• Online: 1.459

13.06.2012 17:45    |    plaustri20    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: Fahrberichte

Front C220 CDI T-ModellFront C220 CDI T-ModellHeck C220 CDI T-ModellHeck C220 CDI T-ModellAußen

Ja, der typische Vertreter-Kombi halt. In der Basisausstattung und in gedecktem Schwarz - langweiliger geht nimmer. Obwohl ich sagen muss das der W204 seit dem Facelift (vor allem hinten) besser gefallen kann. Denn das Mopf-Modell bekommt jetzt auch eine Chromzierleiste über dem Kennzeichen und nicht so ein schnödes, schwarzes Plastik Teil wie beim "alten" W204. Auch hat er nun in der Basis-Ausstattung schon LED-Rücklichter und Aluräder. Die sind zwar die gleichen wie beim Vorgänger, aber bei jedem Motor Serie. Das war vorher nicht so! Außerdem hat die C-Klasse nun auch aufgehübschte Scheinwerfer und optionale LED- Tagfahrlichter. Mir persönlich gefällt sie ganz gut, besser als die neue A-Klasse.

 

Cockpit mit Becker® MAP PILOTCockpit mit Becker® MAP PILOTAußen:

Innen siehts ganz anders aus als Außen, nämlich viel besser: Multifunktionslenkrad, Navi mit Telefon, elektrische Sitze, farbiges Display im Tacho,... Also mir hat er so gefallen, besonders das gepflegte Lenkrad gefällt mir. Im Vergleich zum ungepflegten S204 sieht das neue Lederlenkrad mit seinen Alu Applikationen besser aus als das alte, schwarze mit insgesamt 4 Tasten. Der Sitzbezug im vorgestellten C220 CDI war der Standard-Stoff Bezug. Fühlt sich nicht schlecht an, aber die Leder/Stoff Kombination im B200 CDI fühlte sich besser an.

Kommen wir zu den Schaltern - insbesondere dem Dreh-/Rücksteller vom Navi: Wertiger als im Opel (Was keine Überraschung sein sollte) aber schlechter als im 118i F20. Schlechter war da aber auch nur der Dreh-/Rücksteller, denn BMWs iDrive Schalter fühlt sich schon verdammt hochwertig an. Bei den Restlichen Tasten (Radio, Klimaanlage, Licht,...) sind die beiden aber auf gleicher Höhe!.

 

 

Navigationssystem Becker® MAP PILOTNavigationssystem Becker® MAP PILOTRadio & Navigationssystem:

Neuerdings - also seit der Modellpflege - gibt es auch in Mercedes kleinster Limousine das APS 50 nicht mehr. Entweder man hat das serienmäßige Radio "Audi 20" oder man zahlt satte 2.920€ Aufpreis für das Navi... Dazwischen gibt es nur noch das "Becker MAP PILOT", ein kleines Navi mit Design nicht von Mercedes!

Können tut dies dann aber ungewohnt viel:

# Telefonieren: Per Bluetooth und dann entweder am Navi per Dreh-/Rücksteller, per Tasten oder am aufpreisflichtigem "Komfortlederlenkrad" bedienbar.

# Musikhören: Entweder von CD, als mp3-Datei von einem USB-Stick oder althergebracht mit dem Radio.

# Navigieren: Neues Design + Infodisplay im Tacho = schön zu erkennen und die nette Dame ist gut zu verstehen.

# Sonstige Tasten: Stumm-Taste zum telefonieren funktioniert und ist mittlerweile Standard, die "Zahlentasten" rechts sind eigentlich überflüssig da man alles im Navi auswählen kann.

 

 

 

 

Motor 220CDI mit 170PSMotor 220CDI mit 170PSMotor, Getriebe, Fahrleistung:

170PS/125kw schöpft der Turbodiesel aus 2 Litern Hubraum und lässt der Kombi in 8,5 Sekunden auf 100km/h und maximal auf 219km/h sprinten. Kraft hat er somit mehr als genug und kann mit seinen 400Nm zur Not auch mal einen Anhänger ziehen, vorausgesetzt eine Anhängekupplung ist vorhanden. Mit einem Verbrauch von Rund 5 Litern Diesel auf 100km ist er auch nicht zu durstig um es sich zu gönnen einen Runde mit ihm zu drehen und dabei das Sechsgang-Getriebe zu betätigen. Das Handschaltgetriebe mag zwar zum eher Komfort orientierten Benz nicht ganz so gut passen wie die 7G-Tronic macht aber trotzdem keine schlechte Laune.

