• Online: 1.283

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

Olli the Driver

Über meine Volvos, meinen Peugeot und andere schöne Autos

18.09.2011 22:27    |    Olli the Driver    |    Kommentare (32)    |   Stichworte: Audi, BMW, Ford, IAA, IAA 2011, IAA Tour, iaatour2011, Mercedes, Mercedes-Benz, motor-talk IAA Tour, Sonstiges, Standbesuch, Volkswagen, Volvo, VW

Ein freier Freitag, wie schön, endlich mal ausschlafen, BIIEEP BIIEEP BIIEEP - wieso klingelt der Wecker? Ach ja, es ist IAA und motor-talk hat wie schon vor 2 Jahren eine IAA Tour organisiert, na dann lohnt sich das frühe aufstehen.

 

Noch vor dem ersten offiziellen Programmpunkt sind wir von Mercedes zum Weißwurst-Frühstück eingeladen. Tolle Idee, eine kleine Stärkung vor den langen Wegen auf der Messe ist genau richtig. Nach kurzen Grußworten der Gastgeber, des F1 Safety-Car Piloten Bernd Mayländer und von Bert kann dann auch die motor-talk IAA Tour beginnen.

 

Den Anfang macht Mercedes-Benz selber. In drei Gruppen eingeteilt und mit Kopfhörern ausgerüstet werden wir über den Stand geleitet. Concept A-Klasse, die neue B-Klasse neue Antriebsarten stehen auf dem Programm. An den jeweiligen Stationen stehen die Produktverantwortlichen die Auskunft zu ihren Modellen geben. Das Concept A-Klasse wirkt sehr dynamisch und wird die bisherige Zielgruppe der A-Klasse wohl nicht mehr ansprechen. Die finden in der größeren und teureren B-Klasse wohl den passenderen Wagen, aber auch die B-Klasse wirkt frischer und dynamischer, nicht mehr nur eine Rentnerschaukel wie die alte. Nach über einer Stunde ist die Führung über den Stand beendet und wir machen uns auf zur nächsten Station der Tour.

 

Auf dem Weg zu Ford schauen wir natürlich bei Volvo vorbei, draußen vor der Halle steht ein Segelboot aus dem aktuellen Volvo Ocean Race, neben diesem großen Boot wirkt der XC60 Ocean Race richtig klein. Auf dem Volvo Stand sieht man wenig neues, die Modelle sind schon bekannt. Für den XC90 gab es ein minimales Facelift, auffälligstes Merkmal sind die neuen Rückleuchten im Stil der aktuellen Modelle. Der V60 Plug-in Hybrid ist zu sehen, ein V60 mit Heico Tuning und ein C30 Tourenwagen fallen neben den bekannten Modellen auf.

Einzige echte Neuerung ist die Studie Concept You. Das Design ist für Volvo Fans gewöhnungsbedürftig, entspricht nicht der neuen, vor 3 Jahren mit dem XC60 begonnenen neuen Linie. Die Seitenlinie ist die eines 4-türigen Coupés, das Heck erinnert ein wenig an Jaguar, aber die Front? Die Motorhaube so etwas wie eine moderne Interpretation des Buckel-Volvos, hmmm, wirkt noch etwas seltsam. Der Kühlergrill ist schon fast klassisch neben den schmalen Scheinwerfern.

 

Weiter geht es zu Ford. Zum Empfang gab es erst mal eine Wasserflasche. Nach einer kurzen Ansprache geht es nach draußen, 3 Glückliche aus dem Pubkikum dürfen mit Mikko Hirvonen ein paar Runden im Rallye Fiesta um den Kurs schleudern. Hinterher geht es in kleinen Gruppen wieder zurück auf den Stand. Hier gibt es keine große Führung mit einem "professionellen" Guide und Kopfhörern, sondern eine Handvoll motor-talker haben die Gelegenheit mit Produktverantwortlichen zu verschiedenen Themenbereichen zu diskutieren. Diese Art der Kommunikation hat mir gefallen, war viel persönlicher als bei anderen Herstellern, gut gemacht, Ford. Zum Abschluss gab es noch ein Lunchpaket mit Sandwich, Müsliriegel und Apfel, dazu eine Wasserflasche die man ständig kostenlos nachfüllen kann (ich habe meine Flasche dennoch dort gelassen, wollte die nicht den ganzen Tag mit rumschleppen). Auch das eine großartige Idee, Ford war der erste Hersteller der uns zum Essen eingeladen hat, die anderen folgten dann später, diese Mahlzeit war uns sehr willkommen.

