Der Taucher hat nen Kater.... : NDL geht Tauchen....
  • Online: 2.356

28.08.2022 22:22    |    NDLimit    |    Kommentare (207)

de87170b-38b6-4d85-8b8d-25d6c06c9732de87170b-38b6-4d85-8b8d-25d6c06c9732

Ok... eigentlich sollte es ums Tauchen gehen. Aber nun: something complete Different

 

Fangen wir mal von vorne an. Irgendwann kam meine Holde auf die Idee sich eine Katze anzuschaffen. Anfangs war ich gar nicht begeistert. Aber ich habe sie sehr schnell ins Herz geschlossen und mit der Zeit kam die Idee auf für Lilli einen Spielgefährten anzuschaffen. Leider erwies sich der Kontakt zum hiesigen Tierheim als Katastrophe. Mails wurden nicht beantwortet, Anrufe nicht angenommen. Rückrufe gab es auch nicht.

 

Meine Holde fand dann eine Anzeige bei ebay-Kleinanzeigen. Ok... ist nun nicht die erste Wahl bei der Auswahl eines Tieres. Dennoch nahmen wir Kontakt mit dem Typen auf. Die Kontaktaufnahme war ok. Wir vereinbarten ein Treffen am 20.08.22 bei ihm und konnten Duke das erste Mal sehen. Der Verkäufer war sehr nett. Duke war quasi ein Fundtier. An der Arbeitsstelle des Verkäufers sind 2 Katzen aktiv und kümmern sich um Mäuse und Tauben. Um den Jahreswechsel war dann plötzlich ein kleines Felltier da. Martin (Besitzer) meinte dann, dass er ihn mitnimmt und sich um ihn kümmert, da er ja schon eine Katze habe. Leider kam Duke nicht mit der Lilly vor Ort klar. Kurzfassung: Die Lilly ist eine Einzelgängerin und war Duke gegenüber zu devot.

 

Wir vereinbarten, dass wir Duke testweise für eine Woche zu uns nehmen. Wir machten klar, dass uns das Tierwohl wichtig ist und Duke eben mit unserer Lilli klar kommen muss. Ein hin- und herreichen von Duke lag uns fern. Das sah Martin auch so.

 

Sonntag, 21.08.22

Wir liefen mit Transportbox zu Martin. Duke ließ sich ohne Probleme in die Box verfrachten und blieb auch während des Spaziergangs heim ruhig. Zuhause angekommen ließen wir Duke in der Box und stellten diese in den Flur. Lilli kam tatsächlich schnell an und beschnupperte Duke. Irgendwann maunzte Duke so stark, so dass wir ihn aus der Box liessen. Er drehte eine Runde im Wohnzimmer, inspizierte kurz den Kratzbaum von Lilli und verschwand unter dem Sofa. Eigentlich so wie erwartet. Lilli verzog sich in die Schmoll-Ecke und musste wohl erstmal realisieren, dass es nun eine weitere Fellnase in ihrem Reich gibt. Es dauerte ein wenig, aber Lilli wurde dann aktiv. Sie ging nämlich zum Sofa und fauchte kräftig in Richtung von Duke. Gegen Abend kam Duke dann mal hervor.

 

Ich konnte ihn streicheln und hatte das Gefühl, dass sein Fell sehr stumpf ist. Ein Kumpel hat dann gesagt, dass es am Stress liegen könnte. Neue Umgebung, neue Katze.

 

Montag, 22.08.2022

 

Natürlich war Duke noch unter dem Sofa. Lilli gähnte mich faul von ihrem Kratzbaum aus an. Mittlerweile machte ich mir sogen, ob Duke auch wirklich frisst und trinkt. Näpfe standen natürlich bereit, aber Lilli bediente sich fleißig.

 

Gegen Abend kam er dann doch unter der Couch hervor. Liess sich auch wieder streicheln. Tatsächlich fühlte sich das Fell auch besser an.

 

Dienstag: 23.082022

 

Same prozedure.... Duke unter der Couch, Lilli auf dem Kratzbaum... aber halt... es war doch anders. Kaum war ich im Raum, kam Duke unter dem Sofa hervor. Trinken, Fressen und Klo waren auch kein Thema mehr. Auch fauchte ihn Lilli weniger an.

