• Online: 4.817

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

22.04.2015 23:01    |    nick_rs    |    Kommentare (53)    |   Stichworte: 9-5, I (YS3E), Power-Elch, Saab

Liebe Leser,

lange habe ich nichts von mir hören lassen. Der letzte "richtige" Artikel ist schon Monate her. Mit dem Musikblog konnte ich kurz, ohne viel Arbeit für etwas Leben hier sorgen, aber dennoch sind hier sehr große Lücken.

Seit der U25 Blog zu den Youngsters umgezogen ist, ist es hier ganz schön ruhig :(

Aber ich habe eine plausible Entschuldigung dafür :P Nicht nur der neue Youngsters-Blog benötigte Zeit, auch die Einrichtung meines komplett neuen Lebensabschnitts, damit verbunden mein Umzug von Stuttgart nach Hamburg, erforderte nicht gerade wenig Aufmerksamkeit. Außerdem habe ich den Blog ein wenig umgestaltet.

 

Viele wissen es schon und bei der Frage nach dem "warum" verwies ich immer auf den Blogartikel dazu, der bald folgen sollte. Lange hab ich euch vertröstet. Doch nun kommt der Blogartikel mit der offiziellen Meldung:

 

Der Power-Elch ist verkauft! :(

 

Und zwar schon seit Dezember! Aber Berg ab ging es schon im Sommer.

Ganz Mängelfrei war der Saab noch nie, kleine Schönheitsfehler hatte er schon seit dem Kauf: Etwas Rost an der Heckklappe, ein paar gebrochene Plastikteile und das Fahrwerk war auch noch das Erste. Aber er war technisch und per Scheckheft nachweisbar gepflegt und auch die Karosserie war in einem fast kratzerfreien Zustand (später zeigte sich auch warum).

Alles Dinge, die ich wusste und machen wollte. Trotzdem entschloss ich mich schlussendlich zum Verkauf.

 

Ein Nachruf / Fazit

 

Gut, als Traumautos bezeichnet man normalerweise Sportwagen oder Oltimer. Aber gemessen an dem, was ich mir ungefahr leisten konnte war der Aero für mich quasi das Beste, was der Markt hergibt.

Rashid, mein Nagel-Elch passte ganz und garnicht zu mir. Er war nicht sonderlich schön, er war nicht leise, er fuhr sich zwar komfortabel aber auch ein bisschen wie "auf Eiern". Mit einem dicken Autobahngleiter, wie ich Autos am liebsten mag, hatte er so garnichts zu tun.

Dann kam der Aero und trotz vieler optischer Ähnlichkeiten mit dem 9-3 war er doch komplett anders. Das fing bei den ultrabquemen Sitzen an, ging über den hochwertigen Innenraum und den tausenden Komfortextras bis hin zum satten und ausgeglichenen Fahrverhalten und lebendigem Motor.

Das tolle Gefühl begann schon beim reinsitzen. Nicht nur dass einen die Sitze quasi umschlingen, auch die Türen öffnen und schließen so satt und der Innenraum ist dann so abgeschottet, wie ich es sonst bei noch keinem anderen Auto diesen Alters erlebt habe. Das ist eine Kleinigkeit, die aber so immens zum Fahrgefühl beiträgt, dass es mir sehr wichtig geworden war. Verbunden mit dem hochbauenden Amaturenbrett und der Größe und Breite des Autos wurde dieser Eindruck komplett.

Coming HomeComing HomeWeiter ging es mit den Komfortextras: Regensensor, Automatisch abblendender Innenspiegel, Multifunktionslenkrad, gekühltes Handschuhfach, Pfützenbeleuchtung unter den Türen, Coming Home Licht, das Nightpanel und das wundervolle Infinity Sound-System und ja ich gestehe, auch das PDC hat mir gefallen. Das alles sind Extras, auf die ich vorher garkein Wert gelegt hätte, aber in der Zeit so schätzen gelernt habe, dass ich sie nicht mehr missen möchte. Die E-Klasse bietet noch Absenkautomatik für die Spiegel und Memory Sitze, was mir zukünftig wohl im Saab fehlen würde, aber wenn man von einem klappernden Diesel-Saab kommt, waren die o.g. Extras schon echt Luxus.

