• Online: 3.318

23.02.2009 20:15    |    rob_zombie    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: Berlin 2009, Motor

Aloha liebe Lesenden!

 

Sonntag morgen. Ein Blick aus dem Fenster und der anschließende Gedanke "Ist ja überdacht und beheizt..." verrieten mir, es ist der Tag des MotorWelts-Besuch.

Also kurzerhand ins Auto gesprungen, noch ein paar Freunde einsammeln und los gings zum ICC.

 

Aber erstmal zu den Messeeindrücken:

 

Die Herstellerausstellung. Nachdem man in den Nachrichten immer wieder hören muss, wie schlecht es doch allen geht, war ich eigentlich darauf vorbereitet, die Neuwagenhallen doch eher übersichtlich und leer vorzufinden. Erstaunlicherweise haben sich aber nur ein paar Firmen, darunter auch Mercedes, aus den Hallen fern gehalten. Ansonsten drängte sich das Publikum hauptsächlich um die Klein- oder "Sport"-Wagen. Alle natürlich mit der garantierten Umweltprämie beworben. Große Highlights oder gar Premieren gabs nicht zu sehen, nur die bekannten Modellreihen. Man kann das zwar negativ sehen, aber für Leute, die auf der Suche nach einem motorisierten Familienmitglied sind, bietet sich eine bunt gefächerte Übersicht durch (fast) alle Marken.

Beeindruckend: Wärend sich die meisten Hersteller in zwei Halle quetschten mussten, glänzte Audi mit eigener Halle. Nur schade, das man die paar leuchtenden Farbkleckse im ganzen grau-schwarz suchen musste. :D Nebenbei konnte man bei Audi auch ein Foto oder Autogramm vom/mit dem Bundesliga-Helden Jaroslav Drobny, seines Zeichens Torhüter bei Hertha BSC, ergattern.

 

Weiter gehts zum überdachten Parkplatz ohne Charme: der Gebrauchtwagenhalle. Kurz durch, traurig, auf ins untere Geschoss. :rolleyes:

 

Ein Aufeinandertreffen der Generationen. Die Tuning-Szene und der gediegene Oldtimer-Club. Hier merkt man, ob man langsam aber sicher älter wird. :( Früher noch erfreute man sich am Bling-Bling der Tuning-Fraktionen, jetzt kommen einem die Tränen der Ergriffenheit beim Anblick eines Opel Admirals oder einem der vielen amerikanischen Klassikern.

Mein persönliches Highlight: die Sonderausstellung zum Thema "40 jähriges Reich". :D Einblicke in die ostdeutsche Motorsportgeschichte mit den knatternden, aber durchaus konkurrenzfähigen Zweitaktern sind in heutiger Zeit immer interessant. Gerade auch deswegen, weil man in der Öffentlichkeit eher weniger darüber hört. ;) Schön sind natürlich Erinnerungen an die Zeltplätze der damaligen Zeit, Klappfix sei nur ein Beispiel dafür.

Daneben gabs natürlich auch andere Klassik zu sehen, Feuerwehren und Verkehrsbusse von gestern bis heute sorgen da auch für den ein oder anderen erstaunten Blick, wie auch die praktischen Vorführungen zum Thema Oldtimerrestauration. Wertvoller Inhalt ist in diesen Hallen garantiert. ;)

 

Gegenüber der Klassik wartet die Moderne auf, mit viel Leuchtmitteln, wilden Bastelleien und einigen Baustellen. Bunter durchgemischt könnte man die Tuninghallen nicht gestalten, vom Beginner bis zum vollendeten Pokalsieger war alles dabei, fast immer mit kleinen, aber feinen Details versehen. Zum Glück wurde in den Tuninghallen meine größte Befürchtung nicht bestätigt: Von der Motorshow Essen schon gewohnt, die Horden von Kartons und Karosserieteilen schleppenden, einkaufswütgen Schrauberjüngern. Die waren einfach nicht zu sehen. :eek: Erfreulich. :D Obwohl... ...wenn ich ehrlich bin... ...zumindest einer kam mir mit seinem Fahrwerkskarton schon entgegen. :D

 

Mein Fazit:

 

Bis auf die Gebrauchtwagenhalle lohnt sich der Besuch. Auch die Eintrittspreise sind erträglich, wo nebenbei noch erwähnt sei, das im Berliner Untergrund-ÖPNV in der dortigen Zeitschrift noch 2€-Gutscheine für den Eintritt waren. ;) Bleiben also 6€ Eintritt für 8 Hallen Motormesse, die ein breit gefächertes Informationsangebot für den geneigten Besucher bieten. ;)

 

Was man aber vorher bedenken sollte: Auf keinen Fall hungrig oder durstig dort erscheinen. Wer öfter über Messen schlendert, den schocken solche Preise nicht mehr, aber für eine Familie endet ein: "Papa, wir haben Hunger!" bei 3€ für einen Hot-Dog oder(!) ein 0.5 Kaltgetränk schnell im finanziellen Schock.:rolleyes:


24.02.2009 10:55    |    Spannungsprüfer47468

super geschrieben und schöne Bilder! Fast so, als wäre man dabei gewesen. :)

25.02.2009 17:35    |    Rostlöser32176

Danke, das mein Auto auch ein Foto bei dir Wert war! (Golf 1 Cabrio).

 

Wir waren mit unserem Club das erste mal bei der Motorwelt dabei und haben uns ausgestellt. Es war eine tolle Erfahrung und ich denke wir sind nächstes Jahr auch wieder dabei.

Deine Antwort auf "Kleiner Bericht zur MotorWelt 2009"