 

Aber dann steht mit BMW schon der nächste Programmpunkt auf dem Programm. Kaffee und Coke am Morgen bei Mercedes sowie das Wasser bei Ford fordern ihren Tribut, zunächst suche ich eine Toilette. Als ich endlich eine ausgemacht habe steuere ich diese zielstrebig an und werde auf dem Weg dorthin von irgendsonem Bodyguard-Typen etwas unsanft zur Seite geschubst. Was erlaubt der sich? Egal, keine Zeit für Diskussionen. Als ich dann auf der Tribüne platz nehme wird klar zu wem dieser Bodyguard gehörte, Frank-Walter Steinmeier besucht den Stand und nimmt in dem dort platzierten i8 Platz ( weiter hinten steht doch auch einer, hätte er doch auch nehmen können, wäre dann wohl weniger öffentlichkeitswirksam gewesen?). Das kostet uns 10 Minuten (kann man der Tour-Organisation nicht anlasten) in denen wir darauf warten das die Show endlich losgeht.

Nur wofür haben wir hier gewartet? Ein Video wird gezeigt, verschiedene Varianten des neuen 1er werden präsentiert (und dabei so angeordnet das man nur 2 sehen kann), immerhin darf dann ein motor-talker eine Runde in einem Oldtimer drehen. Dann werden wir wie schon bei Mercedes mit Kopfhörern ausgestattet, in Gruppen aufgeteilt und laufen einem Guide hinterher über den Stand. Er erzählt zu allem ein bisschen was, anders als bei Mercedes und Ford sind hier aber keine Experten anwesend die für Diskussionen zur Verfügung stehen.

Als die Führung vorbei ist bekomme ich durch Zufall noch mit das wir durch einen bestimmen Ausgang von Stand gehen sollen an dem es noch eine Geschenktüte gibt. Neben einem Mini-Schlüsselanhänger und einem Stift mit englischer Flagge (und dem Aufkleber "Made in Korea") enthält diese einen schönen Alu-Trinkbecher mit BMW und motar-talk Logo. Nur schade das viele motor-talker davon nichts mitbekommen. Offenbar wusste nicht jeder bei BMW das hier noch etwas für uns vorbereitet war, und der Standausgang der direkt zum Messeausgang führte wurde sicherlich auch von den wenigsten angesteuert, da man sich schließlich noch mal den Stand selber ansehen wollte oder weitermachen wollte mit dem nächsten Programmpunkt. So blieben viele Pakete unverteilt und viele motor-talker gingen mit leeren Händen vom BMW Stand.

Dort selber habe ich mir in erster Linie den neuen 1er angesehen. Auf den Bildern hat mir dieser Wagen nicht gefallen, "in echt" macht der Wagen auf mich einen viel besseren Eindruck. Bietet mehr Platz als der alte, vorne aber insbesondere hinten, auch der Kofferraum hat gewonnen, dürfte ein Auto sein das ich mir bei meiner Autosuche nächstes Jahr mal näher ansehen werde.

 

Nach BMW schlendern wir durch die Hallen, wollen uns mal einige der exotischeren Marken ansehen. Bei Alfa Romeo sind auf der 4C Drehscheibe zwei interessante Modelle zu sehen :), Fiat stellt neben dem aktuellen Panda auch die alte tolle Kiste aus. Die Maserati Coupés sind klasse, der SUV könnte aber auch von irgendeinem asiatischen Hersteller kommen. Fisker, WOW, so müssen Elektroautos aussehen :). Lotus gibt es ja auch noch, schöner Rallye-Wagen. Nebenan gefällt der Range Rover Evoque, das ist ein SUV das auch mir gefallen würde. Aston Martin einfach klasse, aber auch ein Artega kann gefallen. Wiesmann ist dann schon etwas extrem.