Weiter geht's mit dem Fahrverhalten. Zugegeben, das Fahrwerk war mit seinen 240.000km nicht mehr das beste, nichts desto trotz fuhr er sich sehr satt. In den Kurven ohne übermäßig Seitenneigung, aber trotzdem schluckte er Unebenheiten sehr komfortabel weg.

Der Motor war ein sehr lebendiger Geselle. Der Turbo riss brachial an den Antriebsachsen und UntergrundbeleuchtungUntergrundbeleuchtungbegleitete den Motor fröhlich bis in den Begrenzer. Dabei Klang er sehr Kernig und nicht nach einem typischen Vierzylinder, allerdings war er auch nicht so kultiviert wie seine Kollegen mit mehr Pötten. Die Automatik passte super zu dem Motor. Sie wusste das eh nur kleine Turboloch geschickt zu überspielen, Kuppelte bei zügigem Anfahren relativ hoch ein, schaltete schon in der Kurve runter, damit man schön aus der Kurve rausbeschleunigen konnte und hatte kein Kickdown-Knopf sondern ließ sich bequem mit dem Gaspedal steuern. Auch Klasse war der "Sport" Knopf, der seinen Namen auch verdient hat. Viele moderne Autos straffen das Fahrwerk ein wenig, machen Lenkung ein bisschen härter und verstärken die Gasannahme ein Stück. Die ersten beiden Punkte konnte der Saab natürlich nicht, dafür machte er den Rest sehr konsequent. Das Runterschalten und die Gasannahme waren so brachial, dass du in engen Kurven und Kreisverkehren aufpassen musstest nicht rauszufliegen.

Ein dickes Minus bekommt der Aero aber für die Lenkung. Der Wendekreis war der Horror, ein Sprinter in Langversion lässt sich glaube ich besser wenden als der Saab. Auf einem normalgroßen Parkplatz mit Querlücken war ein Rückwärts ausparken in zwei Zügen (rückwärts raus und dann vorwärts wegfahren) nicht immer möglich, das ist schon sehr schwach. Außerdem war die Lenkung störend indirekt. Es muss ja keine 1:1 Lenkung sein, aber so indirekt, dass man nur am Kurbeln war, ist nicht mehr schön.

Nun zum Äußeren und zu dem was beim Saab wohl am meisten polarisiert.

Nach dem Winter mit Rashid wollte ich endlich wieder ein Auto was mir so richtig gefällt. Gut, ich hab noch das Cabrio, aber es war abzusehen, dass ich das nicht viel fahren werde. Der Saab ist für meinen Geschmack, neben dem E39 LCI, das schönste Auto aus der Businnessklasse und aus dieser Zeit, gerade der Aero. Die Limo finde ich nicht so gelungen, aber der Kombi sieht klasse aus. Die Linien fließen einfach wunderschön. Es beginnt vorne, die Flache Front mit der Lippe unten, von oben leicht gelangweilt gucken eingerahmt von der Fuge der Motorhaube, die seitlich in die Fensterkante übergeht, welche in der hinteren Tür nach dem typischen Saab "Hockey Stick" nach oben wegknickt. Nach der markanten C-Säule zieht sich die Linie bis in die Heckklappe fort und lässt die D-Säule verschwinden. Sehr harmonisch und schön, finde ich, auch wenn die Meinung nicht jeder teilt. Was dieses Design und eigentlich das fast jeden Autos noch untermalt sind die dezenten Verspoilerungen des Aero mit dem etwas tieferen Fahrwerk in Kombination mit den zum schwarz sehr kontrastreichen silbernen 17" Sommerrädern die meiner Meinung nach perfekt zum Auto passen. Das alles sorgt dafür dass der Saab für mich ein Auto ist, nach dem ich mich jedes, wirklich jedes Mal nach dem verlassen umdrehe und mir denke "man bist du ein schönes Auto".

