• Online: 1.135

22.08.2021 11:39    |    NDLimit    |    Kommentare (53)

UrinalkondomUrinalkondom

Wer kennt das nicht? Die Blase drückt und man muss mehr oder weniger dringend urinieren. Wenn wir mit dem Auto auf der Autobahn unterwegs sind, fahren wir den nächsten Rastplatz an und gehen entweder auf diese kostenlosen Toiletten mit den Stahlbecken oder haben eine Sanifair-Station, wo man für 0.70 Euro einen 0,50 Euro-Bon kauft :)

 

Doch was tun, wenn man mal nicht eben rechts ran fahren kann? Manche lange und/oder tiefen Tauchgänge führen dazu, dass man eben dies genau nicht machen kann. Was nun? Laufen lassen? In einem Nasstauchanzug sicherlich eine Option. Aber was macht man, wenn man mit einem Trockentauchanzug mit textilen Unterziehzeugs taucht? Für die Nichttaucher: das käme dem Einnässen in Alltagskleidung während der Fahrt gleich.

 

Tauchgänge können schon einmal länger dauern. Insbesondere dann, wenn man tiefe Tauchgänge mit längeren Dekompressionsphasen unternimmt. Wichtig ist, dass man der Dehydration vorbeugt und vor dem Tauchgang für eine ordentliche Flüssigkeitszufuhr sorgt. Doch was "rein geht" will auch mal wieder raus. Um dies zu gewährleisten gibt es Pee-Valves, zu deutsch: Pinkelventile. Ich verwende bei meinen Anzügen z. B. dieses System.

 

Diese werden bei einem Trockentauchanzug etwa in Höhe des halben Oberschenkels eingebaut. Dafür ist es nötig ein Loch in den (teuren) Anzug zu stanzen und abzudichten. Dies geschieht je nach Modell durch Verkleben oder dichte Verschraubungen. Diese Ventile können durch einen Drehmechanismus geöffnet oder geschlossen werden. Beim Tauchen mit "angeschlossenem" Ventil sollte dies geöffnet sein. Man unterscheidet noch zwischen balanciert und unbalanciert. Bei balancierten Ventilen dringt von außen kein Wasser in das "System" ein, auch wenn das Ventil geöffnet ist.

 

Und wie kommt nun das Pipi durch das Ventil? Am Ventil ist ein Schlauch angebracht. Dieser wird vom Oberschenkel nach oben Richtung Baunabel geführt und macht dann einen Bogen Richtung Geschlechtsteil. Bei den Männern verwendet man Urinalkondome, so wie es im o. g. Bild zu sehen ist. Diese klebrigen Kondome werden über den Penis gestülpt und die Öffnung mit dem Schlauchende verschlossen. Es gibt diese Kondome von unterschiedlichen Herstellern und Größen. Pauschale Empfehlungen gibt es nicht. Wichtig ist, dass sie vernünftig passen und eine möglichst große Klebefläche haben. Außerdem solle man darauf achten, dass weder Schlauch noch Anschlussnippel geknickt werden. Bei der Größe sollte man sehr ehrlich zu sich selbst sein, sonst gibt es eine böse Überraschung. Außerdem sollte man immer eine Version in XL dabei haben, wenn ein Buddy mal nach einem "Gummi" fragt, weil er seins vergessen hat :D

 

Aber was machen denn nun die Mädels beim Tauchen? Auch dafür gibt es Lösungen. Statt eines Urinalkondoms verwenden Frauen ein sog.DiveP bzw. ShePee. Auch wenn ich aus Erzählungen mancher Taucherin weiß, dass sie zunächst skeptisch diesen Dingern gegenüber standen, so sind doch alle meine weiblichen Tauch-Buddies mit diesem System zufrieden.

 

Als ich mein 1. Ventil einbauen ließ, da war der Trocki nagelneu. Die Vorstellung, dass dem Teil mit einem Stanzeisen ein Loch verpasst wird, war schon komisch. Ebenso das "erste Mal". Ist anfangs eine Kopfsache. Aber wenn man sich einmal daran gewöhnt hat, ist es eine tolle Sache und erhöht tatsächlich die Sicherheit beim Tauchen, da man nicht in den Konflikt gerät, aus Angst vorm Pinkeln auf die nötige Flüssigkeitszufuhr zu verzichten.

 

Zum Schluß noch ein Danke an @qaqaqe für die Anregung, diesen Artikel zu schreiben.

 

#stay save

NDL :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

02.09.2021 09:09    |    NDLimit

Mit Hollister meinte ich nicht die Klamotten-Marke :)

02.09.2021 09:28    |    Goify

:D

02.09.2021 14:15    |    NDLimit

Du hast scheinbar erfolgreich Frau Google befragt :D

02.09.2021 14:22    |    Goify

Jep. Aber nicht nur scheinbar.

02.09.2021 14:25    |    NDLimit

Also, der Preis ist echt ein Schnäppchen....

02.09.2021 14:34    |    Goify

Aber bedenke, die sind vorne offen, tauchen also nicht zur Verhütung.

02.09.2021 14:35    |    NDLimit

Zur Not macht man einen Knoten rein.... immer schön praktisch denken :)

02.09.2021 14:37    |    Goify

Ich will ja nicht zu sehr ins Detail gehen, aber ein Knoten kann sich für den/die "Empfänger*in" eher unangenehm anfühlen. ;)

02.09.2021 14:42    |    NDLimit

Naja... für so etwas gibt es ja noch Durex & Co :)

02.09.2021 17:45    |    NDLimit

Ich habe übrigens gestern einen Selbsttest mit den Dingern versucht.... passt :D

02.09.2021 18:15    |    berlin-paul

mit Tauchmöppsen? :D:D:D

02.09.2021 20:26    |    Goify

Was passiert eigentlich wenn man, nun ja, eine adrette Nixe vorbei schwimmt?

02.09.2021 21:13    |    NDLimit

Gummi ist dehnbar :)

13.11.2021 19:48    |    Antriebswelle50501

Hallo!

 

Ich bin neu auf MT!

Ich fahre MB und Porsche und habe schon tolle Antworten in den Bereichen erhalten!

 

Ich stöbere hier nun ein wenig rum und bin auf Blogs gestoßen.

 

Dein Blog mit Tauchen ist ja interessant!

Seit wann tauchst du denn, und wo?

 

VG

Leo

Deine Antwort auf "Tauchausrüstung Nr. 5: Das Pee-Valve"

Informationen

Hier möchte ich unregelmässig einige Berichte Rund um das Thema Tauchen veröffentlichen.

 

Ja, ich weiß, dass es OT in einem Auto-Forum ist. Da es hier im Forum einige User gibt, die selber tauchen oder es zumindest interessant finden, habe ich mich dennoch dazu entschlossen.

 

Daher: Viel Spaß beim Lesen :)

Informationen

Hier mal einige Tauchvideos:

 

Fishing under Ice

Adventures of the Fisherman

Human Balloon

 

und mein Favorit:

Tauchen in Nuttlar Total bekloppt, aber das habe ich gemacht. :)

Taucher:

  • anonym
  • berlin-paul
  • polystyrol
  • NDLimit
  • Tauchauch
  • Hannes1971
  • KTM690R
  • st1980
  • Schwarzwald4motion
  • czissy

Blogleser (38)

Blog Ticker

Muss man kennen: