• Online: 6.068

Suli´s Blog

Die Geschichten eines überzeugten Mercedes-Diesel-Fahrers. Jeden Freitag neu!

15.11.2013 21:24    |    250d348    |    Kommentare (18)

Sexy eyes.
Sexy eyes.

Das so schnell die Zeit vergeht kann ich langsam garnicht mehr verstehen, es ist schon ganz normal geworden. Ich erinnere mich noch als dieses Ereignis anstand, wie alt war ich, 13 Jahre erst und im Anfangsstadium der Pubertät - mit Akne inklusive, da kaufte ich mir wie jeden zweiten Mittwoch die auto motor und sport, im Sommer als das Heft 15 im Jahre 1998 herauskam stand es ganz groß auf dem Titel, die Vorstellung der besten Luxuslimousine der Welt. Paar Hefte später folgten dann die Fahrberichte, Technikvorstellungen und erste Tests gegen die Konkurrenz. Die Kenner werden es schon gemerkt haben, welchen Stern ich heute im Fokus habe, natürlich die sechste Generation der S-Klasse, den W220.

 

Ich finde ihn nach wie vor ziemlich elegant, eine neue Formensprache fing mit dieser S-Klasse im Hause Mercedes-Benz an. Die Linien wurden weicher, aber keineswegs sportlicher oder weniger elegant, im Gegenteil: Durch die Seitenlinie wirkt sie sehr ansehnlich und erinnert mich an die (noch) erfolgreichste S-Klasse aller Zeiten, den W126. Hier hat Bruno Sacco alle Arbeit geleistet und neue Akzente im Automobildesign setzen können - quasi als Abschiedsgeschenk für 41 Dienstjahre in Sachen Mercedes-Benz-Design. Besonders gefällt mir am Zwozanziger die Frontpartie um die Scheinwerfer. So gut das ich mir 1999 aus der S-Klassen-Kollektion das entsprechende Polohemd in unserer örtlichen Niederlassung kaufte.

 

50 Mark kostete es mich, der oberste Knopf vom Hemd entsprach eben jenem Scheinwerfer. Das Hemd habe ich heute noch, es liegt im Schrank und passt mir nicht mehr. Prospekte und auch die technik transparent-Bücher hatte ich damals auch zum W220. Besonders die Prospekte waren in Hardcover gehalten und besaßen neben einem Schutzumschlag noch eine zusätzliche Broschüre. Gut das ich heute wieder alle Ausgaben zusammengetragen habe. Ein W220 hat mir immer ein Schmunzeln ins Gesicht gezaubert. Besonders gerne habe ich ihn als einfachen S320, gerne als CDI, in diamantsilbermetallic mit den Basisfelgen, von mir gerne "Classics" genannt, da sie optisch den W211-Vormopf-Classic-Felgen ähneln und eine nackte S-Klasse durchaus als S320 CDI Classic dastehen lassen.

 

Auch wenn es eine Classic-Variante eines W220 gegeben hätte, mir würde es sicherlich gefallen, der anderen Kundschaft eher nicht, wer kauft schon eine nackte Luxuslimousine. Dabei gibt es natürlich so manchen Besitzer, der damals knapp 100.000 Mark für einen einfachen 320er ohne alles ausgab. So einer stand 2007 in meiner Lüner MB-Niederlassung, hatte erst 55.000 Kilometer runter, ein 99er-Modell in diamantsilber, Stoffsitze und Kassettendeck. Nackter gehts wohl kaum, für 16950 Euro zwar nicht besonders günstig aber auch nicht überteuert gewesen. Ich dachte ernsthaft über den Kauf nach, was wäre passiert hätte ich vor über fünf Jahren meinen ersten Mercedes gekauft, dann noch einen S?

 

Es wäre nicht so gut verlaufen denke ich, denn die Marke BMW wäre stark ins Abseits gerutscht, dank dem 330 Ci habe ich immerhin eine große Liebe zu dieser Marke entwickeln können. Zwar ist keine übertriebene Affinität wie bei Mercedes-Benz, aber ich kann mich auch wie bei den Sternen an so gut wie jedem BMW erfreuen. Daher war es eine gute Entscheidung. Doch heute würde mich ein guter S320 CDI sofort reizen, gerne in arcticweiß, oder doch in travertinbeige-metallic? Goldfarbene S-Klassen haben einen ganz eigenen Charakter, warum keinen Riesen in einer Fehlfarbe? Ich werde mal die einschlägigen Börsen durchsuchen.