Aber auch der Innenraum kann glänzen. Zwar merkt man hier und da den GM Rotstift, trotzdem ist das Cockpit sehr hochwertig gestaltet. Das gesamte Amaturenbrett sowie die Türverkleidungen sind sehr weich hinterschäumt. Die Instrumententafel mit den sehr schön integrierten Lüftungsdüsen baut hoch und kesselt den Fahrer förmlich ein, das ist sehr übersichtlich, lässt das Auto von innen muskulös wirken und vermittelt ein Gefühl von Sicherheit.

Apropos Sicherheit. Nicht nur bei solchen Kleinigkeiten wie dem in der Mitte positionieren Zündschloss oder der Isofix-Kindersicherung, die für das Baujahr sehr selten ist, merkt man, dass Saab auf Sicherheit setzt, nein, der 9-5 wurde viele Jahre lang zum sichersten Auto seiner Klasse und zum sichersten Auto Schwedens gekührt. Das gibt einem ein gutes Gefühl beim Fahren.

 

Ein halbes Jahr voller Einsatz

 

Nach dem Kauf stand die Überführung an. 70km Landstaße standen vor mir, die ich gemütlich gefahren bin, da das Auto zuvor lange stand. Dennoch konnte ich es nicht lassen und gab an einer grünen Ampel mal kurz Vollgas. Den Rest der Fahrt hatte ich das Grinsen nichtmehr aus dem Gesicht bekommen :)

Aber gleich zu Anfang brachte der Saab kein Glück. Nach der Überführung wollte ich abends nochmal weg, aber der Saab quittierte den Dienst. Erster Verdacht: Batterie. Ich habe ihn also mit dem Mondeo überbrückt. Erst nach viel Zeit startete er mühsam. War wohl komplett leer. Ich fuhr also einen Umweg von ca. 10km und parkte das Auto dann am Ziel. Als ich dann Nachts wieder nach Hause wollte wieder das selbe Theater. Hier schlug ein erneuter Überbrückungsversuch fehl, was natürlich für reichlich Spott bei meinen Freunden sorgte :rolleyes:. Nun musste der ADAC ran, der nach 1,5h dann auch endlich da war. Trotzdem weigerte er sich erst das Auto zu überbrücken, da ich noch mit einem Kurzzeitkennzeichen unterwegs war. Nach Überredungskunst von meinen Freunden und mir konnten wir ihn dann aber doch dazu bewegen seinen Powerstarter rauszuholen. Am Abend Schloss ich die Batterie ans Ladegerät an damit sie mal komplett durchläd, aber auch das nützte nichts. Die Batterie war mit ihren 12 Jahren jetzt einfach tot. Ich baute die vom Cabrio ein, welches eh noch nicht fertig war und das bekam eine neue gespendet. Danach traten keine Startschwierigkeiten mehr auf.

 

Doch schon in der zweiten Nacht das nächste Desaster. Nach einer Party lies ich das Auto im Nachbarort stehen. Als ich es am nächsten Tag holen wollte fand ich plötzlich dieses Loch im Spiegel. Keine Ahnung wie das dort reingekommen sein kann...

 

 

In der ersten Woche rammten mir ein paar Parknachbarn ihre Tür in meine Seite :mad:. Warum habe ich nur immer solch ein Pech.

 

 

Direkt nach dem Kauf schaute ich mich nach den Originalen Aero Felgen um und ein Forenmitglied hatte die Passenden für mich. Neue Reifen drauf (Conti Sport Contact 5, kann ich nur empfehlen) und das Auto wird nochmal 1000x schöner. Diese Felgen passen mMn perfekt zum Auto.

 

 

 

 

 

 

 

Leider blieben auch die nicht unbeschädigt. Ein Entgegenkommender Linienbus überholte trotz Platzmangel die parkenden Autos und nötigte mich die Felgen am Bordstein kaputt zu fahren.

 

Felge und Reifen zerschrammtFelge und Reifen zerschrammt

 

Ich konnte es mal wieder nicht lassen und musste mir ein paar Aufkleber bestellen. Den "Warning"-Aufkleber habe ich unauffällig am Rand des Armaturenbretts angebracht, wo auch der Airbag-Aufkleber ist. Das war so unauffällig, dass ich es selber vergessen hatte. Ein paar Mädels haben mich aber tatsächlich drauf angesprochen :D. Die Aufkleber auf der Heckscheibe sollen das Kombi-Klischee und den Schafspelz noch verstärken (was auch funktioniert hat :D). Michelle und Patricia sind zwei gute Freundinnen von mir und hatten die Idee dazu, deswegen heißt das Baby nun so :D

 

Mädels aufgepasst!Mädels aufgepasst!Der darf das!Der darf das!

