• Online: 3.952

Olli the Driver

Über meine Volvos, meinen Peugeot und andere schöne Autos

21.10.2008 21:29    |    Olli the Driver    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: C70, Erfahrungsberichte, Probefahrt, V50, Vergleich, Volvo

C70 Wendekreis
C70 Wendekreis

Das ist nicht das Ende...

 

 

 

... das ist erst der Anfang :D

 

 

 

Habe ich mit einem Wort erwähnt für welche Karosserieform ist mich entschieden habe? ;) Nein, ich habe nur geschrieben: "Olli goes Kleinelch". Der Rest waren nur Vergleiche oder allgemeine Aussagen zu Autos, aber nicht zu einer konkreten Wahl. :p

 

Ja, auf die P1x Plattform habe ich mich jetzt festgelegt, stellt sich noch die Frage nach der richtigen Karosserie. Hatte ja schon immer vor mal den C70 2.0D zu fahren, weil nur der Motor als Firmenwagen in Frage kommt. Mein :) hat den C70 aber nur als D5 mit Geartronic und konnte leider auch keinen 2.0D auftreiben. Also habe ich mich heute mal mit dem C70 D5 auf eine kurze Probefahrt begeben, viel Zeit hatte ich leider nicht, die übliche Runde konnte ich nicht drehen. Nur ganz kurz auf die Autobahn, über die Schlechwegestrecke, ins Parkhaus und nach Hause um den Kofferraum zu testen. Angesichts der Zeitknappheit gibt es leider auch nicht die gewohnte Bilderflut, aber Bilder vom C70 hatte ich im C70 Farben Beitrag schon mal eingestellt, zudem hatte ich in der Premierenwoche 2006 auch schon mal das Vergnügen einen C70 2.4 zu fahren.

 

Zum Innenraum muss man nicht mehr viel sagen, Armaturenbrett (bis auf 3 Schalter :D) und Sitze entsprechen dem Volvo V50. Hinten kann ich gerade noch sitzen, ausreichend Schulter und gerade noch genügend Kniefreiheit, nur der Fußraum ist etwas eng. Auf Kurzstrecken für 4 geeignet, für längere Strecken sollte man den Wagen besser als 2-Sitzer mit Gepäckablage verwenden.

 

Der Kofferraum fasst die beiden Taschen die ich zum Segeln mitnehme, bietet zudem noch Platz für viele kleinere Gegenstände. Das Gepäck des Beifahrers müsste in dem Fall auf der Rückbank platziert werden, aber das kenne ich ja schon vom S60.

 

Vom aktuellen D5 Motor mit 180 PS und Geartronic (= Automatik) bin ich, ähnlich wie schon beim Test des V70 D5 GT, etwas enttäuscht. Die Leistung reicht locker aus, aber der Motor ist laut. Lauter als mein "alter" D5. In der Beziehung hat die Weiterentwicklung dem Motor nicht gutgetan :(.

 

Das Fahrwerk. In den Grundzügen auch schon vom V50 bekannt. Für ein Auto dieser Größe absolut ausreichend komfortabel. Reicht. Großer Wendekreis, aber immer noch kleiner als beim S60 :eek:.

 

Noch was vergessen? Ach ja, das Verdeck, der Hauptgrund dieser Probefahrt. Das der Wagen mit offenem Verdeck Spaß macht konnte ich ja schon mal testen, aber nach der Enttäuschung mit dem VW Eos war ich etwas skeptisch. Grundlos, wie sich zeigt. Der C70 enttäuscht nicht. Ja klar, er ist lauter als eine Limousine, das ist ganz klar. Er macht auch ein leichtes Knistergeräusch, vermutlich aus dem Bereich der Heckscheibe. Könnte man hoffentlich noch justieren, ist aber selbst so angenehmer als das was der Eos von sich gegeben hat. Das Fahrgefühl ist auch ein ganz anderes. Bei offenem dach sowieso, aber auch bei geschlossenem Dach, durch die fehlende B-Säule und die durchgehende Fensterfläche entsteht hier ein Gefühl der Freiheit.

 

Tja, und jetzt?

