• Online: 6.049

Skywalker-66

Mobile mit Benzin

25.07.2017 19:57    |    Skywalker-66    |    Kommentare (67)    |   Stichworte: KS, KS 80, Zündapp

Wer kennt die noch?

ks80wcks80wc

Da war Sie die KS 80 „watercooled“ von Zündapp,

 

meine habe ich gebraucht gekauft, mit Selbstgebauten Koffern, aus Sperrholz und Sturzbügeln, alles sehr praktisch aber nicht schön.

 

Mit 16 Jahren hat man selbstverdientes Geld, dieses wollte man möglichst sinnvoll einzusetzen und das kam dabei raus.

Jahre lang habe ich Rasen gemäht und gejobbt um die Kohle für den Führerschein und für ein Moped zusammen zu kriegen.

 

Wie fuhr man(n) damit na wie alle, immer Vollgas was geht.

Diverse Sturz-Erfahrungen folgten logischerweise, denn aus Fehlern lernt man!

 

Was lernt man? In allen Situationen absteigen und heil zubleiben dabei, immer eine Hintertür offen halten.

Oder einen Notfallplan haben.

Sturzteile waren meist die starren Blinker, Seitendeckel, eine Frontschale, ein Spiegel. Das verlief alles sehr glimpflich!

 

Damals in 1982-1984 gab es eine menge Leute, die so Ihre Erfahrungen gemacht haben, meist in einer Clique zusammen. Oder es gab gleich Club Gründungen, man fuhr zusammen, es gab Touren.

Man traf sich an dem zentralen Punkt, des Ortes, natürlich war man gut zu sehen.

Es ging übers Land, auf die Dorffeste, in die Discos. Um nach Mädels zuschauen, die man gern mit nahm und aus dem Dorf in die Stadtdiscos entführte.

Oder waren es die Mädels, die uns zu diesen Tanzschuppen schleppten? Kann auch sein, was für eine Zeit war das.

Wir waren jung und das Leben war toll, was haben wir angestellt....Und doch sind viele Clubs aus der Zeit noch existent was für eine Nachhaltigkeit steht. Aber was sicher auch durch die Gründungsmitglieder von damals getragen wird, heute alles alte Säcke um die Fünfzig Jahre!

 

Tja alt wird man von alleine! Jetzt gibt es die Leute von uns, die sich die alten Mopeds wieder kaufen, Zündapp usw. sind wieder sehr gefragt.

Während man die Mopeds zurückholen kann, geht das mit der Zeit leider nicht. Mal wieder so unbeschwert wie damals mit 16Jahren, in Benzingesprächen an diversen Stammtischen holen wir die alten Zeit wieder vor und erzählen unsere „Räuberpistolen“.

 

Und müssen feststellen, das die Jugend heute, gar nicht mehr die Chance hat so was zu erleben!

 

Schade! Was früher die Mobilität ist heute die Virtualisierung der Welt?

Digitale Gemetzel auf der Rennstrecke in der Playstation, nach Auswahl des kultigen Fahrzeugs für den Bildschirm mit der hoffentlich besten Grafik.

Was wird aus dem „Mädel“ was wir auf dem Sozius hatten? Es sitzt zuhause hinter der Konsole und chatet mit „vermeintlich“ gleichgesinnten in Textform. Wer ein Webcam hat sieht vielleicht noch sein gegenüber, aber mir würde das nicht reichen.

 

Bin eben Analog groß geworden, da hat man noch vieles selbst in die Hand nehmen müssen ;-)

 

Was gab es noch zu berichten?

Ein Kumpel von mir hat meine KS80 mal über eine Motorcrossstrecke gejagt, weil ich bezweifelt habe das, dass mit diesem Teil geht.

Der ist Berge hoch das glaubst du nicht, mit Straßenbereifung! Der Knut der „alte Crosser“ fährt noch heute bei den „Altenherren“ 40+

Oder einer von unserer Clique hat sich eine 50er KTM Straßenmaschine gekauft, uns viel auf das die 3 Bremsscheiben hatte. Zwei vorne und eine hinten, im Gegensatz zu unseren also deutlich größer und mehr wert gelegt auf das Bremsen.

Bei einem kleinen Wettrennen war dann klar warum das nötig war. Diese KTM war von einem Profi aus dem „Enduroclub 1981“ getunt und fuhr ca. 140kmh und hatte dabei einen tierischen Antritt, die sahen wir nur von hinten.