 

Mittwoch: 24.08.2022

 

Duke ist bereits morgens aktiv und ist am Napf, wenn er gefüllt wird. Sein Vorbesitzer hatte immer Nassfutter von Penny. Bei mir bekam Duke, ebenso wie Lilli, Geflügelvariationen von Sheba oder eine Fischauswahl von Felix. Beides wurde gut angenommen. Hinzu kam für Duke noch Trockenfutter. Ok... Lilli klaute ihm das gerne.

 

Donnerstag: 25.08.2022

 

Beide Katzen verstehen sich immer besser. Sie kommen abwechselnd zu uns und holen sich ihre Krauleeinheiten ab. Duke legt sich dabei gerne auf den Rücken, streckt seine 4 Pfoten in alle Himmelsrichtungen. Das weiße Bauchfell ist sehr sehr flauschig.

 

Freitag: 26.08.2022

 

Entschluss steht. Ich gebe Duke ein neues Zuhause! Telefonisch mit Martin alles geklärt und den Musterkaufvertrag von ebay-Kleinanzeigen ausgefüllt.

 

Kleiner Edit: Ich hätte lieber eine Katze aus dem Tierschutz übernommen. Leider war die Kontaktaufnahme zum hiesigen Tierheim eine Katastrophe. Da hatten wir mit Lilli deutliche bessere Erfahrungen mit dem Katzenstübchen in Fürth. Dennoch scheint ebay sehr bemüht zu sein dem illegalen Tierhandel einen Riegel vorzuschieben. Der Musterkaufvertrag inkl. Checkliste machte mir einen guten Eindruck.

 

Samstag: 27.08.2022

 

Formalitäten wurden erledigt. Martin gab mir noch den Kratzbaum von Duke mit. Dazu noch ein wenig Spielzeug und ein paar Packungen Nassfutter. Zuhause angekommen, stellte ich den Kratzbaum hin.... nun ja.. es dauerte nur wenige Minuten, bis Lilli ihr Besitzrecht klar machte und unterstrich das noch mit einem kleinen Tatzenhieb. Ok... Duke ging dann einfach auf Lillis Kratzbaum... läuft also.

 

Fazit: Eigentlich wollte ich nie eine Katze haben. Eigentlich mochte ich die Viecher nie... aber mit Lilli habe ich eine ganz tolle Katze lieben gelernt. Duke muss sich noch ein wenig eingewöhnen, macht aber schon jetzt einen ganz tollen Eindruck und ist ein stolzer Kater :)


28.08.2022 22:51    |    berlin-paul

Hat er schon einen passenden Trocki? :)

28.08.2022 22:53    |    NDLimit

Ich denke Duke taucht nüx...

 

Ich muss mal testen, ob er wasserscheu ist....

28.08.2022 22:54    |    berlin-paul

Aber ganz vorsichtig ... :)

29.08.2022 05:22    |    tomcat092004

Gratulation zur Fellnase

Das mit dem Tauchen wird schon noch. :p

29.08.2022 06:40    |    GBMueller

Ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber sinnlos.

29.08.2022 07:22    |    NDLimit

Danke @GBMueller

 

Wie gesagt, ich hätte mir früher nie vorstellen können eine Katze zu halten. Aber nachdem meine Holde Lilli angeschafft hat war ich anderer Meinung.

 

Duke ist hier eine echte Bereicherung. :)

29.08.2022 07:28    |    NDLimit

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 28. August 2022 um 22:54:07 Uhr:

Aber ganz vorsichtig ... :)

Lt. Vorbesitzer reagiert Duke ganz entspannt auf fließendes Wasser aus dem Hahn....

