• Online: 4.807

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

12.08.2013 16:10    |    nick_rs    |    Kommentare (136)    |   Stichworte: 318, 80, Audi, BMW, Ford, Golf, Kaufberatung, Opel, Sonstiges, Vento, Volvo, VW, Winterauto

Hallo liebe Leser,

 

Die Meisten von euch wissen sicherlich, dass mir das Cab nur ein Saisonkennzeichen hat. Ursprünglich war ja ein Diesel geplant. Als ich mich aber in das Cab verliebt habe, war der Gedanke: "Dann kaufe ich mir halt im Winter ein sparsames Auto". Mein Herz schlägt aber für ein Audi Coupé quattro. Also quattros für den Winter gesucht. Aber nach 5000km mit dem Cab kam dann die Erkenntnis:

Mein Cab alleine frisst mich schon fast auf! Es ist kein Geld für ein wartungsintensives Auto, und für einen weiteren Benziner erstrecht nicht. Diese Woche werde ich wohl die 160.000km voll machen und mir wird klar, dass bei 30.000km/Jahr die 200.000km Marke nicht mehr weit ist. Dazu kommt, dass Meine Motorhaube inzwischen übersäht von Steinschlägen ist. Kurz gesagt: Für die 100km Autobahn am Tag ist mir mein Cab einfach zu schade!

Kurz grob gerechnet und die Entscheidung stand fest: Ich brauch eine sparsame Alltagsratte!

 

Aber was?

 

Naja meine Ansprüche sind ja nicht gerade klein:

 

- Mindestens Kompaktklasse

- Möglichst ein deutsches Fahrzeug

- Min 200Nm Drehmoment wären wünschenswert

- Diesel oder Gas.

- Max 300tkm

- Max 1000€

 

Bei der Suche kamen ein paar schöne Exemplare raus: Volvo 850 2,5 TDI, Audi 100 C4 2,5 TDI, Opel Omega B 2,5 DTI, BMW e34 525tds, Ford Mondeo mk3 TDCI.

 

Kurz durchgerechnet: Ups! Ganz schön teuer die Beiden V6 Motoren (2,5 TDI im Volvo und Audi, 2,5 DTI Im Opel und BMW). Auch wenn die natürlich Sahnig gewesen wären.

Und der Mondeo? In der Anschaffung schon knapp über 1000€. Dann noch Puffer für die ersten Reparaturen? Unzuverlässiger Turbo? Kraftstoffpumpe? Ne Danke.

 

 

Also eine Anforderung oben drauf:

 

- max 6L Verbrauch

 

 

Was bleibt übrig?

 

 

Audi 80 B4 1,9 TDI / Audi A4 B5 1,9 TDI

 

Mein Momentaner Favorit. Vollverzinkt, robuste Technik, sehr Sparsam. Als wir Markus_95 sein Auto abgeholt haben bin ich schonmal einen Probe gefahren. Ein silberner 80 B4 Sondermodell "Europa" Mit E-Spiegeln, Schiebedach und Alufelgen. Top gepflegt, 1. Hand, Serviceheft komplett, letzte Inspektion vor 2000€, 220tkm. Allerdings die Fahrerseite verbeult und kein TÜV. 700€. Hammer Preis. Nur der Nick wollte den mit TÜV. Das Autohaus machte ihn TÜV- Fertig. Evtl könnte es knapp werden wegen den vorderen Bremsen. Ich sagte am Telefon, dass sie es doch bitte trotzdem probieren und sich dann bei mir melden sollen. Als sich am nächsten Tag keiner gemeldet hatte rief ich an. "Ja hallo, Nick ... hier. Ich wollte fragen wie es jetzt mit dem Audi 80 aussieht?" "Der ist verkauft!" Tut tut tut. Tja, das Leben ist hart. Der wäre perfekt gewesen.

