• Online: 4.955

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

05.04.2017 18:36    |    nick_rs    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: 89, Audi, Cab, Cabriolet

Welch Felgenfarbe findet ihr besser?

Passender AufkleberPassender AufkleberHallo Internet :)

 

Neues Jahr neues Motto, dieses Jahr ist #FINANCIALMISTAKE der Titel, einfach weil man dieses Projekt mit keinem Wort besser beschreiben könnte. Die Idee und der Aufkleber kamen von Flo, vielen Dank an dieser Stelle.

 

 

 

Natürlich war ich im Winter nicht ganz untätig uns so karrte ich Anfang des Jahres die gesamte Innenausstattung in meine Wohnung. Eine Aufbereitung stand an. Ich verwendete das etwas erweiterte Set von Lederzentrum.de für etwas über 100€. Das Geld ist es auf jeden Fall wert aber seht selbst. Es ist erstaunlich wie viel Dreck da rauskommt, wie ausgeblichen die Farbe war (fällt ohne direkten vergleich garnicht so auf) und vor allem sind die ganzen Risse und Abschürfungen verschwunden. Den genauen Ablauf erkläre ich hier nicht, denn das hat KiN9Bi9BaUeR schon einmal in seinem Blog toll gezeigt.

 

 

vorhervorhernachhernachher50:5050:50

 

SeitenwangeSeitenwangeLederkleberLederkleberSeitenwange nachherSeitenwange nachher

 

VerfärbungenVerfärbungenRisse im LederRisse im LederLinks nachher, rechts vorher.Links nachher, rechts vorher.

 

Der Hauptgrund warum ich die Sitze geöffnet hatte war die nicht funktionierende Sitzheizung auf der Fahrerseite. Nach dem Messen mit dem Multimeter stand fest, dass die Sitzheizungsmatte in der Rückenlehne defekt ist. Also eine Neue bestellt und ... festgestellt, dass man die nicht so einfach tauschen kann wie die für den Popo, da sie gerackert und geklebt ist :rolleyes:.

Ich nutze die Tatsache, dass die Sitze offen waren (Tipp: Macht NIE die Sitze auf, das ist eine Scheißarbeit!) um das Gesäßposter mit neun Schaumstoff aufzupolstern.

 

 

Des Weiteren fande ich das Kombiinstrument schon immer ein bisschen trist, aber die klassischen Chromringe waren mir irgendwie zu aufdringlich, so war der Plan solche Ringe in schwarz hochglanz zu lackieren. Dann fand ich aber einen Satz Ringe in Schwarz-Chrom im Netz und diese gefallen mir sehr gut. Es ist kein klassisches Chrom sondern deutlich dunkler, das wirkt sehr edel und nicht so aufdringlich. Witziger Nebeneffekt: Durch die Spiegelung der Tachonadel leuchtet bei Nacht ein kleiner Punkt bei der aktuellen Drehzahl/Geschwindigkeit. Das macht das Ablesen so viel einfacher, dass ich gar keinen Zeiger mehr bräuchte.

Nebenbei habe ich noch die sehr mit kleinen Kratzern übersähte Tachoscheibe poliert.

 

 

vorhervorhergeschliffengeschliffennachhernachher

 

Zu guter Letzt habe ich mich nochmals um ein alternatives Leuchtmittel zu Halogen gekümmert. Im letzten Jahr hatte ich schlechte Erfahrungen mit LEDs gemacht, nachdem die ersten nicht passten flog der zweite Satz sofort wieder raus, da keinerlei Licht durch die Linse kam. So erkundigte ich mich im Forum nach geeigneten Xenon Kits und wurde doch wieder auf LEDs verwiesen. Was soll ich sagen, ich bin begeistert! Die Ausleuchtung ist klasse und gut hell (auf dem Bild noch nicht korrekt eingestellt). Auch wenn es nicht mit modernen Xenon oder LED Systemen mithalten kann ist es trotzdem um ein vielfaches besser als die Osram Night Breaker, die nun ins Fernlicht gewandert sind.

Und jaaaaaa ich weiß, nicht zugelassen blablabla. Ist mir Wurscht. Ich möchte gut sehen können, das ist für mich ein Sicherheitsgewinn. Mehr blenden als vorher kann ich physikalisch garnicht und tue ich auch nicht, da ich nach 80km meist sturrgerader Landstraße nicht einmal eine Lichthupe bekommen habe.

