• Online: 5.970

05.03.2015 15:22    |    Shorty-McNugget    |    Kommentare (22)    |   Stichworte: Motorsport

Hi zusammen,

 

ich bin vor kurzem auf ein Video auf Youtube (https://m.youtube.com/watch?v=Gw-AxiVqihM) gestoßen, das Szenen aus der alten DTM-Zeit zeigt. Ich war so fasziniert das ich mir es immer wieder ansah.

Die Fahrweise und die Fahrzeuge sind komplett anders, als die der heutigen Autos. Viel rabiater, ohne den Perfektionismus in jeder Kurve. Heutzutage würde keiner mehr in einer Kurve die Curps so hart nehmen, dass das Auto mit allen vier Rädern in der Luft steht. Vor allem würden das die heutigen Fahrzeuge nicht ohne Schäden überstehen.

Es sah einfach nach richtigem Motorsport aus.

Motorsport bei dem der Fahrer den nötigen Unterschied ausmacht und nicht das Auto.

Motorsport bei dem das Racing und nicht der Reifenverschleiß im Vordergrund standen.

Motorsport mit Seriennahen Fahrzeugen, nicht mit welchen mit der Serie nichts gemein haben, was eigentlich den Sinn der DTM verfehlt.

Motorsport mit vielen verschiedenen Teams und Marken wie Volvo, Alfa, BMW, etc. und nicht nur drei Marken.

DTM auf der NordschleifeDTM auf der Nordschleife

Die Fahrzeuge sind mit den Jahren immer schneller geworden, aber die Attraktivität der Serie hat jedes Jahr Stück für Stück verloren. Nicht zuletzt Aufgrund der vielen Regeländerung. Die 2 Pflichtboxenstopps fand ich eigentlich eine sehr gute Lösung, denn die Reifenfrage war hier nicht die entscheidende. Jetzt aber, wo sich alle mit der 2-Stopp Regel angefreundet haben, nähert sich die DTM mal wieder Formel 1, der seit Jahren die Zuschauer davon laufen, an. Etwas was ich hinten und vorne nicht verstehe.

Die neue Reifenregel bei der man die Hälfte der Renndistanz auf dem weichen Reifen fahren konnte und mit einer Safty-Car Phase, das ganze Rennen ruinieren kann(siehe Rockenfeller in Zandvort). In einem Rennen sind praktisch zwei Rennen auf einmal gefahren worden. Die einen haben versucht mit den weichen Reifen so viel Vorsprung wie möglich herauszufahren, hingegen die anderen versucht haben auf harten den Rückstand nicht zu groß werden zu lassen.

So etwas hat meiner Meinung nach nichts mehr mit Racing zu tun, sondern mit speziellem Zeitfahren.

Mit allen Vieren in der Luft!Mit allen Vieren in der Luft!

 

Und genau deswegen, spricht mich dieses Video höchstwahrscheinlich so an so an. Fairer & attraktiver Motorsport mit schönen Fahrzeugen auf wunderbaren Rennstrecken(Nordschleifen, alter Hockenheimring, Avus, etc.). Für die Rennstrecken können die Funktionäre nichts dafür, aber trotzdem ist es schade drum. Wobei, wenn man bedenkt, dass so ein neuerliches DTM-Auto auf der Nordschleife fährt, wird nach einer Runde der Unterboden wahrscheinlich schon kaputt sein.

 

Bleibt abzuwarten was die neue Saison, mit wieder neuen Regeln, bringt. Eine davon ist, dass jetzt an einem Rennwochenende 2 Rennen gefahren werden, Samstag und Sonntag.

 

Mal sehen ob sich die DTM wieder attraktiver wird.

 

Wie ist eure Meinung dazu?

 

 

 

Shorty

Hat Dir der Artikel gefallen? 6 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

05.03.2015 15:31    |    100avantquattro

Die alte DTM und die Gruppe B.... da kann der neumodische Kram... Downsizing und WRC-Plastikscheiß nicht mithalten. Vielleicht waren die Zuschauer damals auch einfach dankbarer und weniger übersättigt. Heute berührt mich diese Art Motorsport nicht.... damals war ich gefesselt.


05.03.2015 16:15    |    OO--II--OO

sooo neumodisch is der "Plastikscheiß" auch wieder nicht, schau Dir mal 'nen "Deutsche-Rennsport-Meisterschaft-Gruppe-5" E21 von 1977 an ! ;-)

http://i.wheelsage.org/.../bmw_320_turbo_gruppe_5_2.jpg


05.03.2015 16:43    |    Käfer1500

Genau, damals habe ich mir die DTM noch im TV angeschaut, war schön, mache ich aber schon lange nicht mehr, ist heute schlicht öde. Formel 1 dito.