Eine Woche später habe ich mir einen grauen Avant angeschaut. 260.000km, scheckheftgepflegt, 1000€. Ich betrete den Platz des Fähnchenhändlers. Der Verkäufer sieht mich, geht aber nicht auf mich zu. Ganz vorne steht ein Nissan mit laufendem Motor. Wahrscheinlich wird er für eine Probefahrt vorbereitet. Kein gutes Zeichen. Ich schaute mir den 80er an. Kein Rost, gute Ausstattung. Dann ging ich zum Kabuff. Der junge Verkäufer schaute mich nur fragend an. "Ich Interessiere mich für den Audi 80." "Audi 80? Hmm" Er überlegt gelangweilt. Füße auf dem Tisch. Nach ca. 30 sek macht er sich auf den Schlüssel zu suchen. mit langsamen Bewegungen durchsucht er den Schlüsselbund. Währenddessen telefoniert er mit einem Kumpel. "Hast du angerufen?" "Ja" (Am Telefon wurde ich mit einem gelangweilten "ja" begrüßt. Auf meine Anfrage meint er "einfach vorbeikommen"). Er geht kommentarlos aus dem Container Richtung Auto. Ich folge ihm mal. Am Fenster hängt der Schlüssel. Ich konnte ich von innen anschauen und anmachen. Da er aber mit 3 Autos zugeparkt war, konnte ich ihn nicht fahren. Tja, wenn man das Auto nicht verkaufen will, dann soll mans lassen. Drecksladen!

 

Leider ist das Angebot an 80ern und A4 in meiner Umgebung rah. Ich habe aber schon wieder einen im Auge.

 

 

BMW e36 318tds

 

Heckantrieb im Winter wäre ja auch ganz nett :cool: So kam ich auf den 3er. Leider sind die meisten verrostet und in meiner Umgebung noch seltener als die 80er. Wegen Beratung rausgeflogen ;)

 

 

 

 

 

 

 

 

VW Golf 3 / Vento 1,9 TDI

 

In der Nähe beim Fähnchenhändler stand ein Vento 1,9 TDI mit angeblich 130.000km für 700€. Bei der Besichtigung stellte sich heraus, dass er in Wirklichkeit 330.000km hat. Ansonsten relativ rostarm und gut erhalten. für 650€ hätte ich ihn haben können. Aber 650€ für einen Vento mit über 300tkm? Ne!

Auch gute Golfs sind rar bzw teuer.

 

 

 

 

 

 

Lasst euch überraschen. Bei Misserfolgen poste ich es in einem Kommentar :D

 

Dieser Artikel ist auf Größe M ausgelegt


12.08.2013 16:26    |    flo-95

Ich verfolge deine Suche ja jetzt schon länger über diverse Kanäle und anscheinend ist es sehr schwer, ein Auto in dem Preisbereich zu finden. Ich hatte noch nicht das "Vergnügen", in der Lage zu sein, eine alte Kiste zu brauchen, um Geld zu sparen.

 

Hast du mal bei Hans' (italeri19479) Blog vorbei geschaut, bzw. ihn gefragt, ob er einen Geheimtipp für dich hat? Er kennt sich ja in dem Preisbereich gut aus.


12.08.2013 16:31    |    nick_rs

Im Blog habe ich geschaut, danke. Da sind meist nur Benziner. Ich frag ihn mal in PN an :D Danke für den Tipp :D


12.08.2013 16:40    |    K12B

Für das Budget von max. 1.000€ findest du sicher etwas passendes. Dafür bekommt man schon brauchbare Autos. Nur gehört oft eben auch etwas Glück dazu, denn im Internet findet man auch viel Schrott für den Preis.

 

Deine Kriterien sind im großen und ganzen schonmal sinnvoll. Nur wenn du den Punkt "deutsches Fahrzeug" weglassen würdest könntest du wesentlich günstiger an ein gutes Fahrzeug kommen. Ich hab ja Verständnis dafür, wenn jemand deutsche Autos mag, usw. Nur in Verbindung mit dem Budget ist es doch dann auch egal was vorne für ein Logo draufklebt. ;)


12.08.2013 16:42    |    italeri1947

Zitat:

- Mindestens Kompaktklasse

- Möglichst ein deutsches Fahrzeug

- Min 200Nm Drehmoment wären wünschenswert

- Diesel oder Gas.

