• Online: 4.819

05.05.2013 03:31    |    namenloser22    |    Kommentare (13)    |   Stichworte: Camry, II (XV10), Toyota

Nach einer längeren Pause, gehts mal wieder weiter mit meinem Blog. Nachdem mir der Forgotten World Highway empfohlen wurde, bin ich diesen auf dem Weg zu den Glowworm caves gefahren.

 

Eigentlich wollte ich schon am ersten Ferientag, dem Samstag losfahren. Jedoch regnete es beinahe durchgehend bis zum Mittwoch. Somit bin ich am Mittwoch morgen in Wellington aufgebrochen um nach Stratford zu fahren. Dort habe ich meinen Camry noch einmal vollgetankt um problemlos den 170 km langen Highway zu fahren. Die ersten Kilometer des Forgotten World Highway sind eigentlich sehr gewöhnlich. Eine schöne kurvige Straße mit ein par entgegenkommenden Autos. Nach ca. 10 km ist dann eine kleinere Ansiedlung von Bauernhöfen und erst dort beginnt der „richtige“ Forgotton World Highway. Auf den restlichen 160 km sind mir ganze 7 Fahrzeuge (inklusive 4 Wohnwagen) entgegen gekommen. Was mir aufiel war, das mir alle entgegenkommenden Fahrer ganz komisch zu winkten. Jedoch dachte ich mir dabei noch nichts.

 

Die Straße ist die ersten 50 km sehr gut ausgebaut. Sie führt mitten durch einen „Urwald“ und schlängelt sich entlang der Berge. Bis auf einmal der Tunnel kommt.

Danach wechselt der Forgotton World Highway sein Gesicht. Nach dem Tunnel hört die Straße einfach auf. Anstelle dessen gibt es eine schmale Spur Schlamm, die einen Schotter Weg darstellen soll. Anscheinend dank der 7 Tage durchgehenden Regen hatte sich die Straße in eine Schlamm Bahn verwandelt. Das also sollte das komische Winken der entgegenkommenden Fahrern bedeuten …

 

Ich dachte mir so schlimm kann es nicht werden. Schließlich hat mein Camry neue Reifen ;-) . Steckengeblieben bin ich zum Glück nicht. Dafür kam ich bald zum nächsten Hindernis. Durch den vielen Regen sind einige Steinlawinen auf die Straße gefallen. Die noch nicht weggeräumt wurden. Ich war aber schon zu weit gekommen um umzukehren also habe ich die Steine etwas zu Seite geschoben, sodass ich mit dem Camry durchgekommen bin.

 

Nach insgesamt 100 km hat dann zum Glück wieder die geteerte Straße begonnen, sodass ich wieder einigermaßen schnell voran gekommen bin. Insgesamt habe ich für die 170 km deutlich über 4 Stunden gebraucht. Es war für mich ein großes Abenteuer, das ich aber auch genossen habe.

 

Trotzdem noch ein par Tipps. Fahrt den Forgotten World Highway nicht nach 7 Tagen regen sondern nach Möglichkeit bei schönen trockenen Wetter. Euer Auto wird es euch danken. Außerdem würde ich empfehlen für den Highway einen ganzen Tag einzuplanen. Ich bin in Stratford erst um 2 angekommen, sodass es am ende der Fahrt schon dunkel wurde.


05.05.2013 11:39    |    Acanthus1

Super! Danke für die Eindrücke :)


05.05.2013 13:37    |    Al Bundy II.

Sieht ja wirklich atemberaubend dort aus! Fast wie aus einer anderen Welt! Klasse! Vielen Dank für den Bericht und die tollen Bilder! ;)


05.05.2013 14:26    |    ancalagon

Coole Sache - der Tunnel erinnert an den Camino del Rey.

