• Online: 6.302

Nanoteilchen's Blog

Autos sind auch nur Menschen!

24.09.2009 00:34    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Toyota IQ

Hallo. Gestern, also Mittwoch, kam sie bereits schon rein. Fast genau zwei Wochen nach meiner Bestellung, kam meine Auftragsbestätigung zum IQ. Schnell noch alles durchgesehen ob auch alles seine richtigkeit hat:

 

Modell:

- Toyota IQ+ 1.0l VVT-i Multidrive

- Novaweiß Perleffekt (Farbcode 070)

- Teilledersitze in Braun/Schwarz

 

 

 

Sonderausstattungen:

- Einparkhilfe für Fahrzeugheck

- Perleffektlackierung

- Alarmanlage VSS1

- Teilledersitze

 

Zubehör:

- JBL Premium Soundsystem

 

Alles passt. Ich freue mich schon drauf, wenn Toyota das Individualiserungsangebot nun endlich für den Verkauf frei gibt. Aus dem aktuellen Zubehörprogramm werde ich später noch einige Dinge hinzubestellen, wie die IQ Dreieck Auspuffblende, Chrom Spiegelkappen, Chromrahmen für Nebelscheinwerfer, iPod/iPhone Adapter, Metall-Leder Wählhebel IQ Edition, Metall-Leder Handbremshebel TF1, Beleuchtete Einstiegsleisten IQ Edition und die Fußraumbeleuchtung. Der IAA Ausstellungs-IQ hatte ja noch mehr Zubehör, die man dann eben bald auch hinzubestellen kann. Aber alles der Reihe nach. Erstmal muss die Kleine bei mir eintreffen. :)

 

Wie sind eigentlich die Erfahrungen nach der Bestellung? Höre ich als nächstes was vom Händler oder von Toyota Deutschland? Meine kleine Japanerin soll am 22. Dezember 2009 ankommen. Unverbindlich also fast pünktlich zu Weihnachten. Bei der Bestellung der zwei Dicken (Phaeton und A6) wurde auch jeweils das Produktionsdatum angegeben. Da aber nun Toyota die meisten Modelle auf Halde produziert: Wie stehen die Chancen das meiner zu Weihnachten frisch aus dem Werk Takaoka eintrudelt und nicht schon einige Monate auf Halde lag? Ich meine mein IQ ist ja kein Toyota von der Stange, sondern schon ein Individuelles Modell. Weiß man wie das Toyota so ''handlet''? :)

 

 

Elias


08.09.2009 18:21    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Toyota iQ

Hallo. Im letzten Moment hätte ich beinahe doch einen Rückzieher gemacht, als mein Vater den Kuli für seine Unterschrift ansetzte: Da rauschte es mir fast eiskalt den Rücken runter ''sollte ich nicht doch -Stop- hineinrufen?'' Andererseit war es ja ein kleines Erlebnis, das ich meinen ersten Neuwagen praktisch ''geschenkt'' bekomme. Für wenige Sekunden dachte ich ''Mist, ich habe mir nicht mal die Anderen Automobilen-Zwerge vorher angeschaut''. Praktisch bin ich jetzt verliebt in den IQ, ohne das ich selbst einen Finger krumm gemacht habe oder überhaupt auf der Suche nach einem Seitensprung war. Von der Neuen aus Japan hat meine Italienerin eh nichts zu befürchten, denn sie trennen doch schließlich in jeder Hinsicht Welten.

 

Die Eine ist temperamentvoll, kernig, schon einige Jahre älter und dennoch in einem einfachen aber chicen Italienischen Kleid von der Stange in der sie auch heute noch nichts dagegen hätte auch mal härter ran genommen zu werden. :cool: die Andere ist eher eine Cosplay Chicka die doch im Inneren sehr sachlich ist aber dennoch ein feueriges Herz auf Abruf hat und für alle Abenteuer im Alltag zu haben ist. Egal ob sachlich oder doch mal rasant. Praktischer ist es mir Ihr aber allemal als mit der Dame aus Italien, die jederzeit und plötzlich anfangen könnte loszuzicken. Trotz vorsorglicher Einwirkungen auf ihr Inneres und Äußeres Gemüt. :)

 