 

So, nach dieser "langen" Exkursion, neben Volvo dem einzigen was wir ausserhalb des "offiziellen" motor-talk Programms gesehen haben, kommen wir zu spät am VW Stand an. Ein bekanntes Bild bietet sich, mehrere Gruppen von Leuten in motor-talk T-Shirts laufen mit Kopfhörern jemandem hinterher. Wir nutzen die Zeit uns umzusehen. Skoda Mission L, so etwas wie ein Jetta in etwas hübscher, zeigt wie es mit dem Skoda Design weitergeht. Dann entdecken wir das eine Gruppe sich in die Lounge verzieht, wir schließen uns, bekleidet mit den m-t T-Shirts "unauffällig" dieser Gruppe an und bekommen so die VW Currywurst zu essen. Kann nicht mit der Wurst mithalten die in der Autostadt oder der VW Kantine serviert wird, da hier aber in kurzer Zeit eine große Menge gleichzeitig verköstigt werden musste geht das schon in Ordnung, ein Getränk dazu wird auch gerne angenommen.

Danach laufen die "Kopfhörer" weiter, wir machen weiter mit unserem Individuellen Gang über den Stand. Der neue Beetle ist interessant, aber auch einige Studien wie der Buggy oder der Azzura ziehen die Blicke auf sich. Zu letzt möchte der kleine Nils aus dem Smalland abgeholt werden :D

 

Fast vergessen wir Porsche, der wunderschöne Ur-911 macht erst recht deutlich wie fett der aktueller 911 geworden ist. Seat zeigt eine interessante Studie, Lamborghini lässt die Herzen höher schlagen, und dann steht auch schon der letzte Programmpunkt auf dem Plan.

 

Wie schon 2009 lädt Audi uns nach dem offiziellen Ende der Messe auf seinen Stand ein. Einige Autos rollen über die Bühne, insbesondere die Quattro Studie gefällt mir. Zwei Reden, dann gibt es Geschenke (schönes Modellauto vom Auto Union Avus Stromlinie), 30 motor-talker finden in der Tüte einen Button mit dem sie in verschiedenen Audis um die Fahrbahn im Audi Stand gefahren werden. Die anderen können sich die Audis auf dem Stand ansehen, auf dem wir aber nicht wirklich "unter uns" sind, so exklusiv wie noch 2009 war diese Standöffnung nicht. Das wichtigste neue Modell für mich war der Q3, auch ein Auto das ich mir nächstes Jahr mal näher ansehen werde.

 

Und damit endet die Tour auch schon. Ein vollgepackter Tag geht zu Ende. Ein IAA Besuch mit motor-talkern. Nein, das wäre falsch ausgedrückt. Das war vielmehr ein motor-talk Event das im Rahmen der IAA stattfand. Das Team von motor-talk hat ein tolles Programm für uns auf die Beine gestellt, und jeder der teilnehmenden Hersteller hat sich für uns etwas ausgedacht. Es gab Verpflegung (meine erste IAA auf der ich kein Geld für Essen und Trinken ausgeben musste!), Standführungen, Expertengespräche und Mitfahrmöglichkeiten, dazu noch einige Geschenke. DANKE an das motor-talk Team und DANKE an die Hersteller die diesen Tag für uns so möglich gemacht haben.

 

Von Ford war ich sehr positiv überrascht. Nicht gerade meine Lieblingsmarke, aber mir dieser recht unspektakulären und persönlichen Präsentation hebt sich Ford wohltuend hervor, dieser Standbesuch hat mir gut gefallen, auch wenn ich dort kein Auto gesehen habe das ich unbedingt kaufen möchte. Mercedes hat auch einen guten Eindruck gemacht, zwar nicht so persönlich wie Ford, aber dennoch mit fachkundigen Informationen zu den Autos. Bei BMW wurden wir nur über den Stand gelotst, das was mehr Marketing als Information. Audi fand ich eher enttäuschend (diejenigen die dorr mitfahren konnten mögen das anders sehen), zu VW kann ich nichts sagen da ich außer dem Essen nicht an der Tour teilgenommen habe.