 

Bis 2005 wurde er gebaut und vom wuchtigen Radhaus-221er abgelöst. Die 2002 erfolgte Modellpflege machte ihn schicker, jünger aber auch besser. Viele empfehlen die gemopften Versionen aufgrund besserer Verarbeitungsqualität. Ich denke das ich mit so einem auch deutlich besser fahren würde, wobei mir der Vormopf optisch mehr zusagt. Ja, die üblichen Gedanken... Für mich ist es eine schöne Art in einem großen Mercedes zu fahren, 15 Jahre sieht man ihr überhaupt nicht an. Der Bug erinnert schon stark an den neuen W222, ob man sich beim neuen am Vor-Vorgänger orientiert hat? Bald werden wohl die ersten Berichte in den bekannten Fachblättern zu lesen sein.

 

W220 als Youngtimer? Sicher, denn als letztes Designmodell aus dem Hause Sacco wird er definitiv ein echter Klassiker werden, als schräge Designo-Variante wird man auf der creme21 ein echter Blickfang werden. Wir müssen ihn jetzt stärker in den Fokus nehmen und gute Modelle erhalten, auch die 220er werden seltener, auch wenn manche rosten: Es ist kein Grund sie als die schlechteste S-Klasse aller Zeiten zu degradieren. Es ist ein echter Mercedes, wie man sich ihn gerne wünscht, mit ein paar kleinen Krankheiten, welcher hat eigentlich keine mal kurz gefragt?

 

Nächsten Freitag: Eine staubige Angelegenheit


15.11.2013 21:36    |    Dortmunder 65

Danke ür diesen schönen Freitagsblog, habe schon drauf gewartet! :p:p:p:p


15.11.2013 22:06    |    Al Bundy II.

Danke für den Artikel! Sehr schöner Wagen! :)


15.11.2013 22:52    |    CaptainFuture01

Meine Fresse.....so lang ist das schon her? :eek:

Ich hab damals grad meine Ausbildung fertiggebracht,im Februar,und war dann erstmal gammelig.....irgendwann gegen Juli/August hab ich dann im Werk Sindelfingen nen Ferienjob angetreten,als Staplerfahrer im dortigen Fuhrpark,und hab einiges zu sehen bekommen.

 

Neben der CL-Linie auch die Panzerwagenfertigung.Außerdem wurde hier ja auch der W220 gebaut und rollte in Gebäude 38 (wars glaub ich) vom Band und danach auf den großen Parkplatz,von wo aus die Fahrzeuge per Autotransporter oder per Zug in alle Welt gingen.

 

War der erste Mercedes mit elektrisch verstellbaren Einzelsitzen im Fond,gegen Aufpreis natürlich,und Massagesitze für die vorderen Passagiere.

 

Ein großer und schöner Mercedes,er hat mir auf Anhieb gefallen,nach dem doch schon recht häßlichen Klotz,dem W140.

 

Gefahren bin ich damals leider nie einen,obwohl dazu sicher die Möglichkeit gegeben war.In der Obhut des Fuhrparks befanden sich viele Leihfahrzeuge,bspw. als Wochenendfahrzeuge für die Mitarbeiter.

 

Und ja,der aktuelle S ähnelt dem damaligen wieder,wobei ich da eher die neue E-Klasse mit mehr Ähnlichkeiten der Front verbinde.

 

Ich hoffe,das trotz all der Elektronik viele Schmuckstücke überleben.

 

 

Greetz

 

Cap


16.11.2013 01:11    |    Bert Benz

Finde ich unverändert sehr klassisch elegant gestaltet, viel schöner als der Vorgänger-Panzer und sein Nachfolger mit den betonten Radhäusern und klobigem Kofferraumdeckel. Die aktuelle neue S-Klasse hat fast wieder diese Eleganz. Innen gab es auch endlich helle Farben und eine offene Gestaltung.

 

Damit hat Bruno Sacco doch noch einen gestalterischen Höhepunkt zu seinem Karriereabschluss bei Mercedes gelandet.

 

Gerade als CL mein Traumwagen.


16.11.2013 01:27    |    W140Lover

@CaptainFuture01:

 

Falsch. Der erste Mercedes mit Elektrisch verstellbarer EinzelsitzAnlage ist der W140...

 

Siehe mein W140, S420L. Ehemaliger Chauffourswagen.

Panzer!

 

elektrische Einzelsitze im Fond, mit Multikonturlehne und Sitzheizung, Beifarersitz vom Fond aus verstellbar!

Bj 1994

 

Für mich das Beste Auto der Welt. Der W140.

