• Online: 3.806

17.12.2013 09:54    |    shk87    |    Kommentare (8)

Nachdem ich in meinem Auto weder ein AMI noch einen AUX Anschluss besitze und das ständige CD Brennen mit der Zeit nervt und zudem auch oftmals mit einer CD nicht auskomme, habe ich mich nach möglichen Alternativen umgesehen.

 

Über das A6 Forum bin ich auf das Audi MMI2G USB Interface der Firma Suwtec aufmerksam geworden.

 

Nachdem ich lange nach verschiedenen Möglichkeiten gesucht habe bin ich nun zum Entschluss gekommen mir das USB Interace zuzulegen.

 

 

 

 

Nachrüstmöglichkeiten die ich ins Auge fasste:

 

FM-Transmitter ~10-30€

+ günstig

- freie Frequenz von Nöten

- schlechte Soundqualität

 

AUX-IN Nachrüstset für MMI2G ~180-250€ je nach Hersteller

- Sound schlechter als bei MP3 CD

- Preis/Leistung

 

Audi AMI MMI2G Music Interface ~350€ sofern nicht gerade ein Schnäppchen bei Ebay ergattert wird.

+ Qualität

- teuer

- keine Möglichkeit Iphone 5 zu koppeln (nur über extra Adapter -> wieder extra Kosten)

 

Audi MMI 2G USB Interface ~200€ (Ebay und div. Händler)

+ Qualität

~ Preis/Leistung

 

 

Da ich über einen Kumpel das USB Interface zusätzlich günstiger erwerben konnte habe ich mich entschlossen dieses nachzurüsten.

 

 

Audi MMI 2G USB Interface

Das Interface ermöglicht es einen USB Stick oder Festplatte an das MMI2G High System anzuschließen. Wie beim originalen AMI Modul wird auch das USB Interface direkt in das MMI integriert wodurch die Steuerung wie bei einer CD stattfindet.

 

Im Lieferumfang ist folgendes enthalten:

- USB Interface

- Lichtwellenleitung

- Stromleitung

- USB Verlängerung 1m

 

(BILD 1, BILD 2, BILD 3)

 

Eine Einbauanleitung war nicht inkludiert allerdings gestaltet sich der Einbau als relativ simpel, so dass eine Anleitung nicht notwendig ist.

 

Einbau:

Der Einbau erfolgt normalerweise über den 6-fach CD-Wechsler in der Mittelkonsole wobei das Interface hinter dem Handschuhfach und das USB Verlängerungskabel im Handschuhfach befestigt werden kann.

Nachdem ich zu Beginn auch diese Variante ins Auge gefasst habe, allerdings kein Loch in das Handschuhfach bohren wollte und keine andere Möglichkeit entdeckt hätte das Kabel zu verlegen bin ich auf die Idee gekommen das Interface evtl. im Kofferraum unter dem Navigations DVD Laufwerk zu befestigen und da das DVD Laufwerk die gleichen Anschlüsse wie der CD Wechsler besitzt ist dies auch problemlos möglich.

 

Ob ich den USB Stick nun über das Handschuhfach oder über die Abdeckung im Kofferraum anschließe ist mir ziemlich egal, da ich den USB Stick sowieso nur dann abstecke wenn ich Musik ergänze. Bei der CD stößt man alleine aufgrund der Kapazitäten schnell an seine Grenzen.

 

Weiterer Vorteil das Interface im Kofferraum unterzubringen ist, dass man das DVD Laufwerk problemlos mit Hilfe eines Schraubenziehers seitlich entriegeln kann (BILD 4). Für den CD Wechsler benötigt man das Entriegelungswerkzeug, welches im Lieferumfang nicht enthalten war und Audi selbst auch nicht verkauft (über Amazon, Ebay,... erhältlich).

 

Nachdem man auf beiden Seiten die rote Klammer entriegelt hat (BILD 4) kann man das Laufwerk problemlos herausschieben. Anschließend die am DVD Laufwerk befindlichen Kabel abstecken und an das mitgelieferte Adapterkabel anstecken. Nun kann man sowohl das DVD Laufwerk als auch das USB Interface über den Adapter verbinden.

 

Das Interface habe ich direkt unter der NAVI Einheit mittels doppelseitigen Klebeband befestigt. (BILD 5)

 

 

Funktionalität:

Das Interface lässt sich wie die CDs über den Wechsler steuern, über Media -> Quelle -> kann man zw. CD und Audi Music Interface auswählen.

 

Einzige Einschränkung die ich bisher feststellen musste ist, dass die Radom Funktion nicht funktioniert.

Bei Ein/Ausschalten des Motors wird das Lied dort fortgesetzt wo es zuletzt endete, dies war bei einigen Modulen Laut einem Thread im A6 4F Forum nicht möglich. Ich nehme an dieser Fehler wurde mitlerweile durch ein Softwareupdate behoben.


Blogautor(en)

shk87 shk87