• Online: 4.687

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

18.01.2016 00:39    |    nick_rs    |    Kommentare (64)    |   Stichworte: 7HC, Fahrberichte, T6, VW

Thomas DörferThomas DörferHallo liebe Leser,

 

das Vorwort zu meiner Fahrbericht-Reihe findet ihr hier.

 

Heute geht es um einen traditionsreichen Lastesel: Den VW T6 Multivan 2.0 TSI

 

Den dazu gehörigen Fahrzeugtest findet ihr hier. Ich bitte um eine positive Bewertung, wenn euch der Test überzeugt :)

 

Die Vorgeschichte

 

IAA 2015. Der T6 ist vor wenigen Wochen vorgestellt worden und VW Nutzfahrzeuge bietet eine Probefahrt an. Mit großer Skepsis haben Markus_95 und ich den “Modellwechsel” (wenn man das so nenne darf) verfolgt und halten es persönlich eher für ein Umfangreiches Facelift. Zumindest optisch. Doch was hat sich technisch getan? Und, merkt man das? Bei der Gelegenheit möchten wir das gerne herausfinden.

“Benziner oder Diesel? Automatik oder Schalter?” Wurden wir gefragt. Unsere Wahl fiel auf den Benziner mit DSG. Eine Kombination, die wir Beide noch nicht im “Bulli” gefahren sind.

 

pyritz-classics.depyritz-classics.deDie Geschichte

 

Der VW Transporter, umgangssprachlich auch “Bulli” genannt wird seit 1950 gebaut und war nach dem Käfer, auf dem er technisch basierte, das zweite Auto für die Bürger mit dem Namen “Volkswagen”. Bis zur dritten Generation wurde am Heckmotorkonzept festgehalten, seit dem T4 sind allerdings alle Bullis mit Frontmotor und -antrieb unterwegs.

Von Pritsche, über Transporter und Multivan bis zum Campingmobil wurden in allen Generationen unterschiedlichste Karosserievarianten angeboten. Der T6 ist seit Herbst 2015 auf den Markt und optisch nur ein Facelift des T5, während VW von einer neuen Generation spricht.

 

 

 

Platz im FondPlatz im Fondnewcarz.denewcarz.deDie Karosserie und der Innenraum

 

“Never change a running System” dachte sich wohl VW, als sie die ersten Konzepte des T6 entwarfen. Nein, der T6 wird nicht komplett neu, sondern “nur” eine Überarbeitung des T5, dafür aber eine sehr umfangreiche. Der großzügige Innenraum, an dem es schon im T5 nichts auszusetzen gab ist also geblieben. Dass man auf allen Plätzen ausreichend Raum in alle Richtungen hat braucht man also nicht nochmal extra erwähnen. Auch an der Variabilität hat sich nichts verändert. Nach wie vor kann man in der von uns gefahrenen Karosserievariante “Multivan” die Einzelsitze in der mittleren Sitzreihe drehen, sowie die hintere Sitzreihe verschieben. Leider muss man nach wie vor alle Sitze ausbauen um das volle Ladevolumen zu bekommen, gerade bei der monströsen Dreier-Rückbank wird das eine Herausforderung.

Nichts desto trotz sitzt man auf allen Stühlen angenehm bequem. Auch die erstaunlich niedrige Geräuschkulisse trägt zum Komfort bei. Im Vergleich zum T5 hat sich hier ordentlich etwas getan, wenngleich es auf der Autobahn noch mehr Windgeräusche gibt als man in einem PKW gewohnt ist.

Das Amaturenbrett wurde deutlich überarbeitet und die Materialien fühlen sich nun hochwertiger an. Die altbewehrte VW Bedienung hat unter der Einführung des neuen Media Systems allerdings ein wenig gelitten.