„Pigu“ an der Stelle mal ehrlich, konsequent umgesetzt, die 50ccm Kleinkraftrad Regelung und „Blacky“ hat einen super Job gemacht, Kompliment!

 

Einige sind nicht so glimpflich weg gekommen, bei Ihren Stürzen und haben sich die Knochen gebrochen, auch das gehört dazu. Mit den größeren Bikes wurde es dann auch schlimmer, die ersten Schwerverletzten und auch Tote gab es zu beklagen.

Eine gefährliche Zeit ist es, wenn draußen die Grenzen, des Machbaren auslotet werden.

Auch mit den ersten Autos ist viel passiert.

 

Was ist aus meiner Zündapp geworden? Ich habe Sie lange behalten und bin immer mal wieder gefahren, weil es gab nichts für die Leichtkrafträder, wenn man die verkaufen wollte.

Der Markt war übervoll, dazu wurde das Zündappwerk in 1984 dicht gemacht und von den Chinesen gekauft und gleich mitgenommen. Angeblich kamen ca. 100 Chinesen und haben das gesamte Werk demontiert und nach China verschifft, so bleiben nur die leeren Hallen von Zündapp übrig. Was für ein Ende für eine Traditionsmarke wie Zündapp.

 

In den 90ern fand sich ein Neffe aus meiner angeheirateten Familie, meiner Frau, der Thomas.

Für Ihn habe ich keine Kosten gescheut und die Maschine nochmal überholen lassen, bei unserem früheren Zündapphändler im Ort. Die Trockenbatterie war hin, ein teuer Spaß das. Aber gut der Junge muss an die Arbeit damit. Dann noch die Wartung mit neuen Bautenzügen und Ölservice Gabelöl, Getriebeöl, Auspuff frei gebrannt, vollgetankt, fertig.

 

Natürlich hat er auch noch was bezahlen sollen, um das Gute-Stück auch wert zu schätzen.

Aber nicht viel.

Ich habe Ihm gesagt das ich Sie wieder zurück Kaufe, wenn er sie heil lässt.

 

Soweit kam es nicht er hat Sie „geschrottet“.

 

Wobei er sich noch das Schlüsselbein brach und im Krankenhaus landete, natürlich waren seine Eltern gerade im Urlaub. Und konnten nichts entscheiden, wegen seiner OP am Schlüsselbein, gut das der Onkel da war!

Wir haben die Zündapp, mit einer zweiten ergänzt und aus zwei eine gemacht. Zusammen mit meinem Schwager Eberhard, der immer eine Lösung hatte, für alles.

 

So sieht ein Geschichte um ein Leichtkraftrad der Marke Zündapp aus, wer mehr Daten möchte die findet Ihr im „Net“ besser kann ich das auch nicht, also bis zum nächsten Oldtimer – Stammtisch

 

Macht es Gut und allzeit „schrottfreie“ Fahrt

 

Gruß Peter

 

 

(Hatte das schon mal hier geposted im Blog, bis mir nach löschen war, also zweiter Anlauf. Die Resonanz war gut das letzte mal)

Hat Dir der Artikel gefallen? 30 von 31 fanden den Artikel lesenswert.

25.07.2017 20:23    |    Zenobia_V6

Ich finde das Maschinchen unfassbar schön.

Erinnert mich sofort an ET, ALF und DMC.


25.07.2017 22:34    |    opa218

Viel zu bieder, da war die Herkules Ultra 80 LC 2 cooler!


25.07.2017 23:01    |    Funkminister

Ich mag gerade dieses "biedere " an Zündapp, ich finde das sieht erwachsen aus.

Habe selbst ZA25 und ZA40 gefahren, fand ich viel interessanter als die ganzen Hercules Prima die Ende der 90er jeder fuhr. Von den Piaggios mal ganz zu schweigen ;) Zündapp war da schon was seltenes, wenn auch wenig gefragt und preiswert zu kriegen. Die ZA40 Bj.1983 habe ich 2000 vom Erstbesitzer für DM 450,- gekauft, komplett Originalzustand.

Die 40er und eine CS50 Sport aus 1968 stehen noch bei meinen Eltern im Keller. Müsste man mal restaurieren, aber die Zeit..


26.07.2017 05:31    |    leuchtturm86

es gab nichts besseres wie die 50 WC von Zündapp, nur die mussten ja etwas machen, alle hatten eine 80ccm raus gebracht.

ich selber hatte die Bergsteiger, den R50 Roller und die GTS 50 .