 

Und insgesamt? Ein sehr vollgepacktes Programm. Ich habe noch nie bei einer IAA so wenig gesehen wie bei dieser. Der Volvo Stand war für mich Pflichtprogramm, einige der kleineren Marken habe ich mir dann zwischendurch noch angesehen, aber sonst war der Tag restlos gefüllt. Alle 2 Stunden ein Programmpunkt der jeweils über eine Stunde dauert lässt auch angesichts der weiten Wege wenig Platz für Freiraum. Vielleicht könnte man die einzelnen Programmpunkte so einteilen das kein Punkt länger als 60 Minuten dauert. Oder vorher bekanntgeben was genau an den einzelnen Stationen passiert, dann kann man sich gezielt aussuchen was man mitmachen will und was nicht.

 

Insgesamt fällt mein Fazit der IAA Tour sehr positiv aus und ich bin gespannt auf die IAA Tour 2013.

 

Ach ja, dann war da ja noch der Ausklang des Tages im Oldtimerstübchen. Am Anfang war die eine Bedienung sichtlich überfordert mit der Menschenmenge, ich musste mehrfach um mein erstes Getränk bitten, im Laufe des Abends wurde es dann aber immer besser. Und dann das legendäre Kickerturnier Mods gegen Werkstatt :D. Das erste Spiel haben die Mods deutlich gewonnen, im zweiten konnten sie ihren deutlichen Vorsprung nicht retten so das es zum dritten und entscheidenden Spiel kam, das die Mods dann gewonnen haben.

 

 

Weitere Blogs zur motor-talk IAA Tour 2011:

 

Dr Seltsam: IAA 2011

00tennisball: Motor-Talk IAA Tour 2011

myinfo: IAA 2011 - DIE MT TOUR IN BILDERN

Tobi103: IAA Tour 2011 - Rückblick und ganz viele Bilder


18.09.2011 23:33    |    XC70D5

Super Bericht, super Bilder, super Olli :D

 

War nett und kurzweilig mit dem KatalogXC70 und Dir :)

 

 

Gruß

 

Martin


18.09.2011 23:47    |    Olli the Driver

Danke ebenso. War echt nett die Hallen gemeinsam zu durchwandern. Wo bleiben deine Bilder? ;)


18.09.2011 23:57    |    deville73

Dat silberne Autochen von AlfaRomeo hats Dir schon besonders angetan, gelle? :D

 

Immerhin hastes ja immer noch so am Rand mit ins Bild bekommen... :rolleyes:


19.09.2011 09:28    |    calagodXC707

....jepp, hätte ich einen Bericht machen wollen, deinen hätte ich abgeschrieben Olli ;)

 

Gruß aus EN


19.09.2011 16:56    |    Eifel-Elch

Sehr schöner Bericht. Jetzt fehlt mir nur noch die Beantwortung der Fragen bei Volvo, die Du im Auftrag Aller aus dem Volvo-Unterforum stellen solltest. Gibts dafür einen Extra-Fred? :D

 

 

Gruß

 

Markus


19.09.2011 17:33    |    myinfo

Hallo Olli,

 

danke! Klasse Text und spitzen Bilder! Ist dies etwa ein Lederoutfit? :D

 

VG myinfo


19.09.2011 21:26    |    Olli the Driver

Zitat:

Dat silberne Autochen von AlfaRomeo hats Dir schon besonders angetan, gelle?

Blondie vorm silbernen Sportwagen fand ich nun mal interessaner als Silberlocker vorm goldenen Rentnermobil :D

 

Zitat:

....jepp, hätte ich einen Bericht machen wollen, deinen hätte ich abgeschrieben Olli

Ach nee, das mit dem kopieren hatten wir hier schon mal... :rolleyes: ;)

 

Zitat:

Jetzt fehlt mir nur noch die Beantwortung der Fragen bei Volvo, die Du im Auftrag Aller aus dem Volvo-Unterforum stellen solltest. Gibts dafür einen Extra-Fred?