Wohnst du in Neuseeland oder machst du da grad einen längeren Urlaub? Für einen spontanen Tripp am WE ja leider etwas ab vom Schuss ;)


05.05.2013 14:30    |    namenloser22

Danke

 

Ja stimmt, für nen Wochenend trip lohnt sich der Flug nicht ;-)

 

Ich studiere derzeit in Wellington. In 2 Monaten gehts aber leider schon wieder zurück.

Einen Monat studier ich noch und danach habe ich noch nen Monat für die Südinsel


05.05.2013 14:32    |    B4-Rocker

Beeindruckende Bilder. :)

 

Hat was mystisches. ;)

 

 

LG. :cool:

 

 

EDIT: Bist du schon mal Peter Jackson begegnet? (Herr der Ringe Saga) :D;)


05.05.2013 14:43    |    namenloser22

nein dafür aber jeder Menge Herr der Ringe Figuren :p

http://www.spiegel.de/.../...mueckt-flughafen-wellington-a-864106.html

 

Im National Museum wird man u.a. von Stein-Trollen begrüßt


05.05.2013 14:53    |    B4-Rocker

Hat denn der Herr der Ringe-Hype nicht Unmengen an Touristen und Fans in das fast augenscheinlich unberührte Neuseeland gebracht?

 

Deine Fotos strahlen sehr viel Ruhe aus! :)


05.05.2013 15:04    |    namenloser22

Ich bin der Meinung es gibt "2" Neuseelands. Das Touristisch erschlossene, das täglich von hundernden Bustouristen besucht wird und das einsame, das man nur mit dem Auto bzw. Wohnmobil erkunden kann.

 

Zum Beispiel Cape Reinga (der nördlichste Punkt Neuseelands). Wenn man um 9 Uhr Morgens dort ist, ist es absolut magisch:

Ruhe

Wind

Wunderbare Aussicht

Die beiden aufeinander treffenden Ozeane

 

Um 12 Uhr kommen dann auf einmal 10 volle Busse und dann ist es dort nur noch ein Gedränge. Ruhe von wegen.

 

Ganz krass ist es auch in Rotorua.

Das ist die IMHO einzige richtige Massentourismus Stadt. Ein Souvenier Shop nach dem anderen usw.

Das war übrigens die einzige Stelle die mir in Neuseeland gar nicht gefallen hat

 

Ich genieße die Ruhe und leeren Straßen.


05.05.2013 15:11    |    B4-Rocker

Meine Freundin und ich genießen auch die Ruhe....wenn es um Urlaub machen gehen würde wäre Neuseeland in unseren Favoriten.

 

Wäre schön wenn du noch ein paar Fotos reinsetzen könntest die diese Ruhe unterstreichen würden. :p

 

 

LG. :cool:


05.05.2013 15:16    |    namenloser22

Bald kommt noch mehr aber ich muss jetzt ins Bett. Es ist 1 Uhr nachts und ich muss morgen zur Uni ;)


Bild

05.05.2013 15:21    |    B4-Rocker

Vielen Dank. :)

 

Wir würden uns freuen. :p

 

 

LG und Gute Nacht. :cool:


06.05.2013 16:33    |    nick_rs

Toller Artickel. Habe gesehen da kann man auch in street view lang :D finde aber den tunnel nicht :( kannst du mal ein link vom tunnel von google maps posten, bitte?


07.05.2013 04:06    |    namenloser22

Hi

 

Ich weis grad ehrlich gesagt auch nicht warum er nicht auffindbar ist. Die Brücke die in der nähe ist, ist folgende:

https://maps.google.de/maps?...

 

In der Umgebung sind viele Stellen ohne Streetview. In einem dieser Bereiche muss der Tunnel sein. Ich hab auf Youtube ein Video gefunden auf dem einer durch den Tunnel fährt: http://www.youtube.com/watch?v=OLT8P0mvBPM

 

Der Straßenzustand war übrigens bei weitem nicht so gut wie auf Streetview zu sehen ist


Deine Antwort auf "Forgotten World Highway"

Blogautor(en)

namenloser22 namenloser22