Redefreiheit !!! das Interphone F5 Bluetooth System f�r Klapp und Integralhelme : Sven's Smalltalk Lounge
  • Online: 3.136

14.04.2012 23:00    |    nicetiger19    |    Kommentare (52)    |   Stichworte: 1-N, FZ, Yamaha

img-0074
Img 0074

Hallo Community, Biker, MT-ler und Interessierten,

 

heute möchte ich euch gerne mal das Interphone F5 Kommunikationssystem von Cellular Line vorstellen :).

 

Die Zeiten des wilden wenig Menschlich wirkenden Rumgefuchtels auf dem Bike um mit meinem Sozius den Versuch der Kommunikation zu starten sollte ein Ende haben.

In einer Gruppe unterwegs zu sein und dem oder den vorausfahrenden zu Signalisieren man möchte mal eine Notdurft verrichten oder einfach nur eine kleine Pause machen sollte möglich sein ohne zu Überlegen wie Stelle ich das an oder wo kann ich am besten Überholen.

So kam mir der Gedanke eines Intercom Systems.

Mit Kabel kam wegen dem Umstand des "an und abkabelns" nicht in Frage und eine Verständigung mit einem 2ten Bike scheiterte so direkt. Mir blieb also nur eine Bluetooth Lösung.

 

Aus eigener Erfahrung kann ich berichten wie schwer und zeitaufwendig es ist wenn man ein ordentliches System für sich seinen Sozius oder gar noch mehr Biker für eine Gruppe sucht.

Wie bereits erwähnt war die Suche sehr Intensiv und Zeitaufwendig da eine sogennante "Fachberatung" in diversen Geschäften dann eben doch nicht so Fachmännisch war :mad: unter anderem war ich bei Hein Gerricke, Louis, Polo und noch ein kleines Geschäft in der Region.

 

Der Kauf selbst war nur bei Louis möglich da alle anderen zwar Interphone F führen aber nur bis F4 und ihnen das F5 erst gar nicht bekannt war :confused:. Nichts desto trotz dachte ich mir Versuch macht schlau und entschloss mich das F5 als Duo zu kaufen (also 2 Geräte in einem Set) und es selbst zu probieren.

Gekostet hat mich das Duo Pack 399€. Das ist zwar ein stolzer Preis und eher ein Sytem welches etwas teuerer ist aber ich wollte einfach nicht am falschen Ende sparen. Das Single Pack gibt es für 260€ im besagten Laden. Systeme con Cardo oder Midland gibt es ab ca. 160€ als Single jedoch mit wesentlich weniger Funktionen als das Interphone.

 

So nun aber zum Einbau und der Funktion

 

Zeit: ca. 75 Minuten

Schwierigkeit: von 0-10 ca. 2-3 also Dremel erfahrene :D

Preis: 260€ - 399€ (je nachdem was ihr wollt Single oder Duo Pack)

 

Einbau

 

Der Einbau als solches geht sehr einfach von der Hand begonnen habe damit den Helm mit Desinfektionspray zu reinigen da ich mich entschlossen hatte es mit der beiligenden Klebeplatte zu versuchen und erst im Notfall das Schraubset zu verwenden :cool:. Für meine Klapphelm benötige ich das Schwanenhals Mikrofon für den Integralhelm meiner Frau das kleine Mikro zum ankleben (beides im Sat enthalten und in doppelter Ausführung also 2x Klebe Mikro und 2x Schwanenhals)

 

Also Position festgelegt (darauf achten das man den Helm noch hinstellen kann ohne das das F5 aufliegt also nicht zu tief montieren) nochmals gereinigt und die Halteplatte unter Großem Druck aufgeklebt ich habe dafür bereits das F5 an die Platte angebracht damit es später nicht schief im Wind hängt.

 

Nun musste ich mir eine Möglichkeit suchen wie ich die Kopfhörer und die (dünnen) Kabel unter den Stoff bringe. Leider stellte sich heraus das es bei meinem Schuberth C2 nicht geht ohne das Polster im Bereich der Ohren auf zu schneiden :(.

Naja so schlimm ist es dann auch nicht ein ca. 6mm kurzer Schnitt unterhalb des Ohres (Nein nicht am Kopf am Helm! :D) dann lässt sich der Stoff ablösen soweit es nötig ist. In meinem Fall mustte dann der Dremel ran da die Kopfhörer von der Bauform etwas auftragen und nicht so flach sind wie dei anderen Herstellern ungefähr 5-6mm (hat den Vorteil das der Klang erheblich besser ist ich hatte die Möglichkeit das zu testen). So habe ich dann nach genauer Festlegung der Position meiner Ohren (sehr sehr wichtig sonst wird es zu leise 1mm macht einen riesen Unterschied) den Helm an dieser Stelle um die besagten 5-6mm ausgedremelt.