26.07.2017 08:32    |    PreEvo

bin aus der gleichen generation....ok bisschen jünger....aber konnte mit den dingern nie was anfangen....kommt auch immer auf die clique an, denke ich. hab dann mit 18 den richtigen schein gemacht und gleich mit sr/xt500 angefangen. trotzdem...schöner, nostalgischer bericht.


26.07.2017 09:29    |    blinki-bill

Netter Bericht. Habe eine Gänsehaut bekommen ;-)

Habe selber eine Ultra II LC gefahren, also ein Kleinkraftrad. Das gute Stück steht noch immer da.


26.07.2017 09:37    |    Beichtmutter

Ich finde sie immer noch wunderschön


26.07.2017 09:45    |    LeiderHeiser

Die Zündapp ist ein schönes Mopped. Damals, '84, fuhr ich eine Herkules RX 9. Die hatte so manche Macke und der Tacho eilte kräftig vor. Meine Freunde fuhren Japaner wie die Honda MBX80 und die liefen besser. Das war eine wilde Zeit damals... Schöner Bericht, danke!


26.07.2017 09:49    |    Frankyboy379

Da gabs doch noch eine Variante mit brauner Sitzbank...die wollte ich früher immer haben.


26.07.2017 10:12    |    ulridos

tja ..... mein Sohn bekommt demnächst die hier ...... gerade frisch überholt ..... :)

 

So eine wollte ich damals haben .... gebraucht...... meine Eltern kauften lieber eine unfrisierte neue Yamaha RD50 ..... :(

 

Viel zu klein für mich , unfrisiert blieb sie eh nur eine Woche.

 

Technisch war die Yamaha der Kreidler um Welten überlegen .... kurze knackige Schaltung , getrenntschmierung und für 70 km/h brauchte es nur eine dünnere Kopfdichtung und ein Rohr aus dem Auspuff war zu entfernen . Auch der DZM zeigte etwas an , was auch mit der Drehzahl zu tun hatte .....

 

Aber Kreidler ..... oder auch Zündapp .... das war schon was :)



26.07.2017 10:24    |    wa45

Echt cool war die Victoria (?) Avanti, geradezu eine Schönheit. Das war allerdings schon Anfang der 60er.

Die hatte - oder jedenfalls gab es dafür - in den Lenkerenden montierte Spiegel, die bei Bedarf einklappten.

Weniger cool waren nur die Tretkurbeln - war eben nur ein Moped. Ich weiß gar nicht, ob es die auch als KKR mit Kickstarter gab.


26.07.2017 12:19    |    insc

Zitat:

... da war die Herkules Ultra 80 LC 2 cooler!

 

Optisch durchaus, aber spätestens wenn man bei der Ultra 80 zum Schalten den gesamten Fuss anheben musste, hatte es sich mit "cool". Da war die Klauenschaltung der KS80 vorne - und beim brutalen Topspeed sowieso ;-)


26.07.2017 12:20    |    Pfanni1

Sehr erfrischend und blumig Geschrieben,

 

danke hierfür.

Finde mich in der Rolle deines Neffen wieder und schaue nach dem Lesen deiner Zeilen mit Wehmut zurück.

Bin auf dem Land seit meinem 10 Lebensjahr mit eine CS 50 Fahrtwindgekühlt unterwegs gewesen.

 

Diese habe ich dann gegen eine Honda MBX 80 eingetauscht (+200DM ).

1990 habe ich dann sage und schreibe über 800DM Versicherung pro Jahr zahlen müssen.

Das ganze wohlgemerkt um zur Arbeit zu gelangen auf Autobahnen zu fahren und 20/kmh schneller zu sein.

 

Es schmerzt einen schon das die von dir geschilderte und in ähnlicher vorm auch von mir erlebte Erfahrung , der heutigen Jugend im weitem enthalten bleiben wird.

 

Gruß und Gesundheit Pfanni

 

Habe deinen Block im Abbo und werde hier hin und wieder reinschauen.

 

Gruß Pfanni


26.07.2017 13:07    |    schall-und-rauch

Schöner Bericht. :)

 

Ich hatte eine Zündapp SX80 - die war noch seltener aber rannte auch unfrisiert schon wie die Sau. Die Kumpels mit ihren Hondas (selbst die Straßenfüchse) hatten da keine Chance. :D

 

Bereue es, sie damals verkauft zu haben, aber mit 18 war das Geld knapp und der große Führerschein musste bezahlt werden...