Das komplette Paket mit genau dieser Ausstattung kostet neu knappe 42.000€

 

 

Serienmäßige Felge der BasisausstattungSerienmäßige Felge der BasisausstattungFahrwerk:

Was verbindet man mit Mercedes? Richtig! Komfort, und das hat der S204 auf jeden Fall. Das Fahrwerk ist sehr komfortabel abgestimmt und neigt dazu sämtliche Unebenheiten der Straße zu kaschieren. Aber in Kurven fühlt es sich keineswegs schwammig an uns schaukeln tut es (bzw. die C-Klasse) auch nicht. Verglichen mit den B-Klassen ist die C-Klasse noch ein ganzen Stück komfortabler was man mit dem optionalen Sportfahrwerk aber auch ändern kann. Denn damit würde sich der C220 CDI noch viel sportlicher fahren lassen. Das würde ich aber nur in Verbindung mit dem aufpreis pflichtigem AMG-Sportpaket empfehlen, damit der Wagen auch so aussieht wie er fährt...

Ansonsten würde ich aber auch gleich "Elegance" oder noch besser "Avantgarde" empfehlen: Sieht besser aus, hat mehr Ausstattung und kostet nicht die Welt.

 

 

 

ParkzettelParkzettelFazit:

Der Wagen an sich hat mir sehr gut gefallen. Ausreichender Motor, schöne Ausstattung (Navi, elektr. Sitze), schöne Farbe,... nur das Avantgarde-Modell hätte zum Glück noch gefehlt - aber das kann man verschmerzen.

Das komplette Paket mit genau dieser Ausstattung kostet neu knappe 42.000€, was ich für ein Auto als Basismodell mit wenig Extras schon etwas gehoben finde - auch wenn es 170PS hat....

Was aber nicht so gut war:

# der Wagen sollte um 16:00Uhr gebracht werden, kam aber erst um 19:15...

# im Ascher war ein Parkzettel mit einem Datum vor 2 Wochen...

# Außen nicht geputzt: Dreckspritzer vorne Links und Felgen mit Bremsstaub...

-> Wahrscheinlich musste es schnell gehen?!

 

 

Danke für´s lesen

plaustri


13.06.2012 18:19    |    Rockport1911

Man munckelt ja das die nächste E-Klasse auch wieder einteilige Frontscheinwerfer bekommt. Auch bei der C-Klasse sehen die neuen auch besser aus.

 

Letzens habe Ich Eine gesehen die Hatte einen Stern auf der Haube UND im Grill. Gefiel mir ganz gut, von außen klar zu erkennen und sieht besser aus, von innen gut fürs Zielen :).


13.06.2012 18:50    |    plaustri20

Also mir gefällt die C-Klasse auch besser als die große E-Klasse. Vor allem Innen siehts im Kleinen irgendwie nicht so kantig aus...


13.06.2012 19:28    |    Goify

Ich mag diese C-Klasse auch sehr. Durfte wegen Motor-Talk mal eine für ein Wochenende fahren als 250 CGI: hoher Komfort und guter Durchzug.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird das mein nächster Wagen. Leider gibt es kaum Modelle mit Distronic, die das Fahren auf eine neue Ebene hebt.

Mein Traum: C350 T-Modell mit hellem Innenraum, Schiebedach und Distronic. :cool:


13.06.2012 20:21    |    plaustri20

Ich würde eher eine rote C300 CDI 4Matic Limousine mit AMG-Paket bevorzugen, obwohl der 306PS-V6 bestimmt auch ein super Motor ist.

Zur Distronic bin ich geteilter Meinung. Eineseits ist es mit ihr ein viel enspannteres dahingleiten auf der Autobahn, auf der anderen Seite fährt man immer weniger selbst und lässt immer mehr das Auto fahren.