Kopfhörer werden mit Klettpads (auch im Lieferumfang) eingeklebt und die Kabel verschwinden unter dem Polster das Hauptkabel welches an die Bluetooth Einheit angeschlossen wird musste ich durch das Polster nach unten (hier ist ein Loch von ca. 5mm nötig damit der Stecker durchpasst) herauslegen. Bei meinem Schuberth C2 ist das nicht dramatisch da unter dem Polster noch ein herausnehmbarer Akkustikkragen ist unter dem auch das übrige Kabel verschwindet.

Bei Integralhelmen ist das Prinzip dasselbe was den Einbau und die Verkabelung angeht allerdings ist es bei diesem Heltyp einfacher da alles ausgebaut werden kann :o. Einziger Unterschied ist das Mikro, beim Integral ist es halt das flache Klebemikro.

Jetzt musste nur noch der Mini USB Stecker an die Einheit angeschlossen werden und der Test konnte losgehen.

 

Funktion

 

Nun kommt der für mich wichtigste Punkt dieses Sytems. Das System hat eine Sprachführung und man weiß zu jederzeit wo man im Menü ist was man machen kann und worauf man drücken muss :p. Genial.

Die Kommunikation mit einem Sozius Funktioniert bis 180 Problemlos bei mehr werden die Windgeräusche am Helm zu laut.

Die Kommunikation von Bike zu Bike klappt ebenfalls sehr gut bis 180 und einer Entfernung von getesteten 1000-1300m auch in einer Kurve.

Störende Windgeräusche entstehen am Mikro nicht da es eine Rauschunterdrückung besitzt die sehr gut funktioniert so bleibt auch ein Gespräch bei offenem Visier klar und deutlich.

Telefonieren geht ebenfalls absolut zuverlässig und gut. Anruf geht ein Musik FM oder Gespräch wird unterbrochen und der Anrufer wird mit Namen angesagt (IPhone 4) ein Druck auf die Mitteltaste an der Einheit und man Telefoniert wie im Wohnzimmer. Sensationell. wenn der Anrufer auflegt wird das Intercom oder das letzte Menü wo man war wiederhergestellt.

MP3 mit meinem Apfel geht perfekt. Titel weiter oder zurück einfach hoch oder runter drücken.

FM/Radio naja ist wohl der erste und einzigste Kritikpunkt meinerseits das ganze geht zwar aber man hat eigentlich ständig ein Rauschen aufgrund von schlechtem Empfang (hier scheint einfach die Antenne zu fehlen).

Klinkenbuchse für MP3 Player ohne Bluetooth geht ebenfalls bestens (hängt halt ein Kabel herunter was aber auch im Lieferumfang enthalten ist).

Die Sprachsteuerung meines IPhones über das Sytem habe ich noch nicht wirklich ausprobiert ist aber für mich auch nicht nötig.

Um das System mit dem Apfel zu nutzen einfach über Bluetooth suchen und koppeln.

 

Ach bevor ich es vergesse keiner der bisherigen Anrufer wollte Glauben das man während der Fahrt mit ihnen Gesprochen hatte :D und man würde gar nichts hören ausser dem Telefonat an sich. Toll!.


18.04.2012 11:39    |    Lewellyn

Moin!

 

Hab auch das F5 seit kurzem im Einsatz. Ebenfalls mit iphone gekoppelt, aber das noch nicht probiert. Das Wetter verhindert bisher erfolgreich umfangreiche Tests. Einzig Radio und die Mopped - Mopped Verbindung haben wir getestet. Radio scheint tatsächlich etwas empfangsschwach zu sein. Ständig wechselt es hier wohl die Frequenz und die Uschi erwähnt dann im Minutenabstand, dass ich WDR2 höre.

 

Die Kommunikation untereinander ist wirklich top. Ich hab auch lange nach einer funktionierenden Lösung gesucht. PM-Funk ausprobiert, oberhalb von 50km/h unbrauchbar. Mit dem F5 kann man sich auch bei 130 noch unterhalten. Die automatische Lautstärkeanpassung funzt super, man unterhält sich einfach wie über Lautsprech am Handy.