26.07.2017 14:41    |    Skywalker-66

Danke für all Eure, positiven Kommentare!

Und muss gestehen, das ich mich damals schon, in eine andere Maschine verguckt habe.

Mit meiner Zündapp KS 80, war ich in Kassel unterwegs. Um mich mal um zu schauen, was es in den bekannten Motorrad Läden so gab. Es war ja geplant den großen Führerschein "1" zu machen, damals noch ohne Stufen! (1984)

 

In der Korbacherstraße gab einen Laden mit Italienischen Motorrädern (Werkmeister) dort stand im Schaufenster eine Laverda RGS 1000 in rot - Ein Traum! Der Traum hatte einen Preis, der schien unerreichbar.

Doch dieses Bild ließ mich nie wirklich los....

 

Und was soll ich sagen, in 2008 war es dann soweit! (Siehe Bilder anbei)

 

Nebenbei: Laverda baut auch 80ccm, 125ccm Mopeds mit Zündapp Motoren (z,B. die SX80 Enduro kommt von Laverda)- da schließt sich der Kreis

Ebenso die BMW GS wurde ursprünglich bei Laverda entwickelt und als Prototyp an BMW geliefert - wie klein die Welt doch ist.



26.07.2017 17:12    |    Käfer1500

ich habe meine Zündapp C 50 Sport noch! :)


26.07.2017 18:32    |    FLEXI050

Ach ja, schön wars. Die Tochter auf der Zündapp (1 x Schlüsselbein !) mit Freund, der Papa auf der 3-Zyl. Suzuki.

So um 73 -74


Bild

26.07.2017 20:55    |    MXPhaeton

Danke Peter für's zurückbringen alter Erinnerungen.

 

Ich bin auch ein Kind der "80er" Zeiten. Hab mir zum bestandenen sehr guten Schulabschluss eine Honda MTX80C Luftgekühlt von meinem Vater "erarbeitet". In meiner damalige "Clique" hatte ein Kumpel auch eine KS80 und das Ding war Sauschnell (für die damaligen Verhältnisse) da hatten wir mit unseren Yam's und Hondas, ungetunt, keine Schnitte. Also ging es ab nach Heerlen zum "Cycleshop" und der 110ccm Mallossi wurde vom sauer ersparten Geld in Vaters Garage, in einer "Nacht u. Nebelaktion" verbaut. Danach war die "gefühlte" Hölle los mit dem Bock. 125 bis 130 km/h gingen da locker. Blöd nur das auch mein Kumpel nicht untätig war bei seiner KS, der hatte nämlich auch aufgerüstet und das Ding war schon wieder ein wenig schneller als wir unterwegs. Na ja, einer ist immer schneller... :D

Zur damaligen Zeit wäre ich gerne der Besitzer von besagtem Cycleshop gewesen, der hat sich an uns doof, dumm und dämlich verdient. Was wurde da nicht alles gekauft und gebastelt, da wurden "Renntüten" anmontiert und geritzelt was das Zeugs hielt. Und immer schön auf die Grün-Weiße "Rennleitung" achten... ;)

 

Heute tut es mir leid das ich mein Mopped für 'n Appel und 'n Ei verhöckert habe, es gibt leider keine vernünftigen mehr auf dem Markt. Ich würde mir sofort eine kaufen...

 

Was 'ne geile Zeit...

 

MfG

 

MXPhaeton


26.07.2017 23:27    |    JürgenS60D5

Ach ja, der Schwarm meiner Jugend.... Letztlich durfte ich einen P80X fahren....


26.07.2017 23:54    |    Skywalker-66

Tja tuning schien mir damals nicht "nachhaltig" oder besser weitreichend genug - deshalb habe ich mich nach Alternativen umgeschaut

z.B. die Malanca 125 mit 2 Zylindern, in der 80ccm Variante gab es die auch, mit zwei Zylindern!

Stand mal ein Bericht in der "Easyrider" und vor ein paar Monaten in der "Classic Motorrad"


Bild

27.07.2017 00:52    |    rolandnatze

Die KS 80 WC (530) war den Japanern wie RD und DT80MX, Honda MB-8 und Kawasaki AE80 leistungsmässig wohl überlegen, am Design kann man sich reiben.