29.08.2022 07:34    |    PIPD black

Moinsen

 

wir haben seit einem Monat auch wieder einen neuen Bewohner, der uns viel Spaß macht aber noch etwas ruhiger werden muss. Auch unsere Katze muss sich ihm noch weiter annähern. Er ist ihr jedenfalls nicht abgeneigt.:)

 

Ich durfte als Kind nie Haustiere haben und so stand für mich fest: Wenn es irgendwann mit dem Eigenheim soweit sein sollte, zieht auch eine Katze ein. Wir haben sie dann vom Bauernhof der Eltern einer Arbeitskollegin geholt. Sie war sehr scheu und blieb es auch über all die Jahre. Irgendwann gesellte sich ein Katerfindelbaby dazu. Die beiden akzeptierten und verstanden sich soweit auch. Leider war der Kater eines Tages verschwunden. So war die Katze wieder allein, aber sie blühte mit ihm auf und wurde auch zutraulicher. Weitere Jahre später fand meine Familie am Wegesrand ein Katzenbaby. Kaum 4 Wochen alt, so schätzte der Tierarzt. Nach ein paar Tagen "Fahndung" fand sich aber keine Eigentümer aber viele, die sofort abholen wollten. Wir behielten sie. Auch hier verstanden sich beide Katzen soweit. Und unsere alte Katze fing sogar das "sprechen" an. Sie hatte nie einen wirklichen Ton von sich gegeben. Vor einem Jahr verstarb sie im Alter von 16 Jahren. Wir haben uns das angesehen und beschlossen, ohne zweiten Stubentiger ist die zweite Katze zu einsam....trotz Freigang, den alle Katzen/Kater bei uns genießen. Sie wurden alle sterilisiert. Auch wir haben diesmal einen Kater über die kleinen Anzeigen erworben, weil der Kontakt zum Tierheim einfach unterirdisch ist. Ebenso die Öffnungszeiten. Es ist schon abartig, was es für dubiose Leute es in der Welt gibt. Für quasi wilde Hof- und Stallkatzen fordern die Leute 100-150 € "Schutzgebühr". Meine Frau wollte schon nach MV fahren und dort eine Katze holen. Ich hab dann aber ganz in der Nähe einen Anbieter gefunden, wo sich das Angebot gut las und wir hinfuhren, um uns ein Bild zu machen. Wir hatten bei der sehr naturnahen Verkäuferin ein sehr gutes Gefühl. Und dass der Kater in den 12 Wochen schon gut sozialisiert war, merkte man ihm direkt an, als er bei uns zwei Wochen später einzog. Momentan hat er noch seine Sturm- und Drangzeit. Von den Vorhängen hat er inzwischen abgelassen. Aktuell sind unsere Füße sein erklärtes Ziel, wenn er nicht gerade seinem Schwanz nachjagt oder pennt.....

29.08.2022 07:40    |    PIPD black

Zitat:

@NDLimit schrieb am 29. August 2022 um 07:28:03 Uhr:

Zitat:

@berlin-paul schrieb am 28. August 2022 um 22:54:07 Uhr:

Aber ganz vorsichtig ... :)

Lt. Vorbesitzer reagiert Duke ganz entspannt auf fließendes Wasser aus dem Hahn....

Kater sind -wie du auch schilderst (Rückenlage und so)- anscheinend deutlich entspannter als die Katzendamen. Sowohl unser erster Kater als auch der jetzige sind total lieb und zutraulich und man kann allerhand Schabernack mit ihnen anstellen....gerade für Kids toll.:)

29.08.2022 07:40    |    NDLimit

Mathias, das Erlebnis hatten sowohl der Vorbesitzer als auch ich mit dem hiesigen Tierheim. Lilli kam aus dem Katzenstübchen in Fürth, wo man sich gut um die Fellnasen kümmerte.

 

Wäre der Kontakt zu "Martin" nicht so toll und unkompliziert gewesen, hätten wir auch wohl davon abgesehen. Es war aber auch sein Vorschlag, dass wir Duke eine Woche "auf Probe" nehmen. Ihm ging das Tierwohl vor und er wollte eben nicht, wie wir auch, dass der Kater weitergereicht wird, wenn er sich mit der kleinen Fellnase gar nicht verstanden hätte.

29.08.2022 07:41    |    NDLimit

Och... Lilli ist auch ganz entspannt... sie kommt gerne zum Kuschen auf die Couch und streckt alle Viere von sich....

 

Bislang klappte es noch nicht, dass beide gemeinsam auf die Couch kommen... aber das wird bestimmt noch.

29.08.2022 08:06    |    NDLimit

Ich bin ja immer fasziniert von den Katzenaugen. Es ist mega interessant zu sehen, wie sich die Linsen verändern.