 

V-Max TestV-Max TestDie Fahreigenschaften

 

Wir fuhren also den 2.0 TSI mit 204 PS mit 7-Gang DSG. Knapp über 200PS sind recht viel, in einem Auto mit dem Cw-Wert einer Schrankwand und über zwei Tonnen allerdings nicht herausragend üppig. Trotzdem überrascht der Motor in dem sich seine 350 Nm mit dem großen Auto recht leicht tun. Er zieht angenehm zackig hoch und wirkt sehr kraftvoll, was auch an dem recht kurz übersetzten 7-Gang DSG liegt, welches hervoragend schaltet und die Gänge gut sortiert. Auf der Autobahn konnten wir ihn kurz bis zur V-Max treten. Ab 160 wird es zwar doch recht zäh, nichts desto trotz schafft er seine eingetragenen 200km/h.

Trotz unserer sehr zügigen Fahrweise lag der Verbrauch laut Bordcomputer bei vertretbaren 12 Litern.

Obgleich der schieren Größe fährt sich der T6 angenehm wendig. Natürlich sorgt nach wie vor die hohe Sitzposition für Bus-Feeling, insgesamt aber fährt er sich mit der direkten Lenkung, den starken Bremsen und dem guten Kurvenverhalten erstaunlich sicher und PKW mäßig. Hier merkt man den Unterschied zum T5 sehr. Auch beim Fahrwerk hat sich viel getan. Zwar ist es doch sehr straff abgestimmt, aber ein hoher Schwerpunkt muss eben auch kontrolliert werden. Dass es trotz der sportlichen Abstimmung Unebenheiten gut wegfedert, lässt das Fahrwerk sehr modern wirken.

 

Die subjektiven Eindrücke

 

So altbacken der T6 von der Seite auch wirkt, von Vorne ist er angenehm aufgefrischt worden. Die neuen LED-Scheinwerfer sorgen für ein modernes Aussehen. Nichts desto trotz bleibt das Design sehr langweilig. Das Auto ist weder elegant noch sportlich. Es weckt keinerlei Emotionen. Aber das muss er auch nicht, er wurde ja schließlich nicht entwickelt um Schönheitspreise zu sammeln, sondern um praktisch zu sein. Und das ist er.

 

Thomas DörferThomas DörferFazit

 

Der T6 ist tatsächlich an den meisten Stellen noch ein T5. Er macht vieles besser als der Alte, aber wirklich überraschen kann er nicht. Gerade im Vergleich mit der V-Klasse zieht er definitiv den kürzeren.

Sieht man den T6 allerdings als Facelift des T5, so hat sich doch schon einiges getan. Den guten Innenraum übernimmt er vom T5 und verbessert sich an allen anderen Stellen ein bisschen. Platzangebot und Fahrwerk wissen zu überzeugen, sodass da am Ende ein richtig gutes Auto steht. Leider auch zu einem ganz und garnicht guten Preis.

 

 

Der Artikel ist auf Größe L ausgelegt.

Hat Dir der Artikel gefallen? 18 von 24 fanden den Artikel lesenswert.

18.01.2016 08:42    |    pico24229

Hallo! :)

 

Der Vw Bus ist mir etwas zu "lifestylig" unterwegs :p deswegen würde ich immer die V-klasse bevorzugen die ist zwar mittlerweile auch ein Hipster aber gefällt mir doch deutlich besser.

 

Ich finde den VW bus auch ziemlich teuer, etwas günstiger hätte er schon sein dürfen, aber das Amaturenbrett finde ich gut designt, auch die Position des bildschirms, nur dass da wieder soviel Chrom überall ist gefällt mir weniger, aber das ist ja überall Usus.


18.01.2016 10:33    |    Ascender

Ein toller und ausführlicher Bericht. Danke dafür. Ich werde mir den Fahrbericht auch ansehen. :) ;)


18.01.2016 11:46    |    kev300

Äh das 7-Gang DSG mit Trockenkupplung? Oder gibt es jetzt auch eins mit Nasskupplung und 7 Gängen?

Wenn trocken: Viel Erfolg in der Werkstatt.