Ab und zu schaue ich mir Rennen live an, meist Classic Trophys, das ist noch echter Sport mit viel Enthusiasmus und begrenztem Budget.


05.03.2015 17:10    |    Airway

...volle Zustimmung!...Danke für den Link zu dem wirklich schönen Video,es waren ein paar Bilder dabei,die kannte ich noch gar nicht...die alten Zeiten,fehlen einfach...die Autos von damals und die Fahrer von damals...damals,war es einfach spannender und trotzdem familiärer als Heute...mittlerweile gucke ich nur noch Moto GP,der Marc Marquez,bringt wieder richtig Stimmung und Spannung mit...aber anderes Thema....


05.03.2015 19:21    |    emil2267

muss man erlebt haben,dafür reicht youtube längst nicht mehr :)

 

als die DTM aber allmählich das gewand der ITC annahm,habe ich schon wieder mehr den STW-cup verfolgt,zumal da auch auch die alten grossen marken wie z.b. opel,BMW,audi,ford,alfa romeo mit den alten stars wie cecotto,winkelhock,danner,bartels,biela,stuck,asch,thim,nissen,poldi,alzen & wie sie alle hiessen am start waren :cool:


05.03.2015 21:36    |    Shorty-McNugget

@Käfer1500

das ist das nächste Thema. Heutzutage gibt es praktisch keine Privat-Teams mehr, was wahrscheinlich von dem hohen Perfektionismus kommt, bei dem die Privaten einfach nicht mehr finanziell mit den Werksteams mithalten können

 

Shorty


05.03.2015 22:31    |    DeWeb

Genau aus dem Grund fahr ich regelmäßig zum Ring und schau VLN. Kost keinen Eintritt , macht Heidenspaß und man sieht alle möglichen Sorten von Autos. Von Gr.N bis GT3.


05.03.2015 22:49    |    Pantothen

Die DTM sollte mal zu ihren Ursprüngen zurück kehren, dann würden auch wieder mehr Zuschauer kommen. Egal wenn ich zur DTM befrag, alle sagen nur das diese Formelwagen mit aufgesetztem Chassi keinen Reiz mehr haben. Bei kleinsten Berührungen schaltet sich die Rennleitung ein und es gibt viel zu viel Aero. Da hat die VLN oder GT-Masters schon höheren Anreiz. Eig schade um die DTM..


06.03.2015 07:21    |    Shorty-McNugget

Ja stimmt die GT Masters sind auch immer sehr interessant


06.03.2015 07:27    |    stahlwerk

Jaja, lang ist`s her (und kommt niemehr zurück) !!!

...Ich kenne dieses Video, ist ein schöner Zusammenschnitt einer unvergessenen Zeit mit ihren endgeilen Autos. Ich hatte das Glück, die alte DTM und die Endphase des Vorgängers, der DRM (https://www.youtube.com/watch?v=zwi0Ji7F1gY / https://www.youtube.com/watch?v=Re0sZObK50s ) noch LIVE mitzuerleben ...und so oft es uns/mir zeitlich möglich war, wurde samstags der Kombi vollgepackt und zu den Rennen gepilgert...!


06.03.2015 08:00    |    100avantquattro

Zitat:

OO--II--OO

sooo neumodisch is der "Plastikscheiß" auch wieder nicht, schau Dir mal 'nen "Deutsche-Rennsport-Meisterschaft-Gruppe-5" E21 von 1977 an ! ;-)

"Plastik" steht in meinem Beitrag für die ganze computergestützte, lasergeschnittene, carbon- und titanverstärkte, direkteingespritzte, zylinderabschaltende und vielleicht sogar noch umweltfreundliche Technologie der aktuellen Fahrzeuge.... nicht um den Werkstoff Plastik. Den und dessen Verwandte gab's natürlich schon damals reichlich an den Kisten.

Es ist einfach ein anderes Gefühl. Wenn ich Walter Röhrl im Quattro fahren sehe, dann ist das FÜR MICH einfach eine ganz andere Liga als Sébastien Loeb im.... ja.... worin eigentlich? Ich verbinde mit den Namen heute nix mehr. Weder eine Marke... noch ein Gesicht. Ein 20-Jähriger wird das (zurecht) gänzlich anders sehen können.


06.03.2015 08:38    |    OO--II--OO

@100avantquattro :

na da muß man auch erst mal drauf kommen !

