• Online: 5.685

11.04.2013 12:04    |    FordLincolnMercury    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 7P / 7PH, Touareg, VW

Liebe Motor-Talk Member,

 

Ich begrüße euch ganz herzlich zu meinem Blog. Da ich gerade noch Student bin und mich sehr für das Thema Auto begeistern kann, möchte ich euch in diesem Blog meine persönliche Meinung und Eindrücke über Autos und andere Themen vorstellen. Es geht mir (noch) nicht um absolute Richtigkeit oder Perfektion, sondern darum meine Leidenschaft zu teilen und mit euch zu diskutieren.

 

Meinen ersten Blog-Eintrag möchte ich dem VW Touareg widmen, da er mich jüngst auf eine „Dienstfahrt“ begleitet hat. Es handelte sich um einen Mietwagen, um es gleich vorwegzunehmen. Als kleine Anekdote hierbei sei erwähnt, dass dieser bei Enterprise gemietet wurde und ich eigentlich einen Passat wollte. Aus meinen Erfahrungen mit Enterprise hab ich die Regel abgeleitet, dass man dort nie das bekommt, was man bestellt. (Fairerweise handelt es sich aber fast immer um ein besseres Fahrzeug, als das man bestellt hat, dass meistens aber auch größer ist.)

 

Technische Daten des VW Touareg:

 

Motor: 6 Zylinder Diesel (240 PS)

Hubraum: 3,0 Liter

Getriebe: 8-Stufen-DSG

Höchstgeschwindigkeit: 218 km/h

Preis: Ab 53.000€

(Werksangaben)

 

Markante Front des TouaregMarkante Front des Touareg

 

Fahrverhalten und Motor:

 

Für die Größe des Touareg verhielt sich dieser sehr stabil. Besonders bei schnellen Autobahnfahrten war er immer leicht zu kontrollieren. Die Lenkung war etwas leichtgängig und synthetisch nach meinem Geschmack, ist aber auch kein Sportwagen, sondern ein SUV. In der Stadt ist es erwartungsgemäß etwas enger, aber dank der hohen Sitzposition ließ sich die Straße immer gut überblicken. Parken in der Innenstadt ist nicht die Lieblingsbeschäftigung des Touareg, aber dank Kameras und Einparkhilfen rund ums Auto auch kein unlösbares Problem.

Der V6 Diesel reicht meiner Meinung nach als Motorisierung vollkommen aus. Die Beschleunigung war immer ansprechend und man hatte nie das Gefühl der Wagen sei „untermotorisiert“ für seine Größe. Überraschend hierbei, wie leise der Motor und der Innenraum waren. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten kaum Windgeräusche oder „Dieselknattern“.

 

Das V6 AggregatDas V6 Aggregat

 

Ein dickes Lob an VW. Zur Beschleunigung habe ich noch ein kleines Video gemacht, welches ihr bei Youtube sehen könnt.

Wie sieht es aus beim Thema Verbrauch? Die 7,2 Liter Werksangabe halte ich für utopisch. Im Schnitt habe ich etwas über 10 Liter Diesel auf 100km verbraucht, was bei dem Gewicht, Motor und rasantem Fahren immer noch ein ordentlicher Wert ist.

Den offroad Modus habe ich nicht testen können, da würde ich gerne eure Erfahrungen mal hören.

 

Youtube Film:

www.youtube.com/watch?...

 

Der Innenraum des TouaregDer Innenraum des Touareg

 

Ausstattung:

 

Bei der Ausstattung hat sich Enterprise nicht lumpen lassen, der Wagen hatte fast alles was man benötigt. Klimaautomatik, Leder, Navi, Sitzheizung etc. Einzig die von Hand verstellbaren Sitze finde ich passen nicht zum „Premium“ Anspruch des Touareg. Auch das im Handschuhfach versteckte CD/USB/SD Kombi Gerät musste erstmal gefunden werden. Ich hörte aber, dass VW dies ändern möchte. Die Sitze waren auch auf langer Strecke komfortabel und boten genügend halt.

Ein Kritikpunkt ist das Platzangebot, trotz der Größe fühlen sich Personen in der zweiten Reihe beengt und auch der Kofferraum ist jetzt kein Ladewunder. Wo ist der ganze Platz verloren gegangen???

