht die Kraft auf die Hinterachse. Aber beim Preis kann man ruhig weiter träumen, denn bei 250.000 Dollar ( umgerechnet 190.000€) wird es immer ein Traum bleiben. Aber da kommt mir die Frage, wer holt sich solch ein Auto für den Preis? :confused: Für den Preis bekomm ich ein 70er Dodge Challenger für Sonntag, ein 69er Ford Mustang für kleine Spazierfahrten und ein Tesla S für den Alltag :D


30.10.2013 18:56    |    Toby1389    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: fiesta, FoFi, Ford, meistverkauftes Auto

Global ist er die Nummer 1 in seinem Segment: Der Ford Fiesta – ein echter Kölner, ist nach einer Datenerhebung von Polk, nicht nur der meistverkaufte Kleinwagen Europas sonder auch der meistverkaufte Kleinwagen der Welt. Das Erfolgsmodell von Ford führt mit 356.434 neu zugelassenen Fahrzeugen weltweit die Liste der Kleinwagen im ersten Halbjahr 2013 an. Der Ford Fiesta erobert, wie auch der Ford Focus, immer mehr Marktanteile – vor allem in China, sagte Jim Farley, Executive Vice President, Global Marketing, Sales and Service von Ford Motor Company. Mit dem Fiesta zeigt sich Ford von seiner besten Seite. Mehr als sieben Millionen Fiesta sind seit 1979 im Kölner Stammwerk vom Band gerollt. Derzeit verlassen täglich 1.650 Fahrzeuge das Kölner Ford-Werk, von denen fast 90 Prozent für den Export in mehr als 60 Ländern vorgesehen sind – darunter neben den europäischen Märkten auch weit entfernte Ziele wie Australien, Neuseeland und Tahiti. Dafür Glückwunsch Ford.


25.10.2013 15:56    |    Toby1389    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: Ford, Hyundai, Mustang, Porsche, tuning, V8, VW

Die SEMA (kurz für: Specialty Equipment Manufacturers Association) findet vom 5. bis zum 8. November 2013 in Las Vegas, US-Bundesstaat Nevada, statt. Auf der weltweit größten Tuningmesse zeigen Hersteller(wie Ford, GM, Hyundai, VW...) Tuner (wie Abt, Ts Designs) und Privatleute ihre neuesten Modelle.

 

Zu den Highlights gehört der Hyundai Genesis. Beim für die SEMA angekündigten Genesis Coupé sorgen zwei Turbolader von Turbonetics, und jede Menge Einzelanfertigungen fürs Innenleben des 3,8-Liter-V6 dafür, dass die Leistung von serienmäßigen 347 PS nahezu verdreifacht wird.

 

Mit von der Partie wird der Abt AS6 auf Basis der Audi A6 Limousine sein. Der 3.0 TDI quattro hat traditionsgerecht eine üppige Leistungssteigerung an Bord und schickt nun 286 PS statt 245 PS an die vier Räder.

 

 

 

Ford und Tuner Vortech Superchargers tunen ein Ford Mustang 5l V8 auf 610Ps. Tuner Hollywood Hot Rods hat aber den gleich Mustang auf 750Ps gebracht. Ford und UTI tunen auch ein Ford Focus ST mit Renndesign. Insgesamt ist Ford mit 57 Fahrzeugen vor Ort.

 

Misha Design hat ein neues Design für den Porsche 911.


