• Online: 8.702

Rallyeblog Team Deltaflyer

Autovorbereitung für die Rallye München Barcelona

Sat Jun 09 21:43:04 CEST 2018    |    vulli    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: A4, Audi, B5/8D, Rallye

Hallo zusammen!

 

In diesem Blog möchten wir unsere Autovorbereitung für die Teilnahme an der Rallye München Barcelona 2018 dokumentieren. Im Jubiläumsjahr 2018 führt die Rallye von München über Barcelona bis nach Marrakesch in Marokko. 100 Teams fahren mehr als 5000km Strecke "off the beaten path" über Stock und Stein (und durch die Wüste) in einem Auto das in der Anschaffung maximal 1000€ kosten darf. Start ist Ende September. Mehr Informationen zur Rallye gibt es auf der RMB Homepage.

 

Die Anmeldung zur Rallye haben wir im Januar 2018 erfolgreich geschafft (kurze Zeit nach der Freischaltung war die Rallye bereits ausgebucht), danach begann die Suche nach einem passenden Fahrzeug.

Unsere Vorstellungen: am liebsten Heckantrieb, keine offensichtlichen Schäden an Motor oder Getriebe, je mehr PS desto besser :D, Rest egal. Das schränkt die Auswahl zu großen Teilen ein auf BMW und Mercedes der Baureihen E36,E34,E39 bzw W201,W202,W124,W210.

Das Angebot an solchen Fahrzeugen bis 1000€ ist zwar erstaunlich groß, die Auswahl hat sich dennoch schwierig gestaltet. Die Suche nach einem Fahrzeug begann bereits im Januar, letztendlich haben wir mit diesen Kriterien jedoch zunächst kein passendes Auto gefunden. Bis März haben wir aus unserem Kriterium Heckantrieb dann Heck- oder Allradantrieb gemacht und uns Ende März schließlich für einen Audi A4 B5 Avant quattro mit 2.8 V6 Motor entschieden. Wegen einer gerissenen Windschutzscheibe und einem reparierten Unfallschaden hat das Auto ins 1000€ Budget gepasst.

 

So ergibt sich also die Ausgangslage: 2 verrückte Autoliebhaber ohne Ahnung von KFZ-Mechanik, keine Werkstatt, kein Werkzeug, kein ebener Arbeitsplatz und ein Auto mit 300 tkm auf dem Tacho.

Die Ambition: Ein Rallyefahrzeug im Deltaflyer-look mit Rallyeaufbauten, einer richtigen Musikanlage und einem LCARS-style Infotainmentsystem das von uns selbst aufgebaut und repariert wird und die Fahrt nach Marokko und zurück überlebt.

Beste Voraussetzungen für ein gelungenes Projekt :)

 

Da wir keinen geschlossenen Stellplatz abseits der Straße haben, mussten wir das Auto nach dem Kauf direkt anmelden. So sah es direkt nach dem Kauf aus:

 

Der Riss in der Scheibe:

 

Erster Tagesordnungspunkt: Innenraum putzen, denn die Rücksitze hatten einen Wasserschaden und waren gut am schimmeln. Entsprechend hat es auch gerochen...

 

Das Auto wurde wohl auch zum Transport von Gartenmüll benutzt, unter der Rücksitzbank war ein kleines Biotop. Nach Absaugen mit einem Staubsauger:

 

Putzaktion abgeschlossen, sieht wieder okay aus:

 

Seit diesen Arbeiten im April ist nicht viel passiert, das wird sich jetzt hoffentlich ändern :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

Blogautor(en)

  • ncc74656
  • vulli

Neue Artikel