18.01.2016 15:55    |    apfelgruener

Netter Bericht. Wüsste allerdings nicht, welche normale Famiie sich bei den abgefahrenen Preisen und der fragwürdigen Technik so ein Auto leisten kann... :D

 

Edit: Und 200kmh dürften reichen, wenn man den Haushalt hinten drin hat :D


18.01.2016 16:24    |    Ukkor

7-Jang DSG sollte nass sein. (Vgl. Tiguan mit 184 PS etc.) Trocken gibt's das nur bei Motoren bis 250 Nm.

 

Sehr gut geschriebener Bericht. Allerdings ist der natürlich recht teuer (zumindest mit der Ausstattung und Motor-Getriebe Kombi). Ein Familienfahrzeug für Besserverdiener. Das ist allerdings bei einem Viano auch nicht anders. Und wenn jetzt einer mit nem Opel Vivaro kommt, dann bitte ich doch erst mal um eine Vergleichsfahrt :P


18.01.2016 17:32    |    Ascender

Teuer sind sie. Man sollte aber auch beachten, dass diese Autos sehr wertstabil sind. Insofern muss man nicht noch einen hohen Wertverlust - wie für andere Modelle - miteinkalkulieren.


18.01.2016 17:55    |    Telsch

Ich habe die Gelegenheit auf der IAA auch genutzt.

Bei mir ist es der 2,0 TDI mit ebenfalls 204 PS gewesen. Auch mir ist dieses PKWige Gefühl aufgefallen, man merkt gar nicht, dass man in einem Bus sitzt (abgesehen von der Sitzposition und der Kurvendynamik). Das Angebot an Assistenzsystemen hat mich für einen Bus ebenfalls sehr positiv überrascht. Was ich auch interessant finde ist das Mikro vorne, das auch auf den hinteren Sitzreihen verstanden werden kann was der Fahrer spricht. Gibt bestimmt auch in anderen Modellen, aber als absolutem Busneuling war mir das unbekannt.

Dank des guten Drehmoments geht er auch ordentlich vorwärts (zumindest untenrum).


18.01.2016 17:59    |    Ascender

Zitat:

man merkt gar nicht, dass man in einem Bus sitzt (abgesehen von der Sitzposition und der Kurvendynamik).

?!?!?! :confused:


18.01.2016 18:04    |    Telsch

:D :D

Ich wollte eigentlich nur sagen:

- Die Geräuschkulisse ist wesentlich leiser als ich es erwartet hätte.

- Die Materialanmutung und Bedienung ist wie in den VW-PKW (ob das jetzt gut oder schlecht ist, sei jedem selbst überlassen ;) )


18.01.2016 18:15    |    nick_rs

bzw. Weder Fahrwerk noch Innenraum haben Nutzwagenflair ;)

 

Die Sprachverstärkung von Vorne nach Hinten und Umgekehrt finde ich sehr interessant. Gibt es erst seit dem Aktuellen Touran und T6. Leider hatte unser Testwagen das nicht, sonst hätte ich das gerne ausprobiert. So richtig vorstellen kann ich es mir nicht.


18.01.2016 18:44    |    hydroelement

lecko mio nen multivan fährt man als diesel!! :D toller bericht!


18.01.2016 19:02    |    Rockport1911

Wer kauft sich denn einen VW-Bus mit Benziner unter der Haube? Olscheichs?

 

Ansonsten braucht es hier gar keine riesigen Modellpflegen mehr, nach jahrelangen herumfeilen an der Form dürfte der Transporter nun in der designtechnischen Sackgasse angekommen sein :)

 

Leider sind neben den Anschaffungskosten auch die Versicherungsprämien gerade bei mir in Sachsen sehr hoch. Da könnte sich der TSI lohnen, den bringen die Diebe wieder zurück die wollen nur TDI :)


18.01.2016 20:44    |    Drehschappeduckel

Zitat:

Und wenn jetzt einer mit nem Opel Vivaro kommt, dann bitte ich doch erst mal um eine Vergleichsfahrt

Ist eben alles eine Preisfrage. Ich habe in meiner Firma zwei Vivaros (A und B) und würde sie jederzeit wieder kaufen. Klar, er ist nicht so ausgegoren wie ein T6, aber dafür kostet er nur rund 2/3 oder gar die Hälfte. Und ich bin mit meinem B auch schon 450km Autobahn gefahren ohne einen Schaden davongetragen zu haben. Im Gegenteil.