22.10.2013 18:27    |    Toby1389    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: Ford, Mustang, neue, Oldtimer, Sportler, V8, Youngtimer

Nächstes Jahr feiert der Mustang sein 50-jähriges Jubiläum und die 6. Generation wird in wenigen Wochen vorgestellt. Ford hat als Vorgeschmack noch mal die alte Designstudie aus den 70ern ausgepackt. Ich denk mal nur aus Spaß, denn der wird mit dem Neuen nicht viel zu tun haben. Der neue Mustang wird auf der Detroit Auto Show (NAIAS) vom 13. bis 26.01.2014 vorgestellt. Man darf gespannt sein wie er aussieht und ob die europäische Version anders ist. Noch soll es auch nicht ganz raus sein, ob zum 4 und 8 Zylinder auch ein 6 Zylinder in Deutschland kommt. Aber um die Wartezeit zu überbrücken kann man seinen eigenen Mustang konfigurieren. http://www.ford.com/cars/mustang/customizer/


13.10.2013 21:30    |    Toby1389    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Ford

Was ist euch wichtiger beim Autokauf?

ford-mondeoford-mondeo

Die von Ford in Auftrag gegeben Studie „Automotive Zeitgeist“ hat die Einstellung junger Erwachsener zwischen 18 und 34 Jahren in Deutschland zum Thema Auto und Mobilität untersucht. Mit einigen überraschenden Ergebnissen: 37 Prozent der Befragten stehen Carsharing-Modellen

aufgeschlossen gegenüber und 24 Prozent erwarten nachhaltige Unternehmensstrategien. Fahrspaß drückt sich für die Befragten vor allem darin aus, gemeinsam mit Freunden unterwegs zu sein und im Auto Musik zu hören. Daher ist für die meisten das Auto ein Ausdruck von Persönlichkeit und Lebensstil. Und: Die Vernetzung mit Smartphones oder iPods ist jungen Fahrern wichtiger als Fahr- und Parkassistenten. Wie sieht es bei euch aus? Ist Euch Usb wichtiger als Esp oder Einparkhilfe?


08.10.2013 19:15    |    Toby1389    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: Ford, GT, GTR1, TUNING

US-Veredler Galpin Auto Sports (GAS), bekannt aus der Fehrsehserie "pimp my Ride", Pimpt den Ford GT auf und verpasst den Sportwagen eine verbreiterte Karosserie aus Aluminium oder Kohlefaser. Weitere äußere Merkmale sind 20-Zoll-Felgen sowie Sechs-Kolben-Bremsen mit Carbon-Scheiben und neue Scheinwerfer. Der Innenraum bleibt fast gleich bis auf blaues Leder. Der Standart GT hat ein 5,4l V8 Heckmotor mir Kompressor und leistet 550 PS. GAS baut den Kompressor aus und macht ein Biturbo rein und somit hat der GTR1 1.040 PS und 1.000 Newtonmeter. Höchstgeschwindigkeit ist 360 KM/h und kommt in 3,1s auf 100km/h. Der ganze Umbau ist nicht billig und kostet umgerechnet 740.000€.


31.08.2013 09:00    |    Toby1389    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Ford, Mercury, Monterey, Oldtimer, V8

Vor einem Jahr haben wir (ich und meine Freundin) uns entschlossen in einem Jahr zu heiraten. Von da an begann die Planung und das Sparen. Deswegen konnte ich auch erst mal denn Transit nicht weiter machen. Zur Planung gehörte auch, sich um das Hochzeitsauto zu kümmern. Da es bei uns so üblich ist, dass die Braut nicht weiß, was es für ein Auto ist, musste ich mich drum kümmer. Weil wir Fordfans und in einem Fordclub sind, ist es ja klar das es ein Ford wird. Ich wollte was Ausgefallenes haben und dachte da an ein Mustang. Gesagt getan macht ich mich auf der Such nach ein Mustang im Internet. Die suche gestaltete sich sehr schwierig, wenn man auf dem Dorf wohnt und berlin 130km weit weg ist. Ein normaler Mustag mit V8 ist kostete 500€ für ein Wochenende und 1000€ Kaution. Das war zu viel auch wenn ich die 1000€ wieder bekommen hätte sind 500€ eine menge Geld. Ich fand in Cottbus eine Autovermietung, die ein 68 roten Mustang hatten. Der war günstig, Ich glaube 130€ das Wochenende und Cottbus liegt ja nur 75km weit weg. Naja es war ja noch fast ein Jahr zeit und man hat sich ja auch um andere Sachen zu kümmern.