- Max 300tkm

- Max 1000€

Ich mache es kurz: Bei deinen Anforderungen wird es schwierig, etwas zu finden. "Gaser" sind zumeist teurer oder eher ungepflegt/mit primitiven Anlagen, die nicht eingetragen sind, fragwürdig hochgerüstet (zumindest in der Low-Budget-Klasse). Dann bietet sich eher ein Diesel an - am besten ein alter Diesel. Hohe Drehmomentkurven schlagen wir uns auch besser gleich aus dem Kopf, ansonsten kriegen wir alles hin. Auch in dieser Klasse kann es immer gute Autos geben.

 

Wie sieht es aus mit einem Opel Vectra A, einem Ford Mondeo Mk1/Mk2 (1993/1996-2000), einer VW-Passat-Limousine (oft aus erster Hand zu bekommen und preiswert, weil so was niemand sucht - wer einen Passat sucht, verlangt auch "im Alter" meist den Variant) oder einem abgewirtschafteten Mercedes W124 als Diesel, der optisch schlecht, aber technisch gut ist? Ein Ex-Taxi vom W210 oder W202?

 

Der Opel Omega B 2.0-16V mit 136 PS starkem Benziner wäre ein dickes Thema - oder ein Ford Scorpio 2.0i mit 115 oder 120 PS (je nach Baujahr). Beide sind ungefragte Autos, die zu Unrecht verkannt sind, und erstklassigen Komfort bieten. Für den Autobahnverkehr gute Autos mit viel Komfort.

 

Ansonsten natürlich Audi 80 und Audi 100.


12.08.2013 16:48    |    nick_rs

Okay, das macht meine PN überflüssig. Den Mondeo mk1 oder 2 finde ich megahäßlich. Genauso wie den Vectra A.

Passen die dicken Mercedes vom Verbrauch her in meine Anforderungen?

Nach ein paar Passats habe ich letztens auch schonmal geguckt. Könnte ich aber mal wieder machen. Vielleicht sind ein paar neue dabei.


12.08.2013 16:55    |    el lucero orgulloso

Ich würde in erster Linie die min. 200 Nm und die max. 300 tkm weglassen.

Nm sagen so ziemlich nichts darüber aus, wie ein Auto nach vorne geht und außerdem wäre es mir bei einer sparsamen Kiste ziemlich egal, wie schnell sie genau ist. Ein langsames Auto kann auch sehr lehrreich und fast schon wohltuend werden, ich habe den Vergleich in unserem Fuhrpark.

Über 300 000 Km deshalb, weil sich hin und wieder noch hübsch gepflegte Exemplare finden, die zu Spottpreisen verkauft werden, weil eben viele teilweise unberechtigte Ängst vor hohen Laufleistungen haben.

 

Edit: W124 und W202 als 200 Diesel sind in jedem Fall unter 6 Litern zu fahren.

Sie sind zwar auch verammt langsam, aber wenn man richtig schaltet und die Leistung sinnvoll nutzt, wird man mit ihnen warm.

Ein Vorteil: Sie sind, was Motor/Antrieb angeht extrem anspruchslos (es geht einfach nichts kaputt) und du kannst sie auch mit PÖL fahren, was die Kosten nochmals senkt.

Der stärkere C 220 Diesel hat dafür ein sehr ramponiertes Image (-> günstige Preise) aufgrund seiner Probleme mit der Einsprutzpumpe (PÖL-untauglich).

Wenn man ein intaktes Exemplar findet, kann man aber auch zugreifen.


12.08.2013 16:59    |    richta

Weder im Volvo/Audi/Opel/BMW sind V6 Motoren drin, was jetzt die Diesel betrifft. Entweder 5/6-Zylinder Reihenmotoren.

Und nur nebenbei, für das Budget was ordentliches zu kriegen wirst wohl länger suchen müssen?!? Da ist eher der Kleinanzeiger in der Zeitung die richtige Adresse, als das Internet. Dort findest du eher die "Schnäppchen".


12.08.2013 17:00    |    nick_rs

Das wäre ein akzeptabler Passat , aber dann lieber den oben aufgeführten golf. Oder?

 

Lucero: Man kann ja die suche nicht bei 300.000 begrenzen. wenn mir also eins ins auge fällt, dann schaue ich mir den schon an...