13.06.2012 21:30    |    Mercedes-Diesel

Habe im Außendienst 3 C-Klassen fahren dürfen...na ja. Es ist ... meine persönliche Meinung, langweilig. Die Motore waren gut, jeder lief bis 250 tsd. ohne nennenswerte Probleme. Die Automatic schaltete sanft und ruckfrei. Die Seriensitze sind, gelinde gesagt auf Langstrecke beschissen, abends tat einem das Kreuz weh. Die Innenverarbeitung war auch mal bei Daimler besser...irgendwo war es immer am Knarzen und knistern. Hoffentlich haben die bald ihre Rostprobleme im Griff...die fingen kurz vor Rückgabe, schon an den Radläufen an leicht zu gammeln. Waren alles Leasingfahrzeuge die nach 3 Jahren zurück gingen. Pflege war von der Firma pflicht, einmal in der Woche war Reinigung innen sowie außen angesagt.

Für den Preis der Fahrzeuge hatte ich eine bessere qualität erwartet. Der Preis für das Comand System ist sowieso total Überzogen.

 

Wenn ich heute Benz fahren will, rufe ich mir ein Taxi. Sorry, aber nur meine Meinung dazu.


13.06.2012 23:22    |    waldemar93

Dir ist eine C-Klasse langweilig aber fährst ein A4 mit 2 Liter Diesel? :D

Hier geht es um einen W204 und nicht um einen Oldtimer. Rostprobleme wird es bei diesem Modell nicht geben.

http://....mercedes-benz-passion.com/.../


14.06.2012 02:08    |    DerBaum

Wann hat MB den Hubraum auf 2l reduziert :confused:


14.06.2012 07:58    |    Diesel73

Das Auto gefällt mir :).

Anhänger ziehen dürfte aber auch kein Problem sein, wenn er es täglich machen muss ;).

Schöner Bericht!


14.06.2012 08:06    |    Marco_C4

Sehr emotionsloses Cockpit.... der Innenraum hat mir bei Mercedes noch nie gefallen. Da macht es Audi (aber nur innen) weit weit weit besser. BMW macht´s auch unschön mit Tendenz zu hässlich, dafür wiederum finde ich die Karosserieformen sagenhaft... echt ein Krampf, da den Kompromiss zu finden. :)


14.06.2012 09:06    |    Goify

@ DerBaum

Haben sie nicht, es sind wie seit Jahren 2,15 l Hubraum.


14.06.2012 09:58    |    Mercedes-Diesel

@waldemar93

 

Zitat:

Dir ist eine C-Klasse langweilig aber fährst ein A4 mit 2 Liter Diesel? :D

 

Hier geht es um einen W204 und nicht um einen Oldtimer. Rostprobleme wird es bei diesem Modell nicht geben.

 

http://....mercedes-benz-passion.com/.../

Richtig...und einen 996 Carrera...hat aber hiermit nichts zu tun. Ob die Rostprobleme im Griff sind...werden wir sehen :D In der Vergangenheit war es leider nicht so. Fakt ist, dass mein 2.0 A4 dem C220 CDI das leben in den Fahrleistungen schwer macht...Probleme dran zu bleiben....Freund von mir hat nämlich einen :D

Allerdings, dass muß man auch sagen, er verbraucht knapp einen 3/4 ltr / 100 km weniger.

Aktuell hat er 35 tsd. runter (Langstrecke) zweimal defekt des automatischen Schließmechanismus der Heckklappe, aktuell noch dazu Probleme mit der Automatik. Beim Schalten haut die so rein, als wenn man in`s Kreuz getreten wird. Die Niederlasung hat schon zweimal erfolglos die Nachbesserung versucht.

Ist aber nicht das Thema. Es ging hier (mir zumindest) um Komfort, Ambiente ect. und.. sorry, da hat Ingolstadt leider etwas mehr auf der Pfanne...liegt aber immer im Auge des Betrachters. DB verfolgte schon immer Seriosität....ich will nun nicht sagen "Rentner Like" und der sportliche Touch war nicht zwingend das Ziel....schade eigentlich. Allein die Launch Control ist emotionslos...und hätte besser disigned werden sollen.

Geschmäcker sind verschieden...auch nur gut so.


14.06.2012 12:17    |    der_Derk

Guter, sachlicher Bericht :).

 

Ist sicher objektiv ein ordentliches Fahrzeug und macht auch äußerlich noch was her. Der Innenraum ist etwas nüchtern geraten, das Navi hingegen finde ich in der Preisklasse schon arg gewöhnungsbedürftig. Renault verbaut etwas in der Richtung (TomTom im festen Rahmen) im Mégane, und auch meine alte Renault-Schüssel hat so etwas von VDO als Festeinbaulösung - okay, die beiden Marken nähern sich ja ohnehin gerade an, aber ich wäre davon ausgegangen dass Mercedes es in der Mittelklasse nicht mehr nötig hat, das Ausstattungsniveau eines zehn Jahre alten französischen Kompaktwagen zu imitieren...