 

Bei Lilli ist es so, dass sie eher Runde Augen hat. Duke´s Augen sind eher geschlitzt. Aber auch die Linsen verändern sich je nach Situation....

29.08.2022 09:58    |    GBMueller

Zitat:

@NDLimit schrieb am 29. August 2022 um 07:22:24 Uhr:

Danke @GBMueller

 

Wie gesagt, ich hätte mir früher nie vorstellen können eine Katze zu halten. Aber nachdem meine Holde Lilli angeschafft hat war ich anderer Meinung.

 

Duke ist hier eine echte Bereicherung. :)

Mein umgewandeltes Loriot-Zitat war schon ernstgemeint... ;-) Wir haben auch seit 1995, mit kurzer Unterbrechung, Kater.

29.08.2022 20:15    |    Lumpi3000

Glückwunsch zu dieser tollen Entscheidung!

 

Habe meine beiden aus dem Tierheim. Da war die Kontaktaufnahme kein Problem.

Der Kater mag wohl schmerzen. Mindestens einmal am Tag kreuzt er so unglücklich den Weg, das man ihm auf die Pfoten tritt. Scheint ihn aber nicht zu stören.

Nachts pennt er gerne auf meinen Hausschuhen, vor dem Bett. Wenn man dann raus muss, muss man aufpassen das man ihn nich tritt. Natürlich geht er nicht zur Seite.

Außerdem schnarcht er.

Liebenswertes Tier :D

 

Die Katze lebt hier auch. Glaube ich. Meist sieht man sie so gut wie nicht. Streicheln ist auch nur 2 Minuten die Woche.

Bei Fremden verschwindet sie in sämtliche Hohlräume der Wohnung.

Dank dem langen Fell, sind die Ecken wengisten sauber ...

Locken kann man sie mit den Leckerlies von Felix. Muss man ab und zu mal machen, sie muss ja ein Lebenszeichen von sich geben :D

 

Foto: Weiß ist der Kater, bunt in ist die Katz

Benny & Sandy


Bild

29.08.2022 20:27    |    NDLimit

Ui... das sind ja echt schöne Wonneproppen!

29.08.2022 20:59    |    ampassator

Schön zu lesende Geschichte, freut mich für das Tier!

 

Anmerkung zum Tierheim:

Das ist in vielen Tierheimen so, die sind alle völlig überlastet, überfüllt und damit irgendwann dann auch überfordert. Dazu unterbezahlt. Die sind auch nicht im Umgang mit Menschen geschult, sondern eher mit Tieren. Da darf man nicht so hart urteilen, auch wenn einem das mindestens "schräg" vorkommt.

29.08.2022 21:08    |    PIPD black

@Lumpi3000

Ist ja dann wie bei uns.

Katzen verpieseln sich, Kater sind strunzdumm.:D

 

Wenn man mal nachts im Dunklen die Treppe runter geht, muss man auch immer aufpassen, dass man nicht auf eine Katze tritt. Ist ja sogar schon mal vorgekommen. Da weiß man nicht, was schlimmer ist: der eigene Schreck oder das Geräusch der Katze, die sich auch nur erschreckt hat und wild aufschreit. Wirklich draufgetreten ist natürlich keiner.

29.08.2022 21:09    |    NDLimit

Wie gesagt, ich hätte gerne eine Katze/Kater vom Tierhiem genommen. Es war ja auch keine spontane Entscheidung

 

Du hast sicherlich recht mit der Einschätzung. Das Tierheim vor Ort hat leider ein Geschmäckle und scheint eher nur Tiere aufzunhmen und stellt sich bei der Abgabe komisch an. Eine Freundin wollte mal Kaninchen übernehmen, brachte auch den Nachweis über Platz und Kompetenz.... nix da... keine Chance....

 

Über den geforderten Preis reden wir mal nicht....

29.08.2022 21:13    |    NDLimit

Benny und Sandy sehen cool aus...

29.08.2022 21:15    |    NDLimit

Strunzdumm würde ich bei Duke nicht unterstellen... Er ist ein sehr stolzer Kater, auch wenn er erst im Oktober ein Jhr alt wird.

 

Dennoch ist es lustig, dass die kleine Lilli ihm sagt, wo es lang geht....