 

Hab für das Doppelset übrigens nur 319,-- bezahlt. Messepreis. :)

18.04.2012 14:48    |    nicetiger19

Das ist mal ein Super Preis

 

Also ich finde ab 170 - 180 wird es dann schwer noch etwas zu verstehen da die verwirbelung am Helm zu Groß wird

 

Aber sonst ist die Qualität erste Sahne

 

Hmm Radio nutze ich nicht mehr weil das echt nervig ist also lieber MP3 über das IPhone

 

Vielleicht hat noch jemand Erfahrung damit oder findet es Interessant und hat fragen dann nur zu

 

 

Grüße Sven

18.04.2012 15:18    |    Lewellyn

Ich hab ein Bordradio. Aber ab 120 versteht man das auch nicht mehr. Dafür bekommt das auch die Umwelt mit.:D

 

Reichweite schein ok zu sein, wobei die 1,5km wahrscheinlich nur in Ostfriesland funktionieren. Ein Wald ohne Sichtlinie drückt die Reichweite auf wenige 100m. Aber, im Normalfall reicht es.

29.04.2012 12:06    |    Trackback

Kommentiert auf: Biker-Treff:

 

Achtung! Garmin Zumo Halterung während der Fahrt aufgegangen!

 

[...] Kopfhöhrer anschliessen kannst und die sich dann mit dem Navi koppeln.

 

Zum Beispiel, was ich habe: Interphone F5 . Das nutze ich aber nicht für s Navi, sondern hauptsächlich für biketobike Kommunikation. Zumal mein [...]

 

Artikel lesen ...

09.06.2012 15:09    |    Spannungsprüfer21693

Hallo Leute,

 

seit heute besitzen wir ebenfalls ein F5! Einbau war soweit ganz ok. Bei der Funktionalität hackt es allerdings ein wenig. Deshalb hoffen wir auf Eure Hilfe!

Wir haben bislang nur die Möglichkeit gefunden dauerhaft miteinander reden zu können. Die Gegensprecheinrichtung ist also ständig an, man hört jedes Räuspern des anderen... Gibt es nicht auch eine Möglichkeit, das Gerät so einzustellen, dass es nach einer gewissen Zeit (des Schweigens) automatisch in eine Art Standby-Modus wechselt und sich automatisch, z.B. nach einem gesprochenen "Hallo" wieder aktiviert? Oder muss - sofern man den Dauerbetrieb, wie anfangs geschildert, nicht möchte, das Gerät jedesmal per mittlerem Druckknopf (MFB) an und ausschalten, wenn man miteinander reden will? Das dauert dann aber ziemlich lange, da ist man unter Umständen schon eine Abzweigung zu weit gefahren, bis sich der Streckenlots melden konnte....

 

Hat hier irgend jemand eine Lösung für uns?

PLEASE HELP !!!

 

Grüßle aus dem Schwabenländle!

SaFrAn5308

13.06.2012 14:34    |    Spurverbreiterung21819

Hallo SaFrAn5308,

du mußt die Geräuschpegelregelung einschalten ( im Setup Menue ) dann geht das F 5 nach ca. 30 sec. des Schweigens in einen sogenannten Stand-BY Modus innerhalb der Intercom-Funktion. Wenn dann etwas gesagt werden will, die erste Silbe etwas lauter sagen, damit der Pegel voll aufgeht und man dann normal weitersprechen kann, aber super verstanden wird.

 

Ihr findet unter diesem Link auch ein neues Up-date, welches die Lautstärke erhöht und die Pegelanpassung verfeinert.

 

http://www.arcotec.de/mobilfunktechnik/interphone/interphone-f5.php

 

ACHTUNG: erst die Installationsanleitung runterladen und dann das up-Date

16.07.2012 20:52    |    Multimeter40397

Hallo F5 User gemeinde.

Ich hoffe mir kann einer bei meiner Kaufentscheidung helfen.

Ich bin mir unschlüssig ob ich das F5 oder das Midlanf BT Next kaufen soll.

Ich möchte ein Gerät was möglichst viele BT Geräte gleichzeitig händeln kann.

In dem User Guide beim F5 kann ich dies nicht genau herauslesen. Dort ist die Rede von bis zu 4 Anwendern in der Konferenz.

Dies ist auch beim Midland so angegeben.

 

Wie bereits mein Vorredner konnte mir weder Tante Louise noch deren Mitstreiter komplett beantworten.

 

Also suche Ich hier die Lösung meines Problemchen..

 

Gruß

Rolf

22.07.2012 11:06    |    Standspurpirat21879

aaaa

23.07.2012 17:38    |    Spannungsprüfer21693

Hallo Leute!