- der C70 ist deutlich teurer als ein vergleichbar ausgestatteter V50

- der Wagen ist lauter

- er hat mit dem 2.0D aufgrund des höheren Gewichts schlechtere Fahrleistungen als der V50

- der Kofferraum ist kleiner

- mit Urlaubsgepäck verkommt der Wagen zu einem 2-Sitzer

+ er macht verdammt viel Spaß :D

 

Tja, so wie es aussieht bin ich mit meiner Entscheidungsfindung noch nicht am Ende :). Aber jetzt habe ich meinen :) erst mal genug gestresst, der verabschiedet sich erst mal in den Urlaub, da er Lieferzeiten von 8-10 Wochen verspricht und der neue Wagen erst im März da sein muss verschafft mir das jetzt erst mal einige Tage "Luft" um nachzudenken.


21.10.2008 23:11    |    Elkman

Zitat:

Tja, und jetzt?

...

KAUFEN !!! :D

Zitat:

...

- der C70 ist deutlich teurer als ein vergleichbar ausgestatteter V50

...

überrascht ? ;)

Zitat:

...

- der Wagen ist lauter

...

NEIN, iss nich wahr !!!?? :eek: ........ ;)

Zitat:

...

- er hat mit dem 2.0D aufgrund des höheren Gewichts schlechtere Fahrleistungen als der V50

....

ach was ?! :D

Zitat:

...

- der Kofferraum ist kleiner

....

Bananen sind auch länger als Äpfel :)

Zitat:

.....

- mit Urlaubsgepäck verkommt der Wagen zu einem 2-Sitzer

+ er macht verdammt viel Spaß

Das gilt aber auch ohne Urlaubsgepäck !

Zitat:

....

+ er macht verdammt viel Spaß

Wieso nur 1 "+" ??? :confused:

 

Gruß

Torsten

21.10.2008 23:20    |    Olli the Driver

Zitat:

überrascht ?

Natürlich nicht :p

Zitat:

NEIN, iss nich wahr !!!??

Doch leider ja. Das hat mich während der Fahrt nie gestört, erst als ich danach wieder mit meinem S60 gefahren bin habe ich den Unterschied gemerkt. Aber ein paar Kompromisse muss man wohl eingehen wenn man so ein Auto fährt.

Zitat:

ach was ?!

Auf dem Papier, konnte ihn ja nicht selber fahren. Aber wenn man hier spammenden Fahrern dieses Autos glauben schenken darf scheint die Leistung dennoch ausreichend zu sein. ;)

Zitat:

Bananen sind auch länger als Äpfel

Aber ich "vergleiche" doch Äpfel mit Birnen :p

Zitat:

Das gilt aber auch ohne Urlaubsgepäck !

Ja, für Strecken >10 km schon.

Zitat:

Wieso nur 1 "+"

Weil ich bei den anderen Punkten auch nur ein "-" vergeben habe.

22.10.2008 07:00    |    Spiralschlauch11740

Bist du denn auch kurz offen gefahren? Wenn nein... Tja. Wird Zeit! :D

 

C70 = XC70 Cabrio :D Statt Achsverschränkung Karosserieverschränkung ;) Ist zwar nicht mehr so stark wie im C70 I aber der IIer hat auch da seine Probleme... :)

22.10.2008 08:59    |    Eifel-Elch

Ich sags Dir: die Giertronic macht den Krach!!!!

 

 

Gruß

 

Markus

22.10.2008 11:22    |    Spannungsprüfer26786

Ich würde eher den V50 nehmen, wenn du so viele Kilometer fähsrt. Zumal ein Cabrio und ein Diesel meiner Meinung nach nicht zusammen passt. Und auf der Autobahn Cabrio fahren macht einfach nicht so viel Spaß, egal welches man fährt.... Und dann ist da ja auch noch der Preis.

22.10.2008 19:29    |    Olli the Driver

Zitat:

Bist du denn auch kurz offen gefahren? Wenn nein... Tja. Wird Zeit!

Ja, habe ich zwischendurch auch. Windschott war nicht montiert, aber offen über die Landstraße kein Problem. Und offen hatte ich 2006 ja schon mal eine Tour mit dem Wagen gedreht.

 

Zitat:

Ich sags Dir: die Giertronic macht den Krach!!!!

Ich glaub dir ja. Aber selbst mit Schalter ist der Wagen zu teuer, als 2.0D ist der eigentlich schon über der Schmerzgrenze meiner persönlichen Zuzahlung. Aber so ein Cabrio ist nun mal kein Vernunftauto, so ein Spaß hat nun mal seinen Preis, ist nur die Frage ob er es mir wert ist.

