• Online: 6.506

OSL-04041

Auto Verkauft jetzt hab ich Probleme mit dem Käufer.

25.03.2015 14:42    |    OSL-04041    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Verkauf

hallo zusammen ich hab vor 4 tagen mein Audi a6 4b bj. 99 Quattro verkauft.

gestern Abend hab ich eine nachricht bekommen und das hat er mir geschrieben: Guten Abend,

 

die ersten 500 km haben wir lebend überstanden !!!! ich habe Dich mehrmals gefragt ob das Auto in Ordnung ist, Du hast mehrmals beteuert das es das wäre. Wir sind entsetzt wie eiskalt Du uns angelogen hast.

Mängel

 

Öl im Kühlwasser was darauf hin deutet das die Kopfdichtung im Eimer ist

Leistungsverlust in unregelmäßigen Abständen

Unfallfahrzeug mit Frontschaden

Alle 5 Reifen bis zum Gewebe durchgefahren

Rechte Scheinwerfer defekt

Hinterachsstabi im Arsch

Motoraufhängung im Eimer

Dreieckslenker beide vorne

Geräusche vom Unterboden beim Anfahren und beschleunigen

Fensterheber vorn rechts geht runter aber nicht rauf

Unterfahrschutz fehlt komplett

ich hoffe Du weißt das wir mehr wie sauer sind das Du uns so belogen hast. Ich möchte von Dir nicht hören das Du von alldem nichts gewußt hast. Wir sind sehr enttäuscht das Du uns dermaßen angelogen hast. Wir sind am überlegen ob wir diese Sache weiterreichen und dagegen vorgehn. Wir wollten Dich nur darauf hinweisen das man so nicht ein Auto verkauft was eigendlich sehr lebensgefährlich ist. Wenn Du wenigstens gesagt hättest das die Reifen runter sind wäre das ein guter Zug gewesen.

 

Wie gesagt wir werden diesen Kauf nicht so hinnehmen !

 

 

 

 

ich hab einen ADAC Kaufvertrag genommen u hab auch rein geschrieben Keine Gewährleistung und keine rücknahme !

das mit denn reifen hab ich im gesagt die wahren sich 2x das auto anschauen und hab auch zu im gesagt das sie sich selber das auto anschaue können sind 2x rumgerant u haben den motor laufen lassen u das war es !

ich selbst hab das auto von einem Händler in Kulmbach gekauft u ich hatte nie einen unfall !!!!

 

was sollte ich jetzt nach euer meinung nach machen drauf reagieren bevor er zum anwalt geht oder soll ich ihn machen lassen ???

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

25.03.2015 19:48    |    Za4aCosmo

Na ja, wenn das mit den Reifen bekannt war, hast Du das ja sicher in den Kaufvertrag eingetragen - und dann wird es kein Problem geben... Oder etwa nicht? Dann selbst Schuld.

 

Hast Du Unfallfreiheit garantiert? Wäre wenig schlau, wenn neben Deiner Aussage, dass das Fahrzeug während Du es besessen hast, keinen Unfall hatte, nicht auch eine entsprechende Bestätigung des Händlers vorliegen würde, von dem Du das Auto gekauft hast. Aber ganz ehrlich: Auto 16 Jahre unfallfrei? Das dürfte schon die große Ausnahme sein - da ist eine solche Zusage aus meiner Sicht sehr leichtsinnig...

 

Insgesamt sieht es, wenn die Mängel auch nur halb so zutreffen wie vom Käufer beschrieben, recht schlecht aus für Dich - da gibt es ein neues Urteil aus diesem Monat vom BGH, also der höchsten Instanz. Hier kann es nachgelesen werden: http://www.spiegel.de/.../...schluss-bei-gebrauchtwagen-a-1022995.html

 

Ich möchte nicht tauschen.

 

Za4aCosmo


26.03.2015 13:09    |    gordi123

Hallo,

 

da gibt es viele, die auf diese Masche rumreiten. Erst das Auto schon günstig kaufen, dann schön weit weg fahren um dann für Dich nicht mehr zu prüfende Mängel aufgibt.

 

Mängel, wie z. B. die Zylinderkopfdichtung wird gerne erfunden um nachträglich eine Kaufpreisminderung, durch ein entgegenkommen vom Käufer, zu bekommen.

 

Wie hoch ist denn der Kaufpreis?

 

Wäre der Kaufpreis eher klein, soll er doch das Fahrzeug zurückbringen, gegen Erstattung des Kaufpreises. Auch der Käufer hat eine Schadenminderungspflicht und daher kannst Du dir die Regulierung aussuchen.

 

Ich könnte jedoch wetten, dass er die Rückabwicklung nicht vornehmen möchte.

 

Gruss


27.03.2015 17:05    |    OSL-04041

Also der Kaufpreis war 1550€ u ich hab zuvor 500€ rein gesteckt u der hatte keinen Zylinderkopf Schaden der ist gelaufen wie ein Urwerk das Auto hatte nix weiter u ganz ehrlich wenn der en Kopf Schaden hätte würde der nicht mal 500 km kommen .


29.03.2015 17:30    |    DonC

Kennst du die Masche noch gar nicht?

 

Vorwahl wahrscheinlich aus irgendeinem komischen Ugugugugland...

 

Einfach vergessen und Nummer sperren. Fertig.


06.04.2015 14:23    |    OSL-04041

Ne kenn ich nicht weiter u der hat mir nur die eine Email geschrieben u seit dem kein Kontakt mehr u ich hab auch nicht mehr geantwortet .


06.04.2015 21:47    |    astra33

Wie kann man ein Auto kaufen bzw. dann damit wegfahren mit Reifen, wo das Gewebe bereits durchschaut!!


06.04.2019 12:41    |    heinzblinn

ein ähnlicher Fall, habe einen audi 2,4benziner mit 125000km gekauft. vorher Probefahrt auf geteerten Feldwegen gemacht scheinbar alles o.k. dann auf der autobahn starkes schütteln der Vorderachse (denke die Reifen) also

andere frisch gewuchtete drauf ,dasselbe Problem. also in die werkstatt. Diagnose!!!! automatikgetriebe Rückwertz

gang kaputt beide Antriebswellenlager kaputt Motor ölt wied Sau grosse Flecken in der Garage reparierter Unfall-

schaden hinten. front-Kotflügel vorne rchts laienhaft erneuert Spaltmaße stimmen nicht fehlt der Klarlack auf dem

kotflügel.Kühlergrill von no Name-kein audizeichen zu sehen,die vielen Beschriftungen vom mobilen Diskjoickey

haben wir abgemacht,ging einigermaßen, große Schmierereien mit dichtmasse am gesamten Auspuff,nach entfernen

stellte sich heraus ,dass die gesamte Auspuffanlage nur noch Schrott ist. Verkäufer legt sich quer und nimmt den

Wagen nicht zurück. das Auto ist in einem Zustand, wo der Tüv sofort die Plakette wegnehmen würde.

Was kann ich tun ?????? mfg 1blinnie2


Deine Antwort auf "Auto verkaut jetzt hab ich probleme mit dem käufer"

Blogautor(en)

OSL-04041 OSL-04041