• Online: 3.489

Toby1389

Alles über die Marke Ford.

11.12.2014 18:11    |    Toby1389    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: Eleanor, Ford, Mustang, Oldtimer

In den USA kommt ein echtes Kult-Filmauto und Unikat unter den Hammer: Der legendäre 1967er Ford Mustang Shelby GT500, auch bekannt als "Eleanor". Berühmt wurde der Mustang durch seine Nebenrolle im Hollywood-Blockbuster "Nur noch 60 Sekunden". Das Auktionshaus Mecum Auctions in Texas/USA versteigert einen von 11 umgebauten Mustangs. Sie alle orientierten sich optisch am 67er Kult-Mustang Shelby GT500. Fahrbereit waren aber nur drei Stück – und nur einer (Nummer sieben) hat die Dreharbeiten überstanden. "Eleanor" wird für mehr als eine Million Dollar verkauft werden. Insgesamt über 600 Autos kommen am 12. und 13. Dezember 2014 in Austin unter den Hammer.

 

 

Ihren Namen hat Eleanor aus dem 1974 Kinohit Gone in 60 Seconds. Allerdings handelt es sich damals noch um ein 1973 mach 1 Mustang. Den großen Durchbruch zum Kultauto bringt erst das Remake aus dem Jahr 2000, der ein 1967 Shelby GT500 Mustang war.

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

11.12.2014 18:12    |    Dynamix

Wie oft wollen die eleanor eigentlich noch verkaufen?! :D


11.12.2014 18:21    |    Toby1389

Das ist mir neu, dass das Auto in der letzten Zeit schon öfters verkauft wurde. Bis jetzt waren das doch alles nachbauten. Ein original Nachbau von eleanor kann man auch kaufen. Wenn man das nötige Kleingeld hat ;)

 

 

 

http://suchen.mobile.de/.../144346425.html


11.12.2014 18:34    |    Dynamix

Eben. Es gibt in dem sinne ja kein original ;) Das sind alles umbauten auf basis eines mustang fastback mit shelby Elementen. Das filmauto war auch nur ein umbau an dem unter anderem chip foose beteiligt war. Der regisseur hat damals eins der autos behalten. Dieses ist aber schon vor jahren versteigert worden.


11.12.2014 18:48    |    Toby1389

Die Echtheit des Autos wird durch ein Zertifikat des Cinema Vehicle Services-Gründers und -Präsidenten Ray Claridge bestätigt. Es ist nun mal ein Original vom Filmset, genauer gesagt Nummer 7 von 11.


11.12.2014 20:49    |    emil2267

Zitat:

Ihren Namen hat Eleanor aus dem 1974 Kinohit Gone in 60 Seconds. Allerdings handelt es sich damals noch um ein 1973 mach 1 Mustang

die suche nach dem zweiten exemplar der eleanor fande ich schon amüsant,als die berkung fiel,dass die blöde kiste sonst an jeder strassenecke zu finden wäre,nur jetzt wo man einen braucht eben nicht :D


12.12.2014 09:03    |    PIPD black

Eleanor ist der (oder heißt das "die"?) einzige Mustang, der/die mir richtig gut gefällt.

 

....und natürlich nur mit dem Knopf für die Extraportion Power....:D:D:D


12.12.2014 09:05    |    PIPD black

....wobei mir so ein Mach1 (http://thumbs2.ebaystatic.com/d/l225/m/mWmV_IuzoIUPox3Seo_J8vw.jpg) wie ich ihn als Kind von matchbox hatte und immer noch habe, auch sehr gut gefällt.;)


12.12.2014 09:41    |    Dynamix

Mir gibt so eine Eleanor nicht viel. Wäre der Film nicht gewesen würde nach einem Shelby GT500 wohl keiner krähen der nicht auf US-Cars steht. Ist ein bisschen wie mit den Mopars, da steckt auch viel Hype dahinter.


12.12.2014 14:39    |    VincentVEGA_

Zumal ich den 71er Mustang interessanter finde. Der GT500 wirkt einfach unharmonisch.

 

Toby Halicki benutzte nämlich 71er Fahrzeuge! Er kaufte zwei neue, gelbe Mustang im Jahr 1971, doch weil er das Geld für den Film (er machte alles selbst) nicht so schnell zusammen bekam, war es erst 1973 so weit. Er baute die beiden Mustang mit Teilen des aktuellen Modells ein wenig um, so dass man dachte, es wäre der ganz aktuelle Mach 1, der da die Hauptrolle spielt.


12.12.2014 18:04    |    Toby1389

Oh das wusste ich nicht. Na man lernt nie aus. Der 71er gefällt mir auch sehr gut aber wenn ich mir ein kaufen würde wäre es wahrscheinlich ein 76 Cobra II


12.12.2014 20:38    |    Speedy1st

Zitat:

Ist ein bisschen wie mit den Mopars, da steckt auch viel Hype dahinter.

Also alles wie bei jedem anderen Hersteller auch, GTI und S und M usw. Viel Hype eben.

 

Wobei ich nichtmals weiss, auf welche Mopars du da so genau anspielst. Ich wüsste keine mit "hype". Nur seltene weil alt, und noch seltenere weil alt und schon neu selten. ;)


12.12.2014 20:56    |    Dortmunder 65

Mal schauen was rauskommt :D

 

Wer mehr wissen möchte klick, stammt aus meinem Blog


12.12.2014 22:11    |    Dynamix

Ich spiele auch eher darauf an das sich gerade Mopars hier in D extremer Beliebtheit erfreuen und aufgrund dieses Hypes hier in D entsprechend teuer sind ;)

 

Da werden teilweise selbst für üble Wracks 20.000€ aufgerufen solange es nur ein 69er Charger ist/war :D


13.12.2014 01:09    |    Uncle__Sam

Ich finde es immer wieder faszinierend, dass viele tatsächlich glauben, der 1967er Ford Mustang Shelby GT500 sähe tatsächlich aus wie das Filmungeheuer von 2000.

 

Original und Fälschung


13.12.2014 02:03    |    ludwigmvdr

Nur eine angestaubte Kirmeskiste für spätjuvenile Hedonisten... Wofür der Hype ?


13.12.2014 12:23    |    Spurverbreiterung17353

Die große Auktion bei Mecum Auctions mit vielen collector cars und schönen Fotos:

 

https://www.mecum.com/featured-lots.cfm?auctionid=AU1214&auction_type=

 

https://www.mecum.com/results.cfm


Deine Antwort auf "Ford Mustang Eleanor wird verkauft"