22.10.2008 19:47    |    Spiralschlauch11740

Also, ganz ehrlich:

 

In Sachen Cabrio hängt Volvo hinterher. Da gibbet nichts, was Volvo schlechter kann als Cabrios bauen ;) Ist ja auch erst der 3. in Serie gebaute Obenohneelchgestalt ;)

 

Wenn du schon ein Cabrio möchtest, nim dann lieber nen 1er (schön mit Softtop). Diese sind dann zumindest etwas "schöner" geformt (kein Wulsthintern).

 

Ansonsten, wenn du schon nen C70 willst, meide den 2.0d. Der ist wirklich etwas zu schwach für das Gewicht...

22.10.2008 20:15    |    Olli the Driver

Zitat:

Wenn du schon ein Cabrio möchtest, nim dann lieber nen 1er (schön mit Softtop). Diese sind dann zumindest etwas "schöner" geformt (kein Wulsthintern).

 

Ansonsten, wenn du schon nen C70 willst, meide den 2.0d. Der ist wirklich etwas zu schwach für das Gewicht...

Das 120i Cabrio bin ich schon gefahren. Das Stoffdach ist mir zu laut, die Sitze zu schlecht, das Fahrwerk zu unkomfortabel, der Wagen an sich zu eng...

Den 2.0D würde ich im C70 gerne mal fahren, andere Besitzer sind mit diesem Motor ja sehr zufrieden.

22.10.2008 21:37    |    Spiralschlauch11740

Hops :D habe ich nicht gesehen... *schäm*

22.10.2008 22:48    |    Elkman

Zitat:

In Sachen Cabrio hängt Volvo hinterher. Da gibbet nichts, was Volvo schlechter kann als Cabrios bauen ;) Ist ja auch erst der 3. in Serie gebaute Obenohneelchgestalt ;)

...

Woran machst Du das fest ?

Zitat:

.....

Wenn du schon ein Cabrio möchtest, nim dann lieber nen 1er (schön mit Softtop). Diese sind dann zumindest etwas "schöner" geformt (kein Wulsthintern).

...

IMHO ist das1er Cabrio - wie übrigens fast alle BMW z.Zt. - gründlichst misslungen. Da gibt es keine klare Linie, das Teil ist unproportioniert und überhaupt nicht mit einem C70 vergleichbar.

Wenn man einen BMW dagen halten wollte, wäre dies der 3er. Der hat den immensen Nachteil, dass er vorn im Fahrerbereich einfach zu beengt ist und im Kofferraum mittendrin die Halterungen für den Dachklappmechanismus hochstehen, sodass kein echter Stauraum mehr zur Verfügung steht.

Zitat:

....

Ansonsten, wenn du schon nen C70 willst, meide den 2.0d. Der ist wirklich etwas zu schwach für das Gewicht...

Ist das so ?

Ich bin zwar erst knapp 5.000 km gefahren (in weniger als einem Monat) aber ich muss sagen, dass der "kleine" Diesel viel Spaß macht. Er läuft m.E. deutlich kultivierter als der D5 und zieht recht gut durch.

Es ist immer die Frage WAS ich mit dem Auto machen will. Ampelrennen kann man damit nicht gewinnen. Wenn man aber üblicherweise seine Kilometer auf Geschwindigkeits-limitierten Autobahnen abreißt, ist der 2.0D eine absolut seriöse Variante (zumal sogar der 2.4i dagegen als lahme Ente erscheint).

Wenn man ein wenig mehr "Dampf" benötigt, bleibt immer noch die vergleichweise günstigere Alternative "Heico-Chiptuning".

Gruß

Torsten

23.10.2008 00:59    |    Spiralschlauch11740

Zitat:

Woran machst Du das fest ?

Ganz einfach, achte in wenigen 1000 Kilometern auf die Geräusche aus dem Innenraum. Oder noch einfach: bock den Wagen an einer Stelle auf.

 

Bei Volvo Limos und Kombis wird der ganze Wagen sich nach oben bewegen. Beim C70 I und II wirst du merken, dass du ein wenig "Instabilität" im Wagen sehen wirst. Er wird sich verdrehen. Zwar nicht so dass du einen Knoten hast ;) aber du wirst sehen dass der mehr flexibel ist als steif. Dazu undichte Seitenscheiben, weil diese nicht wirklich fest sitzen. Alles durch die weiche Karosserie bzw. das etwas unterdimensionierte Fahrgestellt verursacht.

 

Das war auch beim C70 I der Fall. Volvo kann keine Cabrios bauen. Wenn das Verdeck auf ist, dann verdreht sich der Wagen. Ohne Dach ist der Wagen so weit ich weiß auch nicht genauso sicher wie mit Dach.

