• Online: 1.934

04.05.2015 00:22    |    heliBOBter    |    Kommentare (9)

Hallo Freunde des gepflegten Lackes,

 

die Autopflege ist immer noch eines der höchsten Güter des Mannes. Egal ob Familienkutsche oder Sportwagen, viele Menschen lieben es Ihr Fahrzeug zu pflegen. Jeder hat dabei so seine eigene Art und wer diese in Frage stellt, kann sich auf einen verbalen Zweikampf einstellen. Doch warum ist das so? Die Antwort liegt auf der Hand. Leidenschaft und Emotionen. Und genau bei diesen Stichwörtern setzten Hersteller wie Herrenfahrt an. Ich hab die Ehre und darf euch die Premium Kollektion von Herrenfahrt vorstellen und testen. Vorab darf ich verraten, Herrenfahrt ist ein Hersteller dem es nicht nur um das Produkt, sondern eben auch um das "drum herum" geht, eben um die Leidenschaft und die Emotionen welche man sehen, riechen und fühlen kann.

 

Bevor ich mit der Produktvorstellung beginne, möchte ich einige Worte über Herrenfahrt selbst verlieren. Die kleine Manufaktur aus Mannheim mit 6 Mitarbeitern wurde im Januar 2014 von Sebastian Steininger und Andreas Werner gegründet. Ende 2014 war es dann soweit und die Herrenfahrt Produkte waren über das Internet erhältlich.Was mir besonders gefällt, ist die Tatsache das Herrenfahrt sein Wachs wirklich selbst kocht. Alle anderen Produkte werden mit abgestimmten Rezepturen von einem Hersteller gefertigt. Ich hoffe hier arbeitet man weiter an eigenen Produkten.

 

Herrenfahrt selbst schreibt über sich folgendes auf Ihrer Homepage:

Als „Herrenfahrer“ bezeichnete man bis in die Mitte des 20. Jahrhunderts Autobesitzer, die ihre Wagen selbst warteten und steuerten, sowie Rennfahrer, die bei den Wettbewerben mit ihren eigenen Wagen als Amateure antraten – im Gegensatz zu den bei den Automobilunternehmen angestellten „Werksfahrern“. Der Begriff Herrenfahrer wurde für Kutscher und Motorradfahrer schon im 19. Jahrhundert verwendet, verbreitete sich jedoch erst einige Jahrzehnte später mit der Serienfertigung kleiner Automobile.

 

Shopseite

 

Doch kommen wir endlich zu den Produkten. Das was jeder Pflege Enthusiast liebt, dass Öffnen der Verpackung um endlich seine neuen Errungenschaften zu begutachten. Dabei gilt je schöner und wertiger die Verpackung, desto mehr steigt die Vorfreude auf das eigentliche Produkt und ich kann euch sagen, bei der Produktpräsentation von Herrenfahrt bekomme ich weiche Knie. Ohne zu viel vorweg zu nehmen. Hier wird von Beginn an gezeigt, dass es sich um Produkte handelt, welche in der gehoben Kategorie zuhause sind. Doch schaut selbst.

 

 

 

Umverpackung

 

Die Premium Kollektion kommt in einer wunderschönen Holzbox und einem kleinen Leinenbeutel. Ja ihr habt richtig gehört, in einer schwarzen Holzbox mit orangenem Zierelement. Beim Betrachten der Box kribbelte es mir bereits in den Fingern.

 

 

Die Box wird von Herrenfahrt aus Tannenholz gefertigt. Dadurch wirkt sie sehr massiv und bringt ein gewissen Gewicht mit sich, dass unterstützt den wertigen Eindruck umso mehr. Im Inneren sind die Produkte in einem schwarzen Schaum gebettet und machen einen traumhaften Eindruck. Es ist dieser Moment wenn man sich sicher ist, das man etwas Besonderes in seinen Händen hält.