Die Nachfolgerin KS80 Super (537) war zwar leistungsmässig den Japanern der 2. Generation ebenbürtig, nur vom Design her, wirkte sie altbacken und war dann auch noch fast 1000 DM teurer.

Honda MBX und MTX Yamaha RD 80 LC-2 und DT 80 LC-2 und etwas später die Suzuki RG80 Gamma wirkten viel moderner, hatten Getrenntschmierung, kontaktlose Zündung, Kühlung mit Pumpe und Thermostat, statt Thermosyphon und wirkten einfach jünger.

Die RD und DT LC-2 stammten ja von 125ern ab und hatten dadurch echt gute Fahrwerke auch für 2 Leute.

In unserer recht grossen Clique um `83-`85, hatten fast alle Japaner , einer fuhr `ne Hercules RX9- schnell aber auch teuer- einer fuhr noch eine grosse 50er Hercules- am Berg hatte die keine Chance.

Seit längerem sind die Zündapp usw. Liebhaberobjekte, aber die Preise für die Reiskocher ziehen deutlich an.

Kennt noch jemand die Begriffe: Mühle, Huddel, Bombe, Fete ?


27.07.2017 12:00    |    Jubi TDI/GTI

Ich hatte Anfang der 1970er ein Vorgängermodell, die KS 50 Super Sport

klick....

 

Ich glaube wenn die jüngeren hier auf MT was von Zündapp hören, wird die Frage "Gibt es diese ZündApp auch für Android?" nicht lange auf sich warten lassen. :D


Bilder

27.07.2017 13:16    |    Airway

Schöner Bericht...da werden Erinnerungen wach!

 

Ich entschied mich damals für eine Honda MTX 80....ganz einfach ,weil sie erheblich moderner aussah....und auch weil sie fast zur Hälfte billiger war....einer meiner Kumpels fuhr diesen komischen KTM Chopper ,ein anderer die Hercules Ultra ,beide mit dem 80er Sachs-Motor und natürlich wurde ich mit meinem billigen Japaner immer etwas verspöttelt....bis zu dem Tag,an dem die Einfahrzeit meiner MTX vorüber war und ich in Sachen Endgeschwindigkeit , locker ,aufrecht sitzend ,an den beiden vorbei zog....sowas,vergisst man nie:D


27.07.2017 13:39    |    Funkminister

Zündapp war aber nicht per se lahm, auch meine ZA25 lief ohne Tuning fast 50. Die war wohl einfach über ne zu große Vergaserdüse "gedrosselt", gab man Vollgas lief sie recht fett und kam nur auf 30 km/h.

Wenn man aber nur halbgas gegeben hat, war das Gemisch wohl optimal und sie lief wie sau ;)


27.07.2017 15:24    |    Galantfahrer

Ich habe immer noch meine KS50 WC TT in der Garage. Wird Zeit das die wieder "meckert". ;)


27.07.2017 15:54    |    leuchtturm86

sag bescheid, komme und würde sie abholen, es waren schöne Mopeds, nich so ein Plastik mist was es Heute so gibt.


27.07.2017 18:42    |    Hoenni07

Ja, ja, die 80er Jahre. Schöne Zeit. Toller Bericht. So war es.

Bin damals mit einer Zündapp GTS 50 unterwegs gewesen. Sehr schönes Mopped, welches auch schon 80 lief. ;-).

Nach einem schweren Unfall habe ich sie dann repariert und verkauft. Bin seit dem nie wieder gefahren.

So konnte es leider auch gehen.


27.07.2017 20:41    |    schrotti_999

Die 80er waren doch schon der Anfang vom Ende.

Die guten alten luftgekühlten 50er "Zündschlapp" brauchten lediglich einen anständigen feuergeschmiedeten Kolben und schon rannten sie ca 120 Sachen. Die Kreidler gingen gut, aber hier bei uns gab es nicht viele. Die Herkules konnte man vergessen und ohne Anschieben sprangen die Kisten kaum an. Ein Kumpel fuhr damals eine exotische neue Puch, die auch ganz gut rannte.

Aber ganz egal was man fuhr, die Versicherung fraß einen gehörigen Teil des lausigen Lehrlingsgehalts auf.


27.07.2017 21:33    |    Skywalker-66

Zündapp - Hatte Geburtstag 100 Jahre und sie sind noch nicht vergessen!