29.08.2022 21:19    |    PIPD black

Dumm ja auch nicht im eigentlich Sinn. Vllt. auch eher treudoof.

29.08.2022 21:24    |    NDLimit

Es ist jedenfall herrlich beiden Fellnasen zuzusehen.

 

Abends kommt Duke gerne zu mir auf die Couch.

 

Anfangs fand ich halt sein Fell eher "stumpf"

 

Mittlerweile ist das Rückenfell schön glatt und das Bauchfell ist sehr sehr flauschig.

29.08.2022 21:41    |    Lumpi3000

Bisschen dumm auf jeden Fall ... :D

 

Kann übrigens nicht empfehlen, einem weiß Kater dauerhaft Futter mit Carotin anzubieten.

Irgendwann wird das Fell dann Nikotin-Gelb ...

Hab ich auch nicht gedacht, das es so einen starken Effekt haben kann, aber man hat es im Licht deutlich gesehen, dass das Fell eine leicht gelbliche Färbung hatte :D

29.08.2022 21:44    |    NDLimit

Da mir ja der Impfpass von Duke vorliegt und ich den Kaufvertrag habe, werde ich morgen zum Tierarzt gehen. Mit dem habe ich vorab per Mail geklärt, dass Dukes "Akte" auf mich übertragen wird.

 

Werde dann auch fragen, ob es Vorerkrankungen gab. Aber es scheint mir so, dass Duke vollkommen gesund ist.

 

Schön ist zu sehen, dass Lilli eher divamässig dahintrippelt.... Duke springt hingegen ganz elegant durch die Gegend.

29.08.2022 21:47    |    NDLimit

Bezüglich Futter

 

Lilli ist sehr eigen. Sheba in verschiedenen Varianten geht gut. Fisch-Variationen von Felix mögen beide auch

 

Ich weiß nicht, ob dieses Futter Einfluss auf die Fellfarbe haben wird.

29.08.2022 21:51    |    NDLimit

Auch noch eine Anmerkung:

 

Wir sind hier bei Motor-Talk. Hier gibt es ganz viele tolle Artikel für Petrol-Heads und E-Junkies. Danke dafür.

 

Dennoch danke ich diejenigen, die meinem kleinen Blog um das Thema Tauchen und nun auch für dem Duke Likes hinterlassen haben.

 

VG

Der Taucher

30.08.2022 01:31    |    Schwarzwald4motion

Zitat:

@PIPD black schrieb am 29. August 2022 um 21:08:13 Uhr:

…Kater sind strunzdumm.:D

 

Wenn man mal nachts im Dunklen die Treppe runter geht, muss man auch immer aufpassen, dass man nicht auf eine Katze tritt…

Die gehen halt auch von sich aus, genau wie die Menschen ;)

Was sind die Menschen auch so blind.

30.08.2022 07:29    |    servicetool

Das ging aber fix mit dem Zusammengewöhnen.

Das kann auch bis zu 2 Monaten dauern, irgendwas hast Du also richtig gemacht.

Glückwunsch und viel Freude an den Pelzgesichtern.

30.08.2022 07:44    |    PIPD black

Unserer beidem standen sich heute morgen Nase an Nase mit 20 cm Abstand gegenüber. Dann ist Madam vorbeigetapert und er hinterher......das gab Fauch und Schimpf. Aber sie machen Fortschritte. Dass es so langsam vorwärts geht, liegt auch daran, dass sie fast den ganzen Tag draußen ist und nur zum Fressen und Schlafen reinkommt. Wobei aktuell nicht mal letzteres immer zutrifft. Unser Katerchen darf jetzt auch schon mal allein raus, nachdem er ein paar mal gezeigt hat, dass er auf uns reagiert und den Weg in die heimische Stube zurückfindet. Aber er ist noch so ungestüm und neugierig, dass er jedem raschelnden Blatt nachjagt.....

 

@ND Die Blogs sind ja zum Glück nicht nur Fahrzeugen und Technik vorbehalten. Und etwas Abwechslung schadet nicht. Blick über den Tellerrand und so......