 

BMW baut(e) Cabrios, die hatten einen Rahmen, da konntest du nichts verdrehen. Schau nach Amerika mit den Lincoln Continetal Cabrios. Die, die auf nen Rahmen geschraubt sind. Da verdreht sich auch nichts.

 

Die Linienführung bei BMW ist tatsächlich geschmackssache. Jedem das Seine in dem Falle. Ich finde den 1er gelungen...

 

Da der D5 im V70 III (der nur geringfügig mehr wiegt als ein C70 - wenn mich mein Erinnerungsvermögen nicht täuscht) etwas träge war, und der 2.0d nicht wirklich viel mehr Leistung hat ;) dürfte der mit dem D5 nicht mithalten. Und der kam mir wie gesagt: träge vor ;)

 

Subjektive Empfindungen! Kann man so sehen, oder auch nicht ;)

23.10.2008 06:38    |    Elkman

Zitat:

Ganz einfach, achte in wenigen 1000 Kilometern auf die Geräusche aus dem Innenraum. Oder noch einfach: bock den Wagen an einer Stelle auf.

 

Bei Volvo Limos und Kombis wird der ganze Wagen sich nach oben bewegen. Beim C70 I und II wirst du merken, dass du ein wenig "Instabilität" im Wagen sehen wirst. Er wird sich verdrehen. Zwar nicht so dass du einen Knoten hast ;) aber du wirst sehen dass der mehr flexibel ist als steif. Dazu undichte Seitenscheiben, weil diese nicht wirklich fest sitzen. Alles durch die weiche Karosserie bzw. das etwas unterdimensionierte Fahrgestellt verursacht.

...

Ich werde es beobachten und berichten - falls überhaupt erforderlich ;)

Allerdings ist ein offener Wagen bauartbedingt generell "weicher".

Zitat:

...

Da der D5 im V70 III (der nur geringfügig mehr wiegt als ein C70 - wenn mich mein Erinnerungsvermögen nicht täuscht) etwas träge war, und der 2.0d nicht wirklich viel mehr Leistung hat ;) dürfte der mit dem D5 nicht mithalten. Und der kam mir wie gesagt: träge vor ;)

...

Dass 180 PS und 380 Nm mehr "bums haben als der 2.0D ist klar.

Die Frage war, ob der 2.0D ausreicht - und das ist m.E. gegeben.

Zitat:

....

Subjektive Empfindungen! Kann man so sehen, oder auch nicht

Darin sind wir uns ja dann einig ;)

Gruß

Torsten

23.10.2008 08:49    |    Spannungsprüfer26786

Also der 1er ist ja wohl kein Vergleich zum C70. Außerdem ist der C70 in der zweiten AUflage wohl das schönste Klappdach-Cabrio in Deutschland (ich bin kein Volvo-Fahrer) Aber im Gegensatz zu anderen Modellen hat der Volvo keinen übertrieben großen ARsch, sondern sieht einfach nur elegant aus. Und das auch in geschlossenen Zustand. Nur wie gesagt, ein Diesel würde ich im Cabrio nie fahren wollen...

23.10.2008 20:36    |    Olli the Driver

Zitat:

Also der 1er ist ja wohl kein Vergleich zum C70. Außerdem ist der C70 in der zweiten AUflage wohl das schönste Klappdach-Cabrio in Deutschland (ich bin kein Volvo-Fahrer) Aber im Gegensatz zu anderen Modellen hat der Volvo keinen übertrieben großen ARsch, sondern sieht einfach nur elegant aus. Und das auch in geschlossenen Zustand. Nur wie gesagt, ein Diesel würde ich im Cabrio nie fahren wollen...

Beim Design stimme ich dir voll und ganz zu :). Als privaten Zweitwagen würde ich mir so ein Auto sicher auch eher als Benziner kaufen, aber als Firmenwagen habe ich, gerade bei den für den C70 angebotenen Motoren, leider keine andere Wahl.

24.10.2008 12:59    |    walzen

Hallo Olli, hab den Blog sehr aufmerksam mitverfolgt, weil die exakt gleiche Aufgabe bevorsteht.

Aber jetzt wird es inhaltlich öd - Farbe usw ?

 

Eine wesentliche Anforderung hast Du für mich zu gering gewichtet : Ich fahre IMMER und wirklich flott mehr als 1000 km, bevor ich ans nachtanken denke. Das geht im Kleinelch nie.

 

Der Langstreckenkomfort ist für meine 190 cm im S60 MINDESTENS eine Klasse höher als im Kleinelch.