 

Nichtsdestotrotz ist der T6 ein toller Wagen, wenngleich ich in dieser Preisklasse zu 100% die V-Klasse vorziehen würde.


18.01.2016 21:39    |    der.typ

Teuer sind sie. Man sollte aber auch beachten, dass diese Autos sehr wertstabil sind. Insofern muss man nicht noch einen hohen Wertverlust - wie für andere Modelle - miteinkalkulieren.

 

Immer und immer wieder dieser BS vom Werterhalt bei deutschen Premiummarken. Ob nun nach 5 Jahren 50% beim Asiaten oder 60% beim deutschen Premium Auto als Restwert bleiben, absolut kann man sich für den Wertverlust oft 2 mal den Asiaten leisten.


18.01.2016 22:22    |    nick_rs

Wenn man auf das Geld achtet ist der Wertverlust in € viel relevanter als der in %. Und das ist wieder zum Vorteil der Asiaten.


19.01.2016 00:01    |    Za4aCosmo

Zitate: "...Knapp über 200PS sind recht viel, in einem Auto mit dem Cw-Wert einer Schrankwand und über zwei Tonnen allerdings nicht herausragend üppig...

 

Das Auto ist weder elegant noch sportlich..."

 

Sorry - was wird denn da erwartet: Er hat den Cw-Wert einer Schrankwand, soll aber elegant und sportlich sein?

 

Ich glaube, dass Sportlichkeit nicht im Lastenheft der Entwickler stand... Das ist nun wahrlich nicht die Erwartung, die ich an ein solches Fahrzeug stellen würde...


19.01.2016 00:36    |    nick_rs

Mir ging es da auch mehr im das Äußere. Die V-Klasse bekommt es ja auch hin.


19.01.2016 00:43    |    nick_rs

@Rockport1911 dazu fällt mir ein: der selbstständige Vater eines Kumpels (ein Mann Sanitärbetrieb) hat sich nach 15 Jahren T4 einen T5 als 2L Sauger gekauft. Wir waren mit diesem Mal für Fotoshootings unterwegs und ich war jedes Mal erschrocken, als er den Motor anwarf und man statt eines lauten TDIs fast garnichts hörte. Das Ding war träge wie die Sau, aber für den Vater, der. Nur kleine Auträge in der Stadt annimmt und somit keine 5.000km im Jahr fährt lohnt sich der Diesel ganz und garnicht. Trotz 12L nach unserer Tour.


19.01.2016 14:19    |    zmz1

es kommt neuer jumpy von psa, da kann t6 einpacken. haltbare Motoren fast gleiche Optik und nur für die hälfte .für die die eilig haben 2 L hdi 180 PS mit echten Automatik. hab mir t6 angeschaut: schlechte sitze (zu kurz) Plastik ohne ende, wasser läuft von Windschutzscheibe direkt aufm Motor wie bei alten ducato von 94`, überall öffnungen zum Vorderräder (aus dem Motorraum) wachs mal hier mal dort, die wissen wohl dass unterdem Motorhaube rosten wird, nur billigschrott, weniger Plastik und besseren sitze gibt es auch erst bei 60 K aufwärts, aber jedem das seine


19.01.2016 16:33    |    ma.bued

Vielleicht sollte noch erwähnt werden, dass die alte Basis den enorme (Raum-)Vorteil der lascheren Fußgänger Unfallschutz-Auflagen hat. Der Hauptgrund warum der T6 weniger schnittig aussieht als seine direkten Konkurrent, bei gleichen Platzverhältnissen im Innenraum aber einen Meter kürze baut, was ich für einen enormen Vorteil halte.


