• Online: 6.039

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

rotherbach

SportsLounge Alles was mich an Autos interessiert.

09.11.2016 22:34    |    Rotherbach    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: 1 (986), 986, Boxster, Boxster S, Kaufberatung, Porsche

Einleitung

 

Der Porsche Boxster war das erste Modell von Porsche, das mit wassergekühlten Boxermotoren ausgeliefert wurde und teilte sich viele Bauteile mit dem Porsche 996. Der Boxster ist ein Sportwagen in Roadster- und Mittelmotorbauweise, das Design ist geprägt von seinen prägenden Scheinwerfern, die despektierlich auch als Spiegeleier bezeichnet werden. Der Boxster erhielt im Jahr 2000 und 2002 kleine Modellpflegemaßnahmen, ehe er im Jahr 2004 durch seine Nachfolgebaureihe ersetzt wurde.

 

Der Boxster wurde ausschließlich mit Benzinmotoren in 6-Zylinder Boxerbauweise ausgeliefert. In der Basis wurde der Boxster mit einem 204 PS starken 2.5L Motor ausgeliefert. Im Laufe der Zeit wurde der Motor auf 2.7L und 3.2L vergrößert, die Leistung stieg auf 220 bzw. 252 PS. Vor Einstellung der Baureihe wurde die Leistung der Motoren auf 228 und 260 PS gesteigert, im Sondermodell „50 Jahre 550 Spider“ leistete der Boxster 266 PS. Neben einem Schaltgetriebe wurde auch ein Tiptronic Getriebe angeboten. Alle Boxstermotoren zeichnen sich durch Sportlichkeit, Drehfreude und ihren sehr charakteristischem Motorsound aus. Die Fahrleistungen der 204 PS Variante werden allerdings häufig als enttäuschend beschrieben.

 

Der Boxster war von Start Weg ein großer Erfolg. Mit dem Boxster und dem 996er Porsche leitete Porsche die Boomphase Ende der 90er Jahre ein. Das Verarbeitungsniveau früher Boxster gilt als eher schlecht, auch die Materialauswahl ist dem Fahrzeugpreis nicht angemessen gewesen. Dafür kann der Boxster mit einem guten Platzangebot, vergleichsweise viel Kofferraumvolumen und guten Sitzen punkten. Die Fahrwerksabstimmung ist sportlich mit ausreichend Sicherheitsreserven, die Lenkung direkt, so dass Fahren mit dem Boxster selbst mit der kleinsten Motorisierung viel Freude bereitet.

 

Das Angebot von Boxstern ist auf dem Gebrauchtwagenmarkt vergleichsweise groß, das Preisniveau für die Fahrzeuge ist eher niedrig. Das Ausstattungsniveau schwankt unter den Modellen stark, es gibt auch viele Fahrzeuge mit vergleichsweise geringer Ausstattung. Dem Boxster ist eine Youngtimer Karriere vorherzusagen. Das Preisniveau für Ersatzteile und Service ist hoch.

 

Typische Schwachstellen des Posche Boxster 986:

 

Motor:

  • defekte Zylinderlaufbahnen (starke Öl- und Rauchfahne)
  • Öldruckverlust bei sportlicher Fahrweise möglich, Lager- und Nockenwellenschäden als Folge möglich
  • Verschleiß und Brüche der Zwischenwelle
  • Ölverlust am Kurbelwellensimmerring („KWS Syndrom“), sehr teuer instand zu setzen, Haltbarkeit nicht gewährleistet
  • Ölverlust Nockenwellendichtung
  • defekte Öldruckgeber
  • Kolbenkipper
  • hoher Ölverbrauch
  • Risse in Zylinderfüßen bis 2002, führen zu Ölverlust
  • Risse Zylinderköpfe
  • defekte Luftmassenmesser
  • defekte Lambdasonden
  • defekte Zündspulen
  • defekter, undichter Kühlmittelausgleichsbehälter
  • verschlissene Zweimassenschwungräder
  • verschlissene Motorlager

 

Getriebe und Antrieb:

  • verschlissene Synchronisation 2./3. Gang
  • hoher Kupplungsverschleiß
  • Tiptronic: alle 120.000 km Ölwechsel durchführen

 

Fahrwerk:

  • Querlenker und Spurstangen speziell bei geringen km Leistungen verschleißanfällig
  • verschlissene Schubstangen Hinterachse

 

Sicherheit:

  • defekte Zündschlösser

 

Komfort:

  • schäbbig wirkender Softlack
  • Leder bei frühen Modellen von schlechter Qualität
  • Kunststofffenster bis 2002 werden schnell blind
  • Abläufe in Dach- und Dachkasten verstopft, Wasser kann in Fahrzeug und Steuergerätewanne eindringen
  • PCM1 Navigationssysteme technisch veraltet und defektanfällig

 

Bitte beachten: Gebrauchte Fahrzeuge hatten ein Leben vor dir. Daher können sie neben den typischen Mängeln auch ungewöhnliche Mängel, Macken und Fehler haben, die zu ermitteln unmöglich ist. Daher muss man jedes Auto individuell begutachten und darf sich nicht darauf verlassen, dass in einer Kaufberatung wirklich alle Fehler aufgeführt sind. Aus diesem Grund ist eine Kaufberatung ein Hilfsmittel und ersetzt im Zweifel keinen Fachmann und keine ausgiebige Begutachtung. Außerdem bemühe ich mich zwar ein möglichst vollständiges Bild zu geben, kann aber leider nicht gewährleisten, dass ich wirklich jeden Mangel recherchieren konnte.

 

Copyright: Rotherbach, 2016, Artikel darf bei Angabe der Quelle im Rahmen der Copyleft Regeln frei verwendet werden.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

09.11.2016 22:35    |    Rotherbach

Hallo,

 

Du möchtest zu der Informationssammlung etwas beitragen? Du hast einen Fehler gefunden?

 

Dann poste diese Informationen bitte als Kommentar. Ich werde Fehler natürlich prüfen und freue mich über die Ergänzung weiterer Schwachstellen und Stärken.

 

LG Kester


Deine Antwort auf "Kaufberatung Porsche Boxster (986)"

Informationen

gesperrte User

Folgenden Usern ist das Posten von Kommentaren und Beiträgen ausdrücklich untersagt, da Ihre Beiträge regelmäßig gegen die notwendigen Objektivitäts- und Wahrheitskritierien verstoßen.

  • Meehster
  • rudi333
  • Knecht ruprecht 3434
  • guruhu

Blogleser (90)