 

Von der Reparatur des Cabrios hatte ich noch schwarze Folie übrig. Die silbernen Ziertafeln gefielen mir von Anfang an nicht und so wollte ich mit der Folie vorerst nur gucken wie es aussieht, um es später zu lackieren, es wurde dann doch zur Dauerlösung und wertete meiner Meinung nach den Innenraum sehr auf (ist aber auch wieder Geschmacksache).

 

 

Ein kleines Ärgernis war noch der Bechherhalter auf der Rückbank, der im eingefahrenen Zustand nicht einrastete. Eine Kleinigkeit, aber Ärgerlich

 

 

Viel ärgerlicher war aber meine Panne im Mai, die ihr hier nachlesen könnt. Am Ende war es nur der Turboschlauch, hat mich aber trotzdem 7h gekostet :(.

 

Nun zum Verbrauch. Meine einfachen Erfahrungen: Langstrecke um 160 km/h -> 9L, In der Stadt gerne mal 12L, bei extrem Sparsamer Fahrweise auch mal unter 8L, Turbo läuft Turbo säuft, zeitweise auch mal über 20L. Alles in Allem finde ich für ein 250PS starkes Auto sehr sparsam, aber auch logisch, ohne Turbo hat er einen kleinen Motor. Was die Kosten aber trotzdem wieder in die höhe treibt: Der Aero möchte Super+

 

Der Saab wollte Super+!Der Saab wollte Super+!Einmal Fremdtanken ist okayEinmal Fremdtanken ist okay

 

Ich habe mir auch einen Schlüssel von neuen 9-5 besorgt. Der sieht einfach Hammer aus. Da auch mein Regensensor nicht funktionierte fuhr ich zu meinem :) und ließ neben dem Anlernen noch nach dem Regensensor gucken. Der Fehler konnte nicht gefunden werden, man meinte zu mir der Sensor sei wohl defekt. Für die diagnose Zahlte ich 120€. Ich besorgte mir einen neuen Sensor, aber auch der funktionierte nicht. Am Ende fand ich heraus, dass die Sicherung durchgebrannt war. Dafür habe ich 2x 50€ Gutschriften beim Saab Autohaus bekommen (wenn ein Saab Fahrer Interesse hat, ich gebe sie gerne ab ;)).

 

Mein FreundlicherMein Freundlicher

 

Im Sommer erfüllte ich mir dann den Wunsch eines neuen Lenkrads. Das Alte war doch sehr abgegriffen und für das Teil am Auto was man am meisten in der Hand hat kann man auch ein wenig Geld ausgeben. Ich entschied mich für eine etwas aufgedickte Variante, aber wie das original Aero-Lenkrad mit teilweise gelochtem Nappa Leder. Die Ziernähte bestellte ich in Rot. Rote Akzente wollte ich im Innenraum noch mehrere ansetzten, dies war also der erste Schritt. Nach dem Einbau war ich begeistert. Der Hammer! Irre wie gerade mal 150€ ein Auto so extrem aufwerten können. Kann ich nur jedem empfehlen!

 

 

Bei der WM bekannte ich natürlich auch Flagge. Leider fanden das ein paar Brasilianische Fans nicht so toll und so fand ich mein Auto am Morgen nach dem Spiel Brasilien-Deutschland so vor:

 

 