Was "Plastik" doch heutzutage alles (sein) kann . . . ;-)

Zählen Boxenluder mit Silikontitten (.)(.) eigentlich auch dazu ? Ich schau da aber trotzdem gern hin :-)


06.03.2015 09:25    |    100avantquattro

@ OO--II--OO

Nun ja, ein Mindestmaß an Fantasie hatte ich beim Leser vorausgesetzt. :D

Wenn heute einer "Ausländer raus" schreit, dann ahnt man doch gemeinhin auch, daß damit eher selten Belgier, Franzosen oder Dänen gemeint sind.

Aber jetzt bist Du ja drauf gekommen.


06.03.2015 12:11    |    Shorty-McNugget

Hahaha guter Vergleich.

Ab 2017 wollen sie keine V8 mehr einsetzen sondern Reihenviezylinder mit Turboaufladung einbauen, das anderen Herrstellern den Einstieg erleichtern soll und natürlich die Umwelt schonen soll(warum werden generell noch Rennen gefahren, wenn man nach diesem Prinzip geht?). Anscheinend sind dadurch einige japanische Herrsteller interessiert.

Mal sehen was des bringt.

 

Shorty


06.03.2015 12:55    |    PIPD black

Die nächste Evolutionsstufe sind dann Elektrokarren mit sound symposer in Zimmerlautstärke wegen der Geräuschemission und 3 15-min-Rennen mit zwischenzeitlicher 3-Stunden-Auflade-und Werbepause.:rolleyes:


06.03.2015 13:05    |    OO--II--OO

nee, Boxenstop heißt dann "Akkupaket tauschen" !


06.03.2015 14:52    |    Didi s14

Hi,

ich muß noch bis zum 1. April warten, dann wecke ich meinem E30 M3 (jetzt 28 Jahre alt) wieder auf.

Was soll ich sagen, es juckt schon mächtig und die Freude ist groß.

Grüße Didi S14


06.03.2015 15:10    |    Guzzi97

..tja, früher gerne und oft zu DTM-Rennen gefahren und Larini & Co über die Schulter

beim "schrauben" geguggt..auch reichlichst Fotos gemacht..mit den Jungens

(Winklehock mit Kippe, Prinz Poldi, etc..)

 

Als dann die DTM mehr und mehr abdriftete und die Fahrzegue immer "filigraner" und

emfpindlicher wurde, die Taktik sowie das Auto und nicht der Fahrer, immer mehr

in den Vordergrund rückte, da kehrte auch ich der DTM den rücken zu.

Da fand ich dann an der kleinen aber dennoch interessanten STW Interesse.

Mittlerweile ist es ja die WTCC geworden, die über die Jahre sich kaum verändert hat

und daher vlt. auch so viele Anhänger hat.

Zudem finde ich den Rennomdus interessant, im zweiten Renenn starten die ersten

Acht in umgekehrter Reihenfolge.. :) Da ist kalte Blechverformung schon programiert.

Alternativ, natülich noch die GT-Masters.


06.03.2015 21:49    |    oli

Wir hatten das erst kürzlich aus der Volvoperspektive diskutiert. Ich habe früher gerne BTCC geguckt, aber inzwischen gibt es wenig Motorsport, der mich begeistert. Vielleicht LeMons und Chumpcar und sowas, oder die australische V8-Serie, aber richtig verfolgen tue ich sowas nicht mehr.

 

Krasses, frühes 90er Design auch hier im Blog! DIE FARBEN! :D

 

Lieb Gruss

Oli


07.03.2015 06:59    |    stone s

Danke für das Video, ich werds gleich nem Bekannten zeigen der selber einen 190 Evo1 zu Hause hat.

Für mich die geilste Rennserie vor allem weil das auch Autos waren die ein Otto Normalverbraucher fahren konnte, selber hatte ich zb einen E Kadett 16V und einen E30 (leider keinen M).

Damit konnte man sich indentifizieren und aus diesem Grund sind auch solche Autos mehr gefragt den je und ich freu mich immer wie ein neu geputzter Schilling wenn ich einen M3 E30 in freier Wildbahn sehe oder den 155Q4 mit DTM Folierung der bei uns rum fährt.

Und erst diese Felgen, Zentralverschluss wohin das Auge blickt von Speedline, Ronal Racing, Technomagnesio bis BBS alles dabei (sabber)


Deine Antwort auf "good old DTM"

Short-Blog Autor

Shorty-McNugget Shorty-McNugget

Mercedes

 

Short-Blog Besucher

  • anonym
  • Thorsten674
  • mattklau
  • elixir77
  • kat2
  • FSO70
  • artiversal
  • commander140
  • Sharan16
  • harry260E

Short-Blog Fans (46)