Ich liebe diese Stück Automobilgeschichte.

 

Schade das man nicht mehr viele sieht im Straßenverkehr...



16.11.2013 07:08    |    CaptainFuture01

Oh,dann sorry dafür.Jedenfalls hat man das damals extra herausgestellt,das es hinten elektrisch verstellbare Einzelsitze gibt.Das hab ich mir gemerkt und fand das schon einzigartig,da ich das von keinem anderen Autohersteller kannte,auch nicht von den teuren Luxusmarken wie Bentley bspw.

 

 

Greetz

 

Cap


16.11.2013 09:01    |    VolkerIZ

Unser Nachbar hatte mal einen 126er, 500SEL. Erstbesitzer: Commerzbank Frankfurt. Der hatte schon Anfang der 80er alle Sitze elektrisch, sowohl Einzelsitze als auch Rückbank und sogar die Kopfstützen. Davon war allerdings die Hälfte kaputt. War überhaupt ziemlich am Ende. Aber technisch interessant.


16.11.2013 11:16    |    italeri1947

Danke für diesen Blog zum W220, lieber Suli! Ich konnte formal mit dieser S-Klasse mich zwar nie anfreunden und muss auch betonen, dass ich von allen S-Klassen mit dem W220 am wenigsten anfangen kann, auch wegen erstmals auftretenden erheblichen Qualitätsmängeln zu Beginn der Laufbahn. Dennoch ist das Auto historisch wichtig - und zur Zeit leider schlimm im Verruf bei den ganzen Fähnchenhändlern sowie unseriösen Kunden. Ich gehe konform mit deiner These, den MoPf ab 2001/2002 zu bevorzugen.

 

Zitat:

Es ist kein Grund sie als die schlechteste S-Klasse aller Zeiten zu degradieren. Es ist ein echter Mercedes, wie man sich ihn gerne wünscht, mit ein paar kleinen Krankheiten, welcher hat eigentlich keine mal kurz gefragt?

Hier stimme ich dir zu - ich bin den W220 schon gefahren; beeindruckend ist das schon immer wieder. Es war übrigens ein silberner S320CDI Automatik von 2003/2004.

 

Das Alter sieht man den Autos formal nicht an - sie sind unbestritten sehr zeitlos, die 220er. Für meinen Geschmack gerieten die Modelle etwas zu zahm, etwas zu schlank. Aber ich denke, das kann/wird/muss noch reifen; mein Bild änderte sich nach gewisser Zeit bei so vielen Autos schon, dass ich irgendwann sicher auch den W220 mag.

 

Zitat:

Besonders gerne habe ich ihn als einfachen S320, gerne als CDI, in diamantsilbermetallic mit den Basisfelgen, von mir gerne "Classics" genannt, da sie optisch den W211-Vormopf-Classic-Felgen ähneln und eine nackte S-Klasse durchaus als S320 CDI Classic dastehen lassen.

Hier stimme ich dir zu. Gern in Andraditgrün oder diesem hellen Silberblau - oder gleich in Weiß!

 

Danke für diesen, wie immer, sehr schönen und lebendigen Bericht, lieber Suli!


16.11.2013 11:36    |    Christian8P

Da habe ich letzte Woche ja richtig geraten!:cool:

Der W220 hmm....

Ich sah ihn zum ersten Mal 1998 in der Mercedes-Niederlassung in Lünen. Er ist für mich die farbloseste S-Klasse, die schüchtern zwischen W140 und W221 steht. Seine Zeit wird kommen, aber im Moment muss er noch durch das Tal der Tränen der Kiesplätze und Fähnchenhändler.


16.11.2013 12:44    |    el lucero orgulloso

Danke für diesen Blog, Suli!

 

Wir dachten vor etwa 2-3 Jahren mal daran, uns einen S 320 CDI zu kaufen. Durch 2 Probefahrten sind wir auf den Geschmack gekommen, denn auch wenn ich damals noch nicht fahren durfte, kann ich glaube ich sehr guten Gewissens behaupten, dass das Fahrgefühl einfach phänomenal ist.

Irgendwie passt da einfach alles!

 

Nur den 320 CDI würde ich wohl nicht nehmen wollen, denn er ist unter'm Strich zu laut und zu schwach.

Mein Favorit wäre der S 500 L 4Matic und dann auch bitte mit möglichst voller Optionsliste! ;)

 

Was Design angeht, finden wir den Wagen wunderschön. Er ist so dezent gezeichnet, hat eine so luftige Linie und ist dann doch so voluminös. Einfach ein Meisterwerk! :)

 

Weshalb wir uns die S-Klasse doch nicht gönnten: Die Kosten (besonders die Wartung) sind abschreckend.