 

 

Zum Thema Futter: Unsere Katze ist fast ihr Leben lang nur mit Trockenfutter und Wasser ausgekommen und 16 Jahre alt geworden. Wie viele Katzen auch hat sie am Ende ein Nierenleiden gehabt, was sich schon lange ankündigte und weshalb wir dann auch anderes Futter verfüttert haben. Durch diesen Umstand hat sich dann auch die andere Katze an Dosenfutter gewöhnt und so gibt es für die Tiere heute beides. Trockenfutter steht immer parat, Nassfutter gibt's nur morgens und abends eine Portion.

30.08.2022 14:42    |    NDLimit

Duke musste heute Vormittag richtig einstecken. So viel Kontra ist er aus dem bisherigen Haushalt nicht gewohnt. Martin hat sich gemeldet und meinte, dass seine Lilly richtig aufblüht seitdem Duke weg ist.

 

Lilli bekam auch nicht nur Nassfutter. Sie mag auch das Purina-Trockenfutter. Ok, Lilli ist nun nicht so politisch korreckt und ihr scheint das Geschäftsgebahren von Nestlé egal zu sein. Das Personal richtet sich aber an die Anforderungen der Fellnasen.

 

Perfect fit in der Variante Huhn tuts aber geschmacklich auch. Sicherlich ist der Mars-Konzern deutlich integerer und ist nicht auf Gewinnmaximierung aus..... ^^

30.08.2022 14:42    |    NDLimit

Mathias: Danke dafür :)

30.08.2022 14:52    |    PIPD black

Ich geb nix auf das Markenzeug. Allerdings hat unsere alte Katze kein anderes Trockenfutter akzeptiert als das von Whiskas. :rolleyes:

Da muss sowas ähnliches drin sein, wie bei den Kartoffelchips für Menschen.:p

 

Wir kaufen nicht das billigste Futter, aber eben auch nicht das teuerste. Selten und auch nicht immer gibt's auch mal was Selbstgekochtes z. B. Reis mit Möhren und Hühnchenfleisch. Das ist aber wirklich die Ausnahme. Ist unsere alte Katze aber auch nicht rangegangen. Unser Kater jetzt haut alles weg.:D

 

btw.....die Tierärztin, die unsere alte Katze erlöst hat, hat sie für ihr tolles Gebiss und Zähne gelobt. Es waren noch alle Zähne vorhanden, keiner abgebrochen. Sowas hätte sie selten. Kann die Ernährung nicht so ganz falsch gewesen sein.:)

30.08.2022 15:04    |    NDLimit

Meine Haut sagt, dass die Gebisse beider Fellnasen völlig intakt sind.....

 

Ok Lilli hat ein kleines Problem mit einer bakteriellen Erkrankung. Dann ist der rechte obere Reißzahn ab und an mal entzündet. Nachdem es mal Antibiotikum gab, ist das auch deutlich besser geworden. Und die Katzenfreunde hier wissen, dass Medi-Vergabe an Katzen schon mal schwierig sein kann.

 

Eigen gekochtes Futter habe ich noch nicht getestet. Werde aber in den nächsten Tagen mit den Papieren im Tier-Doc gehen und fragen, ob bislang bei Duke etwas vorlag. Kann mir aber nicht vorstellen, dass da was war. Bei der Gelegenheit frage ich mal bzgl. Futter. Ist übrigens ein ganz tolles Praxis-Team und ein guter Doc....

30.08.2022 16:01    |    PIPD black

Wir wären auch nie auf die Idee gekommen, für die Tiere was zu kochen. Aber der Zustand bzw. das Krankheitsbild ließen uns nach Alternativen suchen. So kamen wir dann dank Internet aufs Kochen. Aber wie gesagt, es wurde verschmäht.

30.08.2022 16:04    |    NDLimit

aktuell pennen beide Fellnasen uf dem Kratzbaum der jeweils anderen Fellnase.... 16h Schlaf sind ja täglich normal.... und die Nacht kommt ja auch noch :D

30.08.2022 18:14    |    A346

Unsere verstorbenen Kater Fritzi (mein Avatar) und Paulchen hätten wir niemals mit einer anderen Katze zusammenführen können.

 

Beide waren Einzelgänger und haben ihr Revier, draußen, im wahrsten Sinne des Wortes bis aufs Blut verteidigt.

Paulchen hatte sich nur mit einer einzigen Nachbarkatze ein wenig angefreundet, aber der räumliche Abstand blieb immer bei max. 50 cm.