 

Seit heute sind wir ebenfalls Besitzer eines F5. Einbau war super easy. Aber jetzt kommt unsere Frage zur Gegensprecheinrichtung:

Ist es mit F5 lediglich möglich im Dauerbetrieb, sprich: Man kann jederzeit jeden kleinsten Räusperer des Gesprächspartners hören, zu sein? Oder gibt es auch eine Betriebsfunktion, die automatisch - bei Nicht-Kommunikation - ausschaltet und nach einem z.B. "Hallo" sich wieder automatisch aktiviert, ohne erneut auf den MFD-Knopf am Helm drücken zu müssen???? - Das wäre beim Fahren ja echt nervig mit der Drückerei und dauert auch ziemlich lange.... Wenn mir mein Partner von hinten den Weg ankündigen will, bin ich ja schon längst über die Kreuzung weg.... :-))

Vielleicht könnte uns jemand hier aus dem Forum weiterhelfen? Möglicherweise haben wir nur die richtige Einstellung nicht gefunden?

Bitte um HILFE !!!!

 

Grüßle aus dem Schwabenländle!

S+F

06.08.2012 13:31    |    Kurvenräuber40320

Hallo,

ich hatte das BT Next und habe es wieder verkauft, weil die Aktivierung per Vox-Funktion 4 Sekunden dauerte. Wenn ich mein Zumo 660 per Bluetooth angeschlossen habe dauerte es sogar 8 Sekunden. Wie S+F sagen, ist dies nicht akzeptabel. Wie lange dauert es denn beim F5? Kann das mal Jemand ermitteln und hier mitteilen, wäre super, denn ich suche ja jetzt eine Alternative zum BT Next.

 

Linke Hand zum Gruß

Friedel

12.08.2012 18:31    |    Trennschleifer40461

Hallo zusammen,

Kann mir jemand sagen, ob das interphone5 auch die Antennen vom Schubert S2 nutzen kann.

 

Danke schon mal im voraus

 

Gruß

Markus

14.02.2013 07:05    |    PS-Schnecke29181

hallo miteinander

ich habe in f5 sowie das IPhone 4

mein problem

eingehende anrufe kann ich wie in der anleitung beschrieben mit einem hallo annehmen - funktioniert tadellos.

will ich aber selber einen anruf tätigen so ist laut anleitun die mittlere mfb-taste zu drücken und das signal des telefons abzuwarten. aber wenn ich das mache, möchte das system die gegensprechanlage aktivieren. es kommt die meldung "intercom wird angeschlossen". was mache ich falsch?

 

danke füe eure hilfe

 

josef

14.02.2013 23:33    |    nicetiger19

Antwort via Mail josef

14.02.2013 23:36    |    nicetiger19

@ pretender meines Wissens nach geht das nicht das F5 nutzt eigene Antenne und ist nicht kompatibel mit anderem Zubehör (Anbietern) frage ist wozu die Antenen wichtig ist ? Eigentlich nur bei Radio Interessant und bezüglich der schlechten Empfangsqualität ist das ja eh nicht relevant.

08.03.2013 15:36    |    Duftbaumdeuter41472

Hallo,

 

Wei� jemand was f�r Geschwindigkeiten es aush�lt? Wenn ich jetzt zum Beispiel mal mein Interphone an meinem Helm habe (Klemmhalterung) und mal auf der Autobahn ein 'kurzes' �berholman�ver starten m�chte, dass bis zu 250 km/h geht. Besteht dann die Gefahr, dass die Klemmhalterung inkl. Interphone abf�llt? Weil ich m�chte jetzt nicht unbedingt die Klebehalterung verwenden.. Was halten nun beide Halterungen jeweils aus?

 

MfG

08.03.2013 15:59    |    nicetiger19

Ist ganz simpel ich hab's geklebt und 290 (Tacho) hält das Teil. Aber da du bei 200+ eh immer weiter hinter deine, Schild verschwindest (wenn du eins hast) ist die Belastung eh sehr gering die auf das F5 wirkt

 

Grüße Sven

 

PS: geklemmt wird wohl um einiges fester sein als geklebt

08.03.2013 19:30    |    Duftbaumdeuter41472

@nicetiger19

 

Danke für die schnelle Antwort. Ja an meiner Suzi ist ein Schild

Dann klemm ich mir es einfach an den Helm. Muss ja nicht noch eine weitere Halterung an meinem Helm klebne.. ;-)

 

MfG Tazzy

08.03.2013 21:40    |    nicetiger19

Sehr angenehm das Teil kann ch nur empfehlen. Ist echt toll sich mit dem Sozius zu unterhalten

08.03.2013 23:38    |    Duftbaumdeuter41472

Ja das hin und her Geschrei wird mit der Zeit seeeeehr nervig. Ich werde es mir dann mal gleich bestellen!