 

Das ist ein anlass auch mal über eine ZündApp nach zu denken?

Dabei hat alles was knättert so seinen Charme - eine Zündapp 50 GTS,

eine MZ 250/2 Eisenschwein mit "Super elastic" Beiwagen

Hatte ich auch einmal.....aber später, ist noch genügend Material für so machen blog?



28.07.2017 00:16    |    Superwetter

Um die KS 80 WC zu sehen muss ich einzig das Garagentor öffnen, mich in den hinteren Bereich der Garage quälen...

Da steht sie dann da, genau wie hier ganz oben fotografiert - einzig mit MBV-Vollverkleidung, ebenfalls in silber.

 

Doch sie wird seit x Jahren keinen Meter bewegt, dient einzig dazu fast für lau jedes Jahr Schadenfreiheitsrabatte zu sammeln...

Wenn der Junior irgendwann mal volljährig ist melden wir seinen ersten Wagen auf mich an zu ´unschlagbaren´ Konditionen. SF-Klasse XXX und nicht zu Mondpreisen der Versicherung.

 

Sollte sich jeder Vater zulegen, wenn er Nachwuchs bekommt!

Zahlt sich irgendwann doch aus, wenn man Verstand hat!

 

Meine einstige ´Jugend´- 80er war eine (aus meiner Sicht) weitaus attraktivere RD80LC2.

Diese Form war wirklich klassisch, aus einem Guss - Italic Design lt. Prospekt - hm...

Dagegen ist die Zündapp doch eine ganze Generation älter. Mit Ziekeilschaltung schlecht zu schalten, große Drehzahlsprünge bei nur 5-Gang, statt wie bei der RD 6-Gang und sehr kurzen Getriebe und guter Schaltung.

Dazu war die RD auch noch stärker! Die Zündapp mit 6V und mäßigen Bremsen, die RD klasse Bremsen, bessern Fahrwerk und 12V.

Mit der Zündapp bei Nacht... - ´heimleuchten´ ist das richtige Wort!

Dagegen die Yamaha für damalige Zeiten schon ´fast´ brauchbar!

Wenn ic´s recht überlege, rein technisch kann ich wirklich kein einziges Detail an der Zündapp erkennen, welches der Yamaha auch nur irgendwie ´überlegen´ war.

Also einst eine gute Wahl zum fahren! Heute in der Garage angestaubt völlig egal.

Ein einsamer Fahrzeugbrief in der Schublade mit einmaliger Zulassung eines virtuellen Moppeds täte es genauso gut!

 

Gute Fahrt!


28.07.2017 13:25    |    Bananenbiker

5900 Mark kostetet meine Zundapp KS 80 Super mit Polybauer Vollverkleidung. Dazu nocheinmal 90 Mark fürs lackieren.

 

Ich weiß nciht wieviele Autos gewachen, Rasen gemäht und Kaminholz mit der Hand geschlagen ich dafür gemacht habe.

 

Den Rest tat mein Vater dazu. Dafür habe ich tausende von Std. kostenlos (was auch völlig normal und ok war) in seinem Betrieb nach und vor der Schule malocht.

 

Monate lang mit dem Prospekt herum gelaufen und Abends eingeschlafen........

 

Die Chinakisten MT 8 usw. habe ich am Berg und auch auf der Graden stehen lassen. Wenn die auf der Graden schneller waren hatten die ein Ritzel verändert und mussten an der Ampel erst mal eine drehen...... (lach).

 

Ärgerlich war das die Versicherung von 180 MArk/Jahr schon im zweiten auf 1000 Mark gestiegen ist und schnell auf die 1800 Mark/Jahr stieg, und damit das Niveau der 50ziger Kleinkrafträder erreichte.

 

Das war eine wilde Zeit.

Da hatte man noch eine reelle Chance dem Dorfpolizisten mit seinem 55 PS Diesel Passat davon zu fahren.

 

Damals konnte man sich aber auch die Frage stellen, war ich oder der besoffener..........


28.07.2017 14:54    |    Der_Schwabe

@ Jürgen "Ach ja, der Schwarm meiner Jugend.... Letztlich durfte ich einen P80X fahren...."

Ich "durfte" damals auch nur ne PX80E Lusso fahren....

 

=> Ich habe das Teil dann mit 18 auf 97 ccm umgerüstet und fahre es heute noch...