12.08.2013 17:02    |    italeri1947

Der VW sieht fair aus; hat sogar das originale gamma-Radio, und das Serviceheft steckt auch noch drin. Den kann man sich auf jeden Fall einmal ansehen. Ich schätze, der letzte Besitzer hatte dem Passat lange Zeit die Treue gehalten. Der Zustand wirkt solide, auch die Laufleistung kann so stimmen und ist noch sehr im Rahmen für einen neunzehn Jahre alten TDI.


12.08.2013 18:18    |    BMWFreak100

BMW!!:):)


12.08.2013 18:21    |    Christian8P

Doch, der Passat sieht gut aus. Aufgrund der Schmutzfänger tippe ich mal auf einen "reiferen" Vorbesiter, da kann man ja eh kaum was falsch machen.


12.08.2013 18:50    |    nick_rs

@Hans: 80er oder Passat?


12.08.2013 18:51    |    italeri1947

Geht es um den roten 1993er Audi 80?

 

In dem Falle würde ich den nehmen, der näher erreichbar ist - wobei mir der Passat vom Gesamtzustands her eher zusagt. Also der Passat!

 

Dem traue ich zu, dass er ohne Probleme noch ein paar Jahre durchhält. Außerdem ist ein alter Passat Variant fast schon wieder Kult; ich denke, mit dem habt ihr viel Freude. Er kommt sicher auch den Freizeitaktivitäten junger Menschen sehr entgegen mit seinem Platzangebot.


12.08.2013 18:56    |    Shibi_

Der Passat wirkt sehr gut. Den würde ich mir auf jeden Fall mal anschauen. Sieht aus als ob er noch nicht so viele Vorbesitzer hatte und gut gepflegt wurde.


12.08.2013 18:59    |    italeri1947

Noch ein Hinweis: Die Schonbezüge des Passat sehen zwar billig aus, sind es auch (die gab es im August 2010 bei Lidl), aber eigentlich sind sie ein Indiz für jemanden, der sich um sein Auto gekümmert hat und immer wieder mal investiert hat. Wem die Optik völlig egal ist, der kauft solche Bezüge nicht.


12.08.2013 19:10    |    basty8321

Das hilft dir zwar jetzt nicht aber ich kann dein Leid nachvollziehen.

 

Ich suche seit April ! nach einem Auto für den kommenden und vielleicht auch noch den nächsten Winter.

Meine einzigen Ansprüche sind unter oder um 200TKm + Benziner mit TÜV + ABS ;) Preis bis 1200€.

 

Ich wollte vor 2 Wochen schon die Suche aufgeben aber jetzt bekomm ich den 99er Astra von den Eltern meines Kollegen fürn 1000er. der entspricht meinen Anforderungen und ist sogar seit 99/2000 Scheckheft gepflegt dafür hat er ne Beule in der Tür, Mir egal.

 

Gruß Basty


12.08.2013 19:45    |    backbone23

Wie wäre es denn mit einem Mondeo III als (TD)Di? 2.0 Liter mit 90 PS/245 NM oder 115 PS/280 NM.

 

Oder einen Focus (TD)Di, 1.8 Liter 90 PS/200 NM.

- Kompaktklasse

- Deutsches Fahrzeug

- Drehmoment passt

- Für 1.000-1.500 € mit unter 300.000 km mit Sicherheit (und etwas Glück) in einem akzeptablen Zustand zu finden.

 

Vorausgesetzt die grüne Plakette ist egal. ;)


12.08.2013 19:49    |    1,3er-i

Nimm den Passat, wenn ich nicht schon meinen Polo 86c hätte, würde ich diesen direkt kaufen man findet selten so einen gepflegten Variant zu dem Kurs. Wie schon Hans und einige andere hier vermuten denke ich auch das der Vorbesitzer wert auf die Pflege gelegt hat. Außerdem hat man mit dem guten alten VEP TDI lange Freude und er verbraucht kaum was. Kannst ja mal Spaßes halber schauen wie viel ein Passat TDI am meisten gelaufen hat bei mobile du wirst sehen das Laufleistungen über 400TKM nicht selten sondern eher die Regel sind.


12.08.2013 19:57    |    nick_rs

Was meint ihr, wie das mit rost aussieht bei dem?


12.08.2013 20:02    |    Christian8P

Beim Passat? Da fault auf jeden Fall die Heckklappe irgendwann weg.