Man schreibt, sieht, hört sich :)

 

MfG Tazzy

08.03.2013 23:54    |    nicetiger19

Kannst auch gerne hier mal berichten wenn du es verbaut hast.

Habe das System selbst mittlerweile auf einen anderen Helm übertragen da der Schuberth durch Sturz kaputt ging (nur Helm nicht mit Motorrad) auch da gab es keinerlei Probleme

 

Grüße Sven

09.03.2013 13:18    |    Duftbaumdeuter41472

Werde ich auf jeden Fall, falls ich es nicht vergesse.. :D Der Sommer kommt und meine Schatz muss wieder ausgefahren werden!

 

MfG Tazzy

 

PS: Euch allen eine schöne Saison und 'ride safe' ! :)

09.03.2013 16:01    |    nicetiger19

Vielen Dank dir natürlich auch. Wobei die Saison leider ohne mich stattfinden muss:(

Meine Blaue steht zum Verkauf. Fahrzeug unter meine Fahrzeuge ansehbar.

 

Grüße Sven

10.03.2013 10:46    |    Duftbaumdeuter41472

Oh doof.. :( Was ist der Grund?

 

Tazzy

10.03.2013 12:59    |    nicetiger19

Hehe ich formulier es mal so ... Ich fahre die Blaue nicht mehr obwohl sie vor der Tür steht und Wetter schon schöne Züge hatte. Statt einem A5 hab ich nun einen A4 Avant vor der Tür. Was könnte der Grund sein ;)

 

Ist nur die nächsten 1-2 Jahre

 

Grüße Sven

10.03.2013 13:51    |    Duftbaumdeuter41472

Herzlichen Glückwunsch ! :)

Vernünftig sowas ;)

 

MfG Tazzy

13.03.2013 12:21    |    harryII

Hallo, auch wir haben uns ein 2er-Set zugelegt und erfolgreich eingebaut.

Die Bedienung ist gewöhnungsbedürftig. In der Anleitung ist zwar kurz beschrieben wie man das (eher mit schlechtem Empfang ausgestattete) Radio einschaltet, jedoch nicht wie man die Stationstasten programmiert.

 

Habt Ihr einen Tipp?

 

Gruß,

Bernd

13.03.2013 14:03    |    nicetiger19

Nun das die Bedienung gewöhnungsbedürftig ist kann ich so nicht bestätigen da man im Grunde ja nur nach oben oder unten switcht und dann mit dem mittelknopf bestätigt. Auch das man ne Ansage bekommt wo man ist und sogar was man machen soll um was zu erreichen ist fast einzigartig und schließt falsche Bedienung gerade während der Fahrt ja gänzlich aus. Aber wie so oft scheint auch das Bedienlonzept subjektiv zu sein.

 

Das es einen bescheidenen Empfang hat beim Radioemofang kann ich nur bestätigen (hier macht sich die fehlende Antenne wohl bemerkbar) habe ich bei der Funktion auch schon so beschrieben.

 

Aus oben genannten Gründen habe ich das Radio nur Anfangs zum testen und später gar nicht benutzt und kann mich nur noch düster erinnern wie es ging. Wenn ich mich nicht täusche musst du wenn du einen Sender hast kurz bestätigen (Mitte) und nach oben oder unten den Speicherplatz festlegen. Dann lange auf die Mitte und das F5 bestätigt die Speicherung auf der dementsprechenden Position.

 

Grüße Sven

17.03.2013 13:54    |    PS-Schnecke41382

Hallo,

 

ich habe ein Problem mit dem Musikstreaming. Die Musik laeuft und wenn ich den Mittelknopf druecke bis zum Signalton, pausiert die Musik, so wie ich es moechte. Die Musikunterbrechung, also Pause klappt nur mei mp4 vom iPhone. Alle mp3 Musikstuecke lassen sich nicht unterbrechen, spielen nach dem Signalton weiter. Hat jemand eine Erklaerung dafuer?

 

Gruss Heinz

18.04.2013 05:21    |    Turboschlumpf52442

Ich habe ein Twinset und die Verständigung ist echt miserabel ab 50km\h versteht man so gut wie nichts mehr

Ich habe die Geräte schon ein paar mal neu gekoppelt was nicht zum Erfolg geführt hat.

