• Online: 4.706

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

SideWinder80

Mein Käfer-Blog

13.05.2013 21:19    |    SideWinder80    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: 1300, Käfer, VW

Wie angekündigt war es dann heute soweit. Nach etwas über einem Jahr verlässt das Häuschen die Halle und rollt, wenn auch noch nicht auf den eigenen Rädern, wieder über die Straße. :D

 

Nachdem wir bereits gestern aufgeladen und in weiser Voraussicht auf das zu erwartende Wetter alles in Plane eingepackt hatten, ging's dann heute eine Runde bei den mehr oder weniger örtlichen Karosseriebetrieben vorbei.

 

Ich hatte ja mittlerweile schon Panik, utopische Preise jenseits meiner Vorstellung zu hören. Da wird's einem schon mulmig bei der ersten Anfahrt. Aber eigentlich blieb's überall im Rahmen, so um 2.500 - 3.500 € herum.

 

Es ist jedenfalls entschieden, nächsten Dienstag geht das Häuschen nach Gevelsberg. War insgesamt, das sympathischste Gesamtangebot und noch nicht mal das teuerste am heutigen Tag. Dafür dauert's nen bißchen länger, aber wir brauchen eh noch genug Zeit um die Bodengruppe und den Motor wieder aufzubauen.

 

Ein weitere positive Erkenntnis des heutigen Tages: Keiner hat unsere Blecharbeiten moniert, das ist ja auch schon mal was - gerade wenn man's nicht gelernt hat. :cool:

 

Jetzt kommt noch die finale Farbentscheidung, aktuell tendiere ich ja wieder zu L90D (pastellweiß). Über die Jahre gab's da wohl verschiedene Abstufungen drin zumindest habe ich den Ton in natura jetzt schon in drei Helligkeitsstufen gesehen. Mich zieht's zu der dunkelsten Stufe, die eher so'n cremeweiß ist. Das passt auch am ehesten zu den Resten der original Lackierungen die ich unter dem Himmel gefunden habe.

 

Na ja, noch bleibt ja ein wenig Zeit bis zur Endgültigkeit der Entscheidung...is aber auch schwer! ;)

 

Das soll's dann als kurzes Update gewesen sein!

 

P.S.: Hat einer vielleicht nen Käfer aus 70-72 der noch in "original" L90D lackiert ist und schickt mir mal nen Bild?


05.05.2013 23:47    |    SideWinder80    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: 1300, Käfer, VW

Unglaublich aber wahr - der letzte Beitrag ist schon wieder 3 Monate alt...:rolleyes:

 

Aber wirklich viel aufregendes hätte es auch nicht zu berichten gegeben. In den letzten Wochen haben wir uns hauptsächlich mit diversen Nacharbeiten am Häuschen beschäftigt. Hier noch ein vergessener Schweißpunkt, dort noch eine scharfe Kante.

Außerdem haben sich die Anpassungsarbeiten an der Front doch noch etwas hingezogen. Anschließend haben wir dann zum ersten Mal seit den größeren Austausch-Schweißarbeiten wieder alle Teile (Hauben, Türen etc.) angebaut. Siehe da, es passt alles noch! :D (Puhhh...:p)

 

Vor zwei Wochen haben wir uns dann den Türen angenommen, die bis dato völlig unberührt gelagert waren. Nun, wie bereits beim Kauf des Käfers bemerkt, war die Beifahrertür in schlechterem Zustand als die Fahrertür. Wie sich dann herausgestellt hat, muss diese auch schon einmal getauscht worden sein. Die auf der Innenseite liegenden Halterungen sind alle nachträglich angebracht worden und nicht zuletzt sieht die Tür unter der Verkleidung insgesamt etwas anders aus als die Beifahrertür.

 

Da die Fahrertür wirklich keinerlei Rostansätze zeigt darf sie bleiben.:cool: Die Beifahrertür hingegen muss einer neuen weichen. Sie wäre zwar wohl noch zu retten, es sind eigentlich "nur" die unteren 3 cm innen wie außen, aber was soll ich sagen? Ich will ganz ehrlich sein, wir haben uns für die schnellere Variante entschieden.:p Es wird eine flammneue Originaltür einziehen. Die sieht übrigens dann jetzt auch bei den Innereien so aus wie die wohl bereits mal ersetzte Fahrertür. Die Passgenauigkeit ist wirklich top, es waren quasi bis auf das Übertragen der Halter im Inneren keine Anpassungsarbeiten notwendig.

 

Ebenfalls seit dem Kauf ein Problemfall war der vordere linke Kotflügel. Offensichtlich ein Repro-Teil von zweifelhafter Qualität. Grund für den Tausch scheint ein alter Frontschaden gewesen zu sein. Den hatten wir beim Wechsel der Front schon bemerkt. Es scheint nicht wirklich schlimm gewesen zu sein, aber offensichtlich zu viel für den Kotflügel. ;) Nachdem ich beim Maikäfertreffen im letzten Jahr eher enttäuscht war, gab's dieses Jahr vielleicht den sprichwörtlichen 6er im Ersatzteil-Lotto.

 

Extra früh angereist und auch wenn's schwer fiel erstmal flux über den gesamten Teilemarkt gestreift. Blechkotflügel in Massen, die wenigsten jedoch für links (!) vorne - scheint ne beliebte Ecke zu sein :D. Noch viel weniger mit Schlitz und Blinkerloch. Und doch da lag er, Reihe "J" ganz außen etwas versteckt unter dem Tisch. Blinkerloch, Schlitz und offensichtlich in ordentlichem Zustand. Zudem innen und außen in derselben Farbe (helles, mittlerweile stumpfes blaugrau) voll durchlackiert und schön massiv. Also ich persönlich tippe ja fast auf einen originalen VW-Flügel, mindestens aber ein sehr gutes Ersatzteil. Und wie ich heute feststellen konnte, hat das gute Stücke alle Erwartungen übertroffen. Er passt perfekt und ist in wirklich bestechend gutem Zustand was das Blech angeht. Das alles zu dem Preis...ich sag's ja, man muss auch mal Glück haben! :)

 

Jetzt ist es aber soweit, wir sind mit dem vorerst für uns eingeplanten Einsatz am Häuschen fertig. Alles weitere soll bzw. muss, so zumindest der aktuelle Plan, der noch zu bestimmende Lackierer machen. Nach dem nächsten Wochenende wollen wir, samt Häuschen im Gepäck, mal eine Runde bei den lokalen Karosseriebetrieben vorbei drehen und uns mal Angebote zu dem Thema einholen. Ich bin ja mal gespannt...und nicht zuletzt auch auf meine Farbwahl. Auch da war die Vielfalt in Hannover eher kontraproduktiv. Original war er laut Urkunde pastellweiß (L90D). Im Raum steht aber gerade auch noch so ein helles pastellgrün oder ein "kräftiges" hellblau - schwierig, schwierig. :p

 

Also falls jemand im Raum Bochum, Hattingen oder dem angrenzenden Nahbereich Erfahrungen mit einem Karosseriefachbetrieb hat, ich bin für Hinweise jeder Art (gerne auch via PN) dankbar!!! Idealerweise sollte der Betrieb sich mit Komplett-Lackierungen und noch besser auch mit Käfern auskennen. Irgendwie ist es bei dem Thema Fahrzeuglackierungen aber gar nicht so einfach überhaupt Erfahrungen zu erhalten.