• Online: 6.471

29.01.2015 16:00    |    Shorty-McNugget    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Meine Fahrzeuge

Hi,

wie in meinem vorletzten Blogeintrag geschrieben hatte, hab ich ja Probleme mit meinem Winterauto. Mein größtes Problem, das er von irgentwoher Strom zieht, hab ich endlich erledigt. Jedoch war das Ganze ein Wechsel von Höhen und Tiefen mit Happy End. Aber von vorne.

 

Ich vermutete, dass beim meinem 124er die Alter DaimlerAlter Daimler Lichtmaschine im A.... war. Denn wenn man alle Verbaucher abstellte, denn Maße-Anschluss von der Baterrie nahm und dort mit einer Prüflampe testete, leuchtete sie lichterloh, also konnte es meines Wissens nur der Generator sein.

Am Mittwochabend bestellte ich mir deswegen bei ebay eine passende LIMA mit 70A und hoffte, dass sie bis Freitag noch kommt. Freitag in der Arbeit vibrierte dann plötzlich mein Handy, Whatsapp Bild von meinem Dad, die LIMA ist da. YES!!! Wird wohl ein produktiver Samstag.

 

Also bin ich voller Vorfreude nach Hause und hab das Packet ausgepackt. Jedoch kam hier der erste Dämpfer. Die neue Lichtmaschine hat Stecker und keine Ringösen wie die alte. Weiteres Problem war Lichtmaschine EbayLichtmaschine Ebaydas der Zubringer in zwei Stecker gesplittet worden ist. Vorher war es 1 Kabel mit einer Ringöse.

Samstagmorgen bin ich dann zu einem Küchen- & Elektrogeschäft gefahren. Von meinem Dad erfuhr ich, dass der Inhaber früher einmal eine Werkstatt hatte. Also bin ich da hin, habe ihm dann ein Bild von den Anschlüssen der LIMA gezeigt und er wusste sofort Bescheid und hat mir alles erklärt. Die drei Stecker hat er mir dann sogar für umsonst mitgegeben, obwohl ich ihn vorher gar nicht kannte. Danach bin ich heim und habe mich sofort mit einem Spezl ans Werk gemacht.

Als erstes mussten eine Abdeckung und der Viskolüfter weichen um an den Keilriemen zu kommen. Nach einem erheblichen Kraftakt und einem ein gezwickten Finger konnten wir den Riemen von der LIMA herunterbekommen und diese ausbauen. Die beiden Kabel der Ladekontrollleuchte und der Stromzufuhr für die Batterie wurden gleich mit ausgebaut.

Dann kam einer der schwierigsten Teile, das Flexen und Löten. Auf einer Seite flexte ich die Ringösen alte Lichtmaschine mit zwei Ringösenalte Lichtmaschine mit zwei Ringöseneinfach ab, dass es nur noch Kabel war. Davon Isolierte ich das Ende ab und teilte dieses in zwei gleich große Teile, sodass ich später die beiden Stecker daran festmachen kann.

Danach mussten wir erst mal die Stecker vorbereiten. Aus einer Kabelrolle für Häuser wurden 4x einfingerlange Drähte entfernt, die von uns gleich danach verarbeitet wurden, indem wir jeweils zwei aneinander löteten. Im nächsten Schritt löteten wir den Doppeldraht am Stecker, in der dafür passenden Vorrichtung, fest. Wir wähnten uns schon in Sicherheit, dass der Stecker nur noch eine Frage von Minuten wäre, Nix is! Der doppelte Draht wollte einfach nicht am Kabel halten, da es so ein komischer Mix aus Draht und Fäden war. Es kostete gefühlte 5kg Zinn bis der Draht mal am Kabel festhielt. Es entstand dadurch ein fetter Zinnbatzen der erst mal abkühlen musste. Aber es hielt! Danach musste alles nur noch isoliert werden und tada, Fertig ist unser selbstgebastelter Stecker :D

 

Jetzt hieß es wieder raus in die Kälte, das Teil reinkloppen und beten, dass die alte LIMA der Fehler war. Das einbauen ging recht zügig und ohne Probleme, bis auf meinen Kollegen der es zum 2. Mal neue Lichtmaschine mit gespliteten Steckerneue Lichtmaschine mit gespliteten Steckergeschafft hat, sich einen Finger ein zu zwicken.

Dann kam der große Moment! Ich steckte das Prüflämpchen an der Karosserie an, nahm die Masse vom der Batterie und....? Es leuchtet so hell wie vorher. Fuck!!!:mad:

In diesem Moment hätte ich am liebsten einen Hammer genommen und mich am Auto abreagiert, aber dann fiel doch noch etwas ein. Um den Keilriemen leichter auf die Lichtmaschine zu bringen, habe ich die Automatik auf Neutralgestellt, was nur geht, wenn das Zündschloss in der Position steht, das die Zündung an ist. Also schaltete ich sie aus und siehe an, kein Stromverbrauch mehr :D:D:D Auch nach mehreren Versuchen leuchtete das Lämpchen nicht auf!

 

Nun war es Zeit für eine Probefahrt. Wir nahmen zur Sicherheit meine alte Dieselbatterie aus meinem 123er mit. Erst mal sind wir jedoch zu einer Tanke, haben Aufgetankt und den Luftdruck geregelt, dann ging es ab zum nächsten Media Markt. Dort wollte ich mir ein neues Autoradio kaufen wollte, da ich auf das 15 Jahre alte Radio in der Hitze des Gefechts, als ich damals mit dem Auto liegen blieb draufgestiegen Der ZinnbatzenDer Zinnbatzenbin als es ausgebaut im Fußraum des Beifahrers lag. Egal, das Auto geht wieder! Bei der Fahrt lief er eigentlich ganz normal, bis auf einen kurzen Moment. In einer langen Rechtskurve nahm der Wagen mit einem mal Gas weg und die ABS-Warnleuchte ging an, aber nur für einen Moment, also machte ich mir vorerst keine Gedanken.

 

Im Media Markt kaufte ich mir dann ein Autoradio mit allem drum und dran(Digitales Radio, Bluetooth, CD, USB, AUX, etc.). Ich wollte ein gutes Radio haben, eines das ich in meinem Sommerauto auch verwenden konnte.

 

Nach dem Einkauf sollte es wieder nach Hause gehen. Denkste. Schon beim Starten fiel mir auf das die Warnlichter nicht mehr so hell leuchten wie normal und der Blinker ging nicht mehr. Genauso wie damals als ich mit ihm liegen blieb. So langsam kam mir der Gedanke, dass das wieder so enden könnte. Und tatsächlich, neben einem Real fing er zum Stottern an, die Servo fiel aus und der Bremskraftverstärker leistete auch keinen beistand mehr. Gott sei Dank war direkt neben uns ein Selfmade SteckerSelfmade SteckerParkplatz, in dem ich den angeschlagenen Daimler hinein rollen ließ.

Die Stimmung war am absoluten Nullpunkt angekommen. Was war das nur für ein Fehler? Wir bauten die dicke Dieselbatterie ein und fuhren auf dem direktesten Wege heim. Während dessen verfluchten wir das Auto 1000mal. Angekommen Motorhaube auf. Ich brachte die kleine Batterie in die Werkstatt und auf einmal fing mein Kumpel an lachen. Ich mit meiner verkackten Laune fragte ihn was los sei, er jedoch, zeigte nur auf den Selfmade-Stecker der einfach rausgerutscht ist. Ouh man! Der Stecker ist einfach rausgerutscht. Ich steckte ihn wieder rein;). Zum Glück standen die Befestigungsschrauben ein bisschen heraus. In der Werkstatt suchte ich ein kleines Blech und passende Muttern. Beides war schnell gefunden. In das Blech wurden zwei Löcher gebohrt und dann auf die LIMA geschraubt, sodass das der Stecker auf die Lichtmaschine gedrückt wird und nicht mehr aus kann. Noch eine kurze Probefahrt ohne Probleme durchgeführt. läuft!

 

Seitdem ist nix mehr vorgefallen und bin jetzt seit fast einer Woche Pannenfrei! :D

 

 

Euer Shorty

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

29.01.2015 23:00    |    Provaider

Also das mit dem Löten habt ihr nicht so drauf. Man Lötet eigentlich auch Litzen und keine Vollkupferadern. Das ist jetzt wohl eher geklebt.

Dann doch lieber Crimpen. ;)


30.01.2015 11:25    |    Shorty-McNugget

Hauptsache es hält D


30.01.2015 15:53    |    golffreiburg

Zitat:

Hauptsache es hält D

.. und funktioniert ;)


30.01.2015 17:55    |    Shorty-McNugget

Zitat:

... und funktioniert

das natürlich auch ja :D


20.05.2015 12:46    |    Trackback

Kommentiert auf: Shorty-McNugget:

 

Bis zu den 240.000 und noch viel weiter!!!

 

[...] mich eher aus Verzweiflung die Lichtmaschine zu wechseln. Und siehe da, dat Ding läuft! (mehr dazu: http://www.motor-talk.de/.../...und-tiefen-mit-happy-end-t5191186.html).

Also Mitte Ende Januar war das Auto Fahrbereit, jedoch sind traten kurze Zeit später weitere Fehlerteufel [...]

 

Artikel lesen ...


14.08.2015 12:54    |    Trackback

Kommentiert auf: Shorty-McNugget:

 

Story of my W123

 

[...] denken, denn wie ihr vielleicht wisst, hatte ich mit einem anderen Pferd aus meinem Stall Probleme ( http://www.motor-talk.de/.../...und-tiefen-mit-happy-end-t5191186.html ). Erst gegen März konnte und wollte ich mich der Problembewältigung stellen, jedoch kam jedes Mal etwas [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Höhen und Tiefen mit Happy End"

Short-Blog Autor

Shorty-McNugget Shorty-McNugget

Mercedes

 

Short-Blog Besucher

  • anonym
  • Thorsten674
  • mattklau
  • elixir77
  • kat2
  • FSO70
  • artiversal
  • commander140
  • Sharan16
  • harry260E

Short-Blog Fans (46)