Wie ist die Sprachqualität bei euch?

 

Rainer

18.04.2013 16:53    |    nicetiger19

Erste Sahne auch bei wie ü 150 geht's noch Super. Hatte das anfangs aber auch was daran lag das die Lautsprecher nicht optimal eingebaut waren. Da machen 2mm enorm viel aus !

Also nochmal im Helm überarbeiten sollte Abhilfe schaffen.

 

Grüße Sven

19.04.2013 05:15    |    Turboschlumpf52442

Hi Sven

Bei mir geht es nicht nur um die Lautstärke sondern die Qualität der Übertragung.

Das klingt so richtig blechern und verzerrt.

Ich hatte vorher eine Kabelgebundene Anlage da war die Verständigung astrein!

Rainer

19.04.2013 17:27    |    nicetiger19

Hmmm seltsam ? Mal die Verbindung der Kopfhörer geprüft ? Evtl Schaden am Mikro ?

 

Ich hab da Null Probleme mit evtl. Auf Garantie tauschen lassen. Kabelgebunden wird wohl immer besser als Bluetooth sein von der Qualität aber 2 Bikes gehen so hält nicht. Mal ab vom Umstand des Einbaus oder dem an und abkabeln.

 

Grüße Sven

20.04.2013 09:01    |    blackhawk3k

Bei Louis führen die zwei Versionen, INTERPHONE F5XT und INTERPHONE F5 STEREO, weiß jemand den Unterschied?

06.05.2013 09:08    |    Antriebswelle22808

Hallo,

wir haben das Interphone F5 seit Samstag in Betrieb. Reden funktioniert sehr gut, ab 120 sind die Windgeräusche recht stakt, zu verstehen ist mein Partner aber noch immer. Was ich lästig finde, dass wir immer umschalten müssen, weil ich in 1. Linie Musik hören will. Gibt es da eine Lösung. Auch das Telefonieren funktioniert ab 100 km/h nicht mehr. Der Anrufer versteht mich einwandfrei, ich versteh aber überhaupt nichts mehr. An was könnte das liegen??

 

Über Antworten/Lösungen wär ich dankbar.

Karin aus Leonding

06.05.2013 15:25    |    Duftbaumdeuter41472

@Karin1968

 

Beim telefonieren, versuch mal die Lautsprecher ein wenig zu verschieben. Hatte das gleiche Problem, hab es leicht verschoben und es funktioniert jetzt einwandfrei.

Hoffe ich konnte helfen (:

 

MfG Tazzy

07.05.2013 10:05    |    PS-Schnecke29181

Hallo,

 

Habe das Interphone F 5 und �berlege mir die Anschaffung eines Navis. In Frage k�me das TomTom Rider.

Hat jemand schon Erfahrung mit dieser Kombination ? Ich frage deshalb, weil ich im Netz auf zwei, drei

(allerdings englischsprachige) Komentare gesto�en bin, bei den sich das F 5 und das TomTom angeblich nicht vertragen. Ich kanns zwar nicht ganz glauben, w�re aber froh, wenn der eine oder andere mir aus Erfahrung dazu was sagen k�nnte.

Danke

 

Josef

19.05.2013 18:58    |    Duftbaumdeuter22710

Hallo Josef,

 

keine Ahnung, ob Du Dich in den letzten Tagen schon entschieden hast.

 

Um Deine Frage zu beantworten: JA

 

Habe mir letzte Woche das F5XT im Doppelpack gekauft.

 

TomTomRider hat es bei Headset- Suche sofort erkannt und gekoppelt.

 

Alles klappt so, wie es sein muß.

 

Richtungswechselansage, Warnung bei Geschwindigkeitsübertretung, Ankündigung von "Gefahrenstellen", etc.

 

Beim Einschalten des F5 koppelt das TomTom in Folge automatisch.

19.05.2013 20:59    |    Duftbaumdeuter22710

So, dann will ich mal etwas über die Montage in unsere Klapphelme erzählen.

 

Wir habe für mich den Nolan N91 Revenge, vorbereitet für NCOM, das Kommunikationssystem von Nolan.

 

http://data.motor-talk.de/.../...n-n91-revenge-6157593338785816672.JPG

 

Na ja, weit vorausgedacht, irgendwann würde sich meine Frau ja auch einen Klapphelm holen (natürlich auch mit NCOM- Vorbereitung) und dann würde ja alles passen.