Erst anfang Mai diesen Jahres besuchte ich die Autovermietung und die sagte mir das sie den Mustang nicht mehr haben. Dann musste ich wieder von vorn anfang. Ich fuhr zu mehren Fordautohäusern. Natürlich hatten die kein Mustang aber ich dachte da an ein Focus Kombi St aber keiner hatte ein angemeldet und rote Kennzeichen wollten die nicht. Irgendwann hab ich mich damit abgefunden das es kein besonderes Auto wird, sondern ein Mondeo in Champions Edition mit 1,8l Motor.

 

Doch 3 Wochen vor der Hochzeit sagt ein Freund, dass er einen kennt, der ein alten 63er Ford Mercury Monterey fährt. Er fragt ihn und er hatte zeit. Er wollt für die Fahrt bis zum Standesamt nur 70€ haben. danach musste er aber wieder weg. Also nahmen wir für die Fahrt danach ein Ford C Max Gand Titanum.

Wir haben das so gemacht das alle mit mir auf die Braut im Schloss warten. Ich braucht auch nicht aus dem Fenster gucken ob sie kommt den der Große brubelnde V8 kündigte sie an. Der ganze Trausaal schien zu Vibrieren, als er mit dem Gas gespielt hat, einfach ein geiles Gefühl. Leider hatte ich noch keine Zeit mit ihm über das Auto zu reden (Ps, Hubbraum, und...) nach der Trauung war er ja nicht mehr da und wir fuhren den max von meiner Schwester. Der Ford Mercury Monterey war ein weiteres Highlight des Tages.

 

 

Ps. Weitere Bilder folgen noch.


26.01.2013 11:27    |    Toby1389    |    Kommentare (63)    |   Stichworte: Auto, Capri, Cougar, Oldtimer, probe, Sportler, Youngtimer

Welche der 3 alten Sportler würdet ihr kaufen

Ich will mir dieses Jahr ein Auto kaufen. Es muss natürlich ein Ford sein und ein Auto, dass spaß macht. Da kommen nur drei in frage aber ich kann mich für keins entscheiden. Welches würdet ihr nehmen und warum? Oder welches würdet ihr mir empfehlen. Welche schwächen und Vorteile hat das Auto. Bin für Tipps und Vorschläge immer offen. Achja ein Puma kommt nicht in frage is mir zu klein und kein V6 ;) ein Mustang ist nicht so ganz mein geschmack.


15.01.2013 15:11    |    Toby1389    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: Fiesta, Ford, Mk4 (J*S)

Es war der 21.8.09, als ich und meine Freundin nach Berlin fahren wollten. So gegen 15 uhr fahren wir auf die A15 hoch. Wir hatten es eilig und das wetter war sehr gut, also dachte ich so 180 kann man schon fahren. Beim beschleunigen gab es auf einmal ein Knall. Ich guckte auf dem Tacho hoch und ich war gerade auf 160 Km/h. Ich wusste vor schreck gar nicht was ich machen sollte, außer das Lenkrad richtig festhalten. Das Geräusch war überall, das ganze Auto vibrierte. Am Anfang dachte ich das der Motor kaputt ist. Ich setzte den Blinker und fuhr auf den Standstreifen. Bremsen traute ich mich nicht, weil ich nicht wusste, was das Auto dann macht. Ich lies mich ausrollen und stieg aus mein Auto aus. Holte sofort das warndreieck, stellte es auf und dann guckte ich mir erst das auto an. Es war der linke Hinterreifen. Ca. 40cm haben sich vom Reifen gelöst und schlugen bei 160 km/h um sich. Der Fetzen hing noch am reifen dran. Als ich das Auto neu bekommen hab, hatte mir der händler versprochen neue reifen hoch zu machen. Vorne hatte ich schon mal gewechselt und hinten waren dann noch die runderneuerten reifen dran. Na toll!!!!! Also Ersatzreifen hoch und ab nach hause. 2 Tage später wurde im Fernsehen gesagt das die Abfrackprämie noch läuft und ich dachte mir, es kann ja nicht schaden sich mal ein paar Autos anzgucken. Es mussten aber so gut wie neu Autos sein, da ich keine lust mehr hatte auf böse Überraschungen. Für mich kamen 3 Autos in frage. Fiesta, Polo oder Ibiza. Als erstes fuhr ich zu Ford der mir ein Angebot machte was ich schon eigentlich nicht mehr abschlagen konnte, aber nach 2 stunden unterhaltung mit dem händler wollte trozdem noch zu vw. Doch der Händler hatte kein Interesse seine Auto los zu werden und war sehr unhöflich und da verlor ich die Lust am Autoshoppen, so das ich erst gar nicht zu seat fuhr. Ich konnte die ganze nacht nicht schlafen und da war es schon klar das ich den neuen Fiesta nehmen werde. Komischerweise viel mir der abschied vom alten Auto nicht schwer obwohl ich so viel mit ihm erlebt hab und ich ihn sehr mochte.