Der Saab ist auch ein praktisches Auto, was er mir oft bewiesen hat. Ich würde ihn zwischen einem Audi A6 und einer Mercedes E-Klasse einordnen. Er diente mir schon zum Transportieren von großen Geräten, wie z.B. einer Waschmaschine, zur Partyvorbereitung wo er 220cm Bierbänke problemlos schluckte und auch für die ein oder andere Reise, wie zum Beispiel zum Camping beim 2. Ringtreffen, wo er sich auch super machte und auf großes Interesse stieß :).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für mich als Hobbyfotograf war der Platz natürlich auch super. Außerdem stiel er für mich so manchem Model die Show, wie z.B. bei einem Shooting auf einem Baustoffhof. Auch bei einem Shooting am höchsten Punkt Stuttgarts, dem Birkenkopf, mogelte er sich über Feldwege hoch bis kurz vor dem Gipfel. Nach dem eigentlichen Shooting konnte ich es nicht lassen die flachen Stufen zum Platz am Gipfel hochzufahren und das Auto über den Lichtern Stuttgarts abzulichten. Dabei setzte ich zwar ein paar mal auf, aber: Wer hat bitte schon sein Auto an diesem Ort geshootet? :cool:

 

 

 

Aufgrund der Verspoilerungen und der Tieferlegung musste man an manchen Bordsteinen doch aufpassen. Leider habe ich mir die ein oder andere Schramme eingefahren

 

 

Ansonsten bleibt noch zu sagen, dass der Saab doch ein überdurchnittlich langes Auto ist. Das merkt man bei der ein oder anderen Parklücke:

 

Langer LulatschLanger LulatschMarkus_95 freut sich schonMarkus_95 freut sich schon

 

Jeder, der ein Auto besitzt das ihm wirklich gefällt kennt das: Man dreht sich nach dem Abstellen noch mal um und denkt sich "was ein schönes Auto". Das geht bei mir beim Saab und Cabrio so weit, dass ich dann ziemlich oft ein Foto davon mache. Ein paar willkürlich gewählte Aufnahmen möchte ich euch nicht vorenthalten:

 

früh übt sichfrüh übt sichfrüh übt sichfrüh übt sichfrüh übt sichfrüh übt sichWelcher ist Hübscher? :DWelcher ist Hübscher? :DFamilienfoto im SommerFamilienfoto im SommerFamilienfoto im OktoberFamilienfoto im OktoberFamilienfoto im OktoberFamilienfoto im OktoberDie Waschbox sah er sehr oftDie Waschbox sah er sehr oftAuch nachts wunderschönAuch nachts wunderschönFrauenauto?Frauenauto?

 

Ihr merkt schon, der Artikel ist ganz und gar nicht objektiv gestaltet. Ich hoffe ich konnte rüberbringen wie sehr ich an diesem Auto hänge. Irgendwie bereue ich den Verkauf bis heute und mir schmerzt das Herz wenn ich daran denke. Irgendwann wird es wieder ein Saab...

Soweit für heute. Im zweiten Teil lest ihr dann was ich mit dem Saab vorhatte und warum er gehen musste

 

So far

Nick

 

Teil 2 ist nun online

 

 

Der Artikel ist auf Größe L ausgelegt.

Um diese Größe auswählen zu können muss man angemeldet sein.

Die Umschaltung erfolgt am Seitenende unter "Darstellungsoptionen".

Bei Größe M können Ungereimtheiten bei der Gliederung auftreten.

 

Bei gefallen des Artikels bitte ich um eine positive Bewertung :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 17 fanden den Artikel lesenswert.

22.04.2015 23:28    |    Magnus-Vehiculum

Sehr schön geschrieben Nick und fast alles was du beschreibst kenne ich gut und kann es nachvollziehen, hab meinem 4.2er auch immer "Gute Nacht" gewünscht beim Abstellen, der W12 musste sich das erst lange lange verdienen! ;)

 

Heißt das du hast jetzt nurnoch den Benz und das Cabrio?


22.04.2015 23:35    |    nick_rs

Gibt schon wieder eine kleine Änderung ;) Aber kommt Zeit kommt Blog :D


22.04.2015 23:48    |    Turboschlumpf6

Nick dünnt aus!

 

Jetzt als Großstädter gibt es auf Dauer nur noch Fahrräder! :)


22.04.2015 23:49    |    Magnus-Vehiculum

Wenn die Scheiße mit der Parkgebühr nach Fahrzeuglänge in Großstädten kommt, ist das vielleicht auch besser so...


22.04.2015 23:53    |    Bayernlover

Ich trauere mal mit dir :( Den wär ich gern mal gefahren!


