• Online: 2.258

schaki84

24.06.2011 14:15    |    schaki84    |    Kommentare (0)

Testfahrzeug Audi A4 B8/8K 2.0 TDI
Leistung 170 PS / 125 Kw
Hubraum 1968
Aufbauart Limousine
Kilometerstand 30000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 8/2010
Nutzungssituation Dienstwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von schaki84 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi A4 B8/8K anzeigen Gesamtwertung Audi A4 B8/8K 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
90% von 10 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Hallo Autofans,

 

ich schreibe euch hier einmal meine Erfahrungen mit meinem schicken Audi A4 B8 (8K).

Das Auto habe ich mit 8 Km im August 2010 vom Audi Autohaus abgeholt und fahre es immer noch mit so viel Freude, wie am ersten Tag.

Da ich noch keine große Familie besitze und den Platz eines Avant nicht brauche, (einmal ganz von der Optik abgesehen) entschied ich mich für eine Limousine.

Die Leistung ist mit 170PS in einem 2.0 TDI verpackt und bringt satte 350 Nm Drehmoment auf die Straße.

Um meine Bewertungen nachvollziehen zu können, kommen nun meine Ausstattungen:

 

• Attraction

• Bang & Olufsen 14 Boxen Soundsystem

• DVD Navi

• Xenon inkl. LED Vorn und Hinten

• Audi Sportfahrwerk

• Audi Sportlenkrad

• Elektrisch Anklappbare Spiegel

• PDC

• Business Paket (Bluetooth Freisprech, Mittelarmlehne, Tempomat, usw.)

• Sitzheizung

• Multifunktions-Farbanzeige im Tacho

• Regen- & Lichtautomatik

 

Der Optik zugute habe ich meine Scheiben mit Folie tönen lassen. Zusätzlich wurden einige Änderungen am Steuergerät durchgeführt. Hier ein großes Lob an Motor-Talk (besonders an Mika’s Blog) wo ich alle Codierungen gefunden habe.

Folgende Änderungen wurden durchgeführt:

 

Laptimer eingestellt (inkl Öltemperaturanzeige)

Hiddenmenü aktiviert

LED Rückleuchten bei Tagfahrlicht aktiviert

Zeigertest bei Zündung aktiviert

 

Da ich den Wagen als Dienstwagen nutze, fahre ich sehr viel und konnte schon wertvolle Erfahrungen mit mehreren Wetterbedingungen, Straßenlagen & Verkehrssituationen erlangen. Meine jährliche Fahrleistung sind 35000 – 40000 Km pro Jahr.

Ich denke, es wird jedem Autofreak schwer fallen, sein „Liebling“ objektiv zu bewerten, aber ich werde mein bestes geben ;)

 

Viel Spaß beim Lesen!

Karosserie

4.0 von 5

Die Karosserie-Optik hat der Audi A4 vom A5 abgeguckt, was ihm meiner Meinung nach auch sehr gut steht. Die Anordnung der Lichter (vorne und hinten) und der „freche“ Blick des Audis runden das optische Gesamtbild ab.

 

Der Umfang des Autos ist mit 4,70m Länge und 1,83m Breite nicht gerade klein, dafür wird man aber durch ein reichliches Platzangebot im Innenraum belohnt. Ich bin 1,90m groß und kann bequem vorne und bei gleicher Sitzeinstellung dahinter sitzen.

Durch den großen Umfang des Wagens kann ich jeden nur den Park-Distance-Control empfehlen. Dieser erleichtert das Abschätzen der Wagenlänge vom Innenraum enorm! Ich bereue es bis heute, dass ich PDC nur hinten genommen habe.

 

Der Kofferraum ist mit einem Gesamtvolumen von 480l meiner Meinung nach mehr als ausreichend, auch um zu zweit in den Urlaub zu fahren. Jedoch besitzt die Limousine beim Kofferraum zwei Tücken. Durch die langgezogene Heckscheibe, lassen sich keine sperrigen Gegenstände transportieren. Es passen zwar 6 Bierkästen hinein, aber das 50l Fass bekommt man einfach nicht in den Kofferraum. Zusätzlich lassen sich die Rücksitze nicht umklappen. Vorsicht! Das muss bei Audi beim Konfigurieren extra dazu gekauft werden.

 

Zur Qualität & Materialwertigkeit kann man einfach nur sagen: „Hut ab“. Die Verarbeitung von Innen und Außen ist einfach nur super. Die extrem geringen Spaltmaße und die hochwertige Verarbeitung der Materialien haben mich überzeugt. Das Cockpit ist gut durchdacht und optisch harmonisch mit dem Innenraum. Kein Klappern oder Quietschen, so wie man es von einem Audi auch erwartet.

