• Online: 5.795

Nanoteilchen's Blog

Autos sind auch nur Menschen!

06.10.2009 16:58    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Bioethanol, E85, Fiat Panda

Hallo. Wider ein kleiner Zwischenbericht. Die Tage mit dem Prius waren super aber jetzt bin ich wieder mit dem Panda on the Road. Diesmal wird die Bioethanol Mischung früher als sonst erhöht und bald könnte es spannend werden, wie es dem Panda schmecken wird. Von Km-Stand 51633 bis Km-Stand 52636 fuhr ich mit einer 50/50 Mischung, also E42,5. Ich bin heute morgen ganz früh nach Neustadt gefahren mit dem Panda, also beinahe 125km von mir aus. Immernoch mit E42,5. Meine längste Strecke bisher an einem Stück mit dem Panda. Auf dem Rückweg habe ich dann den fast Staubtrockenen Panda Vollgetankt und diesmal auf eine Höhere Mischung gewechselt.

 

Zudem habe ich jetzt die Mischung nicht nur früher erhöht, sondern auch gleich die 60/40 Phase übersprungen. Bei den besagten 52636Km tankte ich eine 70/30 Mischung, also E59,5 an der bft Tankstelle in Neustadt. Ich glaube ich wechsele jetzt ca. alle 1000km die Mischung, bis rauf zu reinem E85. Demnächst also 80/20, dann 90/10 und anschließend wenn es gut geht natürlich 100% E85. Auf den ca. 130km Rückweg verhielt sich der Panda ganz normal. Keine Verhaltensstörungen. Mein Durchschnittsverbrauch liegt noch weiterhin bei 5,8l. Jetzt hat der Panda 52768Km auf der Uhr. Und das beste: Ich musste meine Bandscheiben nicht sortieren. Habe mir diesen langen Ritt am Stück schlimmer vorgestellt und Pausen musste ich nicht wirklich einlegen. Aber der Regen war nicht so toll auf der Autobahn. Bin überwiegnd mit 90-100km/h maximal eher geschlichen. Technische Probleme gibt es auch keine zum Glück. Panda läuft und läuft und läuft.....

 

Ich berichte wieder, wenn es was zu berichten gibt. :)

 

 

Elias


25.08.2009 18:08    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Bioethanol, E85, Fiat Panda

Hallo. Mein Ziel des Panda der mit reinem E85 läuft habe ich natürlich noch vor Augen. Hier eine kleine Meldung als Zwischenbericht. Momentan bin ich bei Kilometerstand 51757 und tanke E42,5. Also 50/50 Benzin/Bioethanol. Bei Kilometerstand 49603 begann mein Experiment und bis 51633km tankte ich eine E34 Mischung. Ohne Probleme aber mit einem zugesetzten Benzinfilter, den ich schon längst getauscht habe. Ab KM-Stand 51633 bin ich dann auf E42,5 hochgestiegen.

 

Das beste natürlich, dem Panda scheint das Bioethanol soweit zu schmecken. Keine Probleme während der Fahrt, keine Startschwierigkeiten, keine Leistungslöcher. Ganz im Gegenteil, der Panda läuft sogar etwas runder und weniger kernig als bisher. Mein Verbrauch derzeit im Schnitt: zirka 5,8l. Ich fahre aber auch mit einem zarten Sparfuß. Der Durchschnittsverbrauch des typischen Pandas, insbesondere wenn die sehr viel mehr verbreiteten Schaltgetriebe dabei sind, liegt ja wesentlich höher. Und auch sonst geht es dem Panda sehr gut. Am Wochenende bekommt er noch seine lang angekündigte Großwäsche. :)

 

 

Elias


14.06.2009 16:00    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Fiat Panda, Führerschein, Mobilität

Führerschein:)Führerschein:)

Hallo. Ein Führerschein ist zwar ganz bestimmt nichts besonderes, bei mir aber eigentlich schon. Nach einem Monat erstelle ich mal ein kleines Monatsfazit mit einigen Gedanken dazu und zum Panda.

 

Meine gefahrene Kilometerzahl beträgt für ungefähr den Monat zwar nur ca. 280km, soviel legen manche vielleicht an einem Tag zurück, man sollte aber wissen, das ich weder Berufstätig bin oder sonst irgendwelche täglichen Strecken habe, die ich zurücklegen muss. Bisher habe ich Spritztouren vermieden und den Wagen wirklich nur für Nötige Fahrten benutzt. Meine Dauerfahrkarte gilt noch bis Ende Juli und dannach werde ich auch sicherlich viel mehr fahren können und wollen, sodass ich meine angepeilten 7000-7500km im Jahr noch hinbekommen werde.

 

An den Panda habe ich mich sehr schnell gewöhnt und vermisse die Annhemlichkeiten der zwei Toyotas der Fahrschule eigentlich nicht. Ich mag zwar Schaltgetriebe mehr als Automatikgetriebe aber stufenlose Getriebe sind für mich 'die' Automatikgetriebe schlechthin. Wenn Automatik, dann nur die. Stichpunkt Servolenkung: Okay, beim Rangieren stört mich das gekurbel schon sehr aber wegen den kleinen Reifen ist es noch eträglich für mich. Im Fahrbetrieb ist es wohl sowieso egal ob mit servo oder ohne. Klima wäre nett, wie ich schonmal laut darüber nachdachte, aber die heiße Luft kommt gut raus und die Lüftung klappt zufriedenstellend. Vor kurzem bei knappen 30 Grad war es sogar zu meiner Überraschung ganz erträglich. Die Einfachheit des Pandas macht sowieso Spass. Kurbelfenster, ein einfacher Tacho, Lüftungsregler und das wars auch an bedienbarem. Eine ZV vermisse ich irgendwie auch nicht. Aufschließen und rein. Zumal ich sowieso meist alleine unterwegs bin. Die ersten ca. 250km fuhr ich ohne Radio um mich um die typischen Lebenszeichen eines Pandas vom Motor, Getriebe, Fahrwerk, Bremsen etc. zu gewöhnen. Jetzt weiß ich halbwegs was normal sein sollte und was nicht. Ungewöhnliches gibt es nicht. das Gerappel ist wohl normal und mit dem Radio gut zu übertönen. :) An die Bremsen werde ich mich wohl anpassen müssen. Einfach reinlatschen is nich. An die ABS-lose dosierung gewöhne ich mich nur schwer, weshalb ich mal im laufe dieses Jahres noch ein Fahrsicherheitstraining besuchen werde. Gerade wegen dem Umgang mit den Bremsen. Ich könnte jetzt so stundenlang weiter erzählen, aber kurzum: Den Panda gebe ich nicht mehr her. Erst recht nicht gegen eine unsinnige Abwrackprämie oder sowas, der so schon unzählige Youngtimer oder welche die kurz davor standen zum Opfer fielen.

 

Zum Fahren selber: Berlin ist ein hektisches und schwierigeres Pflaster als eine Kleinstadt, das ist klar. Das Einparken dauert zum Glück nicht lange und die Übersichtlichkeit ist wohl unschlagbar. Insgesamt kann ich auch sagen, das ich die Angst vorm Fahren soweit in den Griff bekommen habe lediglich einige wenige Situationen machen mir noch stress. Spurwechsel z.B. Einige Großstadt Rambos meinen wohl, das ein Panda keine rechte hat im Verkehr und so mancher ließ mich schon desöfteren nicht vor seine Luxuskarre rein. Bei dränglern bekomme ich auch etwas Panik, gerade an Ampeln. Ich fahre wohl für einige nicht schnell genug davon, sodass sie mir häufiger an der Stoßstange kleben und überhaupt: das ich mich an Geschwindigkeitslimits halte stört auch einige. Immerhin gab es bisher kaum blöde Sprüche zu hören. Und wenn beziehen sich auch nur auf solche, warum ich so eine 'Schrottkiste' (im Topzustand) fahre und den nicht abwracke und was neues hole. Sowas ignoriere ich einfach. Es soll auch noch leute geben, die mit einfachen Autos mehr anfangen können und auch sonst in keiner Konsumwelt/Wegwerfgesellschaft leben wollen. Feundlichere Blicke gab es dagegen auch schon desöfteren. Immerhin etwas. Also auch hier, der Panda reicht für mich absolut aus und geräumig ist er auch. Dazu komfortabel und kuschelig, so meine Freundin. :) Was ich aber vermisse ist ein Faltdach und die 'Liegewiese' der älteren Pandas. Beides haben aber Nachteile. Das Dach kann undicht werden oder reißen und die Gartenstuhl Artigen Sessel der älteren Pandas sind nicht so komfortabel.

 

Mir fällt auch so nebenbei bemerkt auf, das ich bisher kein Verlangen habe den Phaeton mit seinen dreimal sovielen Zylindern zu fahren und nochnichtmal den Audi Kombi meiner Mutter. Bin ich jetzt anormal? Das ich nicht wie andere in meiner Altersgruppe für Premiummarken begeistere oder für schnelle, starke Luxusautos? :)

 

Kosten: Bisher zweimal einige Liter nachgetankt und kürzlich habe ich mit E85 angefangen. Zunächst mit 40%, wie mir empfohlen wurde. Dazu habe ich aber ein anderes Thema. Spritkosten sind derzeit überschaubar gering. Ein genaues Sprit Tagebuch werde ich darüber aber nicht führen. Durch einige Zwischenfälle habe ich aber an Reperaturen etwas mehr ausgegeben als für Wartungs- und Rostvorsorgearbeiten eingeplant war. Dazu kam noch ein kleines Audiopaket und ein Navi hinzu. Aus eigener Tasche habe ich fürs Wohlbefinden des Panda schon über 1200€ bezahlt und vorerst sollte das auch gewesen sein. Aus dem Sparschwein geplündert versteht sich. Weitere größere Angelegenheiten sind sowieso nicht geplant und alle Wartungen sind jetzt abgehackt. (Okay, den Vorrat an Airwick Nachfüllpackungen in Vanille/Karamell bei den Kosten nicht dazugezählt. Kann ich aber jedem an dieser Stelle empfehlen. Sehr 'lecker' als Duft und nicht zu stark. Ein AirWick Freshmatic im kleinformat reicht in der Hängematte. Bei bedarf einmal nach hinten sprühen und gut is.)

 

Eine große Fahrzeugwäsche hat er aber jetzt verdient. Deshalb gibt es bald eine ordentliche Handwäsche in der Einfahrt von meinem Opa (Hat dort einen Ölabscheider, da er seinen Jaguar auch nur per Hand wäscht) mit einer anschließenden Politur und Wachs konservierung. Was ich los werden wollte, bin ich jetzt erstmal los geworden, dafür ist ein Blog auch da und eventuell Berichte ich in Zukunft mehr, da es außer meehsters Panda wohl sonst keine Bären mehr übrig sind in den Motor-Talk Blogs.

 

 

Elias


10.06.2009 16:14    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Bioethanol, E85, Fiat Panda

Hallo. Mit anfang der nächsten Woche werde ich auch langsam und schritt für schritt anfangen auf E85 Bioethanol umzusatteln. Der Panda eignet sich sehr gut dafür, da viele Panda ohne Veränderungen (Vergaser und FIRE Motoren) problemlos mit 100% E85 laufen. Ich denke ich habe mich über E85 inzwischen genug informiert und werde, wie mir empfohlen wurde, mit 40% einsteigen und dann mal beobachten ob der Bär deshalb schluckauf bekommt oder ich mich langsam und weiter hochtasten kann. Das Ziel wäre dann auch irgendwann mit 100% E85 zu fahren. Bei Fiat habe ich angefragt und von dort gibt es auch grünes Licht für E85. Keine bedenken.

 

Tips besagen, das ich nach einigen Tankfüllungen den Benzinfilter wechseln sollte, da das Bioethanol mögliche Ablagerungen im Tank und Benzinsystem lösen könnte und deshalb sich der Filter eventuell zusetzen könne. Auch ein nochmaliger Ölwechsel mit Filter sei empfehlenswert. Der Panda ist ja sehr simpel gestrickt, deshalb bräuchte man an der Elektronik nichts ändern oder sonstige Dinge für den E85 Betrieb dazubauen. Evtl. könnte man größere Einspritzdüsen verbauen und den Benzindruck leicht erhöhen lassen, wenn es einen starken Leistungsabfall geben sollte. Was ich dann aber lieber von der Fiat Werkstatt machen lassen würde anstatt selber Hand anzulegen. Is klaaar. :) Weitere Tips zum Umgang, zur Pflege und andere sind natürlich jederzeit willkommen.

 

In Berlin gibt es einige E85 Tankstellen, vorallem drei von Sprint und eine ist auch bei mir in der Nähe, relativ betrachtet. Stellt also kein Problem dar. Den Verbrauch werde ich auch mal im Auge behalten. Ich habe etwas ausgerechnet und mit Benzin liege ich bei mom. zirka 5.5l

 

Also, auf das der Pandabär das Bioethanol verträgt und auf eine problemlose Weiterfahrt! :)

 

 

Elias


18.05.2009 16:15    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (21)    |   Stichworte: Fiat Panda, HU und AU, Tüv

tuevtuev

Hallo

 

Mit vorgehaltener Waffe oder unfreundlich war ich zwar nicht bei der HU und AU, schließlich bin ich ein netter Kerl und mein Panda hat nichts zu verbergen, die beiden begehrten Plaketten habe ich aber trotzdem heute früh bekommen.

Der Prüfer war schon sehr begeistert vom zustand meines Pandas und vorallem wegen der Mängel- und Rostlosigkeit. Obwohl er als kleiner Dreckspatz heute vorgeführt wurde, da ich den nicht waschen konnte. Habe nur innen etwas ausgesaugt.

 

Mit geringen Mängeln habe ich die Plaketten bekommen, zwei Mängel aber, bei der ich die Ursache nicht 100%ig weiß, der Austausch aber kostspielig sein wird.

Der Krümmer, das Hosenrohr sowie viel schlimmer der Kat haben sehr viele feine Risse bekommen, haben zwar keine funktionsbeeinträchtigung, aber die Risse könnten sich demnächst ausweiten. Die AU war aber völlig unauffällig. Mir wurden die Stellen unterm Panda gezeigt und es sah echt nicht gut aus. Ich sollte sie demnächst mal austauschen lassen. Die vermutung liegt nahe, das bei der Trockeneisbestrahlung am Unterboden, Radkästen und Motorraum vor der Rostvorsorge, durch die plötzlichen starken temperaturveränderungen diese Teile risse bekommen haben könnten. Wäre denn sowas möglich? Obwohl der neue Mittel- und Endschalldämpfer überhaupt keine Risse aufweisen.

 

Wohl oder übel muss ich demnächst dann wohl mich um Ersatz kümmern, bevor es noch schlimmer wird und ich mit einer undichten Auspuffanlage rumfahre. Einen Minikat werde ich mir bald sowieso noch anschaffen zur Euro2 umschlüsselung. Ohje, daas geht dann wieder aufs Portemonnaie. Auf ebay gibt es günstigen und neuen Ersatz. Vielleicht bestelle ich mir diese Teile von dort und lasse dann alles bei der Freien Werkstatt einbauen, wo auch ein Freund von mir seinen Wagen warten lässt. Bei Fiat wird das alles sicherlich sehr viel teuerer, ein Angebot lasse ich mir aber denoch machen zum Vergleich.

 

Die anderen Mangel lasse ich aber bei Fiat machen. Die hinteren Stoßdämpfer wären ziemlich verschlissen und die Gummibuchsen beider seiten wären auch porös. Zudem sei die Windschutzscheibe ziemlich verschlissen, obwohl keine Steinschläge vorhanden sind. Der Wechsel von diesem ist aber kein Thema für mich, da der Panda vollkaskoversichert als Zweitwagen meines Pflegevaters läuft. Irre kombination oder? Phaeton als Hauptfahrzeug und dazu ein jugendlicher Panda. ;)

 

Puuh. Ansonsten ist aber alles okay. Warum die Vorderachse so einwandfrei in schuss ist, noch geschmeidige Lager, Dämpfer und Buchsen hat, aber dafür hinten einige kleine Mängel gibt, weiß ich nicht.

 

Gut finde ich aber, das ich gleich bei meinem ersten HU und AU Besuch einen netten und kompetenten Prüfer erwischt habe, mit einem Herz für fast-Youngtimer, der mir trotz einiger kleinigkeiten die Plaketten vergeben hat. :) Zudem sei es der erste ECVT-Panda, der ohne Geräusche aus dem Getriebe daherkäme und er hätte wohl schon viele Panda gehabt in seinen 30 Jahren. Auch viele mit ECVT.

 

So und jetzt gehe ich gleich mal um einige Euros betteln, damit mein Panda wieder freier ausatmen kann und nicht mehr auf zitterigen Hinterbeinen stehen muss. Und knacke auch wieder meinen eigenen Sparschwein.

 

 

 

Elias


06.05.2009 15:11    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (16)    |   Stichworte: Fiat Panda, HU und AU, TÜV

Hallo

 

Die nächsten Wochen muss der Panda zur HU und AU. Obwohl eigentlich alles mehr als in Ordnung ist, habe ich trotzdem ein Mulmiges Gefühl. Nein, nicht wegen den Kosten, aber es nunmal ein Fiat. Da kann noch so die eine oder andere Überaschung auftauchen, heißt es doch immer wieder wenn man den üblichen Fiat Klischees glauben schenken soll.

 

Wie soll man sich darauf vorbereiten? Das Mike Sanders Wachs hat aufgehört auszulaufen bzw. zu tropfen. Wäre sowas eigentlich vom Prüfer zu beanstanden? Ich wasche den Knirps höchstens nochmal, damit ein ordentlicher Eindruck entsteht. Was sollte man sonst noch beachten? Reifendruck prüfen? Licht nochmal checken? Habe leider überhaupt keine Erfahrungen von einem Besuch beim TÜV, Dekra usw. zwecks HU und AU.

 

 

Elias


21.04.2009 22:01    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (20)    |   Stichworte: Fiat Panda

Mein Panda hat natürlich keine Klimaanlage wie man weiß. Wäre auch der Überfluss oder ein Luxusfeature schlechthin. :)

 

Da mache ich mir schon einige Gedanken, wie man im Sommer für etwas Kühlung sorgen kann.

 

Was ist am Effektivsten, was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

 

- Ein Schiebedach einbauen? Käme für mich als erstes in Frage. Ich denke beim Panda wäre so ein Glasdach ruck zuck eingebaut. Nur bringt es auch was?

 

- Scheiben professionell tönen lassen? Nicht allzu dunkel natürlich, aber es kann sicherlich verhindern, das zuviel Sonnenstrahlen in den Wagen eindringen und es unnötig aufheizen. Bei den geraden Panda Scheiben sicherlich leicht und schnell anzubringen.

 

- Der gute, alte Ventilator über den Zigarettenanzünder? Sieht auch irgendwie cool aus. Aber im Panda? Geht nicht. Es sei denn, man bastelt rum. Da gibt es Alternativen, wie den gezeigten Solar Ventilator, den man am Seitenfenster einklemmt. Was taugen die?

 

 

Elias


20.04.2009 13:42    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (57)    |   Stichworte: Fiat Panda

dsc00365dsc00365

Ich möchte mal einen kleinen Überblick verschaffen, was an meinem Panda bereits an Wartungen, Reperaturen etc. durchgeführt wurden und was ich noch alles Vorhabe mit dem Kurzen.

 

Dinge wie Spritkosten, Versicherung etc. lasse ich hier außenvor. Der Panda ist sowieso über meinen Pflegevater zugelassen und versichert. Effektiv übernehme ich nur Sprit und kleinere Arbeiten/Reperaturen/Umbauten etc.

 

Eine Liste auf Spritmonitor.de mache ich evtl. auch noch seperat.

 

Die Liste werde ich dann auch aktualisieren, wenn mal wieder was erledigt wurde, bzw. was ansteht.

Die Kosten, für die ich selber aufkomme werde ich auch hinzufügen.

 

Fiat Panda 1.1 Selecta, silber, 49PS, 5/1992

 

17.04.2009, 49120km:

Große Inspektion und Durchsicht :

- Ölwechsel mit Filter (Agip 10W-40)

- Luftfilter gewechselt

- Zündkerzen gewechselt (Bosch)

- neue Batterie

- neuer Endschalldämpfer

- neuer Mittelschalldämpfer

- neue Bremsscheiben vorne

- neue Bremsbeläge vorne

- neue Bremsbacken hinten

- neue Bremsflüssigkeit

- neue Radlager rundum

- Ventile überprüft/eingestellt

- Achsmanschetten ersetzt

- Spur eingestellt

- (Kosten von meinem Pflegevater übernommen)

 

18.04.2009, 49175km:

- Zylinderkopfdichtung ersetzt inkl. neuer Kühlflüssigkeit

- (Kosten von meinem Pflegevater übernommen)

 

21.04.2009, 49298km:

- Trockeneisbestrahlung (Motorraum, Radkästen, Unterboden)

- Mike Sanders Hohlraumversieglung, inkl. Türen und Heckklappe

- Bitumen Unterbodenrostschutz inkl. Radkästen

- (Gesamtkosten: 280€)

 

28.04.2009, 49335km:

- 2x Osram HaloRaod Bilux/Halogen Lampen

- (Kosten: 12,98€)

 

05.05.2009, 49344km:

- 5x Pirelli P2500 Euro Ganzjahresreifen 135/80R13 (inkl. Ersatzrad + umziehen, wuchten, montage)

- (Kosten: 180€)

 

Seit Kilometerstand 49344 fahre ich das Auto nun selber.

 

18.05.2009, 49396km:

- Haupt- und Abgasuntersuchung

- (Kosten: 91,95€)

 

29.05.2009, 49469km:

- Neuer Krümmer

- Neues Hosenrohr

- Neuer Katalysator

- sämtliche Dichtungen neu

- Minikat für Euro2 Umschlüsselung

- Neue Stoßdämpfer hinten

- Neue Hinterachslager-Buchsen

- Spureinstellung

- (787,65€, Eigenanteil: 250€)

 

30.05.2009, 49487km:

- Getriebeölwechsel inkl. Filter säuberung, Castrol Transmax Z

- (Gesamtkosten: 75€)

 

04.05.2009, 49531km:

- Navigon 1200 mobiles Navigationssystem

- Haltefuß für Armaturenkasten Oberseite, inkl. unsichtbare verkabelung hinter dem Radio per Zigarettenanzünder-Adapter

- (Gesamtkosten: 158,90€)

 

06.06.2009, 49538km:

- Audiovox ME412 Headunit inkl. Radioagehäuse und Kabeladapter

- 2x Tang Band W3-315SC 10cm inkl. Panda Gehäuse, Sonofil Polyestervlies, Kabel

- neue Antenne für Außenspiegeldreieck

- (Gesamtkosten: 161,58€)

 

Seit Kilometerstand 49603 (12.06.2009) fahre ich mit E34

 

27.06.2009, 50033km

- Benzinfilter gewechselt

- Rückschlagventil hintere Spritzwasserleitung gewechselt

- (Gesamtkosten: 10,87€)

 

11.07.2009, 50895km

- Elektr. Leuchtweitenregulierung nachgerüstet

- Wischergestänge vom Fiat Marbella nachgerüstet

- (Gesamtkosten: 28€)

 

Seit Kilometerstand 51633 (15.08.2009) fahre ich mit E42,5

 

29.08.2009, 51844km

- Großreinemachen: Waschen, Polieren, Wachsen, Scheiben reinigen, Felgenreinigung, Kunsstoffpflege, Innenraumstoffe reinigen etc. Kosten: eigentlich keine, habe den Panda bei meinem Opa gewaschen (Ölabscheider) Eigentlich nur mi Mitteln von Meguiars und Sonax.

 

Aktueller Kilometerstand (06.10.2009): 52768km


18.04.2009 17:06    |    Nanoteilchen    |    Kommentare (23)    |   Stichworte: Fiat Panda

Fiat Panda '80Fiat Panda '80

In der Autobild habe ich einen tollen Bericht, wenn auch schon einige Monate alt, über den Fiat Panda gefunden.

 

Viel Spass: http://www.autobild.de/artikel/auto-des-jahres-fiat-panda_822688.html

 

Gott sei dank ist mein Panda von diesem Zustand weit entfernt und hat kein Patina angesetzt. Durch eine Vorsorge auch in Zukunft unwahrscheinlich. :)

 

 

Elias


Der Schreiberling

Nanoteilchen Nanoteilchen

IQ? 1209!


 

Countdown:

Die Japanerin ist schon eingezogen....

Mein Blog Ticker

Meine Besucher

  • anonym
  • Hanwar
  • cookie.666
  • Gamgee
  • Gelöscht972
  • alexsyd

Meine Abonnenten (45)

Meine Motorisierten Schätzchen

  • Toyota IQ+ 1.0l VVT-i Multidrive, Novaweiß perl., Opt.: Teilleder, Einparkhilfe, Alarmanlage, JBL Premium-Soundsystem (Bestellt am 08.09.09, kommt in der KW52)
  • Fiat Panda 1100 Selecta, silber, 5/1992, neuwertig/Checkheft gepflegt, E42,5 im Tank