22.04.2015 23:53    |    nick_rs

Hab letztens fürs Falschparken 50€ bezahlt. Muss ich nicht wiederholen. Aktuell habe ich sogar garkein Auto, weil ich heute für ein Forumsmjtglied Gutmensch spielen musste. Ich hoffe es kommt heil zurück ;)


22.04.2015 23:54    |    nick_rs

Joseph wir finden schon einen Ali wo wir mal eine spaßprobefahrt machen können :D


22.04.2015 23:59    |    Turboschlumpf6

Ich finde es gut, dass du vernünftig wirst. Bald kaufst Du Dir einen Golf! Da bin ich mir sicher ;)


23.04.2015 00:03    |    Magnus-Vehiculum

Fahrrad fahren hat nix mit Vernunft zu tun, gibt Räder die sind mehr wert als mein W12 ;)


23.04.2015 00:22    |    nick_rs

Fahrrad fahren werde ich hier vorerst nicht. Mein Fahrrad ist mehr wert als die E-Klasse. Aber vielleicht Kauf ich mir bald für 30€ irgendein scheißteil. Ich habe von Wohnungstür zur Hörsaaltür weniger als 20min, was auch am super Hamburger Nahverkehrsnetz liegt. Für das Parkhaus an der Uni Zahl ich 10€ am Tag, kostenlos parken geht nicht da mitten in der Innenstadt. Also bleibt mir nichts anderes als Bahn zu fahren :)


23.04.2015 00:45    |    HalbesHaehnchen

Sehr geiler Artikel und sehr sehr schade, dass der Wagen weg ist! Den wäre ich auch gerne mal gefahren.

 

Achja, sehe ich da etwa Kinderarbeit? :D hehe


23.04.2015 07:51    |    nick_rs

Danke :)

Sie bekamen kein Geld also ist es keine Kinderarbeit :D


23.04.2015 08:14    |    christian 140ps

Ein schöner Blogartikel. Schade das der SAAB verkauft ist.

 

Leider war der SAAB zum Schluss optisch und technisch nicht mehr so fit....


23.04.2015 08:48    |    nick_rs

Hmmm Optisch würde ich nichtmal sagen, aber löse nicht alles vor dem zweiten Teil auf ;)


23.04.2015 09:12    |    Kickdown-169

Dann bin ich mal auf den 2. Teil gespannt...

 

Der Saab 9-5, insbesondere als Kombi, ist für mich eines der schönsten Fahrzeuge... War auch schon mehrfach dran einen zu kaufen, damalig ist es dann ein Volvo V70 geworden, nun ein Subaru.

 

Vielleicht ergibt sich auch für mich die Gelegenheit ;)


23.04.2015 09:19    |    Turboschlumpf6

Ich mag Saab nicht. Habe mal einen 900er gekauft - für einen Kumpel. Hat mich gar nicht abgesprochen. Da finde ich selbst einen Fiesta sexier. :)


23.04.2015 09:52    |    Sporti404

Nick den wäre ich auch mal gern gefahren.

 

Saab und Volvo waren eig auch auf meiner Suchliste nur ich hab leider nichts passendes gefunden deswegen wurde es auch ein Opel :D


23.04.2015 10:16    |    nick_rs

Die Schweden sind leider garnicht so billig wie man immer vermutet. Trotz das keiner wirklich Saab sucht werden die doch relativ hoch gehandelt


23.04.2015 10:19    |    Sporti404

Jap gute sind eig für unser eins nicht bezahlbar und wenn man einen günstigen findet is es ne grotte wo sicher das doppelte an reparaturen nochmal reingeht.


23.04.2015 12:20    |    PIPD black

Du meinst so einen, wie Nick gerade verkauft hat.:D


23.04.2015 12:20    |    PIPD black

Hat der Käufer den eigentlich auch auf der Heimfahrt direkt zerlegt wie einst den BMW?


23.04.2015 14:00    |    nick_rs

Wie kommst du drauf?


23.04.2015 14:02    |    PIPD black

Worauf?

Auf die Grotte oder auf das Zerlegen?