 

Kofferraumklappe:

 

Warum erwähne ich jetzt als eigenen Punkt extra die Kofferraumklappe, werden sich jetzt einige Fragen. Die Kofferraumklappe lässt sich elektrisch öffnen und schließen, was sehr angenehm sein kann. Ich muss jedoch nach meiner Erfahrung jedem abraten sich diese zuzulegen. Nachdem ich einen Freund zu Hause abgesetzt habe, hat dieser seinen Sachen aus dem Kofferraum geladen und diesen per Knopfdruck wieder geschlossen. Wir sind daraufhin aus dem Wohngebiet gefahren, auf die Hauptstraße und beschleunigt. Dabei öffnete sich die Heckklappe, sie hatte sich nicht richtig verriegelt, und warf unsere Anzüge und Koffer auf die Straße. Wie kann das sein, frage ich mich bei einem Auto, das für jeden Sch… einen eigenen Piepton hat, wenn die Kofferraumklappe nicht schließt, aber keinen Mucks macht und auch nichts anzeigt. Unverständlich für mich.

 

Assistenzsysteme:

 

Rein persönlich bin ich kein Freund von diesen Helferlein, unerwähnt bleiben sollten sie jedoch nicht. Mein Touareg hatte die bereits erwähnte Einparkhilfe und das Kamerasystem von VW, welches ein sehr nettes Hilfsmittel ist, da es den Blick beim Parken auf andere Autos wesentlich erleichtert. Daneben gab es noch einen Tempomat und Abstandshalter, welche meiner Meinung aber die Freude am Fahren kaputtmachen. ;)

Als Letztes sei der Totwinkel-Assistenz erwähnt, der mit gelben Lampen in den Außenspiegeln integriert ist, durch einen ordentlichen Schulterblick jedoch auch eigentlich überflüssig ist.

 

Mittelkonsole mit WahlhebelMittelkonsole mit Wahlhebel

 

 

Fazit:

 

Insgesamt ein gutes, aber teures Auto. Das Fahrverhalten und der Motor sind super, auch das DSG-Getriebe schaltete immer passend. Der Innenraum ist hochwertig und auch auf längeren Fahrten eine Freude. Besonders gut hat mir die hohe Rundumsicht des SUV gefallen, sowie die Ruhe im Fahrzeug bei schnellen Autobahnfahrten. Auch der Verbrauch geht in dieser Kategorie als vollkommend in Ordnung. Kritik gibt es für das magere Platzangebot und die Heckklappe. Auch für die meisten Assistenzsysteme kann man sich das Geld sparen, außer die Einparkhilfe, die ist wirklich sinnvoll.


11.04.2013 12:34    |    Seashell82

Netter Bericht.

 

Kleiner Hinweis: Der Touareg hat kein DSG (also Doppelkupplungsgetriebe), sondern ein konventionelles Wandlerautomatikgetriebe.


11.04.2013 12:48    |    TrustNo1

Wie, gibt es im Touareg generell keine elektr. verstellbaren Sitze oder nur bei dem Leihfahrzeug?

 

War ein interessanter Bericht.


11.04.2013 13:25    |    plaustri20

Den Touareg finde ich super! (Hatte vor ´nem Jahr auch mal einen Mietwagen , aber in Braun.

 

Toller Bericht:)


11.04.2013 15:25    |    Al Bundy II.

Hoffe, euren Anzügen und Koffern geht es noch gut...:D


11.04.2013 15:44    |    Touran 360

@TrustNo1

Es gibt beim Touareg voll elektrische Sitze als Sonderausstattung. Der Leihwagen hatte die allerdings nicht verbaut.


11.04.2013 16:43    |    andi_sco

Zitat:

Kleiner Hinweis: Der Touareg hat kein DSG (also Doppelkupplungsgetriebe), sondern ein konventionelles Wandlerautomatikgetriebe.

jupp, war am wochenende gerade in der autostadt, da wurde extra nochmal darauf hingewiesen.

 

waren auf dem gelände parcour, gute rundumsicht war teilweise nur mit den kameras möglich, aber bei den (noch geringen) steigungen auch kein wunder;)


11.04.2013 20:09    |    sheldor92

Habe selber letztes Jahr einen als Mietwagen gehabt, nur in Weiß und mit Panoramadach.

Ich finde den Touareg echt klasse vom einparken her finde ich den einfacher als z.b. einen Opel Omega.

Aber was mir sehr stark aufgefallen ist mann fällt mit dem Touareg nicht so auf wie mit einem Bmw X5 oder Mercedes M-Klasse oder andere:-) was ich persönlich echt klasse finde.

Naja und das Ende vom Lied will seit dem unbedingt meinen eigenen Touareg haben und spare auch schon fleißig drauf:-).


12.04.2013 06:49    |    schipplock

Beschleunigungsvideo, Autobahn, hohe Geschwindigkeiten und zu guter Letzt Stadtverkehr, aber sich sicher sein, dass er die 7.2 l nieeeemals schafft? :-) Toller "Erfahrungsbericht".