13.01.2013 11:43    |    Toby1389    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Fiesta, FoFis, Ford, Mk4 (J*S)

Ich wollte mal kurz erzälhen wie ich zu meinem Auto gekommen bin.

 

 

Kurz bevor ich 18 wurde, musste ich mich um ein Auto kümmern. Damals hatte ich noch keine Ahnung von Autos und ich hatte mir noch keine Gedanken drüber, welches Auto ich mir überhaupt kaufen sollte. Ich hatte 4000€ zur Verfügung. Das Geld hatte ich gespart von Jugenweihe und Zeitungaustragen und von Oma und meinen Eltern.

Mein Vater nahm mich mit zu seinem Kuppel der eine Freie Werkstadt hat und auch mit Autos handelt. Wir guckten uns ein paar Autos an die mir aber nicht gefielen oder zu teuer waren. Er fragte mich was ich mir vorstelle oder was es denn für eine Marke sein soll. Ich sagte alles außer Opel. Er guckte mich komisch an und fragte warum? Die Auto sind doch gut günstig und die Qualität stimmt wieder. Ich sagte " das kann ich dir nicht sagen warum aber ich will kein Opel". Im Grunde war es so das alle meine Freunde mir von Opel abgeraten haben, das es scheisse ist Opel zu fahren und sie jeden Opel ausgelacht haben. Wenn man sie gefragt hatte warum das so ist, hat man eine blöde Antwort bekommen. Da ich heutzutage mehr Ahnung hab weiß ich natürlich das Opel genauso gut ist wie jede andere Marke auch. Ich konnte nätürlich das nicht so dem Autoverkäufer sagen. Er sagte nur na wenn kein Opel was dann? Ich sagte ein VW wäre doch gut. Viel meiner Freunde fahren vw. Was willste denn, ein Golf? Fragte er. Ich überlegte. Ja ein Golf wäre nicht schlecht so ein 3 Golf. Aber 5 meiner Freunde fahren schon Golf. Also sagte ich nein. Hmm dann vielleicht ein Polo, fragte er. Ich überlegte wieder. Nein 4 meiner Freunde fuhren schon Polo. Hmm Ein Fox ist aber noch zu Teuer und was anderes gibts nicht von vw in der Preisklasse. Was willst du dann? ich zuckte mit denn Schulter und sagte alles auser Opel. Er runzelte die Stirn und sagte: nun ich such was raus und ruf euch an wenn ich was hab.

