Ist das ein Langzeitauto? / Felgen für den E39 : pico der Sonntagsfahrer
  • Online: 1.682

10.11.2022 11:12    |    pico24229    |    Kommentare (2)

Was ist euer Favorit?

Hallo Leute,

mittlerweile habe ich meine derzeitigen Autos schon recht lange, besonders den 5er. Das ist Grund genug mal ein Update zu geben, auch weil das Auto sehr billig war, viele Km hat und alt ist.

 

Seit Sommer 2017 ist der 520i schon in meinem Besitz und damit über 5 Jahre, das ist das Auto was ich mit Abstand am längsten besitze.

Das Auto was ich am zweitlängsten gefahren bin war mein erstes Auto, auch ein 520i, Schaltgetriebe, Velourssitze aber als E34, war damit 90.000km gefahren. Ich hatte auch bewusst wieder nach einem ähnlichen Modell Ausschau gehalten -das erste AUto ist einfach das erste Auto.

 

Kaufpreis 1.500€ (beim Fähnchenhändler) KM-Stand von 326.000 wurden auf dem Rückweg vom Kaufort vollgemacht, mittlerweile ist er 460.000km gelaufen, ca. ein halbes Jahr habe ich den 520i fast gar nicht genutzt, da ich die Reparatur des Kühlsystems selbst durchgeführt habe und das nur sehr sporadisch, am Ende war alles wieder in Ordnung nachdem ich den Deckel des Kühlers getauscht hatte. Dementsprechend hatte ich eine recht hohe jährliche Fahrleistung mit dem Auto, wobei es in den letzten 12 Monaten gerade mal 15.000km waren.

Ein Funfact: das Auto hat zwei Checkhefte, jede Wartung wurde abgestempelt. Ob sich das bei einem Verkauf preissteigernd auswirkt...

 

Ich habe mit dem Auto sehr viele weitere Fahrten gemacht. Im Norden bis zur Saab-Stadt in Schweden, an die Biskaya und in mehrere Balkanländer. Verbrauch ist oft bei 11 L Autogas wenn man sich an alle Limits hält (+10kmh lt Tacho). Ich komme mit einer Tankfüllung immer locker 440km weit und dann muss ich eh eine Toilettenpause machen.

 

Hier die Reparaturen die durchgeführt wurden:

Kühler (90€), Kühlerdeckel(15€), Viskolüfter(als Vorsorge), Thermostat(30€)

Batterie(88€)

Bremsen hinten getauscht, vorne sind noch die gleichen wie bei Kauf.

Kühlwasserschlauch seitens LPG Anlage undicht (11€).

2xBenzinpumpe(35€)

Wagenheberaufnahmen hinten beidseitig (ca.200€)

Stange Scheibenwischer Fahrerseite (0,-€)

Katalysator (ca.200€ mit Einbau)

Lichtmaschine (ca.100€)

Natürlich einige Fahrwerkteile, Gelenke, Federn+ Stossdämpfer vorne und hinten

-->Wieviel ist das in Summe? Schwer zu sagen, ich würde alle Reparaturkosten auf knapp 2000€ bemessen. Finde das ist sehr gut, vor allem wurde der Großteil im Rahmen von den Tüv-Terminen gemacht, der Wagen war selten in der Werkstatt. Kleinere Reparaturen führe ich gerne selbst durch, aber bei vielen Sachen zahle ich dann lieber Geld an die Werkstatt als da selber viel Zeit reinzustecken weil man mal wieder nicht das passende Werkzeug hat.

 

Optik: Neue Scheinwerfergläser (ca. 50€), Heckklappe entrostet und lackiert (200€?), Vordere Sitze gegen elektrische und Sonnenblenden in Stoff getauscht (110€), neues gebrauchtes Lenkrad Bus-style (40€)

 

Liegenbleiber 2x

1. Katalysator "dicht"

2. Keilrippenriemen gerissen

-->in beiden Fällen habe ich einen Mietwagen erhalten und der Bmw wurde in meine Werkstatt gebracht :)

 

Was funktioniert nicht mehr:

Klimaanlage seit Kauf

Schiebedach (leider)

Fahrertür hat schon viel Rost, sieht man nicht direkt aber kann man bei Gelegenheit mal tauschen

Fensterheber hinten rechts (das will ich nochmal reparieren und dabei auch die Dichtung hinter der Türverkleidung erneuern, da beim Waschen Wasser in den Fussraum läuft.)

 

Was gefällt mir gut:

Die niedrigen Kosten.

Das Design natürlich und auch der Look genau diesen Autos, auch das Fjordgrau gefällt mir richtig gut mittlerweile. Mittlerweile ist der E39,besonders als Vorfacelift ein Klassiker und nicht mehr einfach nur ein altes Auto. Mein Gefallen am Design des E39 hat sich seit Erscheinen eigentlich nicht geändert.

Ich finde den Innenraum mit Velourssitzen in hellgrau und dem oberen Teil in Schwarz, dazu die Holzleisten sehr schön, aber auch generell die Formen und vor allem auch die Qualität im Innenraum.

 

Was gefällt mir weniger gut:

Das ich auch ab und zu gerne mal ein anderes Auto hätte, ein drittes Auto kommt aber aus finanziellen und Vernunftsgründen nicht in Frage und mein anderes Auto(728i) würde ich aktuell noch weniger verkaufen wollen als den 520i. Ich würde gerne mal wieder einen E60 haben, würde da dann die Styling 5 Felgen drauf setzen :) oder vielleicht auch Mercedes :)

Außerdem ist es eben doch nur ein 520i, das ist ok aber der 528i ist für mich der perfekte Motor im E39.

 

Mir persönlich gefällt der Wagen übrigens mit den Kreuzspeichenfelgen Styling 5 am Besten, sieht sportlicher aus als die Styling 33 (die Prospektfelgen schlechthin) und ist schön klassisch. Die M-Felgen passen gar nicht auf einem sonst so braven Modell und: Mann! es ist nur ein 520! Die Styling 32 in 17 zoll haben ein tiefes Bett und wollte ich schon lange haben, sie sehen schon gut aus aber manchmal erinnern sie mich auch an Kutschenräder... Ich werde sie wahrscheinlich demnächst verkaufen und mir neue Reifen für die Kreuzspeichen gönnen. Die Styling 31 (15zoll) finde ich übelst low, sind aber meine Winterräder und die sind noch sehr gut.

 

-->Stimmt gerne selber ab und lasst mich eure Meinung zum E39 wissen. Habt ihr auch schon ein billiges Auto mit vielen Km lange gefahren?

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

26.11.2022 19:45    |    X555

Ich hatte an meinem E39 die Styling M37. Das war einer der ersten mit dem damals neuen M57 mit 184 PS. Schön war’s!

01.12.2022 15:34    |    pico24229

Die Styling 37 sind recht selten beim E39 original. Aber auch sehr passend :)

Deine Antwort auf "Ist das ein Langzeitauto? / Felgen für den E39"

Blogautor(en)

pico24229 pico24229


 

Banner Widget

Besucher

  • anonym
  • X555
  • carchecker75