12.08.2013 20:09    |    emil2267

http://suchen.mobile.de/.../180482034.html?...

 

http://suchen.mobile.de/.../182077171.html?...

 

http://suchen.mobile.de/.../180911338.html?...

 

http://suchen.mobile.de/.../182869162.html?...

 

http://suchen.mobile.de/.../182226660.html?...

 

diesel sind mist,zumindest so verbrauchte rammelkisten,die gehen mittlerweile auch kaputt,teile & reparaturen kosten eher mehr,steuern sowieso & in dummweltzonen musst draussen bleiben

 

so hast den vorteil,dass de grob bei einem bleibst,schraubererfahrungen kannst du sinnvoll aufs cabrio überleiten,technik is eh grob daselbe & ausserdem machts einfach mehr her,wenn man seinen typ treu bleibt :)

 

http://www.audi-80-scene.de/.../photo-18409-89142621.jpg

http://www.audi-80-scene.de/.../photo-15600-f5f71f42.jpg

 

übrigens,am sonntag steig am meilenwerk in sindelfingen nen kleines audi-80-scene.de treffen ;)


12.08.2013 20:13    |    Christian8P

Der letzte Kandidat schaut doch sehr gut aus. Bis auf die kleine Delle in der Motorhaube.

@Nick: Dann kannst du auch im Winter den Ringen treu bleiben.


12.08.2013 21:10    |    nick_rs

Zitat:

übrigens,am sonntag steig am meilenwerk in sindelfingen nen kleines audi-80-scene.de treffen

ich weiß :D Ich bin schon angemeldet :D

 

Ja würde ich auch am liebsten. Aber der rote 80er TDI steht so weit weg :(

 

@emil: Ich würde ja zu gerne, glaub mir. Aber bei den spritpreisen geht ein benziner einfach nicht...


12.08.2013 21:19    |    gpzmarc90

schau dir den passat auf jeden fall von unten an, ich hatte auch mal so einen, bzw meine familie.

die rosten zum teil sehr stark, wie die dreier gölfe übrigens auch.

bei unsrem waren mit der zeit beide radläufe/einstiege hinten, die schweller, wagenheberaufnahmen und die bereiche um einige ablauflöcher im unterboden fällig. die türen haben auch schon angefangen.

ist vllt ein extremes beispiel, weil der sein ganzes autoleben im allgäu mit viel salz verbracht hat, aber wenns einmal anfängt hörts leider nicht mehr so schnell wieder auf.

aber sonst absolut zuverlässige autos, fast nicht kaputt zu bekommen ;)


12.08.2013 23:07    |    nick_rs

Hat mir der Verkäufer der Audi 80 gerade geschrieben. Was meint ihr? Sind halt 90km Anfahrt.

 

http://mobile.de/211DLQ

Bremsen hinten sowie handbremsseil muss gemacht werden vor dem TÜV.


12.08.2013 23:08    |    nick_rs

Bekommt man das Rot poliert?


13.08.2013 00:00    |    Turboschlumpf6

Zitat:

diesel sind mist,zumindest so verbrauchte rammelkisten,die gehen mittlerweile auch kaputt,teile & reparaturen kosten eher mehr,steuern sowieso & in dummweltzonen musst draussen bleiben

So sehe ich das auch. Es muss nur mal einen Injektor, die Dieselpumpe oder der Turbo hochgehen, dann kannst Du gleich um einen Kleinkredit anfragen. In einem solchen Fall ist der Wagen nämlich eher ein Fall für den Verwerter.

 

Da geht nichts über einen guten Benziner, der möglichst neu und kilometerarm ist. Zumindest wenn du dich vom "deutschen" Fabrikat lösen kannst, wären hier meine Vorschläge:

 

http://suchen.mobile.de/.../181926718.html

 

http://suchen.mobile.de/.../182772982.html

 

http://suchen.mobile.de/.../182959260.html

 

http://suchen.mobile.de/.../182548704.html

 

http://suchen.mobile.de/.../182960744.html

 

http://suchen.mobile.de/.../182152150.html

 

http://suchen.mobile.de/.../181733712.html

 

http://suchen.mobile.de/.../182064903.html

 

http://suchen.mobile.de/.../180590601.html


13.08.2013 07:18    |    Shibi_

Zitat:

Bekommt man das Rot poliert?