 

Erstens kommt es immer anders als man denkt, und zweitens soll sich Mal keiner einbilden, nach 37 Jahren Ehe bereits den GEschmack seiner Frau zu kennen.

 

Es kam so, wie es kommen mußte. Da meiner Frau keiner der Nolan Helme gefiel/passte, holte sie sich den Schubert C3 Lady.

 

http://data.motor-talk.de/.../...berth-c3-lady-6754039695143708873.JPG

 

Perfekt, nur das die NCOM von Nolan und die SCHUBERTH RIDER nicht miteinander können.

 

Unsere Wahl fiel dann auf die F5XT.

 

Bei beiden Helmen kommt die Klemmenhalterung nicht in Frage, also beide mit der Klebehalterung für Steuereinheit befestigt.

 

Einbau in den Nolan N91:

 

Steuereinheit über die eigentlich für die NCOM vorgesehene Abdeckklappe geklebt, passt von der Krümmung der Klebehalterung her nahezu perfekt.

 

http://data.motor-talk.de/.../n91-1-6075858497330159712.jpg

 

Durch die NCOM- Vorbereitung ist die Plazierung der Lautsprecher absolut problemlos.

 

Mit einem Dremel die vorhandenen Mulden etwas größer und tiefer gemacht und die Lautsprechen eingeklebt. Kabelschlitz für Verbindungskabel zwischen den Lautsprechern zur Helmmitte geritzt, Kabel eingelegt und mit Panzertape im Schlitz gesichert. In der Mitte sind im Styropor ausreichend tiefe Rillen, um darin den Stecker zu plazieren und wieder mit Panzertape zu sichern.

 

Vorhandenen Kabelschlitz nach außen etwas verbreitert und vertieft und darin Verbindungskabel zur Steuereinheit und zum Mikro nach außen geführt.

 

Mikro in die Helmschale geklebt und den Schwanenhals nach vorne durch die für die NCOM sowieso vorhandene Aussparung geführt.

 

http://data.motor-talk.de/.../n91-3-2203221430260509792.jpg

 

Innenleben wieder in den Helm verbaut, dabei das Kabel zur Steuereinheit zwischen Helm und Futter nach außen geführt.

 

http://data.motor-talk.de/.../n91-2-1875833601374794568.jpg

 

Kleiner Wermutstropfen:

 

Der N91 hat vorne bei mir nicht sehr viel Abstand zu Mund und Kinn. Das Schaumstoffumhüllung des Mikro ist eigentlich 2 - 3 mm zu dick. Der Schaumstoff liegt an. Habe das Mikro nun links unmittelbar neben dem Mund senkrecht gestellt. Stört nicht in der Position und die Verständigung ist trotzdem einwandfrei.

 

Einbau in den C3 Lady:

 

Man findet am gesamten Helm nicht eine Stelle, an der die Helmrundung auch nur annähernd auf die Krümmung der Klemmhalterung passt. Insbesondere an der Stelle, wo sie eigentlich hin soll, ist eine Windkante eingebaut.

 

http://data.motor-talk.de/.../c3-1-1545782562197995499.jpg

 

Ich habe mir im Baumarkt extra starkes doppelseitiges Klebeband für den Außenbereich (Wasser und UV- beständig) geholt und damit die Platte so lange unterfüttert, bis ich möglichst alles bündig anliegen hatte. Die noch vorhandenen kleineren offenen Stellen (Stufen zwischen den einzelnen Klebeband- Lagen) habe ich dann (auch wegen der Windgeräusche), mit UHU Kraft vollaufen lassen, außerdem komplett um die gesamte Platte eine feine UHU- Kraft "Abdichtung" gezogen.

ACHTUNG: Nicht zu weit nach vorne bauen, dann ist die Schieberegelung des Sonnenschutzes nicht mehr bedienbar.

 

Lautsprecheeinbau noch einfacher als bei dem N91, ebenfalls Löcher vertieft und gerundet (die Vorbereitung für die Schubert ist oval), Lautsprecherkabel in die Mitte verlegt, die in der Mitte vorhandene Mulde etwas vertieft für den Stecker und alles wieder mit Panzertape gesichert.

 

Das Mikro auf die eingebaut nicht sichtbare Oberseite des Akustikkragens geklebt und den Schwanenhals bis vorne hin vernäht, so dass er nicht verrutschen kann.

 

http://data.motor-talk.de/.../c3-3-1769516651378841341.jpg

 

Die Kabelführung zur Steuereinheit ist etwas tricky.