 

...egal...es ergibt sich da vor dem inneren Auge ein gewisses Bild, wenn man deinen Blog verfolgt....junger Student mit vielen billigen und stärker motorisierten Fahrzeugen....und einer heißt Rusty, wenn ich mich nicht zu sehr irre....:p


23.04.2015 14:26    |    nick_rs

Rösti ja. Zum Glück gibt es hier Reife erwachsene forumsmitglieder die sich viel besser mit anderen Fuhrparks auskennen als die Besitzer selber ;)


23.04.2015 14:31    |    Magnus-Vehiculum

By the way, Nick das neue Hintergrundbild find ich gut gelungen, Daumen hoch ;)

Willst du auch das Titelbild irgendwann erneuern?


23.04.2015 15:00    |    nick_rs

Danke ;)

Nein das soll bleiben, ich habe darauf geachtet, dass der Wiedererkennungswert gegeben ist.


23.04.2015 15:06    |    PIPD black

@nick mag dir nicht passen, was ich geschrieben habe, aber es ist das Bild, was dieser Blog von dir und deinen Autos zeichnet:

 

Student

Gerade umgezogen

Audi immer noch im Aufbau

Nagel-Diesel verkauft....große Rostbehebungen waren angesagt, das Geld aber für den Audi zurückgelegt

BMW....billig, über Feldwege geheizt, verheizt....verkauft....Schrott

Benz....wieder billig, mehr rosten geht nicht

Power-Elch....Stufen hinauf zum Fotomachen, aufgesetzt

 

Stimmt alles nicht? Kannst alles in DEINEM Blog nachlesen.

Für mich zeugt das nicht gerade von jemanden, der seine Fahrzeuge hegt, pflegt und beim Verkauf ein topgepflegtes Auto an den Mann bringt.

 

Mag mich irren, dein Blog zeigt mir aber ein anderes Bild.

 

btw: Kauf billige Auto, verheiz sie, benutz sie, wofür sie gemacht wurden, verklopp sie wieder, wenn der TÜV fällig ist oder teure Reparaturen anstehen.....alles OK......aber sich darüber beschweren oder beleidigt sein, wenn man damit konfrontiert wird, zeugt nicht gerade von Reife und Erwachsensein.


23.04.2015 15:13    |    Magnus-Vehiculum

Ach PIPD ist doch jedem irgendwo das Seine, solang man das Geld, die Zeit und entsprechend Laune dafür hat, jeder wie er mag, muss man hier keine Diskussion vom Zaun brechen dafür. Klar ich hät hier und da auch anders gehandelt als Nick aber man muss es ja nicht nachmachen, so seh ich das zumindest.


23.04.2015 15:16    |    nick_rs

wäre alles okay, wenn du so über meine Autos sprichst, nur über eins nicht: den Aero. Der war deutlich teurer und entgegen der Anderen (bis auf das Cabrio) eigentlich für längere Zeit gedacht. Warte doch einfach Teil 2 ab ;)

Und den ersten Saab hatte ich nicht wegen dem Rost verkauft. ;)


23.04.2015 20:06    |    Mr.Blade

Sehr schöner Artikel und man liest in jeder Zeile, wie sehr du an dem Saab noch hängst. ;) Klar, ist alles subjektiv, aber die Begeisterung kommt ja auch nicht von irgendwo her ... muss schon ein toller Wagen sein.

 

Gruß


23.04.2015 20:55    |    emil2267

der grund für den verkauf kommt dann in teil zwei oder habe ich irgendwas überlesen ?

 

oder muss am ende das traumauto wirklich nur gehen,weil der becherhalter klemmt:confused:


23.04.2015 20:58    |    CaptainFuture01

@emil2267

Ich zitier mal für dich den wichtigsten Satz:

 

Zitat:

"Im zweiten Teil lest ihr dann was ich mit dem Saab vorhatte und warum er gehen musste"

 

Und für all diejenigen,denen das da oben zuviel Text ist (wobei ich mich dann frage,was man in einem Blog zu suchen hat.....).