 

Fazit : Wieder S60 mit 163 PS und Automatik

24.10.2008 20:20    |    Olli the Driver

Mehr als 1.000 km erreiche ich fast nie, habe mit Geartronic einen Verbrauch von 7,9 Liter und kann "dank" Firmenwagen mit Tankkarte nicht an jeder beliebigen Tankstelle tanken. Reichweite ist aber für mich durchaus ein Thema, der Wagen muss schon deutlich über 600 km schaffen können, 800 wären schön. Schade, das Volvo den größeren Tank des D5 nicht auch im 2.0D anbietet.

25.10.2008 14:51    |    VolvoAndy

@der_deppen_daemel

 

Zitat:

Ganz einfach, achte in wenigen 1000 Kilometern auf die Geräusche aus dem Innenraum. Oder noch einfach: bock den Wagen an einer Stelle auf.

Sind 62'000km in 2 Jahren genug für eine Beurteilung ;)? Ich hab weder undichte Seitenscheiben, noch sonst irgendwo eindringendes Wasser. Knarz- und Knirschgeräusche gibt es normalerweise auch keine - ausser ich fahre schräg über einen starken Geländeknick. Da hört man manchmal die Dichtungen. Das ist beim 3er Cabrio aber genauso, wie ich letztens festellen konnte.

 

Zitat:

Bei Volvo Limos und Kombis wird der ganze Wagen sich nach oben bewegen. Beim C70 I und II wirst du merken, dass du ein wenig "Instabilität" im Wagen sehen wirst. Er wird sich verdrehen. Zwar nicht so dass du einen Knoten hast aber du wirst sehen dass der mehr flexibel ist als steif. Dazu undichte Seitenscheiben, weil diese nicht wirklich fest sitzen. Alles durch die weiche Karosserie bzw. das etwas unterdimensionierte Fahrgestellt verursacht.

Du möchtest doch nicht ernsthaft den C70-I und den C70-II direkt vergleichen wollen? Der C70-II ist viel steifer, mit der Domstrebe (zugegeben ein Muss) sind Karosseriebewegungen fast ganz eliminiert worden und bewegen sich auf BWM 3er Niveau.

 

Zitat:

Volvo kann keine Cabrios bauen. Wenn das Verdeck auf ist, dann verdreht sich der Wagen. Ohne Dach ist der Wagen so weit ich weiß auch nicht genauso sicher wie mit Dach.

Dann weisst du das falsch ;). Jedes Cabrio ist offen weniger sicher als geschlossen, das ist doch logisch. Aber nicht umsonst hat der C70-II als einziges Cabrio in den USA die Bestbewertung bei der Sicherheit erhalten. Der genannte 3er BMW lag im gleichen Test zurück.

 

Beim C70-I kann all das zutreffen, was du geschrieben hast, aber beim C70-II liegst du falsch.

18.04.2009 02:03    |    Trackback

Kommentiert auf: Olli the Driver:

 

Diebstahl geistigen Eigentums - Ein User eines anderen Forums kopiert meine Berichte

 

[...] und konnte leider auch keinen 2.0D au...

Das kommt mir so bekannt vor, also lese ich weiter.

 

Ich bin sprachlos. DAS IST MEIN BERICHT! Von mir hier am 21.10.2008 veröffentlicht, auf Autoplenum am 07.02.2009 erschienen. Und wie [...]

 

Artikel lesen ...

06.01.2011 11:03    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo S60 II, V60 I, S80 II, V/XC70 III, XC60:

 

Konfiguration V60

 

[...] den V70 III D5 185 PS GT getestet, der war schon lauter, für mich zu laut. Diesen Eindruck hat dann später der Test des C70 II D5 180 PS GT bestätigt. DerV60 D5 205 PS GT ist dann noch mal lauter.

 

Gruß, Olli

[...]

 

Artikel lesen ...

Deine Antwort auf "Elchtest dritte Etappe - Probefahrt im Volvo C70 D5 Geartronic"

Der Schreiberling

Olli the Driver Olli the Driver

Fährt wieder Elch


 

Inhaltsverzeichnis

Hier geht es zum

Blog Inhaltsverzeichnis

Hat jemand was gesagt?

Blogleser (119)

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war gerade hier?

  • anonym
  • Sol_770
  • loebbster
  • stunt
  • twisterbandit
  • SteinschlagPeter
  • ScarField
  • Delta6
  • Steven4880
  • martinh758

Blog Ticker