 

Anders ist es nun mit unserer 13 oder 14 Jahre alten Perserkatzendame Buzzi.

 

Buzzi war eine Nachbarkatze und ist nur wenige Tage nach Paulchens Tod bei uns eingezogen.

Sie hatte die Vakanz in Paulchens Revier und in unserem Haus sehr schnell bemerkt und ist nicht mehr zu ihren Leuten gegangen. Tag und Nacht war sie auf unserer Terrasse.

 

Nach ca. 10 Tagen habe ich mit der Nachbarin gesprochen und ihr Einverständnis erhalten, Buzzi bei uns ein neues Zuhause geben zu dürfen. Das war um den 20. Mai 2022.

 

Eine andere Katze der Nachbarin hatte etwa um diese Zeit, ich schätze am 15. Mai, 4 Babys bekommen.

2 schwarze Kater, 2 mehrfarbige Mädchen.

 

Einen der Katerchen haben wir am 09. August adoptiert und mit Buzzi zusammengeführt.

Das hat, wie ich das bei der treuen Seele Buzzi nicht anders erwartet hatte, sehr schnell und sehr gut funktioniert.

 

Die beiden Miezen sind in nun 3 Wochen ein Herz und Seele geworden.

Sie toben miteinander, schlafen eng aneinandergekuschelt, fressen gemeinsam aus den Näpfen und haben sich einfach nur furchtbar lieb.

Draußen passt Buzzi auf den kleinen Kerl auf und führt ihn wieder zurück, wenn er sich weiter weg von uns oder ihr entfernt.

 

Eine Katze zu haben ist schön, zwei noch viel schöner. Hätten meine Frau und ich vorher nicht gedacht.

Insofern hast Du, Thorsten, mit Lilli und Duke alles richtig gemacht :)

30.08.2022 18:19    |    NDLimit

Udo lieben Dank für den Kommentar.

 

Als aufmerksamer Leser beim Lagerfeuer habe ich ja leider den Weg von Paulchen nachvollziehen müssen und freue mich um so mehr, dass Buzzi und Willi für Euch eine echte Bereicherung sind :)

31.08.2022 14:15    |    NDLimit

Ein Mann will die Katze seiner Frau heimlich loswerden und beschließt, sie auszusetzen.

 

Er nimmt sie mit ins Auto, fährt 20 Häuser weit, setzt die Katze aus und fährt heim.

 

10 Minuten später ist die Katze auch wieder da.

 

“Na gut”, denkt sich der Mann, “war vielleicht zu kurz die Strecke”, setzt sich mit der Katze ins Auto, fährt ein paar km weit und setzt sie erneut aus.

 

Etwas später ist die Katze wieder zu Hause.

 

“Jetzt reicht’s”, denkt der Mann, nimmt die Katze und fährt 10 km weit, dann durch den Wald, über eine Brücke, links, rechts, links und setzt sie mitten auf auf der Lichtung aus.

 

Am Abend ruft der Mann zu Hause an.

 

“Ist die Katze da?”

 

“Ja”, sagt seine Frau, “warum?”

 

“Hol sie mal ans Telefon, ich hab mich verfahren.”

31.08.2022 14:18    |    A346

:D:D:D

Deine Antwort auf "Der Taucher hat nen Kater...."

Informationen

Hier möchte ich unregelmässig einige Berichte Rund um das Thema Tauchen veröffentlichen.

 

Ja, ich weiß, dass es OT in einem Auto-Forum ist. Da es hier im Forum einige User gibt, die selber tauchen oder es zumindest interessant finden, habe ich mich dennoch dazu entschlossen.

 

Daher: Viel Spaß beim Lesen :)

Informationen

Hier mal einige Tauchvideos:

 

Fishing under Ice

Adventures of the Fisherman

Human Balloon

 

und mein Favorit:

Tauchen in Nuttlar Total bekloppt, aber das habe ich gemacht. :)

Taucher:

  • anonym
  • martinb71
  • PIPD black
  • berlin-paul
  • Poloman59
  • A346
  • LT 4x4
  • czissy
  • Schwarzwald4motion
  • NDLimit

Blogleser (42)

Blog Ticker

Muss man kennen: