• Online: 5.653

13.12.2020 14:42    |    rogertennis2    |    Kommentare (2)

13.12.2020

 

VW -Chef Diess feuert reihenweise bewährte Top-Manager, bis er selbst gefeuert wird

 

So etwas gab es in der 75-jährigen VW-Geschichte noch nie. Diess und Pötsch ekeln reihenweise bewährte Manager aus dem Unternehmen. Dabei sollte doch nach Aufdeckung des Abgasverbrechens und der durch Piech/ Winterkorn geschürten Angstkultur im Unternehmen wieder Ruhe einkehren. Nichts davon ist zu spüren. Im Gegenteil. Sie möchten mit Verbrechern nicht mehr zusammen arbeiten. Viele sind enttäuscht, dass bis heute das Verbrechen nicht aufgeklärt wurde. Diess unterstellte dem Aufsichtsrat kriminelle Aktionen, musste sich selbst unverzüglich noch vorm Rauswurf entschuldigen und wartet nun vergebens auf seine Vertragsverlängerung. Mittlerweile haben viele Manager den Konzern verlassen. Manche freiwillig im gegenseitigen Einvernehmen, wie es bei VW lügnerisch heißt, manche mussten gehen. Darunter VW-Chef Matthias Müller, der Chef der Nutzfahrzeuge Eckhard Scholz, die Einkaufsvorstände Garcia Sanz und Stefan Sommer, die Vorständin für Recht Christine Hohmann-Dennhardt nach nur einem Jahr, der langjährige Truck&Bus-Vorstand Andreas Renschler, der Leiter der Kommunikation Peik von Bestenbostel, Jost Capito als Chef der Motorsport-Abteilung, der Chef der E-Mobilität Thomas Ulbrich, Martin Hofmann und Christian Senger als Leiter der IT- und Softwaresparte, Bram Schot als Audi-Chef wurde durch Marcus Düssmann ersetzt und nicht zuletzt die geschassten Vertriebsvorstände Christian Klingler und Jürgen Stackmann. Alle erhielten noch Millionen € an Abfindungen, die erst noch an den Bändern verdient werden müssen. Geld spielt bei VW ja keine Rolle. Hauptsache die Leute sind weg. Herbert Diess stellte damit nach den im Rausschmiss gefürchteten Piech und Winterkorn im Heuern und Feuern von Managern neue Rekorde auf. So lange bis er selbst an der Reihe ist und er durch einen IG-Metall- oder BMW-Mann ersetzt wird, ist nur noch eine Frage der Zeit.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

13.12.2020 21:05    |    Timbow7777

Naja, er wäre ja nicht der Erste, den dieses Schicksal ereilt. Ist schon in diversen Firmen Realität geworden, aber es gibt eben immer noch "Experten", die glauben, daß ihnen das nicht passieren kann. :D


15.12.2020 20:12    |    nsa_lopez

Hätte der oberste Boss bereits 2005 in der Finanzabteilung durchgegriffen, wären VW höchstwahrscheinlich die US-Milliardenstrafen erspart geblieben. Möglicherweise wäre die oder der andere Mitarbeiter*in noch am Leben.


Deine Antwort auf "13.12.2020 VW -Chef Diess feuert reihenweise bewährte Top-Manager, bis er selbst gefeuert wird"

Blogautor(en)

rogertennis2 rogertennis2

VW