Das ist Roter Unilack. Danach sind zwar die Polierpads alle Rot aber das geht. Dürfte sich alles retten lassen, das Rot ist dann wieder schön kräftig.

Wir hatten mal spaßeshalber einen Schrottreifen Suzuki (teilweise) poliert dessen Lack ohne zu übertreiben aussah als wäre das ganze Auto aus mattgrünen Plastik. Hinterher hat auch der wieder geglänzt. ;)

 

Aber all Angaben wie immer ohne Gewähr, versprechen kann ich dir nichts.

 

Wichtig ist nur, dass der Lack noch keine Schäden genommen hat. Wo der Lack weg ist kann man natürlich durch polieren nichts mehr machen. Und die Roststelle am linken Kotflügel bekommt man auch nicht wegpoliert. :D

 

 

Zum Auto: Wirkt eigentlich recht soliede, ist nur die Frage was für den TÜV alles gemacht werden muss. Der 1.9TDI ist fast unzerstörbar, Kilometer wirken auf mich realtistisch wobei gute Innenraumbilder fehlen. Wenn du für den für 500€ TÜV bekommst würde ich ihn sofort nehmen. Evtl. kannst du sogar noch etwas handeln, mit dem Lackzustand und der roten Plakette und ohne TÜV ist er nahezu unverkäuflich.

Außerdem musst du ihn kaufen weil es bestimmt richtig Spaß macht sich an dem Lack auszutoben, die vorher/nacher Bilder beim Polieren werden genial. :D


13.08.2013 08:35    |    nick_rs

Zitat:

schau dir den passat auf jeden fall von unten an, ich hatte auch mal so einen, bzw meine familie.

die rosten zum teil sehr stark, wie die dreier gölfe übrigens auch.

bei unsrem waren mit der zeit beide radläufe/einstiege hinten, die schweller, wagenheberaufnahmen und die bereiche um einige ablauflöcher im unterboden fällig. die türen haben auch schon angefangen.

ist vllt ein extremes beispiel, weil der sein ganzes autoleben im allgäu mit viel salz verbracht hat, aber wenns einmal anfängt hörts leider nicht mehr so schnell wieder auf.

aber sonst absolut zuverlässige autos, fast nicht kaputt zu bekommen

Danke für den Hinweis. Hatte ich überlesen sorry :) Ja, werde ich nachsehen. Der hat ja am rechten hinteren Radlauf schon Rost fällt mir grad auf.

 

 

Zitat:

Wie wäre es denn mit einem Mondeo III als (TD)Di? 2.0 Liter mit 90 PS/245 NM oder 115 PS/280 NM.

Den habe ich auch weiterhin im Hinterkopf. Aber die meisten in meinem Preissegment haben da einen Motorschaden :/ Der Focus kommt für mich nicht in Frage.

 

 

@XG: Bis auf die Opels gehen die garnicht. Die sind einfach alle hässlich und es wäre mir peinlich mit soetwas zu fahren. Auch die Opel wären nur eine Notlösung. Da liegt wohl mein Problem: An meinen Ansprüchen.

 

 

Zitat:

Wirkt eigentlich recht soliede, ist nur die Frage was für den TÜV alles gemacht werden muss. Der 1.9TDI ist fast unzerstörbar, Kilometer wirken auf mich realtistisch wobei gute Innenraumbilder fehlen. Wenn du für den für 500€ TÜV bekommst würde ich ihn sofort nehmen. Evtl. kannst du sogar noch etwas handeln, mit dem Lackzustand und der roten Plakette und ohne TÜV ist er nahezu unverkäuflich.

Außerdem musst du ihn kaufen weil es bestimmt richtig Spaß macht sich an dem Lack auszutoben, die vorher/nacher Bilder beim Polieren werden genial. :D

Zitat:

Bremsen hinten sowie handbremsseil muss gemacht werden vor dem TÜV.

Und wenn er so unverkäuflich ist, ist das zum verhandeln gut :D

 

Ausserdem habe ich dann für 700€ ein fast rostfreies, mit neuem Koti ganz rostfreies Auto mit 70.000km weniger als der Passat.