Wo war ich stehen geblieben? Alternativen! In wenigen Sekunden habe ich mir vor meinem Geistigen Auge alle Alternativen vorbeirauschen lassen, als einige Details zum 3flex Leasing besprochen wurden. Alfa Mito? Irgendwas fehlt mir da beim Mito. Und kostet auch etwas mehr. Audi? Hat nix, Chevrolet? Zu langweilig, Citroen? Nix für mich dabei, Daihatsu? Materia! Technisch aber ohne Pfiff, Fiat? Der 500C!!! *schwärm* Aber der IQ stellt sich mir immer davor, Ford? Ka, aber der hat irgendwie auch keinen Pfiff, Hyundai? i10? i20? Optisch und technisch Top aber haben keinen echten Reiz, Honda? Jazz. Wirkt wie der IQ für die Generation Ü60, Kia? Hat nix, Lancia? Der angestaubte Ypsilon? Weiter gehts, ein Lancia reicht für die nahe Zukunft (:)), Mazda? 2! Aber wo ist die mir passende Motorisierung? Mini? Pseudo Individualität !? Nein danke, weiter gehts: Mitsubishi? Der langweilige Colt? Nissan? Micra. Den gibt es noch? Hat Charakter aber der IQ stellt sich auch ihm davor und füllt das Bild sogar noch locker aus, Opel? Gähn, Peugeot? 1007? Wirkt wie ein Krankenfahrstuhl, Renault? Twingo! Hat leider nicht mehr den Charme des Ur-Twingo, smart? Was war das denn noch gleich? :D, Suzuki? Alto! Der Kleinwagen für die Generation Ü60? Toyota? *sabber* Der Aiikyuuuuu!! *schwärm* und Volkswagen als Schlusslicht. Aber solange da kein Phaeton am Heck dransteht schlafe ich bei VW automatisch ein.

 

Berliner Schnauze hin oder her, beim Gedanken an den IQ lösten sich diese ''Problemchen'' in Luft auf, das ich doch nicht das richtige Auto gefunden hätte. Eine innere Ruhe und Stille erfüllte mich an den Gedanken des Tages der Probefahrt. Pappi?, du darfst unterschreiben schickte ich ihm im Geiste rüber und nach einem Abschließenden Handshake gab es ein kleines Dauergrinsen für mich, der den Rest des Tages anhalten sollte.

 

Vorher aber noch die Ereignisse vor dem Handshake und dem auf Bald und auf wiedersehen: Ein Toyota IQ+ 1.0l VVT-i Multidrive in Novaweiß Perleffekt, der mit einer Alarmanlage, Einparkhilfe, Teilledersitzen und dem JBL Premium Audiosystem als Optionen gegen Weihnachten in der Garage meinem Bären und meiner Retro-Star Gesellschaft leisten wird. Das tollste dabei: Alle reihen sich hintereinander ein: Wand-Panda-Zeitungsbreite-Lücke-IQ-50cmPlatz-Garagentor. Das nenne ich effiziente Raumausnutzung. Der Retro-Star darf neben dem Rasenmäher schlafen, zwischen denen und den zwei kleinen sich noch ein Phaeton und ein Audi A6 ausstrecken. Den Schlafplatz des A6 wird aber ein Lancia Delta einnehmen, das dank ''der Freundin'' von ''Ihr'', die ''Sie und Ihn'' zu ''meiner Japanerin'' überreden konnte inzwischen so sicher ist, wie das Amen in der Kirche...... oder eben die heutige Bestellung meines IQ. :) Letztendlich leiten Heute Frauen also doch häufiger die Geschicke des Alltags als es uns Männern überhaupt auffällt. Wo sich da ein Tata Nano in Zukunft dazugesellen soll, kann ich nämlich noch nicht erkennen. Die Frauen vielleicht? :)

 

 

Elias


05.09.2009 18:42    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: Kleinstwagen, Toyota IQ

Hallo. Durch tatkräftige Überzeugungsarbeit seitens meiner Mutter und ihrer Freundin errregt seit rund einer Woche der Toyota IQ meine Aufmerksamkeit. Ich hatte bislang die Absicht gehabt meine kleine Italienerin erst in 2-3 Jahren durch einen von mir selbst finanzierten Tata Nano für den Alltag auszuwechseln und den Panda als Hobbyauto für den Sommer zu benutzen, aber das er innerhalb dieser Zeit noch auf dem Deutschen Markt erscheint, ist doch inzwischen anzuzweifeln. Kein konkretes Wort wurde bislang von den Indern drüber verloren. An dem Auto bleibe ich aber trotzdem dran. Mal sehen, was die Zukunft für mich noch für Überraschungen offen hält.