14.06.2012 13:08    |    Goify

Es gibt ja weiterhin das Command Online zu einem sehr stolzen Preis. Das Becker Navi ist sozusagen eine preiswerte Alternative, die ein Festeinbau-Navi wünschen, aber nicht gleich knapp 3.500 € dafür ausgeben wollen. Das Becker-System kostet "nur" 1.190 €.


14.06.2012 14:58    |    124er-Power

Sieht nach Classic Modell aus :o

 

Mir gefällt nur der Avangarde, der hat einen viel schöneren Kühlergrill. :)

 

Der Innenraum vom W204 Mopf gefällt mir eher weniger, sieht einfach langweilig aus, das konnte MB schonmal besser. Naja und das Lenkrad kann ich garnet ab, passt eher in einen LKW. :o

 

Ich würd zum neuen 3er BMW F30 greifen, der gefällt mir derzeit am besten. :p


14.06.2012 15:01    |    plaustri20

Ist eigentlich ein Classic, seit Neuestem heißt es aber bei Mercedes nicht mehr Classic sondern "Basis", das fand ich vorher besser....

Der Innenraum gefällt mir eigentlich schon, aber das Lenkrad hat wirklich Ähnlichkeit zum Actros-Volant:rolleyes: Den F30 finde ich auch schöner, aber ich finde die C-Klasse braucht sich als Avantgarde nicht verstecken.


14.06.2012 15:25    |    Mercedes-Diesel

Zitat:

....das Lenkrad hat wirklich Ähnlichkeit zum Actros-Volan

:D..dass muss ich mir merken...der Vergleich hat was. Hübsche Rädchen findest Du bei Brabus.....leider kosten die auch wieder bares.


18.06.2012 13:09    |    Druckluftschrauber52

Danke für den kurzen Bericht. Im Gegensatz zu einigen Kommentaren ist dieser schön sachlich bei den wichtigen Punkten.

Kann das Meiste davon sehr gut nachvollziehen, natürlich auch die Begeisterung hier für dieses Auto und für die Alternativen. Wäre doch langweiliger als ein Audi-Gesicht :) (den konnte ich mir nicht sparen, und da ich auch Audi fuhr, rede ich da einfach mit) wenn es nur Mercedes gäbe.


30.06.2012 16:21    |    Christian He

Zuerst konnte ich mich mit den (neuen) Mercedesinnenräumen auch nicht anfreunden, aber mit der Zeit schätze ich die hochwertige Sachlichkeit.

Die Audi´s gefallen mir aussen (LED´s, immer der gleiche Kühlergrill) überhaupt nicht mehr, innen wirken sie erstmal schicker, sind aber mit ihren wulstigen (Alu)vertäfelungen und dem zerklüfteteren Linie auf Dauer auch nicht schöner. Ich sehe mich an den Autos immer so schnell satt.

Aktuell gefällt mir die C-Klasse sehr gut, zeitlos und auch innen stimmig. Mit dem 220´er Bi Turbo-Diesel ist er druckvoll flott und lässt sparsam fahren.

Aber, jeder soll kaufen, was ihm gefällt. Wem die Audilinie auf Dauer gefällt, bitte......


01.08.2012 11:52    |    Trackback

Kommentiert auf: Plaustri´s Blog:

 

Blog Inhaltsverzeichnis

 

[...] (05/2012)

BMW 120d (07/2012)

 

FORD

Ford Focus Turnier 1.6 Ti-VCT (07/2012)

 

MERCEDES

Mercedes B180 (05/2012)

Mercedes B180 CDI (04/2012)

Mercedes B200 CDI (06/2012)

Mercedes C220 CDI T-Modell (06/2012)

 

OPEL

Opel Astra Sports Tourer 1.4 [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Fahrbericht - Mercedes C220 CDI T-Modell"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.05.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Schreiberling

plaustri20 plaustri20

BMW

 

Meine Stammleser (163)

Wer verbeischaut(e)

  • anonym
  • Clumpsy
  • zack_die_bohne
  • sgrund
  • vindogen
  • heimlich
  • straba
  • mattklau
  • Nickschrt
  • MR200K

Blog Ticker