 

Man muß also was von diesem altmodischen Zeug haben,wovon eure Großeltern berichten,wenn sie vom Krieg erzählen......Gem....Ges....Gel....Gedöns.....ääähhhmmmm....nö.......*grübel*........Ah!Geduld wars! :D

 

 

Greetz

 

Cap


23.04.2015 21:17    |    meehster

Ich bereite mich gerade darauf vor, meinen Volvo weiterzugeben. Noch nie wußte ich ein Vierteljahr vorher, daß und vor allem wann genau ich mein Auto weitergeben werde, am Sonntag ist es bei meinem Volvo so weit. Auch bei mir ist es das Topmodell (hier: T4).

Insgesamt kann ich es schon sehr nachvollziehen. Ich werde an de T4 auch noch hängen bleiben. Morgen das letzte Mal damit zur Arbeit, übermorgen das letzte Mal volltanken und Sonntag weitergeben. Und schnief.

Trost bei mir: Er bleibt in der Familie, er geht an meine Tochter.


23.04.2015 21:46    |    donBogi

Der Saab ist einer der letzten Fahrzeuge mit Charakter, besonders dein 9-5.

Aber kläre mich mal bitte auf wie die Beschleunigung beim Vollgas war!

Habe in der Familie nun seit längerer Zeit ein 9-3 2.0 mit 150 ps und der rennt mindestens genau so gut voran wenn nicht besser als mein 325i... Da schauen die Leute schon hinterher :D

übrigens fährt der 9-3 mit 295000 fröhlich mit uns durch die Gegend :)


23.04.2015 21:59    |    nick_rs

Bitteschön :)

http://youtu.be/OGIVliCaCM4

 

Er ging schon ordentlich vorwärts. Rein subjektiv deutlich besser als die E-Klasse, das liegt daran, dass die Automatik hoch einkuppelt und dann auch schon der sehr brachiale Turbo den Motor in den Begrenzer drückt. Die E-Klasse brauch ein bisschen bis sie vom Anfahren in den höheren drehzahlbereich gekommen ist und geht dann erst richtig Vorwärts. Also subjektiv ist der Saab schneller, Nachgemessen ist es die E-Klasse mit ein paar Zehnteln Vorsprung, aber gut, sie hat auch 30PS mehr.


23.04.2015 22:16    |    donBogi

Wahnsinn diese grüne Nadel :D

kommt nun eine rote, orange oder gar blaue?!


23.04.2015 22:27    |    nick_rs

Lila Blassblau Karriert ;) :p


23.04.2015 22:33    |    donBogi

Mist, hätte sein können dass du nicht aufpasst :D


23.04.2015 22:34    |    el lucero orgulloso

Jaja, der Saab war schon ein schönes Auto, welches seine ganz eigene Ausstrahlung hat und er hat auch super zu dir gepasst...

Ich wünsche dir, dass du dir in absehbarer Zeit dein Traumauto zurückholen kannst und freue mich schon auf Teil 2. :)


Deine Antwort auf "Wenn das Traumauto gehen muss - Teil 1"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über diesen Blog

Herzlich Willkommen

...in meinem Blog, den ich versuche möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Von Fahrbereichten und Impressionen, über Reihen wie z.B "Spritsparen" oder "Meine möchtegern Sammlung" und Spam- bzw Unterhaltungsblogs bis hin zu Schraubergeschichten und Alltagsberichte über meine vielen Autos findest du hier fast alles. Damit du dich auch zurechtfindest, kannst du über die Stichworte im Blogheader durch die Artikel navigieren.

 

Wenn es dir gefällt, darfst du den Blog gerne abonnieren ;)

 

Viel Spaß! :)

 

 

AB 2014 SIND DIE ARTIKEL AUF GRÖßE L AUSGELEGT

ARTIKEL AUS 2013 SIND AUF GRÖßE M AUSGELEGT

Viel Spaß

Das bin ich

nick_rs nick_rs

Offen unterwegs


 

Blogs, in denen ich außerdem mitwirke

Letzte Gäste

  • anonym
  • Bumer645
  • 2fat4u
  • nick_rs
  • ToledoDriver82
  • MBWhaven
  • fehlzündung
  • cng-lpg
  • Graf Zahl 91
  • raviolidose

Treue Leser (348)