Das Teil zu tanken ist ein geringes Problem, aber jedes Ersatzteil kostet halt ein wenig mehr und die Elektronik ist nicht ohne.

 

Aber irgendwann wird's so weit sein... ;)


16.11.2013 15:37    |    250d348

Moin Zusammen,

 

ich danke Euch für die netten und lieben Kommentare! Im Grunde muss eine S-Klasse absolut "voll" sein, gerne als S600 Lang mit den schicken 17-Zöllern, die gerne auch auf getunte Golf und A3 draufgepackt werden. Allerdings muss ich mich auch Hans anschließen, 347 chalcedonblau-metallic ist wunderschön, die Farbe in der der W220 im ersten Prospekt am meisten zu sehen ist. Oder war es doch 941 aragonitblau-metallic? Hmm ich weiss es nicht, jedenfalls passen diese Farben herrlich zum "dicken".

 

Heute sah ich zwei Zwozanziger, in 744 brilliantsilber-metallic und 693 travertinbeige-metallic. Letztere Farbe gefällt mir ja bekanntlich am meisten, auch wenn selbst Opi sich wohl mit einer goldenen S-Klasse schwer tun würde.

 

Nur gut das ich den 98er Vorteile-Ordner besorgt habe, der wird jetzt mal herausgekramt.

 

Grüße vom Suli


16.11.2013 16:05    |    Magnus-Vehiculum

Ein sehr schöner Blog über ein wahrlich sehr schönes Fahrzeug, vielen Dank Suli! :)

 

Ich kann mich zwar für die S-Klasse begeistern, aber der Funke will nicht vollends überspringen, weshalb ich auch nie wirklich nach ihr Ausschau gehalten habe. Selbst der alte 7er BMW spricht mich da etwas mehr an, ich vermute einen Hauptgrund dafür in der Formgestaltung.

 

Zitat:

Im Grunde muss eine S-Klasse absolut "voll" sein

Auf dem freien Markt, ist das ja leider eine sehr dehnbare Aussage, da wird jede "leere" Hüte als Vollausstattung zum Kauf angeboten.


17.11.2013 22:50    |    Turboschlumpf6

Vor einigen Tagen durfte ich in einem S 320 mitfahren. Es war ein 99er Auto mit ca 70.000 km auf der Uhr. Ich war ERSCHROCKEN wie alt der Innenraum wirkte. Das sieht alles dermaßen überholt aus - erst da wurde mir klar, dass es mittlerweile ein wirklich altes Auto ist. Mein Fall ist es definitiv nicht. Dann würde ich lieber einen W140 nehmen - da weiß man, was man hat :).


18.11.2013 12:27    |    Fordlover1975

99 und 70000- Schönwetterauto?


18.11.2013 14:29    |    Turboschlumpf6

Ja, es ist ein Rentner-Wagen, der meistens in der Garage steht.


19.11.2013 11:54    |    Fordlover1975

Pass gut drauf auf...


19.11.2013 12:54    |    Turboschlumpf6

Das ist nicht meiner :). Der Wagen hatte schon viele (auch schwere) Unfälle. Ich glaube, dass er eh bald in den Hochofen kommt.


02.05.2014 11:15    |    Trackback

Kommentiert auf: italeri1947 - Hans’ Hitparade von Autos, die keiner wollte:

 

Gasthaus bei Hans - 24 Stunden offen!

 

[...] etwas gerade haben will.

 

Unser Freund Suli hatte da einmal einen tollen Blogbericht zu diesem Thema und auch den W220 bereits beleuchtet.

 

Zitat:

Interessant ist, dass der Phaeton doppelt so viel kostet, [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "15 Jahre ist es schon her..."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.09.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

250d348 250d348


Jemand der noch Abstand beim Autofahren hält.

Besucher

  • anonym
  • Watamtotuli
  • fever123
  • Autofligger
  • AbakusvonRuegen
  • Stainless_Tank
  • Speede93
  • McLabud
  • HerrLehmann
  • simulacrum16

Meine Bilder

Mercedes-Benz, wahre Liebe

Ach wie sehr habe ich Dich in mein Herz geschlossen, mein geliebter 250 D.

 

Gebe Dich nie wieder her, sonst schmerzt das Herz umso mehr.

 

Wie eine schützende Hand wachst Du über mich, ich kann nur sagen: Ich liebe Dich.

Letzte Kommentare

Blogleser (44)

Banner Widget