Deine eine Frage zum DAB+ wurde im Forum doch schon negativ beantwortet, oder? :) Sorry, aber der Zeitplan war so eng, ich hatte keine Gelegenheit am Volvo Stand Gespräche zu führen. Die Einladung an alle Volvo Fahrer dort gegen Vorzeigen des Schlüssels in der Lounge einen Kaffee zu trinken habe ich erst heute auf der fb Seite von Volvo gelesen.

 

Zitat:

Ist dies etwa ein Lederoutfit?

Auch hier blieb mir leider leider leider NICHT die Zeit zu fum... ääähm, zu fragen :D


19.09.2011 22:19    |    myinfo

Zitat:

Zitat:

Ist dies etwa ein Lederoutfit?

Auch hier blieb mir leider leider leider die Zeit zu fum... ääähm, zu fragen :D

Ich hau mich weg. :D

 

VG myinfo


19.09.2011 22:22    |    Olli the Driver

:D :p ;)

 

Du warst doch selber dabei und weißt wie knapp der Zeitplan war. Eine ernste Veranstaltung in der Gruppe, für individuellen Spaß war keine Zeit :)


19.09.2011 23:49    |    holjo

Hallo,

 

Super Bericht!

 

Da seh' ich mal auf was man noch so nebenbei achten kann,wenn man schon in etwa weiß was auf der IAA geboten wird.Hoffentlich gehe ich das nächste Mal auch mit so offenen Augen durch die Messe.

 

Gruß

Holger


20.09.2011 19:19    |    Trackback

Kommentiert auf: Alfa Romeo:

 

4C

 

[...] In Olli's Blog gab es noch ein paar schöne Bilder zum 4C in liquid metal silver.

[...]

 

Artikel lesen ...


20.09.2011 21:56    |    Olli the Driver

Zitat:

Genau!

Genau, alles offiziell organisiert :D Nur die Alfas & Co. wollte uns m-t vorenthalten ;)

 

Zitat:

Da seh' ich mal auf was man noch so nebenbei achten kann,wenn man schon in etwa weiß was auf der IAA geboten wird

Ja, die IAA besteht nicht nur aus deutschen Neuwagen, abseits der großen Stände ist da oft viel interessantes für jeden Geschmack dabei :)


21.09.2011 22:00    |    Olli the Driver

Der Maserati Kubang kam mir ja gleich komisch vor, hatte eher an was asiatisches gedacht, die Basis ist aber amerikanisch:

 

http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,786693,00.html


22.09.2011 11:51    |    Trackback

Kommentiert auf: IAA:

 

Das war die MOTOR-TALK IAA Tour 2011!

 

[...] denen wir bisher Wind bekommen haben:

 

Von Tobi103: IAA Tour 2011 - Rückblick und ganz viele Bilder

Von Olli the Driver: Die Motor-Talk IAA Tour 2011 aus meiner Sicht

Von Dr Seltsam: IAA 2011

Von myinfo: IAA 2011 - DIE MT TOUR IN BILDERN

 

Natürlich [...]

 

Artikel lesen ...


26.09.2011 18:12    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes-Benz:

 

Mercedes-Benz empfängt MOTOR-TALKer bei der IAA Tour 2011

 

[...] Kommentar, und wir nehmen ihn natürlich gerne mit auf.

 

Von Tobi103: IAA Tour 2011 - Rückblick und ganz viele Bilder

Von Olli the Driver: Die Motor-Talk IAA Tour 2011 aus meiner Sicht

Von Dr Seltsam: IAA 2011

Von myinfo: IAA 2011 - DIE MT TOUR IN [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Die Motor-Talk IAA Tour 2011 aus meiner Sicht"

Countdown

Noch

24 Tage

bis zum Ereignis...

Der Schreiberling

Olli the Driver Olli the Driver

wartet auf den Elch


 

Inhaltsverzeichnis

Hier geht es zum

Blog Inhaltsverzeichnis

Hat jemand was gesagt?

Blogleser (203)

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.10.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war gerade hier?

  • anonym
  • segret
  • Kamiau
  • ru86
  • m1rv
  • Olli the Driver
  • kicherkai
  • kiaora
  • Damir_1210
  • rolf67

Blog Ticker