• Online: 3.498

19.02.2009 15:30    |    Multimeter2957    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Motor

So,

 

das hatte ich mir ja ganz prima ausgedacht. Notebook mitgenommen und Digitalkamera, damit ich gleich noch von der Messe den ersten Artikel schreiben kann.

 

Leider kam aber alles ganz anders als geplant. Zunächst bin ich durch die Oldtimer-Hallen geschlendert und habe hier und da ein paar Fotos gemacht. Ich fand es überraschend leer, als ich um ca. 14 Uhr hier ankam. Die Autos sahen sehr gut aus - aber spektakulär ist was anderes...

 

Dann weiter zur Tuning-Welt, was ehrlich gesagt nicht so mein Ding ist. Deshalb habe ich dort auch gar keine Fotos gemacht, außer dem Hummer (H3?), der gleich am Eingang mächtig Eindruck machte.

 

Außerdem fiel der Opel Insignia mit seinen riesigen Felgen direkt ins Auge - ansonsten bin ich für Tuning-Sachen wirklich der falsche Ansprechpartner.

 

Viel mehr hat mich der Bereich Neuwagen interessiert. Insbesondere der Vergleich von unterschiedlichen SUV stand bei mir auf der Tagesordnung. Nachdem ich ein paar Übersichtsbilder gemacht hatte, stieg ich also in die "Testphase" ein.

 

Zunächst war Mitsubishi an der Reihe. Schöne Autos, gute Sitze, jedoch machten mich die Spaltmaße zwischen Rückenlehne und Sitz im Fond doch eher stutzig.

 

Danach folgte Nissan mit seinem Qashkai, der mir auf Anhieb eigentlich sehr gute gefiel. Allerdings sind die Polster doch extrem weich. Das Panorama-Dach war allerdings wirklich überwältigend. Trotzdem scheinen die weichen Polster den Qashkai gerade für längere Strecken nicht wirklich angenehm zu machen.

 

Weiter gings dann mit dem Peugeot mit dem 4007. Dieser machte einen erstaunlich guten Eindruck. Allerdings schlossen die Türen nicht sehr leicht, weshalb man sehr viel Kraft aufwenden musste um diese zu schließen.

 

Bei Opel fehlte der Antara, um für die Marke einen (gerade in diesen Zeiten) guten Eindruck hinterlassen zu können. Den Wagen bin ich allerdings schon vorher probe gefahren und finde ihn sehr gut, allerdings für einen Opel dann doch zu teuer.

 

Schließlich fotografierte ich noch den Zafira OPC Turbo, da ich aus dem Familienkreis weiß, dass dieser sehr beliebt ist.

 

Als Nächstes kam ich dann bei Renault vorbei, die den Koleos ausgestellt hatten. Auch von disem Fahrzeug war ich positiv überrascht, da eigentlich alles soweit am rechten Platz war, der Dachhimmel mit einem zweigeteilten Glasdach versehen war und die Sitze sehr gut geformt waren. Allerdings ist auch bei diesem Fahrzeug eher der Preis, der abschreckt - und wie ich einem Gespräch von zwei Messebesuchern entnehmen konnte, der CO2-Wert nicht mehr Zitat: "zeitgemäß".

 

Naja, gerade bei diesem Thema kann man sich ja vortrefflich streiten - für einen SUV fand ich ihn OK vom Wert her.

 

Als ich dann weiter zur Audi-Ausstellung (eigene Halle) ging, fiel mir auf, dass mein Fotoapparat weg war!!! Aus diesem Grund ist der Bericht nun leider auch ohne Bilder!

 

Obwohl ich nur ganz kurz, nachdem ich in den unterschiedlichen Wagen saß sofort nachschaute, ob er in einem dieser Autos liegt, war er natürlich nicht mehr auffindbar. Vermutlich wurde er mir gestohlen.

 

Verständlicherweise war damit der Tag für mich eigentlich gelaufen. Allerdings will ich hier noch ein wenig berichten, da dies ja gerade meine Aufgabe ist.

 

Audi hat wie beschrieben eine eigene Halle. Der Q 5 und der Q 7 sind sehr schöne SUV, allerdings vom Preis her schon fast gar nicht mehr mit den Konkurrenten vergleichbar. Erschreckend für mich war jedoch die Verarbeitungsqualität des Q5 - so etwas hätte ich von einem Deutschen "Premium"-Herseteller nicht erwartet. Billig wirkendes Plastik und ebenfalls viel zu weiche Polster machten keinen so guten Eindruck, wie der Wagen von außen!

 

Jedenfalls schaute ich mich noch in der Gebrauchtwagenhalle um. Dort gibt es aber ebenfalls nichts spektakuläres zu berichten. Normale Angebote - nichts von Messe-Schnäppchen zu sehen!!!

 

Zwar preisen die Händler alle Neuwagen mit Messesonderpreisen an, jedoch scheinen diese nicht wirklich von den momentan ohnehin angebotenen Konditionen abzuweichen...

 

Audi z.B. hat an einem Fahrzeug ein Schild, dass sie für diesen Wagen einen Rabatt von 10 % Messe-Rabatt gewähren - das hätte durchaus üppiger ausfallen können!

 

Fazit:

 

Eine nette kleine Messe bei der jedoch von einigen Herstellern (zumindestens für mich) interessante Fahrzeuge fehlten. So stellte KIA z.B. nur ihren neuen Soul aus - weit und breit nichts von Sorento und Sportage zu sehen!!!

 

Ich würde sagen, dass hier wirklich nur Tuning-Liebhaber und Besucher auf ihre Kosten kommen, die schon genau wissen, wonach sie sehen wollen.

 

Eine Beartung fand praktisch nicht statt. Vielmehr unterhielten sich die einzelnen Verkäufer bzw. Hostessen lieber miteinander.

 

Grüße aus Berlin nach einem (gerade wegen des Fotoapparat-Verlustes) nicht ganz so schönen Messebesuch.

 

Stephan


Deine Antwort auf "Erste Eindrücke von der Motorwelt Berlin 2009"