13.08.2013 09:22    |    Dynamix

Im Bezug auf deine Kriterien muss ich Hans recht geben. In der Preis- und der automatisch daraus resultierenden Altersklasse wirds mit Gasautos sehr schwierig. Diesel sind auch immer ein Problem bezüglich Umweltzonen (weiß nicht wie akut das Thema in deiner Gegend ist).

 

Ergo fällt hohes Drehmoment auch weg. Wärst du 2 Jahre früher dran gewesen, dann hättest du meinen alten Golf für 600 Tacken incl. Vollbereifung haben können :D

 

Warum suchst du dir nicht einfach einen alten Golf III als Benziner? Am besten einen der letzten Baujahre, weil da der Rost nicht ganz so heftig ist. Je nackter desto besser und die Benziner gehören motormäßig wohl zum haltbarsten (VR6 mal außen vor!) was VW je fabriziert hat.

 

Selbst mit der 60 PS Maschine bist du da nicht so extrem untermotorisiert, weil der Golf nur eine Tonne wiegt.

 

Es gibt einige Punkte die für den Golf III sprechen, auch wenn ich zugeben muss das er nicht der zuverlässisgste ist.

 

Pro:

 

+ Die Teile kriegst du spottbillig wenns nicht gerade ein GTI oder VR6 sein muss.

+ Ersatzteile kriegst du in allen Formen und Farben von sämtlichen Herstellern zum Spottpreis. Einmal Bremsen komplett? Unter 500€ locker machbar! Riementausch? Unter 300 € für beide Riemen plus Wasserpumpe!

 

+ Benziner bei normaler Pflege so gut wie unzerstörbar.

 

+ Versicherungseinstufung mittlerweile spottbillig, da sich die Klientel mittlerweile auf den Golf IV stürzt. Meiner hat mich damals nichtmal 500€ im Jahr gekostet. Mit Vollkasko wohlgemerkt!

 

+ Steuer ist mit 100-200 € eigentlich auch mehr oder weniger zu vernachlässigen, gerade mit Saisonkennnzeichen!

 

Contra:

 

- Rost!

 

- Im Alter geben bestimmte Verschleißteile gerne schnell mal den Geist auf.


13.08.2013 19:58    |    emil2267

ne alternative zu diesel & gas wäre ethanol,einige benzinmotoren der audi 80 laufen mit wenigen bis gar keinen handgriffen auch mit bis zu E85

 

zwar is wielang ne andere frage,aber bei autos in der preislage stellt sich diese eh fast immer

 

der rote TDI wäre jetzt vielleicht sogar aber auch echt net sooo schlecht,mehr wie 300,-€ wäre er mir jetzt aber so wie er da steht,zum sofort mitnehmen nicht wirklich wert ?!

 

wie weiter oben schon steht,gibts da vor anstehender HU sicher nen überraschungspaket

 

schau dir den hobel genau an,fahrwerk,bremsen (vor allem sättel),motor-,getriebeaufhängung,motor & vor allem getriebe natürlich auch

 

mehr wie 300,-€ wäre er mir dann aber trotzdem noch net wert ;)

 

 

wenn de sonntags beim meilenwerk bist,grüss den kleinen mann mit brille,lustiger mütze & blauen audi (er hat drei davon) von mir :)

 

 

gruss thomas


14.08.2013 08:14    |    nick_rs

Ich nochmal:

 

Stehe mit dem Verkäufer des Roten Audi noch in Kontakt. Er hat mir eine Probefahrt angeboten, allerdings wollte ich bevor ich anreise (80km) wissen wie es mit der Wartung (Service, Zahnriemen, Fahrwerk) aussieht und ob die Kilometer belegbar sind. Bin mal gespannt auf die Antwort.

 

Der Rote Passat hat am vorderen Kotflügel und hinten rechts am Radlauf rost. Wie ihr schon gesagt habt sieht der echt gut aus, aber Ich hab Angst, dass der nächstes Jahr durch ist... Was kostet es wohl, soetwas billig machen zu lassen?


14.08.2013 08:50    |    nick_rs

Hier mal die Antwort vom Verkäufer des Roten 80ers.

