• Online: 2.123

THE DARK AND FAST SIDE OF MOTORING

( BLOG - KURZURLAUB, aber keine Sorge, in ein paar Tagen wieder On-Air )

06.11.2009 02:29    |    catchmyshadow    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: News & Fun, Toyota, VW, VW überholt Toyota, VW Weltmarktführer

(Klicken zum Vergrössern)(Klicken zum Vergrössern)

____________________

 

Deutlich schneller als gedacht: Volkswagen ist nach Berechnungen von Marktforschern neuer Weltmarktführer vor dem japanischen Konkurrenten Toyota. Dieses Ziel hatte der deutsche Autobauer eigentlich erst für 2018 angepeilt. Zusammen mit Porsche habe der Autokonzern in den ersten neun Monaten weltweit 4,4 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge produziert, teilte das Institut Global Insight am Donnerstag mit.

 

Toyota sei in diesem Zeitraum nur auf vier Millionen Einheiten gekommen. Der durch die Wirtschaftskrise und eigene Probleme schwer gebeutelte einstige Weltmarktführer General Motors liege mit 3,6 Millionen Einheiten abgeschlagen auf Rang vier hinter Ford-Mazda mit 3,7 Millionen Stück.

 

Volkswagen hatte sich das Ziel, den langjährigen Branchenprimus Toyota an der Weltmarktspitze abzulösen, eigentlich erst für 2018 vorgenommen. Die weltweite Absatzkrise hat die Automobilbranche jedoch kräftig durcheinander gewirbelt.

 

Zwar musste Volkswagen zuletzt einen drastischen Gewinnrückgang hinnehmen. Im dritten Quartal schrumpfte dieser von 1,16 Milliarden Euro auf 161 Millionen Euro, und der Umsatz ging um mehr als zehn Prozent auf knapp 26 Milliarden Euro zurück.

 

Doch der neue Weltmarktführer profitierte wegen seines Kleinwagenangebots am stärksten unter den Autobauern von den in vielen Ländern gezahlten Abwrackprämien. In den USA baut VW derzeit sogar ein neues Werk, um mit einem neuen Billig-Passat auf dem dortigen Markt Fuß zu fassen. Toyota, für seine hohe Profitabilität einst Vorbild der gesamten Branche, teilte am Donnerstag mit, dass der Konzern in diesem Jahr mit einem Milliardenverlust rechnet.

 

Well done! Das wird Piech runter gehen wie Öl. :D

 

 

( Quelle: http://www.n-tv.de/.../...d-weltgroesster-Autobauer-article578585.html )


06.11.2009 07:29    |    mhaas

Na, ja... ok Glückwünsche auch von mir!

Persönlich denke ich nicht, das es das beste ist der grösste Hersteller zu sein :rolleyes: - die letzten zwei Weltmarktführern konnten es auch nicht sehr lange geniessen ;)

 

Gibt es da nicht so eine englische Weisheit: the air is thin on top!?


06.11.2009 09:45    |    Winkell

Mal schauen wie lange VW sich auf Platz 1 behaupten kann.


06.11.2009 09:47    |    onkel_eduard

Die Ehre gebührt aber v. a. dem deutschen Steuerzahler, der dank der unendlichen Weisheit seiner Regierung Milliarden von Steuereuros zum Fenster rausschmeißen durfte. Viele solcher Erfolgsgeschichten wird sich Deutschland nicht mehr erkaufen können, will man den Stabilitätspakt mit einer katastrophalen Haushaltspolitik nicht endgültig ad absurdum führen.

 

Ansonsten gilt: Abgerechnet wird zum Schluss und nicht nach neun Monaten. Die Meisterschale wird ja auch nicht bereits am 25. Spieltag überreicht. Dem Aktionär dürfte aber ohnehin eher ein profitabler, effizient wirtschaftender Konzern am Herzen liegen, als ein hochverschuldetes Schlachtschiff. Deshalb wird es wohl darum gehen müssen, die divergierenden Großaktionärsinteressen zu bündeln und das Unternehmen zu konsolidieren. Synergieeffekte erkenne ich nicht unbedingt bei allen Markenkombinationen im Portefeuille. Aber Herr Piech ist da schlichter strukturiert: Size matters.


06.11.2009 10:11    |    stef9580

Dann kann man ja den hier zu machen:D.


06.11.2009 10:49    |    AnyTime

Mit MAN/Scania bei großen LKW und vllt noch Suzuki hat VW ja noch einige Eisen im Feuer. Bin gespannt wie es in 2-3 Jahren aussieht. Hoffe die Quali leidet nicht unter der Größe.

Und das die beiden letzten größten Hersteller der Welt sich dessen nicht lange erfreuen konnte stimmt wohl nicht so ganz, GM war 70 Jahre oder so der Hersteller NR.1 in der Welt ( von den Absatzzahlen her ). Auch wenn GM nat der größten Dreckskonzern ist und bleibt. Die Amis konnte noch nie Autos bauen, und das werden sie auch nicht lernen.