Er hat vieles rausgesucht und wir waren ein paar angucken aber mir gefiel nix davon. Eine Woche später rief er an und sagte ich hab ein tollen Wagen gefunden. Wir fuhren zu ihm ins Büro und guckten uns den Wagen auf sein Computer an, denn er stand 200km weit bei einem anderen Händler. Ich guckte mir das Auto an und sagte nein das nicht. Es war ein Ford Fiesta mk4 Ghia 1,2 mit 75ps. Er fragt warum nicht? Ist doch ein schönes Auto hat alles drin. Ich guckte das Auto noch mal an. Für einen Jugendlichen macht das Auto nix her. Es sieht aus wie ein Oma Opa Wagen. Naja es ist nicht gerade hübsch sag ich. Ach sieht super aus und hat Zentralverriegelung mit Funk, Klima, Nebelscheinwerfer, Elektrische Fensterheber und Außenspiegel, Abs, Elektrisch verstellbarer Vordersitz. Das Auto nimmst du sagte mein Vater. Na gut dann nehm ich das Auto. Besonders gefreud hat es mich erstmal nicht. 4 Tage später stand das Auto auf unserm Hof. 4000€ Hats gekostet, dafür 2 Jahre tüv, 4 neue Reifen, 83.000km runter, bj 97. Ich hab mich gefreud wie sonst was und von Tag zu Tag gefiel mir das Auto immer mehr. Es hat mich nie im Stich gelassen und ich hatte mit ihm eine sehr schöne Zeit mit viel Fahrspaß:D.


09.01.2013 15:28    |    Toby1389    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Ford, Mk2, Oldtimer, Transit

Ein kleine Geschichte wie ich zu meinem Feuerwehrauto kam.

 

 

 

Ich bin in der Freiwilligen Feuerwehr schon seit vielen Jahren in meinem Dorf. Von Jahr zu Jahr kamen immer mehr Kameraden dazu und wir wurden immer besser. Also musste ein neues Feuerwehrauto her. Das alte Auto ein Ford Transit bj 75 mit 65 ps Heckantrieb und Zwillingsbereifung wollte ich haben. Also hab ich es mir gesichert. Nun muss ich sagen dass ich es schon lange nicht mehr gesehen hab weil ich weggezogen bin. Dann passierte auch noch ein Unfall. 37 Jahrelang ohne Unfall gefahren und 3 Monate vorm Ruhestand ist es passiert, hat vorne rechts ein Ford ka weggeschoben. Trotzdem hab ich es gekauft ohne es vorher noch mal zu sehen. Der Kotflügel sollte ein bisschen eingedellt sein und ein paar kleine Roststellen sind dran. Naja als das Tor auf ging und ich das Auto sah blieb mir fast das Herz stehen. Wenn ich kein Ford Fan wäre und ich nicht so an das Auto hängen würde, wäre es schon gleich aufn Schrott gekommen. Der Kotflügel muss neu, der Schweller is durchgerostet, die Radläufe sind weggerostet, Batterie tot, Auspuff fast nicht mehr vorhanden, Die ganze Bodenplatte ist verrostet, das rechte Vorderrad ist 2cm weiter hinten durch den Unfall, Die Fensterrahmen sind verrostet, die Frontscheibe hat ein Riss , Die Bremsen müssen neu, die Bereifung muss neu und und und. Es ist noch viel mehr zu machen aber das schreib ich jetzt nicht alles auf. Ein Problem ich das es viele Teile gar nicht mehr gibt. Das andere ist die Zeit. Man muss echt viel Zeit in so ein alten Oldteimer investieren. Naja wenigstens ist der Motor noch in Ordnung( hat erst 28.000 km runter :D )Auspuff, Kotflügel und Schweller sind so gut wie fertig. Bis Ende diesen Jahres will ich ihn fertig haben, mit tüv und h Zulassung mal sehen ob ich es schaffe.


Blogautor(en)

Toby1389 Toby1389

Ford

 

Besucher

  • anonym
  • Flo910
  • torro_92
  • AndiTe
  • xcbn
  • 2,2 TDCI
  • Byti
  • Nickie-007
  • bikerp7b
  • servicetool

Meine Bilder

Ford! Was sonst