Außerdem habe ich die Scheinwerfer nochmals neu abgedichtet nachdem der rechte zwei Jahre nach der neuen Dichtung wieder undicht wurde.

 

 

Am 01.04. um 0 Uhr holte ich das Auto aus dem Winterschlaf und fuhr mit einem Kumpel ein bisschen durch die laue Frühlingsnacht. Das entschädigt schon für vieles, aber die Freude währte nicht lange.

 

Am Wochenende ging es natürlich erstmal zu Niclas auf die Bühne, der Frühjahrsservice ist das erste was immer ansteht. Neben frischem Öl gab es einen K&N Luftfilter (raugeschmissenes Geld). Bilder von dem Auto auf der Bühne erspare euch euch an dieser Stelle, die gab es letztes Jahr ja zu genüge. Nebenbei schauten wir nach dem Problem was das Auto schon seit jeher hat. Beim untertourigen Anfahren mit kaltem Motor schleift der Zahnriemen an der Verkleidung. Vier Zahnriemenwechsel und ein verbiegen der Verkleidung haben nichts gebracht, wir sind nun auch überfragt und ich vor allem mal wieder genervt von der Kiste.

Wir widmeten uns noch den Felgen zu, diese fürs erste grau zu dippen, da es aktuell wichtigeres gibt als die Felgen zu lackieren. Leider traf das grau so garnicht den erwarteten Farbton und so wurde es sofort wieder runter gezogen. So schlimm finde ich das Chrom inzwischen nicht mehr und viele bestätigen mich, dass es eigentlich ganz gut zum Scheibenrahmen in Chrom passt. Was ist eure Meinung?

 

 

Leider funktioniert seit letztem Jahr das Dach nicht mehr elektrisch/hydraulisch sodass ich immer die Notentriegelung nutze, was aber super nervig ist. Das Forum sagt mit 99%er Wahrscheinlichkeit ist der Kabelbaum der Heckklappe defekt. Gut, der ist schnell gewechselt und mit 60€ nicht so teuer. Aber es wäre nicht mein Auto wenn das wirklich geholfen hätte. Natürlich funktioniert das Dach nach dem Tausch immer noch nicht, wie sollte es auch anders sein. Also traf ich mich am Montag mit einem anderen Cabriofahrer der in der Lage ist das Steuergerät auszulesen. Nach dem Prüfen sämtlicher Schalterstellungen sieht alles danach aus, dass tatsächlich die Hydraulikpumpe einen weg hat. Diese ich nicht nur teuer sondern auch quasi kaum in Eigenregie zu wechseln. Ob mir das E-Verdeck einen solchen Preis wert ist habe ich noch nicht beschlossen. Die Motivation hält

sich mal wieder in Grenzen.

 

So far.

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

05.04.2017 19:34    |    _RGTech

Die Chromfelgen sind da schon ganz gut. Ich hatte selber einen schwarzen A4 mit schwarzmatten Felgen und gelernt, dass das echt nicht gut aussieht, weil's nahe am "Stahlfelgen-ohne-Radkappen"-Effekt liegt. Zu viel dunkel ist da einfach nicht passend. Je glänzender, desto besser sieht's an der Stelle aus.

 

 

Zu dem HID-Kit und den ewig vielen 80km Teststrecke sag ich nichts.


05.04.2017 20:14    |    Turboschlumpf6

Klingt nach viel Arbeit! Man könnte auch von Dauer-Hobby sprechen ;)

 

Aber ich freu mich, dass Du das Cab in Schuss hältst.

 

Viel Spass weiterhin!


05.04.2017 21:41    |    PIPD black

Für mich klingt es eher nicht danach, dass das Cab noch lange bei ihm bleibt.

Aber vllt. interpretiere ich die Zeilen auch nur falsch.


05.04.2017 23:06    |    Goify

Ein sehr schönes Fass ohne Boden, aber solange oben genug reinkommt, ist es wenigstens immer halb voll.


06.04.2017 01:16    |    Turboschlumpf6

Ja, habe auch den Eindruck, dass dem Nick die Lust am Audi vergeht. Bald steht bestimmt ein Dreier vor der Tür.

 

Ach nee! Eher ein Lancia Thesis!


06.04.2017 06:54    |    nick_rs

Golf :)


06.04.2017 07:29    |    pico24229

Oh die sitze sehen ja echt schon dem Alter-entsprechend aus, nein sahen. Ich denke dass du da wieder sehr viel zeit reingesteckt hast (y)

Ich hatte ja mal einen 323i mit beigen Leder und da hatte ich auch vom Lederzentrum Lederreiniger in Kombination mit Schmutzradierern und danach die Lederversiegelung verwendet. -Ich habe mir wirklich viel zeit genommen aber 100%ig wurde es nicht und die Sitze waren danach schon deutlich heller als zuvor... ob das die Originalfarbe war? Aber auf jeden fall besser als vorher :)


06.04.2017 09:10    |    nick_rs

Witzigerweise sagen die Sitze vorher nicht auffallend verschlissen aus, nur bei genauerem hinsehen. Der Vorher/Nachher ist dafür umso auffälliger. Falten gehen dadurch natürlich nicht weg.

Hattest du damals konkret das BMW Beige ausgewählt? Man kann allgemeine Farben wählen oder - gegen Aufpreis - Farben nach der Mischung des Herstellers. So hat es bei mir dann gut gepasst.


06.04.2017 09:14    |    nick_rs

Ob mir die Lust am Auto vergeht? Ja, ständig. :D

Und aktuell beschäftige ich mich ernsthaft damit ob ich ihn abstoßen soll, aber solche Phasen hat man immer wieder mal. Bis das dann wirklich konkret wird wäre das noch ein Großer Schritt.


06.04.2017 10:53    |    Gany22

Die Chromfelgen sind echt wesentlich schöner, wie ich dachte!

 

Insgesamt wirkt er echt schön jetzt, mir kommt er aber mit jedem Jahr wieder älter vor, inzwischen merkt man dem Cabrio schon an, dass er echt in Richtung Oldtimer geht!


06.04.2017 11:39    |    Goify

Kein Wunder, ist die Konstruktion dieses Fahrzeugs doch von 1986, also vor über 30 Jahren!


06.04.2017 13:05    |    BMWRider

Ich finde das Chrom super und passend.


06.04.2017 13:37    |    Ascender

Schöner Bericht. Lustiger Aufkleber.


08.04.2017 15:00    |    fate_md

Finde die Felgen in Chrom echt chic. Würde ich so lassen.


09.04.2017 08:41    |    Bayernlover

Man merkt, dass die Youngsters insgesamt älter und reifer werden und damit die Lust auf Grotten rapide abnimmt. Bei manchen zwar erst, wenn sie schon den Gegenwert eines Neuwagens versenkt haben, aber sei es drum :D

Es liegt dem Ganzen auch immer der Glaube zugrunde, dass, wenn man mit einer Seite fertig ist, dann Ruhe einkehrt. Wir wissen alle, dass das ein Irrglaube ist (auch ich musste das schmerzlich lernen).

 

Von daher, meine Meinung kennst du. Verkaufen, Geld sammeln und mal was richtig gutes kaufen.Das mit den LED ist natürlich wieder ein klassischer Nick, Regeln sind nur für die anderen da und wenn sie dich anhalten - Pech gehabt.


09.04.2017 09:39    |    Goify

Meine Grotte hat mittlerweile drastisch weniger Rost und keine Löcher mehr. Und teuer war es auch nicht. Also so eine Grotte kann schon Spaß machen, wenn man vorher genau weiß oder glaubt zu wissen, wie der wahre Zustand ist. Ob es am Ende finanziell sinnvoll war, sieht man erst zum Schluss und dass man viele Stunden daran basteln konnte, ist ja kein Nachteil. Lieber bastle ich am alten Blech, anstatt Fußball an zu schauen oder ähnlichen Quatsch zu machen. ;)


10.04.2017 14:11    |    plaustri20

Jein.

Ich habe mittlerweile auch gelernt, dass es im Regelfall schlauer ist, einen guten Zustand zu kaufen, als das Fahrzeug (vermeintlich) günstig zu bekommen, dann aber nochmal fett zu investieren.

 

Mein E34 ist da ein schönes Beispiel: Ich fand (und finde ihn zwar immernoch traumhaft), aber hätte ich den selben, in gutem Zustand, für 200% mehr gekauft, würde ich ihn wohl noch fahren. Irgendwann ist es geschickter die Reißleine zu ziehen, denn das ganze ist ein Teufelskreis.

 

Warum?

Wenn ich das angehe, dann will ich es (auf gut bayerisch): G´scheid machen.

Das heißt ich hätte ein Fahrwerk gebraucht (billig macht keinen Sinn, also was für 1000€), die Innenausstattung hätte 2-3 Teile gebraucht. Da gibt es aber nichts, weil diese bloß ein Modelljahr verbaut wurde.

Und wenn ich 1000€ ins Fahrwerk stecke, dann muss er Innen auch gut sein: Sattler. Wieder 1000-1500€ weg.

Dann hier und da bisschen Rost. 500€.

Dann noch TÜV relevanten Kleinmist. 500-1000€.

 

Und dann ist es immernoch ein schlapper 520iA in 9. Hand. Das macht also überhaupt keinen Sinn.

Weg damit.


10.04.2017 23:53    |    nick_rs

Ansich denke ich, dass ich in der Vergangenheit nichts verkehrt gemacht habe. Das Cabrio war in der Anschaffung auch kein Schnäppchen, eher im Mittelfeld. Wenig gelaufen, Scheckheftgepflegt und in der letzten Zeit viel teures gemacht. Vielleicht hätte letzteres mir verdächtig vorkommen müssen :D

Billige Autos sind nicht verkehrt (siehe mein 5er oder die E-Klasse). Aber nur wenn man einen gesunden Abstand zum Auto hat und ihn wirklich nur fährt Bzw das nötigste investiert. Möchte ich ein Auto wirklich länger fahren würde ich im "oberen Drittel" der Autos suchen.


19.04.2017 21:22    |    Habuda

"Man merkt, dass die Youngsters insgesamt älter und reifer werden und damit die Lust auf Grotten rapide abnimmt.

 

Es liegt dem Ganzen auch immer der Glaube zugrunde, dass, wenn man mit einer Seite fertig ist, dann Ruhe einkehrt. Wir wissen alle, dass das ein Irrglaube ist (auch ich musste das schmerzlich lernen)."

 

Wow, dieser Satz aus deinen Fingern Bayernlover .... hätte ich nie gedacht. Dabei war es ja u.a. ich, der das damals immer meinte.

 

Mittlerweile bin ich aber auch wieder davon abgewichen. Auch eine "Grotte" kann Spaß machen, wenn einem so manches einfach egal ist. "Hauptsache die Kiste läuft" ist auch kein so schlechtes Motto wie ich finde. Zudem muss man eben die Anschaffungskosten für ein deutlich besseres/jüngeres Exemplar erstmal aufbringen können bzw. wollen. Das hat eben nicht jeder, vor allem wenn z.B. "wenig km und viel Leistung" gewünscht sind.

 

Ansonsten: Ja, das Lederpflegeset vom Lederzentrum ist echt sein Geld wert. Und von den Farben her passt es auch sehr gut wie ich finde.

Die Chromfelgen sind nicht so mein Geschmack, aber dafür das braune Leder :).


27.04.2017 14:15    |    pinkman

schaut schaut gut aus. hat stil.


Deine Antwort auf "#FINANCIALMISTAKE I: Winterarbeit"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 03.01.2014 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über diesen Blog

Herzlich Willkommen

...in meinem Blog, den ich versuche möglichst abwechslungsreich zu gestalten.

Von Fahrbereichten und Impressionen, über Reihen wie z.B "Spritsparen" oder "Meine möchtegern Sammlung" und Spam- bzw Unterhaltungsblogs bis hin zu Schraubergeschichten und Alltagsberichte über meine vielen Autos findest du hier fast alles. Damit du dich auch zurechtfindest, kannst du über die Stichworte im Blogheader durch die Artikel navigieren.

 

Wenn es dir gefällt, darfst du den Blog gerne abonnieren ;)

 

Viel Spaß! :)

 

 

AB 2014 SIND DIE ARTIKEL AUF GRÖßE L AUSGELEGT

ARTIKEL AUS 2013 SIND AUF GRÖßE M AUSGELEGT

Viel Spaß

Das bin ich

nick_rs nick_rs

Offen unterwegs


 

Blogs, in denen ich außerdem mitwirke

Letzte Gäste

  • anonym
  • terpk
  • petzi5596
  • saltix
  • linussoft
  • gato311
  • CaptainOveur
  • FRI-E-320
  • nasi1980
  • Velociter

Treue Leser (348)