• Online: 4.872

06.03.2021 17:51    |    rogertennis2    |    Kommentare (1)

06.03.2021

 

VW-Konzern als Lügner und Betrüger wieder im UN Global Compact

 

Durch das im September 2015 bekannt gewordene Abgasverbrechen der Führungsspitze des VW-Konzerns wurde auf Betreiben der UN der VW-Konzern als unwürdig rausgeschmissen. Als Begründung der UN verletzte der Konzernvorstand die letzten Jahre massiv die 10 Prinzipien des UN Global Compact. Dazu zählen dreiste Gesetzesverstöße, die Nichtbeachtung des Compliance-Kodex und die Verstöße gegen das Corporate Governance. Der United Nations Global Compact ist die weltweit größte und wichtigste Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung zum Schutz der Umwelt und der Menschen, was beim Volkswagen-Konzern in keiner Weise mehr zutraf. Neben dem unaufgeklärten Abgasverbrechen, den über Jahre dreisten Patentmissbräuchen, der Unterstützung menschenverachtender Regimes bei Misshandlungen und Umerziehung ganzer Volksstämme bis Ausbeutung seltener Erden für E-Mobile durch Kinderhände. Im Gegenteil. Noch heute wird im VW-Konzern gelogen, betrogen und vertuscht, dass sich in den Werken die Balken biegen. Trotzdem schaffte es jetzt die Verbrecherbande hinter dem Kanal in Wolfsburg, von denen sich 2 führende Mitglieder durch Zahlung von 10,5 Mio. € auf Konzernkosten vor dem Knast freikaufen konnten, durch Fürsprache des 2-jährigen US-Aufpassers bei VW, Larry Thompson, vom Global Compact gnädig wieder aufgenommen zu werden. Mal abwarten, für wie lange. Denn einmal Verbrecher, ist immer Verbrecher.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

08.03.2021 11:57    |    Daniela_Wolf

Comedygold :P


Deine Antwort auf "VW-Konzern als Lügner und Betrüger wieder im UN Global Compact"

Blogautor(en)

rogertennis2 rogertennis2

VW