19.01.2016 18:11    |    HalbesHaehnchen

Das ist natürlich Quatsch... :D

Der T5/T6 ist laut Wikipedia 4892–5292 mm lang, je nach Modellvariante.

Die aktuelle V-Klasse ist 4895–5370 mm lang, je nach Modellvariante.

Der neue Vivaro 4998–5398 mm lang, je nach Modellvariante.

Der aktuelle Citroen Jumpy und seine Geschwister sind 4805–5143 mm lang, je nach Modellvariante.

 

Wo genau ist der VW Bus nun 1m kürzer als die anderen? :D


19.01.2016 19:12    |    bthight

Ja viel kann man an einem rechteckigen Volumenkörper nicht verändern.


20.01.2016 08:43    |    ma.bued

@HalbesHaehnchen

 

Ja gibt es. Die Platzverhältnisse des T6 entsprechen aber immer denen der nächst größeren V-Klasse, so bestätigen es auch die bisherigen Vergleichsfahrten ;)

 

Der Meter war natürlich völlig übertrieben, es sollte ein halber Meter heißen.


20.01.2016 13:48    |    HalbesHaehnchen

Das musst du dann aber schon dazu sagen^^

Ob das nun stimmt oder nicht kann ich nicht beurteilen, dazu fehlt mir die Praxiserfahrung ;)


20.01.2016 17:08    |    John-Mac-Dee

Mit dem T6 ist VW ein ganz grosser Wurf gelungen. Es wurden nur ein paar Details aussen verändert, aber der komplette Innenraum. Es wirkt alles sehr stimmig und hochwertig. Einfach der beste seiner Klasse. Trifft auch auf den neuen Caddy zu. Man fühlt sich endlich wie in einem PKW.


20.01.2016 19:16    |    Turboschlumpf6

John bekommt wohl Geld von VW. :)


20.01.2016 19:27    |    nick_rs

Ich glaube, der bekommt was ganz anderes 8===D :D


20.01.2016 19:32    |    Turboschlumpf6

Fetisch auf VWs? Kann alles sein. Es gibt allen möglichen kranken Scheixx! ;)


20.01.2016 21:31    |    Drehschappeduckel

XG, in deinem Blog wird doch schon wieder das ominöse Premiumplastik angesprochen :D


20.01.2016 21:43    |    HalbesHaehnchen

Pack mal bitte dieses wunderbare Gedicht nochmal aus :D :D


20.01.2016 21:44    |    apfelgruener

Das überleb ich nicht nochmal.


20.01.2016 21:46    |    Drehschappeduckel

Mein Meisterwerk? War ein Lied :D

 

2 x 3 macht 4

Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!

Ich mach' mir die Welt

Widdewidde wie sie mir gefällt ....

 

Hey - John Mac Dee

trallari trallahey tralla hoppsasa

Hey - John Mac Dee

der sagt nur was ihm gefällt

 

Hey - John Mac Dee

trallari trallahey tralla hoppsasa

Hey - John Mac Dee

der sagt nur was ihm gefällt

 

Ich hab' einen VW

einen grau silbernen VW

mit Steuerkett´ und DSG,

das tut sogar mir ganz weh.

Ich hab' einen VW

mit Steuerkett´ und DSG,

und Jeder, der mir wiederspricht

dem glotz ich ganz doof ins Gesicht.

 

2 x 3 macht 4

Widdewiddewitt und Drei macht Neune !!

Ich mach' mir die Welt

Widdewidde wie sie mir gefällt ....

 

Hey - John Mac Dee

trallari trallahey tralla hoppsasa

Hey - John Mac Dee

der sagt nur was ihm gefällt

 

3 x 3 macht 6 - widdewidde

Wo sind meine Freunde?

Alle groß und klein - passen nur in mein´ Kopf hinein


20.01.2016 21:48    |    HalbesHaehnchen

Das ist wirklich ein Meisterwerk! Herrlich :D :D :D Vielen Dank!