 

Einfach so wie beim N91 nach außen führen geht nicht, da das Kabel ansonsten durch den Akkustikkragen am Hals anliegt. Zwischen Akkustikkragen und Helm hinaus geht auch nicht, da der Akkustikkragen in einer Helmführung gehalten wird.

 

Ich habe ein kleines Loch gebohrt und die Kragenhalterung mit einem scharfen Messer zum Loch hin eingeschnitten. Diesen Schnitt aufgebogen, das Kabel hindurch ins Loch gedrückt und den Schnitt mit Sekundenkleber wieder verschlossen.

 

http://data.motor-talk.de/.../c3-2-5049436600420943408.jpg

 

Wer das Nachahmen will soll bitte bedenken, dass dabei mit dem Loch die Helmschale verletzt wird. Dies wird mit Sicherheit die Garantie, möglicherweise auch die Betriebserlaubnis gefährden. Nachahmung also ausdrücklich auf eigenes Risiko und eigene Gefahr.

 

----------------------------------------------------------------------

 

Heute erstmals getestet, alles bis Tempo 200 (schneller geht unser Trike nicht) absolut problemlos.

 

Koppelung an TomTom- Rider wie oben bereits geschrieben absolut simpel.

 

Kopplung beider Helme ohne Probleme. Verständigung absolut erstklassig.

 

Koppelung zum Handy Samsung Galaxy Nexus ging im Schlaf.

Kleiner Wehrmutstropfen: Sprachwahl des F5XT ist mit dem Nexus nicht kompatibel, also selber jemanden anrufen ohne Wählen nur durch Sprachbefehle klappt nicht. Stundenlang nach einer App gesucht, nichts gefunden.

Gespräche annehmen mit einem einfachen "Hallo" und man telefoniert in ausgezeichneter Qualität.

 

Radioempfang nach Sendersuchlauf und Speicherung sehr gut, während der Fahrt verliert man dann ab und an etwas Kontakt zum Sender und es beginnt zu rauschen. Wählt nicht automatisch den stärksten Sender in der Nähe. Kommt dann nach zwei bis drei Kurven wieder gut. Ggf. muß man seinen Lieblingssender halt mehrfach auf anderen Frequenzen speichern, sind ja acht Speicherplätze da. Also wenn es stark rauscht, anhalten, Sendersuchlauf und dann den wiedergefundenen Sender auf einem anderen Platz speichern. Wechsel von Speicherplatz zu Speicherplatz ist ja auch während der Fahrt einfach zu machen.

 

Was hab ich vergessen? Die Bedienungsanleitung ist ein Witz. Die Menüführung stark gewöhnungsbedürftig (eben wegen der schlechten Bedienungsanleitung). Viel "Trial and Error" bis ich begriffen hatte, wie man z.B. Sender speichert und den nicht gleich mit dem nächsten gefundenen wieder überspeichert.

 

Sonst noch was? Keine Ahnung. Fällt mir noch was ein melde ich mich wieder.

22.05.2013 01:31    |    nicetiger19

Hallo Dieter ,

 

Danke für den sehr schönen Bericht ! Was die Kabelführung im Schuberth angeht so kann ich das nur bestätigen ... Es ist tricky. Der Akustik Kragen lässt sich allerdings mit bissel Geduld abbauen so braucht man nicht unbedingt die Helmschale anzubohren :)

Freut mich wenn ihr Spaß damit habt. Die Bedienung habt man schnell im Schlaf gelernt und denkt über die diversen Funktionen gar nicht mehr nach.

 

Habe das System mittlerweile ausgebaut (mein Schuberth hatte nen Absturz grml.) und ich hab's in HJC eingebaut. Der Tausch war absolut Priblemlos.

 

Ansonsten hat sich das Fähren bei mir leider (wieder) auf unbestimmte Zeit. Meine Fazer steht nun zum Verkauf. Bei Interesse einfach PN an mich.

 

Grüße Sven

Deine Antwort auf "Redefreiheit !!! das Interphone F5 Bluetooth System f�r Klapp und Integralhelme"

Blogautor(en)

nicetiger19 nicetiger19

Te@m Off-Topic


 

Gäste Streuner und verirrte :-P

  • anonym
  • Fresh_Thing
  • Dirk-Diggler
  • weightliftingfox
  • KnechtGumprecht
  • Andi71
  • freak25
  • Rbnhr
  • Locke1971
  • Klaus C250

Stammleser (46)

Sven's Pics

Hier hängt der Tiger auch mal rum

Blog Ticker

Countdown

Es ist soweit... die Rechnung wurde geschrieben :(