Alle Kumpels hatten DT80, KS80, K50 etc...Und ich habe vor der Disco immer meine Jacke in´s handschuhfach gestopft ;-)

 

Ja, das waren noch Zeiten....


28.07.2017 19:23    |    Red1600i

Die Zündapp KS80 aus der Jugendzeit ist immer noch da... und rennt wie damals, nur etwas stärker ist sie geworden. Als die Versicherung in den 80ern auf unverschämte 1000 Mark ging, mutierte sie zum Motorrad und bekam mit dem größeren Zylindersatz auch das große Nummernschild.

 

Kaum zu unterbieten in der Versicherung und Steuer, ich hab sie nie mehr abgemeldet.

 

Mittlerweile sind es auch zwei geworden, beide schick erhalten und mit allem Drum und Dran... :)


Bilder

28.07.2017 19:29    |    Jubi TDI/GTI

@Red1600i

 

Sehr schick.......!


28.07.2017 21:52    |    Skywalker-66

@Red1600i dieser Gedanke ging mir damals auch durch den Kopf den "BigBohrsatz" zu montieren und die KS 80 zur KS90 zu adeln.

Aber es kam bei mir anders.

@"Superwetter" das mit der Versicherung für die Kinder ist eine super Idee! Ich hatte es mit diversen Auto und Motorrädern geschafft für vier meiner Sprösslinge eine entsprechende Versicherung bereit zuhaben. Das nennt man wohl taktieren ;-) Jetzt habe ich Vier KFZ mit ca. SF30-SF35 alles wird Gut?

 

Ich finde es schön wie Ihr eure Erinnerungen mit uns allen teilt! Das bei der Versicherungskosten explosion überhaupt nach ein Byc überlebt hat ist ein Wunder! Die BigbohrSätze sind mit der 125ccm Klasse/Ab 16Lebensjahr - wieder eingefangen? Oder Sie müssen mehr wie 15 PS haben?

 

Ihr habt wirklich tolle Kisten - und tolle alte/neue Bilder (z.B. Vater mit Tochter 1972) Wow!!!

 

Gruß Peter S.

 

PS. Ich bin auf alles über 900ccm und zwei Rädern danach unterwegs gewesen...und besitze auch noch zwei davon.



28.07.2017 22:32    |    Bananenbiker

80 ziger Vespa?

 

Ging an mir völlig vorbei. Die haben sich bestimmt nicht in unsere Nähe getraut.

 

Die "Japsen" mussten erstmal ne runde "Assischale" und ne Kiste Bier ausgeben, damit die bei uns stehen durften.

 

Wir wurden aber alle irgendwann mal Freude.......

 

Die Jungs aus den Nachbar - Dörfern wollten unsere Mädels "abstauben",... da standen wir in einer Reihe.


28.07.2017 23:05    |    ulridos

@ Superwetter ..... die REchnung hat einen Denkfehler .... der SF RAbatt ist die eine Seite, inzw. wirkt sich leider das Alter des Jüngsten Fahrers auch auf den zu zahlenden Tarif aus ;)

 

Und mehr als SF3 ist beim Motorrad auch nicht drin ..... ;)


28.07.2017 23:08    |    Kawasaki22

Schöner Bericht, du sprichst mir alten Sack aus der Seele.

 

Da erinnert sich an das eine oder andere Abenteuer. Und auch an den einen oder anderen Sturz.

 

Ich komme zwar aus der Herkules Fraktion aber ich fand auch die Zündschlapp schick ;)

 

Allzeit schrottfreie Fahrt


29.07.2017 13:31    |    Superwetter

Hallo Ulridos,

 

das mit den SF-Klassen stimmt so nicht, diese SF 3 war früher beim Mopped das Maximum; soweit richtig.

Aber nach der aktuellen Versicherungstabelle gilt das so nicht mehr.

Hier habe ich bei der kleinen Zündapp die SF-Klasse 12. = 24%.

 

Selbstverständlich weiß ich, dass der jüngste Fahrer auch zählt, dennoch kann sich das nicht so gewaltig auswirken, als wenn man mit SF 0 anfängt etc.

Habe noch ein paar Jahre Zeit bis der Nachwuchs soweit ist - dann wird sich herausstellen was da läuft.


Deine Antwort auf "Da war Sie die KS 80 „watercooled“ von Zündapp,"

Blogautor(en)

Skywalker-66 Skywalker-66


 

Besucher

  • anonym
  • ADehn90
  • DerVomDorf