• Online: 5.807

supersupergrobi

13.06.2011 03:47    |    supersupergrobi    |    Kommentare (0)

Testfahrzeug Saab 9-3 YS3F 1.8t Cabrio
Leistung 150 PS / 110 Kw
Hubraum 1998
Aufbauart Cabrio/Roadster
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von supersupergrobi 3.5 von 5
weitere Tests zu Saab 9-3 YS3F anzeigen Gesamtwertung Saab 9-3 YS3F 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Ich war bis vor einiger Zeit Besitzer eines - nein von zwei solchen Saab-Fahrzeugen.

Der erste ging wegen ständiger Pannen nach einem Dreivierteljahr zurück an den Händler. Es waren immer wieder elektrische Probleme mit der umfangreichen Ausstattung und dem ESP die Verdruß bereiteten.

Wenn ich das ausklammere, dann war es eines der wenigen modernen Fahrzeuge in einem moderaten Preisbereich, das nicht zwanghaft sportlich sein will. Ich reise lieber komfortabel als geschüttelt. Dabei hat sich der Verbrauch auf knapp über 9 Liter Super bei großem innerstädtischem Teil eingependelt.

Einige Schrulligkeiten die man Saab zuschreibt stellen sich mit der Zeit als positiv dar, dazu gehört die Verdunkelung des Armaturenbrettes in der Nacht, der Schlüssel in der Mitte.

Gerne erinnere ich mich an die guten, bequemen und unempfindlichen beigen Ledersitze.

Ich hörte von anderen Menschen immer, daß der Kofferraum bei einem VW, Opel, etc. aber größer sei. Das mag so sein aber er ist auch mit Kinderwagen und Kind auch bei Reisen voll ausreichend.

Das Äußere nimmt sich angenehm zurück und gefällt mir recht gut.

 

Wenn man die Technik unter der GM-Regie besser in den Griff bekommen hätte wäre ich rundum zufrieden gewesen. Ich denke dennoch daran mir wieder einen Saab zu holen - dann aber von 1998 oder früher.

Karosserie

3.5 von 5

 

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Komfort, Sitze
  • - Elektrik

Antrieb

3.0 von 5

 

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + kein Turboloch, bei kluger Fahrweise 6,8 Ltr/100km

Fahrdynamik

3.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Komfortabel, Cruiser statt Rasen

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Reiseauto
  • - hinten nicht für Menschen >185cm und/oder 100kg

Emotion

3.5 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + vergleichsweise Klassenlos
  • - Imageverlust durch unsichere Situation, Zukunft und GM-Komponenten

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 100-200 Euro
Verbrauch auf 100 km 9,0-9,5 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 100-300 Euro
Gebrauchtwagengarantie 24 Monate

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ein hervorragender Reisewagen welcher gerade gebraucht mit guter Ausstattung günstig zu erwerben ist.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Da steckt zuviel GM in manchen Modellen/Konstellationen, das ist nicht unproblematisch. Die Zukunft des Unternehmens ist ungewiss.

Gesamtwertung: 3.5 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 3.5 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Deine Antwort auf "Saab 9-3 YS3F 2.0 Test"

Blogautor(en)

supersupergrobi supersupergrobi