 

Die Sitze sind bequem und halten einen bei Kurven fest. Wer die Möglichkeit hat Alcantara für die Sitze zu bekommen, sollte dies wahrnehmen. Hinten gibt es Iso-Fix Befestigungen, für eventuelle Kindersitze. Darüber hinaus gibt es vorn und hinten eine Mittelarmlehne, welche bei langen Reisen sehr angenehm ist.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Verarbeitung & Qualität
  • + Platzangebot vorn + hinten
  • - Übersicht ohne PDC
  • - Rücksitze nicht umklappbar

Antrieb

4.5 von 5

Zum Antrieb & Motor gibt es viele positive, aber auch einige negative Punkte zu nennen.

 

Als „Benzinfahrer“ muss man sich erst an einen Diesel umgewöhnen. Die Leistungsentfaltung ist anders und ab 4500 U/Min beginnt bereits der rote Bereich.

 

Die 170 PS Variante hat ein enormes Drehmoment, was man deutlich spürt. Ab ca. 2000 Umdrehungen katapultiert der Turbo die Drehzahlnadel nach oben. Dieses Schubgefühl macht süchtig! Jedoch kommt hier der Frontantrieb an seine Grenzen. Wer im 1. & 2. Gang Vollgas gibt, hat schon verloren. Bei eingeschalteter Anti-Schlupf-Regelung nimmt er extrem viel Kraft beim Bleifuß weg. Dies merken auch die Beifahrer durch einen kräftigen Ruck im Genick. Bei ausgeschalteter Anti-Schlupf-Regelung kann man leicht ein Burnout like Fast and Furious hinlegen, was den Reifenhersteller sehr glücklich machen sollte, da man jede Saison ein neues Paar Reifen braucht. Sogar im 2. Gang dreht er immer noch freudig durch. Meine Empfehlung, unbedingt einen Quattro (Allradantrieb) nehmen.

 

Das Auto fühlt sich am wohlsten auf der Autobahn, sein Revier, die linke Spur. Das gut abgestimmte 6.Gang Getriebe lässt sich knackig schalten und der Motor beschleunigt durchweg gut. Er ist zwar mit 230 Km/h eingetragen, aber laut GPS sind auch 240 Km/h möglich. Die schönen LED Tagfahrlichter des Audis bewegen die anderen Autos auch meistens von alleine auf der Autobahn Platz zu machen, so dass ich nicht selten diese Geschwindigkeit fahren kann.

 

Anders als Benziner, bestraft ein Diesel das schnelle Fahren nicht durch einen hohen Verbrauch. Die Hersteller-Verbrauchsangaben sind mit etwas über 5l auf 100km Durchschnitt zwar möglich, aber dafür braucht man sich kein 170 PS Auto zu holen, wenn man nur durch die Gegend schleicht. Ich bin viel auf Autobahnen unterwegs und fahre, wenn Frei gegeben, meist über 200 km/h und habe einen Durchschnittsverbauch von 7,3l (dazu muss ich sagen, dass ich generell sehr zügig unterwegs bin). Selbst bei 200 km/h ist der Momentan-Verbrauch mit knapp 10l Diesel ein Superwert. Alles im allem ist der Motor wirklich sehr sparsam und dabei doch spritzig.

 

(http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/409631.html)

 

Der Tank ist mit 65l ausreichend. Der von Audi angebotene größere 85l Tank ist meiner Meinung nach nicht notwendig.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Verbrauch
  • + Beschleunigung & Endgeschwindigkeit
  • + knackiges Getriebe
  • - Ohne Quattro schwer die volle Kraft ordentlich auf die Straße zu bringen

Fahrdynamik

4.0 von 5

Die Fahrdynamik ist für die über 1,5t Leergewicht überraschend gut. Besonders das Sportfahrwerk (inkl. Domstrebe), welches von Werk eingebaut werden kann, lässt den Wagen förmlich auf der Straße kleben. Selbst in Kurven verhält sich das Fahrwerk sportlich und gibt dem Fahrer ein enormes Sicherheitsgefühl. Jeder sollte sich aber bewusst sein, dass durch das Sportfahrwerk die Federung sehr hart ist, für Kleinkinder ungeeignet! Wer beides braucht, sollte sich das dynamische Fahrwerk von Audi ordern.

 

Die Lenkung ist direkt und reagiert bei jeder kleinen Lenkbewegung. Bei hohen Geschwindigkeiten kommt die geschwindigkeitsabhängige Lenkung gut zum Tragen und verbessert das Fahrverhalten. Die Gangschaltung ist kurz und knackig.

 

Mit dem Wagen kann man schön relaxed cruisen und von A nach B fahren oder auch sportlich unterwegs sein. Meiner Meinung nach ist die Fahrdynamik Top abgestimmt und das Fahren macht immer noch Spaß.