06.11.2009 11:16    |    V70_D5

Dass die Amis keine Autos bauen KÖNNEN stimmt einfach nicht. Sie WOLLEN nicht, weil die Gewinnmaximierung im Vordergrund steht. Das war nicht immer so.

Z.B. im Libanon fahren noch Chyrslerprodukte aus den 60ern als Taxis herum! Ich hatte das Vergnügen Fahrgast in einem Plymouth Valiant mit Reihen 6 Zylinder und 3 Gangschaltung zu sein. Jeder gleich alte Mercedes ist schon am Schrottplatz. Das Auto fühlte sich an als wäre es gerade vom Band gelaufen. Ein wunderbarer Wagen. Der Fahrer brauchte die ERste nur um am Berg anzufahren. Auf der Ebene fuhr er in der Zweiten an und die Dritte nahm der grossvolumige 6 Zylinder ab 40km/h. Die Maschine glang unglaublich ruhig und beschleunigte als der Fahrereinmal Gas gab in der 2. ganz erstaunlich unter einem wunderschönen Sound wie ihnnur ein grossvolumiger Reihen6er produzieren kann, dass es einem kalt den Rücken runterlief. Das Langzeitauto per se mit niedrig drehenden Motor, Kastenrahmen und einem Fahrwerk das einem KleinLKW zur Ehre gereichte und nicht einmal die vom Bürgerkrieg verwüsteten Strassen nach 30 Jahren etwas anhabne konnte.

Nicht umsonst stellte ein Südamerikanischer Taxler fast (wenn ihm nicht ein Lastwagen kurz vor erreichen des Ziels hineingerauscht wäre), in exact so einem Auto den Rekord für die grösste mit einem Auto Fahrtstrecke auf.

Die Packards und Studebakers der 40er waren den Europäischen Autos technlogisch meilenweit überlegen. Die fahren heute noch!

Heute hat Deine Aussage sicher Gültigkeit, aber nicht für die Vergangenheit.


06.11.2009 11:30    |    AnyTime

Sorry, aber nur weil ein Auto robust ist WEIL es prakitsch keine Technik drin hat und Fertigungstoleranzen im mm - Bereich einhalten kann/darf zeugt für mich nicht von der Fähigkeit ein Fahrzeug bauen zu können.


06.11.2009 13:49    |    dionio

Glühstrumpf, möge der Aufwind auch nach der Krise anhalten.

 

P.S. Piech wird eh weiter auf Einkaufstour gehen, von daher...


06.11.2009 13:58    |    amex

Was hat den VW hier bitte geleistet?

Sie produzieren mehr Fahrzeuge als Toyota, setzen aber deshalb nicht mehr ab. Das hätten sie auch schon eher erreichen können.

 

Toyota ist in Hinsicht von Qualität und Preis/Leistung noch immer vorn.


06.11.2009 13:59    |    ILIr183

Ja klar bei VW werden sicher audi, skoda,seat, und die anderen vom konzern mitgerechnet oder??

 

Weiss einer zufällig was der längste Thread im MT ist, der ink vom Stef9580 hat ja fast 30T antworten der bisher längste thread den ich je in einem Forum gelesen habe.


06.11.2009 14:29    |    stef9580

Zitat:

Weiss einer zufällig was der längste Thread im MT ist, der ink vom Stef9580 hat ja fast 30T antworten der bisher längste thread den ich je in einem Forum gelesen habe.

Bin mir zwar ned sicher, aber sollte der längste hier sein. Nur in die Blogs ist noch mehr los.

Nämlich der Nachtclub (schon über 30000Posts) und derTreffpunkt von Hellmi (fast 3x soviel wie der Nachclub.


06.11.2009 15:00    |    AnyTime

Bei Toyota werden natürlich auch alle Töchter eingerechnet. Und das Toyota im Punkt Qualität vorne liegt wage ich zu bezweifeln.


06.11.2009 16:20    |    vedi123

Irgendwo konnte man damit rechnen, da Toyota ja schon länger starke Einbrüche meldet.

Allerdings muss VW z.B. in den USA seinen Ruf noch stark verbessern. Bei den JD Power Bewertungen kommen die nicht gut weg da drüben. Ist zwar besser geworden, aber die haben da drüben echt noch Potential. Sollten mal echt drauf achten, dass die Werke in Mexico bessere Arbeit leisten, so wie hier.


06.11.2009 18:59    |    monza3cdti

Ja Ja ...schon der eigentliche, ursprüngliche Gründer der Marke hatte einen Hang zum Größenwahn.

Was aus Sicht der Kunden aber am wichtigsten ist, ist das Produkt und nicht wie groß das Imperium da hinter ist


08.11.2009 12:52    |    Schattenparker100

@ monza: Ob Größe oder Qualität das Wichtigste ist entscheidet jeder für sich selbst, und nicht Du für alle. Wenn man nicht das Ziel hat, der Größte (= der Erfolgreichste) zu sein kann man gleich aufhören. Abgesehen davon wird man wohl kaum mit Schrott die Nr. 1.