12.04.2013 11:42    |    FordLincolnMercury

Danke für die Ergänzungen. Das es ein DSG Getriebe war hatte ich nur geschätz durch den schnellen Schaltvorgang. (Fahre daily nen alten Audi mit Wandler und der brauch immer nen bissl länger)

 

Zum Verbrauch, ich seh den durchaus als positiv für das große Auto und der flotten Fahrweise. Gemeinhin bekannt ist ja auch das die Werksangaben in den meisten Fällen seeeeeehr positiv angegeben sind. Dank der realitätsnahen Verbrauchsfahrten ;)


12.04.2013 12:02    |    M1972

Wenn die Heckklappe (oder eine der Türen oder Motorhaube) nicht richtig zu ist, wird das durchaus im Kombiinstrument angezeigt, zusammen mit einem riesigen "idiotensicheren" Piktogramm. Da muss bei dem Leihwagen ein technischer Defekt vorgelegen haben.

 

Der Touareg hat (zumindest meiner, bin nicht sicher ob Serie) eine verschiebbare Rückbank. Dadurch kann man zumindest zwischen Kniefreiheit und Kofferraumvolumen um ca. 15 cm optimieren.

 

Der Aisin Wandlerautomat ist wirklich klasse, auch im Vergleich zu Oberklasse-Wägen der sogenannten Premium-Hersteller. Findet immer gleich den richtigen Gang, und das sehr schnell.

 

Viele Grüße von einem begeisterten Touareg-Fahrer

M1972


12.04.2013 14:19    |    remanuel

Das Aisin-Getriebe ist, wenn man es mit dem DSG vergleicht, aus einer anderen Welt. Kein Geruckel, sanft und sanft. Und haltbar.

 

re


12.04.2013 18:09    |    xHeftix

Das einzige Automatikgetriebe bei VAG das nicht kaputt geht. Glückwunsch :D


12.04.2013 18:13    |    TrustNo1

@ Touran 360

 

Achso, Danke für die Erklärung ;-).


12.04.2013 18:55    |    investi

Ich teile deine Meinung zu 100 %, bin ihn zwar nur probe gefahren, aber der V6 TDI bringt einen sicher von A nach B, das ist doch das wichtigste.


13.04.2013 12:14    |    Rockport1911

Ich durfte vor ein paar Wochen mal eien V8 TDI pilotieren. Klasse Wagen, Druck fast ohne Ende und ein dafür sehr akzeptabler Verbrauch.

 

Vom Anschauen des Videos her würde Ich sagen das die beiden Diesel bis 100 fast gleich gut gehen.

Der V8 düfte aber darüber noch viel mehr Vortrieb liefern. Es ist schon erstaunlich wie sehr der nach 200 nochmal ansetzt und dann in die 250km/H-Mauer rennt :). (EDIT: Ich sehe gerade das der V8 auf 242 angegeben ist, da war aber eindeutig eine Abregelung)

 

Vom Anschaffungspreis und den Unterhaltskosten ist der V6 aber eindeutig im Vorteil. Kaum jemand kann über 80.000 Euro für ein Auto hinlegen, selbst die Leasingrate sieht da nicht mehr schön aus....


13.04.2013 12:35    |    schipplock

Zitat:

Ein Kritikpunkt ist das Platzangebot, trotz der Größe fühlen sich Personen in der zweiten Reihe beengt und auch der Kofferraum ist jetzt kein Ladewunder. Wo ist der ganze Platz verloren gegangen???

das liegt vielleicht daran, dass der aktuelle Touareg fast 10cm kuerzer als ein aktueller VW Passat ist. Es ist eben ein SUV. Noch dazu mit relativ langer Haube.

 

Nach meinem Geschmack sehen lange SUVs auch nicht gut aus (siehe Audi Q7). Der Touareg ist schon der bessere Mittelweg.


13.04.2013 21:41    |    kautsky2

Kurz noch was zu Aisin Wandlerautomaten: hierbei handelt es sich definitiv und die besten Automatikgetriebe der Weltproduktion. Tut leid, aber ZF kann da nicht mithalten, auch Mercedes nicht.


17.04.2014 11:34    |    Trackback

Kommentiert auf: Volkswagen News:

 

VWs Großer bekommt Euro 6

 

[...] Google-Funktionen wie POI-Suche, Google Street View und Online-Verkehrsinformationen.

 

Wie bisher verfügen alle Touareg-Versionen über Allradantrieb. Im Spätsommer folgt der Touareg als R-Line, mit modifizierten Stoßfängern, [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Erfahrungsbericht VW Touareg V6 TDI"

Blogautor(en)

FordLincolnMercury FordLincolnMercury


 

Besucher

  • anonym
  • htl123
  • Belf

Blogleser (14)