 

Ein Nachteil ist das ASR, was, wenn es eingeschaltet ist, enorme Kraft beim Beschleunigen wegnimmt. Hier gibt es nicht selten einen enormen Ruck, beim schnellen Anfahren. Hier hätte man die Kraftwegnahme besser anpassen können.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Sportlich, Agil und Direkt
  • - großer Wendekreis

Komfort

4.0 von 5

Der Komfort in einem Audi ist auf hohem Niveau.

 

Das fängt im Innenraum an, wo die Tachoeinheit mit der Farb-Multifunktionsanzeige alle notwendigen Information und viele zusätzliche Funktionen anzeigen kann, so dass keine Wünsche mehr offen bleiben. Ob es die Gangempfehlung ist, der Verbrauch der Klimaanlage, die Öltemperatur oder anspielbare Musiktitel und Navigationselemente, nichts fehlt. Zusätzlich befindet sich ein großer Bildschirm im Armaturenbrett, der auf Wunsch alles Technische im Auto anzeigt und sich einstellen lässt. Das fängt an bei Coming- & Leavinghome, Scheibenwischer, LED Tagfahrlicht, Ölstandsanzeige, Adressbuch, und und und. Der neue Audi hat einen kompletten Computer verbaut, wo es sehr viele Einstellungsmöglichkeiten und Abspielmöglichkeiten gibt. Technikfreunde kommen voll auf Ihre Kosten! Zusätzlich gibt es die Möglichkeit über die Sprachtaste am Lenkrad dem Auto zu sagen, was es machen soll. Möglich sind Befehle wie „navigiere zu Peter“, „Radio“, „Telefonbuch“ oder „anrufen bei Peter“ und vieles mehr. Auf Wunsch kann man sich mit dem Stichwort „Hilfe“ alle Optionen von einer netten Frauenstimme erklären lassen.

 

Ganz nach dem Motto: „Vorsprung durch Technik“

 

Nachteil hierbei ist, wer es nicht so mit der Technik hat, wird etwas länger brauchen um sich mit dem Auto vertraut zu machen.

 

Die Sitze sind bequem und halten einen bei Bedarf in den Kurven „fest im Sattel“.

 

Das Geräuscniveau von außen ist super. Sobald die Türen zu sind, nimmt man nur noch ein Bruchteil der Außengeräusche wahr. Am besten kann man das beim Diesel testen, da dieser nicht so leise ist, wie ein vergleichbarer Benzinmotor. Von außen hört man dem Wagen an, dass es ein Diesel ist, aber von innen nimmt man ihn kaum wahr.

Negativ beim Komfort wirkt sich das Sportfahrwerk aus. Gerade auf langen Strecken merkt man dieses deutlich in den Knochen. Wer hier auf etwas Sportliches verzichten kann und mehr Komfort will, sollte beim Standardfahrwerk bleiben.

 

Letztendlich kann ich ruhigen Gewissens sagen, dass der Komfort meiner Meinung nach vollkommen ausreicht ist.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Hoher Komfort
  • + Viel Technik verbaut
  • - Für die Technik muss man schon versiert

Emotion

4.5 von 5

Die Emotion ist natürlich für einen Autoliebhaber kaufentscheidend.

Es sollte jeden klar sein, dass ein Audi A4 nicht selten auf den Straßen zu finden ist, meist als Avant, da er oft als Dienstwagen genutzt wird. Meiner Meinung nach sind seine Stärken, die Eleganz, die er ausstrahlt und das gewisse Extra, was ein Audi mit sich bringt, entscheidend.

Der neue Audi A4 ist auch gerade durch seine Form und seine Lichter unverkennbar. Auf der Autobahn wird einem Respekt gezollt und man hat meist die linke Spur für sich.

 

Die Optik & Verarbeitung von Exterieur & Interieur sind auf einem hohen Niveau, was ich bisher noch nicht mein Eigen nenne konnte.

Als Technikfreak kommt man voll auf seine Kosten und wird das Auto nicht mehr hergeben wollen.

 

Einziger Nachteil beim neuen Audi A4: Als Privatwagen ist er verdammt teuer, so dass er für den Normalverdiener nur als Dienstwagen in Frage kommt.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (sportlich): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Image
  • + Optik & Lichter
  • - Auto ist sehr teuer

Unterhaltskosten

Verbrauch auf 100 km 7,0-7,5 Liter

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Ich kann das Auto nur empfehlen und hoffe das noch mehr Audi A4 Tests hier erscheinen.

 

Danke für das Lesen des Artikels. Über Feedback würde ich mich freuen.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
90% von 10 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Deine Antwort auf "Audi A4 B8 (8K) 2.0 TDI Test"

Blogautor(en)

schaki84 schaki84

Audi