 

Ansonsten: Glückwunsch an VW. Derzeit ist es zwar nur eine Momentaufnahme, aber doch eine sehr erfreuliche :cool:


10.11.2009 17:34    |    Reachstacker

Zitat:

AnyTime

 

 

Sorry, aber nur weil ein Auto robust ist WEIL es prakitsch keine Technik drin hat und Fertigungstoleranzen im mm - Bereich einhalten kann/darf zeugt für mich nicht von der Fähigkeit ein Fahrzeug bauen zu können.

Alles Ansichtssache... ;)

 

Du sitzt in Deiner verkünstelten Euroschachtel, ich in meiner Amikiste und wir beide geniessen das Leben auf unsere Art. Wie kompliziert die Schrauben unter der Haube sind interessiert mich weniger.

Meine Erwartung ist bequem dahin zu kommen wo ich hin will, für solange wie möglich und so wenig wie möglich.

So nebenbei haben letztes Jahr 9,8 Millionen Nordamerikaner entschieden das es das Geld nicht wert ist einen VW zu kaufen. Das soll Dich aber nicht davon abhalten Deinen zu geniessen. :)

 

Ansonsten ist der Vormarsch von VW (Konzern) schon beachtenswert.


11.11.2009 11:54    |    chrisarama

Herzlichen Glückwunsch, endlich die japaner mit ihren origami versuchen von der spitze gedrängt.

Das ist mal ein schöner Vormarsch, der auch nicht nachlassen wird, da die Qualität stimmt und das Produkt (...mmhhh naja mir als BMW-Fahrer und Opel Sympatisant...;-) nicht gefällt, da zu langweilig, aber) objektiv auch in ordnung ist.

Dann BMW auf der 2 GM Fiat und Daimler dahinter und die Welt ist in Ordnung


18.11.2009 10:31    |    illusion2001

War wohl nix ;)

 

http://www.zeit.de/.../iptc-bdt-20091117-499-23026474xml

 

"Volkswagen hat im Wettrennen der größten Autohersteller deutlich Boden gut gemacht. Der Abstand zur Nummer 1, Toyota, konnte laut einer Studie in den ersten neun Monaten 2009 auf rund 1 Million verkaufte Fahrzeuge halbiert werden.

 

Während bei VW der Absatz gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres nur um 5,5 Prozent auf 4,6 Millionen Autos und leichte Nutzfahrzeuge gesunken sei, betrage der Rückgang bei Toyota 20 Prozent auf 5,6 Millionen. Das berichtete Stefan Bratzel, Professor an der Fachhochschule der Wirtschaft in Bergisch Gladbach, in einer Analyse am Dienstag."


18.11.2009 11:07    |    Reachstacker

Interessant ist dabei das sich GM trotz ihrer Schwierigkeiten auf Platz 2 behaupten konnte und VW weiterhin auf Platz 3 ist.


09.12.2009 14:39    |    m.p.flasch

Und wenn VW das letze Auto auf diesem Planeten ist.. ich kauf die Kisten nicht.


09.12.2009 14:42    |    m.p.flasch

Zusammen mit Porsche hat Europas größter Autokonzern in den ersten neun Monaten weltweit 4,4 Millionen Pkw und leichte Nutzfahrzeuge produziert. Erst im August dieses Jahres übernahm Volkswagen den Sportwagenhersteller – die Fusion erklärt die Platzierung im Ranking.

 

Zusammen mit Porsche und den anderen Marken also der größte...:rolleyes: Toyota allein ist mit seiner Marke auf 4 Millionen gekommen..


18.01.2010 23:57    |    illusion2001

Komische Rechnung ;)


16.08.2011 09:16    |    Pingback

Deine Antwort auf "Nr.1 - VW verdrängt TOYOTA als Weltmarktführer"

Blogautor(en)

catchmyshadow catchmyshadow

Gummiabriebjunkie


 

Videos der Woche

__________..:D:cool::eek::p:confused::)__________________________________________________________

(KW38)______K L I C K__

(KW39)______K L I C K__

(KW40)______K L I C K__

(KW41)______K L I C K__

(KW42)______K L I C K__

(KW43)______K L I C K__

(KW44)______K L I C K__

(KW45)______K L I C K__

(KW46)______K L I C K__

(KW46)______K L I C K__

(KW47)______K L I C K__

(KW48)______K L I C K__

(KW49)______K L I C K__

(KW50)______K L I C K

(KW03)______K L I C K

(KW04)______K L I C K

(KW05)______K L I C K

(KW06)______K L I C K

_____

Bilder der Woche (08.02.10)

Photoalbum (76/08.02.10)

FUSSBALL WM 2010 SÜDAFRIKA

Es ist soweit: 54,74,90...2010 !!!

Stammleser (TÜV & eintrag.frei) (123)

Mal kurz Hallo gesagt...

  • anonym
  • MancombShepgood
  • Ryan3120
  • Chaot77
  • cbrkuh
  • Gany22
  • blablablub111
  • sir_d
  • cossydriver
  • GTAndi

Blog Ticker

Wichtig

_______"LEWE UN LEWE LOSSE"

..MAY THE FORCE BE WITH U