 

Also gemacht werden muss wohl:

- Bremsen (wohl nur Klötze) hinten

- Koppelstangen

- TÜV

 

Langfristig noch:

- Zahnriemen

- Kraftstoffpumpe

 

 

ich bin wirklich zwiegespalten, wegen den wenigen Kilometern. Was meint ihr?


Bild

14.08.2013 09:05    |    nick_rs

Habe mich neu verliebt!!!

 

Habe mal mehr informationen angefragt :D


14.08.2013 09:23    |    K12B

Der ist aber sehr teuer wenn man bedenkt, wie viel km der drauf hat.

Und da ihn der Verkäufer als Festpreis und nicht als Verhandlungsbasis mit 1.500 € reingestellt hat glaub ich nicht dass er sich auf unter 1.000€ verhandeln lässt. Wenn du einen Kombi willst würd ich da ganz klar den Passat bevorzugen. ;)


14.08.2013 09:46    |    nick_rs

Ob kombi oder nicht ist mir relativ egal. Ich finde den nur so toll vom Zustand und aussehen her. Dazu letztes Baujahr. Die km gehen für den Preis in Ordnung das ist normal.

 

Er hat nicht "Festpreis" Dran geschrieben. Bin mal gespannt was er antwortet.


14.08.2013 10:09    |    el lucero orgulloso

220 000 Km ist doch nicht viel?!


14.08.2013 10:16    |    Shibi_

Der Audi 80 sieht gut aus. Aber ich dachte 1000€ wäre dein Limit? So weit wirst du den niemals runter bekommen. Mit viel Glück 1200€, vermutlich aber eher 1300-1400€.

 

Zitat:

Der Rote Passat hat am vorderen Kotflügel und hinten rechts am Radlauf rost. Wie ihr schon gesagt habt sieht der echt gut aus, aber Ich hab Angst, dass der nächstes Jahr durch ist... Was kostet es wohl, soetwas billig machen zu lassen?

30€ für nen gebrauchten Kotflügel in Wagenfarbe. Tauschen kannst du ihn vermutlich selber. http://www.ebay.de/.../181120149562?...

 

Das hinten wird etwas aufwändiger, aber ich denke das ist auch noch bezahlbar.


14.08.2013 10:19    |    italeri1947

Ich würde nach wie vor den Passat wählen. Der zyklamrote Audi 80 Avant TDI von 1995 spricht mich, trotz erstklassiger Ausstattung und für einen TDI nicht zu hoher Laufleistung, irgendwie nicht an; der VW Passat wirkt gepflegter als der etwas verbastelte Audi, der zudem doppelt so viel kostet wie der VW. Da die beiden Konzernbrüder den selben Motor haben und der Passat ehrlicher aussieht - beim Audi steht ja gar nichts dabei, was über den Wagen informiert - würde ich für weniger Geld den Kult-Passat mit viel Platz nehmen.


Deine Antwort auf "Winterauto? Erstwagen? was jetzt?!"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über diesen Blog

Herzlich Willkommen

...in meinem Blog, den ich versuche möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Von Fahrbereichten und Impressionen, über Reihen wie z.B "Spritsparen" oder "Meine möchtegern Sammlung" und Spam- bzw Unterhaltungsblogs bis hin zu Schraubergeschichten und Alltagsberichte über meine vielen Autos findest du hier fast alles. Damit du dich auch zurechtfindest, kannst du über die Stichworte im Blogheader durch die Artikel navigieren.

 

Wenn es dir gefällt, darfst du den Blog gerne abonnieren ;)

 

Viel Spaß! :)

 

 

AB 2014 SIND DIE ARTIKEL AUF GRÖßE L AUSGELEGT

ARTIKEL AUS 2013 SIND AUF GRÖßE M AUSGELEGT

Viel Spaß

Das bin ich

nick_rs nick_rs

Offen unterwegs


 

Blogs, in denen ich außerdem mitwirke

Letzte Gäste

  • anonym
  • NeuerA4
  • Bassi88
  • pugsta45
  • Audi-Marcel
  • migmag88
  • bora96kw
  • Nihilist79
  • Porhmeus
  • kaites

Treue Leser (349)