20.01.2016 21:50    |    Drehschappeduckel

Bitte. Lasst mich mal mein Feierabend-Bier trinken, dann fällt mir bestimmt noch was anderes ein :D


20.01.2016 21:54    |    nick_rs

Wir sind gespannt ;)


20.01.2016 22:22    |    Drehschappeduckel

Melodie: Revolverheld - Halt dich an mir fest

 

Du hast mich lang nicht mehr so angefasst,

hast lang nicht auf mir onaniert.

Die Konkurrenz, die du so sehr hasst;

schön längst sehr ambitioniert.

Du leckst mich an und sagst du weißt nicht mehr,

weißt nicht mehr, wer mich berührt.

Die letzten Autos haben dich aufgewühlt,

und dein Kleingeist sehr verwirrt...

 

Halt dich an mir fest, ich bin Premiumplastik...

Halt dich an mir fest, trotz deiner Hirnspastik...

Ich kann dich verstehn.

Halt dich an mir fest, weil das alles ist was dir bleibt.

 

Ich bin premium, red ich dir ein...

und du Idiot glaubst es auch.

Marketing lullt einen schwachen Geist ein...

Von Intelligenz hast du nicht einen Hauch.

 

Halt dich an mir fest, ich bin Premiumplastik...

Halt dich an mir fest, trotz deiner Hirnspastik...

Ich kann dich verstehn.

Halt dich an mir fest, weil das alles ist was dir bleibt.

 

 

Siehst du den Weg aus dieser Dunkelheit

Hyundai ist stets bereit.

"Do scheppert nix" es ist soweit

Korea ist voll auf Höhe der Zeit!

 

Halt dich an mir fest, ich bin Premiumplastik...

Halt dich an mir fest, trotz deiner Hirnspastik...

Ich kann dich verstehn.

Halt dich an mir fest, weil das alles ist was dir bleibt.


20.01.2016 22:31    |    Turboschlumpf6

Brilliant!!!

 

Hahaha


20.01.2016 22:33    |    HalbesHaehnchen

Zitat:

Halt dich an mir fest, ich bin Premiumplastik...

Halt dich an mir fest, trotz deiner Hirnspastik...

:D :D :D :D :D

 

Du hasts echt drauf!

 

Ab jetzt muss immer so ein Meisterwerk kommen wenn der liebe John mal wieder solchen geistigen Dünn....äääh Reichtum von sich gibt :D

 

Wobei...dann wärst du damit vollzeitbeschäftigt^^


20.01.2016 22:35    |    Drehschappeduckel

Mist! Muss ja nebenbei noch arbeiten gehen...

 

Vielleicht sollte ich doch umsatteln? Wobei, die Kunst kann ja auch recht brotlos sein....


Deine Antwort auf "Fahrbericht: VW Multivan T6 2.0 TSI - Ist der wirklich neu?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über diesen Blog

Herzlich Willkommen

...in meinem Blog, den ich versuche möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Von Fahrbereichten und Impressionen, über Reihen wie z.B "Spritsparen" oder "Meine möchtegern Sammlung" und Spam- bzw Unterhaltungsblogs bis hin zu Schraubergeschichten und Alltagsberichte über meine vielen Autos findest du hier fast alles. Damit du dich auch zurechtfindest, kannst du über die Stichworte im Blogheader durch die Artikel navigieren.

 

Wenn es dir gefällt, darfst du den Blog gerne abonnieren ;)

 

Viel Spaß! :)

 

 

AB 2014 SIND DIE ARTIKEL AUF GRÖßE L AUSGELEGT

ARTIKEL AUS 2013 SIND AUF GRÖßE M AUSGELEGT

Viel Spaß

Das bin ich

nick_rs nick_rs

Offen unterwegs


 

Blogs, in denen ich außerdem mitwirke

Letzte Gäste

  • anonym
  • saltix
  • linussoft
  • gato311
  • CaptainOveur
  • FRI-E-320
  • nasi1980
  • Velociter
  • Danne9900
  • greg1363

Treue Leser (348)