 

Ich selber habe mich zur Probefahrt überreden lassen, bei der mich mein ehemaliger Fahrlehrer begleitet hat. Auf meine Bitte hin. Mit ihm pflege ich noch Freundschaftliche Beziehungen und der Toyota Händler ist ihm auch kein Unbekannter. Ich habe einmal einen IQ in Basisausstattung mit dem 1.0l 3-Zylinder 1KR-FE und Schaltgetriebe gefahren und einmal den IQ+ mt selbem Motor aber der stufenlosen Multidrive Automatik. Dieser hatte zusätzlich noch Ledersitze, Navigation und noch einige Annhemlichkeiten mehr. Das Auto ist für diese Größe einfach Toll. Super praktisch und funktionell, sehr durchdacht mit dem Sitzsystem und der Raumaufteilung und Fährt und Fühlt sich wie ein Auto der gehobenen Kompaktklasse an. 3 Leute passen problemlos rein, für den 4. wird es eng. Needless to say das zwischen dem Panda und dem IQ Welten liegen. :) Mit den Ledersitzen, die eine Stoffmittelbahn haben ist das Auto sehr Wohnlich. Frische Farben im Innenraum, alles wirkt hochwertig auf mich und man fährt sehr komfortabel. Die Klimaautomatik und das Radio sind zwar in einem Funkweckerplastik-Look lackiert und gehalten stört aber die Athmosphäre im Innenraum nicht. Die gerillten Oberflächen wirken eher wie eine gute Tapete oder ein Teppich. Auch nett. Soviel zum Innenraum aber der trägt ja auch zum Großen teil dazu bei sich für oder gegen ein Auto zu entscheiden. Für viele mag der kleine 3-Zylinder Motor vielelicht deplatziert sein aber mir reicht der aus. Nur die 5-Gang Schaltung mochte ich nicht mit seiner schwergängigen Funktion. Die stufenloe Automatik ist ein segen und zwischen dem Selecta meines Pandas, der sehr zäh wirkt, kommt die Multidrive wie eine Automatik aus einem Oberklassefahrzeug vor, nur das er eben nicht schaltet. Erste Wahl würde ich sagen.

 

Meinen Vater und wahrscheinlich auch meinen Fahrlehrer der mir nicht versprechen konnte Zeit zu haben schleppe ich nächste Woche mit und dann werde ich wahrscheinlich einen IQ bestellen, der dann über Ihn beim Toyota 3flex Programm vorerst für 12 Monate geleast wird. Danke an dieser Stelle, falls du es mitliest. :) Durch meine 80% Gdb ist zwar eine vergünstigung der Leasingraten eigentlich nicht möglich aber versprochen wurde eine kleine Überraschung. Immerhin. Ich denke das es ein IQ+ 1.0l Multidrive werden wird, mit den Ledersitzen und serienmäßiger Klimaautomatik. Auch wieder Welten zwischen einem Klimalosen Panda und dem automatisch klimatisierten IQ. Das klobige Navi brauche ich schon wegen der Optik nicht. Das Navi im Panda übernehme ich einfach. Die Einparkhilfe im + war auch sehr nützlich. Der Basis IQ erschwerte durch sein unübersichtliches Heck das Rückwärtsfahren. Blöd ist, das man für den iPod Anschluss das Navi mitbestellen muss. Der Aux Eingang wird wohl erstmal reichen müssen oder ich suche nach einer Nachrüstmöglichkeit. Farben? Noch keine Ahnung. In silber sah er aber schon chick aus. Morgen, also Sonntags, sind sämtliche Toyota Händler in und um Berlin zur freien Autoschau offen und ich werde mir sämtliche IQ Farben nochmal live anschauen. Ich finde zudem, das das Auto in jeder Hinsicht konkurrenzlos ist, auch wenn viele Vergleiche mit dem smart anstellen und auch mit dem Fiat 500. Am liebsten würde ich auch gerne den neuen 500C mitnehmen aber das Leben ist kein Wunschkonzert. Bin ja schon froh und dankbar, das ich einen IQ bekomme.

 

Gut. In meiner Euphorie ein kleiner Situationsreport. Nächste Woche gibt es dann hoffentlich von mir mehr zu berichten und wenn die Lieferzeit von ca. 4 Monaten vorbei sind, dann auch was zu ''meinem IQ''. Zur IAA will Toyota ein Feuerwerk an Zubehör und Individualisierungsmöglichkeiten für den IQ abfeuern. Vielleicht werde ich auch fündig, wenn die Zeit reif ist. :) Oh und ein Lancia Delta wird auch bald bei uns wohnen. :)

 

 

Elias


Der Schreiberling

Nanoteilchen Nanoteilchen

IQ? 1209!


 

Countdown:

Die Japanerin ist schon eingezogen....

Mein Blog Ticker

Meine Besucher

  • anonym
  • Hanwar
  • cookie.666
  • Gamgee
  • Gelöscht972
  • alexsyd

Meine Abonnenten (45)

Meine Motorisierten Schätzchen

  • Toyota IQ+ 1.0l VVT-i Multidrive, Novaweiß perl., Opt.: Teilleder, Einparkhilfe, Alarmanlage, JBL Premium-Soundsystem (Bestellt am 08.09.09, kommt in der KW52)
  • Fiat Panda 1100 Selecta, silber, 5/1992, neuwertig/Checkheft gepflegt, E42,5 im Tank