 

 

Die Box wird durch Magnete in Boden und Deckel zusammen gehalten. Die Magnete wirken auf den ersten Moment etwas unterdimensioniert, beim Öffnen merkt man aber schnell das diese mehr als ausreichend sind. Auch die Scharniere wirken sehr stabil und machen nicht den Eindruck, dass diese irgendwann den Geist aufgeben. Soll heißen, man wird lange Spaß an seiner Premium Kollektion haben, welche nicht in den Keller sollte, sondern sichtbar in eine Glasvitrine ;)

 

 

Ein leichter (oder etwas größerer) Hauch von Dekadenz liegt in der Luft und genau so muss es sein! Wenn ich ein Autopflegemittel in diesen Preiskategorien kaufe, erwarte ich genau das. Ein wertiges Gefühl schon beim Öffnen der äußeren Hülle. Hier MÜSSEN sich andere Premium Hersteller sich einfach eine Scheibe abschneiden. Gerade Wachsliebhaber kaufen mit dem Wachs auch Emotionen und das erfüllt Herrenfahrt zu 100%. Bevor wir zum eigentlichen Inhalt kommen noch ein schneller Blick auf den Leinenbeutel.

 

 

Der Druck vermittelt einen leichten „Oldtimer Style“ und der Kordelzug will sofort geöffnet werden. Darin befindet sich das Zubehör der Premium Kollektion welches ich euch später vorstellen werde.

 

Wachs

 

Zurück zur Holzbox und ihrem Inhalt. Das Herzstück der Box ist ohne Frage das Herrenfahrt Premium Carnauba Wachs. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes Hybrid Wachs welche die positiven Eigenschaften von natürlichen und synthetischen Inhaltsstoffen vereinen soll. Dabei liegt der Carnauba Wachsanteil bei 35%. Diese Kombination verspricht laut Hersteller eine Standzeit von bis zu 10 Monaten. Ob diese Angaben wirklich erreicht werden, wird sich zeigen. Dazu erfahrt ihr Mehr in den einzelnen Produkttests. Das Wachs selbst wird in einem edlen schwarzen Wachspott mit weißer Aufschrift angeliefert. Auf dem Aludeckel prangt das Herrenfahrt Logo welcher wunderbar in dem sauber gefertigten Gewinde schließt.

 

 

Nach dem öffnen, steigt einem sofort ein süßlicher Duft in die Nase. Im ersten Moment kam er mir leicht chemisch vor, was wohl an den synthetischen Inhaltsstoffen liegt. Allerdings verschwand dieser Nebengeruch schnell und das süßliche blieb in der Nase. Das Wachs selbst hat eine gelb-beige Farbe und eine sehr weiche Konsistenz.

 

 

Beim ersten Probedruck versank mein Finger sofort. Außerdem fiel auf, wie schnell das Wachs schmilzt. Meine Körperwärme reichte um das Wachs innerhalb von Sekunden zum anschmelzen zu bringen.

 

 

Ich bin auf den ersten Auftrag gespannt, kann mir aber schon denken, dass das Wachs mit seiner Konsistenz zur Überdosierung verleiten kann.

 

Einzelpreis 198€ - 160gr

 

Shoplink

 

Reiniger

 

Ergänzt wird die Kollektion mit allem was man für seinen vierrädrigen Liebling braucht. Dabei fiel mein ein erster Blick direkt auf die Aluminium Dosen. Eine absolute coole Optik mit der schwarzen Beschriftung und den orangen/weißen Highlights. In den Dosen befinden sich Waschessenz, Reinigungsextrakt und die Politur.

 

 

Beim Öffnen fällt der Kunststoffverschluss auf der die Flasche versiegelt. Dieser lässt sich leider nur sehr schwer entfernen. Vielleicht liegt es an meinen Großen Händen und Fingern aber ich hab wirklich zu kämpfen gehabt. Gut dass man die Prozedur nur beim ersten Mal über sich ergehen lassen muss.

 

 

Shampoo

 

Kommen wir zum ersten der drei Produkte, die Waschessenz. Bei den meisten Herstellern als einfaches Autoshampoo bekannt wird bei Herrenfahrt schon beim Name auf Exklusivität gesetzt. Für viele ein wichtiges Kriterium ist bei Shampoos der Duft. Dieser konnte mich nicht vollständig überzeugen. Ich empfinde es als leichten Spüli Geruch, nicht unangenehm aber auch kein Highlight. Das Mischungsverhältnis wird mit 50ml Essenz auf 10Liter Wasser von Herrenfahrt angegeben. Ein absolut gängiger Wert der weder nach oben noch nach unten ausbricht.

 

Einzelpreis 29€ - 250 ml

 

Shoplink

 

 

Reiniger/Gleitmittel

 

Das nächste Produkt aus der Dose ist das Reinigungsextrakt. Im ersten Moment hatte ich kurzzeitig Angst dass ich das Reinigungsextrakt direkt aus der Flasche auf den Lack kippen muss, aber natürlich hat Herrenfahrt auch hier mit gedacht. Bei dieser Dose wurde ein Sprühkopf beigelegt, da es als Gleitmittel für die Lackreinigungsknete verwendet wird. Auch nach mehrfachem schnüffeln an der Flasche konnte ich den Geruch nicht wirklich ermitteln. Man riecht im Allgemeinen nur sehr wenig.

 

Einzelpreis 29€ - 250 ml

 

Shoplink

 

 

Politur

 

Die dritte Dose im Bunde beinhaltet die Politur der Kollektion. Der leicht säuerliche Geruch konnte mich beim Öffnen gar nicht überzeugen. Ob es sich unangenehm beim Verarbeiten auswirkt muss sich zeigen. Ich habe direkt einen Tropfen Politur zwischen Daumen und Zeigefinger zerrieben. Mir kommt die Konsistenz sehr flüssig und ölig vor was aber nicht ungewöhnlich für Polituren ist, welche sich im Hochglanz Bereich finden. Was mir als professioneller Aufbereiter stört ist die Zugabe von Wachs in der Politur. Ich möchte das „wahre“ Ergebnis erkennen und keine Kratzer welche von den Rückständen der Politur verdeckt werden. Bei Hobbyanwendern welche vor allem mit der Hand arbeiten und daher lange nicht eine Defektkorrektur erreichen wie professionelle Anwender, mag das allerdings wieder ein Vorteil sein. Auch hier hat Herrenfahrt mitgedacht und ein Pumpspender beigelegt.

 

Einzelpreis 35€ - 250 ml

 

Shoplink

 

 

Detailer / Sprühversiegelung

 

Umrahmt werden die 3 Aluminiumdosen von zwei sehr stylischen Sprühflaschen welche die Schnellversiegelung und den Sprühglanz – Detailer beinhalten. Im Herrenfahrt Stil sind diese ebenfalls mit einer weißen Beschriftung und orangenen Highlights versehen. Die Flasche liegt wirklich hervorragend in der Hand, was bei meinen großen Händen sonst nicht immer der Fall ist. Optik und Funktionalität werden hier bestens vereint. Man merkt deutlich das Herrenfahrt seine Hausaufgaben gemacht hat.

 

 

Zu beiden Produkten bleibt vorerst nicht viel zu sagen und der Anwendungstest wird zeigen müssen was sie können. Farbe und Geruch liefere ich hier nach, sobald ich die Produkte an einem Fahrzeug testen kann. Auch die Qualität der Sprüher werden sich dann unter Beweis stellen müssen.

 

Sprühglanz

 

39€ - 300 ml

 

Shoplink

 

 

Schnellversiegelung

 

39€ - 300 ml

 

Shoplink

 

 

Lackreinigungsknete

 

Als letztes Produkt folgt die Reinigungsknete. Hier hatte ich auch bei Herrenfahrt keine große Ansprüche was die Präsentation angeht. Immerhin ist es „nur“ Knete und bei vielen Herstellern kommt diese nur in Plastik umwickelt beim Kunden an. Herrenfahrt zeigt, es geht auch anders. Hier kommt die Knete tatsächlich in einem Glastiegel. Der Deckel ist wie beim Wachs aus Aluminium mit einem Herrenfahrt Logo. Natürlich ist das Produkt im Tiegel weiter in einer Plastikhülle um die Knete vor der ersten Nutzung frisch zu halten. Beim ersten Anfassen wirkt die Knete schön weich und geschmeidig. Der Geruch geht wie bei fast jeder Knete auf dem Markt leicht ins Chemische, wobei man seine Nase schon direkt an die Knete halten muss um etwas zu riechen.

 

Einzelpreis 25€ - 100gr

 

Shoplink

 

 

Zubehör

 

Zu guter Letzt kommt man zu etwas weiterem Besonderem, was ich so noch nie gesehen habe. Ein kleines wunderschönes Buch, in welchem man etwas zur Geschichte von Herrenfahrt erfährt aber auch Anleitungen und ein Pflege- und Ausfahrtentagebuch findet. Diese Kleinigkeiten machen einfach den Unterschied und lassen die Kollektion zu etwas Besonderem werden. Es wird sicher Anwender geben, die sich fragen was sie damit sollen, aber Jemand wie ich, der mit Emotionen und Leidenschaft der Autopflege frönt, wünscht sich genau so etwas.

 

 

Zeit um einen Blick in den Leinenbeutel zu werfen. Als erstes der Gesamtüberblick der Produkte die sich in ihm verstecken.

 

 

Tücher

 

Kommen wir zur den Tüchern

 

 

Das „Glanztuch“ ist ein langfaseriges Mircrofasertuch welches wunderbar weich ist. Herrenfahrt gibt eine Grammatur von 600gr/qm an. Um das zu prüfen ging das Tuch auf die Küchenwage wo es 109 Gramm auf die Waage brachte. Umgerechnet macht das dann sogar 681gr/qm. Daumen hoch Herrenfahrt! Ein wirklich angenehm verarbeitetes Tuch welche seine Stärken sicher beim Wachsabtrag hat.

 

Einzelpreis 19€ - Größe 40 x 40 cm

 

Shoplink

 

 

Das Reinigungstuch unterscheidet sich zum Glanztuch mit seinen beiden unterschiedlichen Seiten. Auf der kurzfaserigen Seite prangt ein Herrenfahrt Logo, was mir optisch super zusagt. Im Test muss sich allerdings zeigen, ob das so praktikabel ist. Ich vermute dass die bedruckten Fasern deutlich schlechter Flüssigkeit aufnehmen. Die langfaserige Seite ist Druck frei und schön weich. Toll finde ich die Farbe des Tuches. Ich mag persönlich helle Tücher am liebste, da man so am schnellsten sieht, wie viel Schmutz sich im Tuch befindet. Herrenfahrt selbst gibt keine Angaben zur Grammatur. Meine Küchenwaage zeigte 71 Gramm an, was eine Grammatur von 443gr/qm bedeutet.

 

Einzelpreis 17€ – Größe 40 x 40 cm

 

Shoplink

 

 

Polier- und Waschpuck

 

Ebenfalls im Leinensack befindet sich der Wachs- und Polierpuck. Von der Form gleich, unterscheiden sie sich aber in Farbe und Härte. Die Haptik beider Pucks ist sehr angenehm und beide liegen gut in der Hand. Aktuell ist der Wachspuck für die Wachsdose zu große, Herrenfahrt empfiehlt für die Entnahme Ihren Holzspachtel, ich würde aber einen kleineren Puck vorziehen.

 

Viel mehr Worte lässt es sich aber nicht über die Pucks verlieren. Solide aber auch nichts umwerfend Neues.

 

Einzelpreis 11€ / Stück

 

Shoplink - Wachspuck

 

Shoplink - Polierpuck

 

 

Ebenfalls in der Box enthalten waren einige Herrenfahrt Postkarten mit sehr schicken Motiven. Ich liebe solche Details und kann nicht genug davon bekommen. Egal ob hochwertige Kataloge, Flyer oder Postkarten werten eine Produktreihe in meinen Augen immer auf.

 

 

Fazit:

 

Ein kurzes Fazit sei mir bereits in der Produktvorstellung erlaubt. Ohne die Produkte von der Leistung beurteilen zu können bin ich von Ihrem Auftritt begeistert. Eine unglaubliche Detailverliebtheit bis fast zur Perfektion. Einzig die Gerüche der Produkte (das Wachs ausgenommen) konnten mich nicht überzeugen. Ich erwarte hier einfach mehr von einer solchen Produktlinie. Nach Rückfrage wird an den Gerüchen gearbeitet, allerdings wird bewusst auf zu viele künstliche Duftstoffe verzichtet, ein authentischer „Werkstattduft“ ist das Ziel.

 

Ich bin gespannt ob die Produkte genauso überzeugen wie ihr erster Auftritt. Erwarten darf man es, die Premium Kollektion liegt immerhin bei 435€. Dafür erhält man ein Wachs "Made in Germany" umrahmt von toll präsentierten Produkten. Ich bin auf jeden Fall gespannt und werde weiter berichten.

 

 

Link zur Box

 

Fragen beantworte ich wie üblich schnellstmöglich per Mail oder Kommentar.

 

Grüße

 

Dominik - NextLevel Detailing

Hat Dir der Artikel gefallen? 4 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

04.05.2015 07:38    |    cleanfreak1

schicke Aufmachung der Produkte, was bestimmt nur etwas für Liebhaber sein wird!


04.05.2015 11:26    |    heliBOBter

@cleanfreak1

 

Die preisliche Schiene ist vorallem ein Problem für gewerbliche Aufbereiter und regelmäßige Hobby Polierer.

Das Wachs lass ich mal außen vor, aber bei den Beiprodukten rechnet sich das nicht mehr, sofern man nicht die Kunden hat, die genau das haben wollen.Ich bin gespannt auf die Anwendung der Produkte.

 

Ich seh es aber wie du, das Set ist auf Liebhaber und Sammler ausgelegt. Es ist etwas ganz Besonderes das sich auch gut zeigen lässt. WIe auch in der Vorstelllung geschrieben. Von der Präsentation ist das mit das Beste wenn nicht das Beste was ich je an Autopflege Produkten in der Hand halten durfte.

 

Grüße

 

Dominik - NextLevel Detailing


04.05.2015 11:36    |    cleanfreak1

es gibt halt auch noch eine Fan Gemeinde, die auch wert auf das Aussehen der Verpackung legen! Ansonsten muss man jetzt einfach mal ein Paar weitere Eindrücke vom Produkt abwarten, die durch verschiedene Anwender gesammelt werden.

Aber wie gesagt, für Fans und Sammler ein Blickfang..


06.05.2015 10:25    |    Dr. Shiwago

Geschätzter Herstellungspreis des Inhalts der Box 10,00 €, Herstellungspreis der Box 5,00 €, Gewinnmarge 420,00 €.

Ein Produkt für den Rolls-Royce-Fahre, der noch selbst Hand anlegt.


06.05.2015 14:27    |    heliBOBter

@Dr. Shiwago

 

Ich hab keine Ahnung was die Produkte in der Herstellung kosten, deshalb werde ich auch keine Aussage dies bezüglich treffen. Allerdings komme ich aus der Verpackungsbranche und weis das dir da 5€ nicht reichen werden ;)

Da muss man schon deutlich tiefer in die Tasche greifen, vorallem weil ich von kleinen Stückzahlen ausgehe.

 

Allerdings geb ich dir sonst völlig recht. Die Produkte zielen auf Personen ab, die Exklusivität zu schätzen wissen und Exklusivität macht sich halt auch immer irgendwo am Preis fest. Gibt ja auch noch 2-3 andere Hersteller die diese Schiene fahren.


06.05.2015 18:58    |    bergarbiker

Es macht m.E. wenig Sinn, die Produkte unter "funktionalen" Gesichtspunkten zu "beurteilen" oder diese auch nur in den Vordergrund zu stellen. Herrenfahrt schreibt ja auch selbst, auf der Internetseite:

"Was mit einer Wachsrezeptur begann, wuchs schnell zu einer Pflegeserie, deren Hauptaugenmerk auf schlichter Eleganz und exklusivem Design beruht."

 

Das "Hauptaugenmerk" liegt auf der "Selbstdarstellung" und ist somit schon auf eine bestimmte Zielgruppe hin ausgerichtet. Nach meinen Infos (andere Foren) hat Herrenfahrt auch bereits eingeräumt, dass, außer dem Wachs, wohl Produkte zugekauft werden. Ich gehe davon aus, dass z.B. die Knete, die bekannte "Magic Clean Blau" ist.

Deshalb wäre es m.E. auch beinahe schon unfair, nun Vergleichstests mit bewährten guten Produkten anzustellen.

 

Die Einschätzung von Herstellungspreisen, ohne detailiertere Infos zu haben, ist für mich etwas "abenteuerlich" ....:rolleyes:


17.05.2015 14:36    |    DiSchu

Dominik, ich bin da voll bei dir. Ohne die Produkte in ihrer Anwendung auch nur ansatzweise zu kennen, fahre ich schon voll drauf ab, nur wegen der genialen Aufmachung. Alleine das Buch, die Postkarten, aber besonders das "Nicht-waschen-Schild" und allem voran das Schild "Letzte Behandlung mit Premium Caranuba Wachs". Das hat was von diesen "letzter Ölwechsel" Anhängern ... cool!

 

Leider (oder zum Glück?) sitzt das Geld nicht so locker, dass ich in naher Zukunft zuschlagen werde. Vielleicht eine Kleinigkeit, um - wie es in der Widmung heißt - auch im erlauchten Kreise der Herrenfaher mitzufahren ;)

 

Gefällt mir!


13.07.2015 20:52    |    Trackback

Kommentiert auf: NextLevel Detailing:

 

Herrenfahrt Waschessenz - Produkttest

 

[...] und Nieren getestet.

 

Zur Verpackung wurde bereits alles in der Produktvorstellung gesagt, alle Infos darüber findet Ihr hier. Beginnen wir also direkt mit der Autowäsche. Ein passender Kandidat war schnell [...]

 

Artikel lesen ...


02.08.2015 08:44    |    Uncle__Sam

50ml Shampoo auf 10 l Wasser?!

D.h. nach fünf Wäschen, bei Einsatz des großen Grid Guards sogar nach zweieinhalb, ist die Dose Shampoo leer und der Anwender hat rund 6,- € bzw. 12,- € pro Wäsche für ein Produkt eines Anbieters ohne jegliches Renommee gezahlt — na, danke. Dagegen haben ja sogar Swizöl und Zymöl Discounterpreise!

Ob sich genug Trottel finden lassen, damit die Mannheimer ausreichend Gewinne für eine größere Zukunft ihres Unternehmens einfahren können?


Deine Antwort auf "Herrenfahrt - Premium Kollektion Vorstellung"

Informationen

Willkommen im Blog von NextLevel Detailing.

 

Seit mehreren Jahren beschäftige ich mit dem Aufbereiten von den verschiedensten Fahrzeugen. Egal ob Smart oder Porsche, nichts ist vor mir sicher. Dabei versuche ich immer neue Wege zu gehen, verliere aber auch alt bewehrtes nicht aus den Augen.

 

In meinem Blog versuche ich einen Teil meines Wissens weiterzugeben. Hier findet Ihr Produktteste, Aufbereitungsberichte oder ganz allgemeine Themen zur Fahrzeugpflege. Ich hoffe ihr habt Spaß am lesen...

 

Für Kritik oder Themen Wünsche könnt ihr euch jederzeit per PN bei mir melden.

 

Ihr habt eine Frage zum Thema Fahrzeugpflege? Dann schaut mal in meinen Hilfe-Beitrag rein Ihr fragt... ich Antworte!

Blogautor(en)

heliBOBter heliBOBter


www.facebook.com/nxtlvl.detailing

www.nextlevel-detailing.de

info@nextlevel-detailing.de

Besucher

  • anonym
  • kaimen
  • carlman
  • jan.muc
  • xxigorxx
  • m4kk3
  • MIchi240281
  • chap15
  • mexx991
  • voggi2

Blogleser (63)

Blog Ticker