• Online: 6.045

Motorschaden außerhalb der Garantie. Was tun?

Welche Alternativen zur Reparaturen bei VW gibt es

06.05.2015 22:52    |    since1999    |    Kommentare (129)    |   Stichworte: 6 (1KA/B/C), CAVD, Golf, Golf 6, Motorschäden, VW

Hallo zusammen,

 

wie in dem Thread Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160PS bereits geschrieben, möchte ich mein Vorgehen zur Reparatur meines Motorschadens in diesem Blog dokumentieren und aufzeigen, dass es noch Alternativen zum Austausch des Rumpfmotors bei VW gibt.

Tritt ein Schaden am Motor außerhalb der Garantie ein und hat man keine Anschlußgarantie oder Zusatzversicherung, bleibt man meistens komplett auf dem Schaden sitzen und zahlt die Rechnung selber. Das können wie in meinem Fall mehrere tausend Euro werden.

 

Bei meinem Auto handelt es sich um einen Golf 6, DSG, EZ 05.2009, 118kW mit den Motor Kennbuchstaben CAVD. Kilometerleistung bis zum Motorschaden 121tkm.

 

Wer nicht den ganzen Beitrag lesen möchte, kann auch sofort zum Ende springen, unter Zusammenfassung ist nochmal alles kurz aufgelistet.

 

Vorgeschichte:

 

Am 28.03.2015 fing mein Auto ohne Vorankündigung plötzlich beim Beschleunigen an zu Ruckeln, als ob gleich ein Rad abfliegt. Im Stand schüttelt sich dann der ganze Wagen im KI blinkt die Motor Kontrollleuchte. „Hoffentlich nur eine Zündspule durchgebrannt“ dachte ich. Zum Glück war ich fast zu Hause und habe mein Auto übers Wochenende in die Garage gestellt. Am darauffolgenden Montag sofort bei meiner VW Werkstatt angerufen und das Auto in die Werkstatt schleppen lassen.

Nach 2 Tagen der Anruf von der Werkstatt, Verdacht auf Motorschaden, geringe Kompression im Zylinder 1. Beim Endoskopieren waren Riefen an der Zylinderlauffläche und Öl auf dem Kolben sichtbar. „Wir haben einen vorläufigen Kulanzantrag an VW geschickt und bestätigte 50% Kulanz auf das Material erhalten. Dazu müssen wir aber den Zylinderkopf abnehmen, den Kolben ausbauen, fotografieren, dokumentieren und an VW schicken. Das würde dann 480€ kosten“.

Ebenfalls sollte ich noch erwähnen, dass mein Golf alles andere als zuverlässig war, die letzten Jahre. Folgende Reparaturen wurden alle entweder von der Neuwagen-Garantie oder der Anschluss-Garantie übernommen und spülten ordentlich Geld in die Kasse meiner VW Werkstatt.

 

SteuerkettenSteuerketten

 

 

- Quietschende Wasserpumpe ersetzt

- Steuerkette + Spanner + NWV neu

- Gefühlte 10 Software Updates seit Auslieferung

- 3.Kupplung

- Mechatronik DSG neu

 

 

 

 

 

Nachdem der worst case eingetreten war, habe ich freundlich einen detaillierten Kostenvoranschlag angefordert und mich danach an unserem Küchentisch abreagiert. Sorry für die verbeulte Tischplatte :eek:

Als sich die Wut über das Weltauto mit dem Motor des Jahres gesetzt hat und der Werbespruch "Wertigkeit neu erleben" für mich eine ganz neue Bedeutung bekommen hat, habe ich nach Alternativen recherchiert:

 

Alternativen zur Reparatur bei VW:

 

Tornau Motoren

 

"Wir sind Ihr freundlicher und kompetenter Ansprechpartner im Verkauf von Motorenteilen, Zylinderköpfen und Austauschmotoren"

 

Bieten generalüberholte Motoren zum Versand an. Laut Artikelbeschreibung:„Instandgesetzter Teilmotor mit Steuertrieb für VW 1.4 TSI“ Als Antwort auf eine E-Mail kam folgendes:

Der Motor ist generalüberholt, gebohrt, gehont, neue Übermaßkolben verbaut, Zylinderkopf komplett überholt, Steuerkette erneuert von Ölwanne bis Ventildeckel geschlossen.

 

AWS GmbH

 

"Gebrauchte Motoren, Getriebe und Anbauteile"

 

Laut Info aus einem Telefonat werden gebrauchte Motoren mit geringen Kilometerständen mit neuen Kolbenringen und Lagern versehen.

Der Motor wird im Austausch verkauft d.h der Originalmotor wird nach Erhalt des Tauschmotors zu AWS geschickt

 

Zöllner Zylinderschleiferei

 

"Zeitwertgerechte Motoreninstandsetzung vom Profi".

 

Originalmotor wird repariert, Reparatur erfolgt direkt aus einer Hand. Ausbau, zerlegen, Instandsetzung, komplettieren, Einbau

 

Verkauf mit Motorschaden und Neukauf eines Fremdfabrikats

 

Ich möchte nur sehr kurz auf das Thema „Verkauf“ eingehen. Natürlich ist es immer eine Option, sein Auto speziell bei gehäuft auftretenden Mängeln zu verkaufen. War man unzufrieden mit der Marke, sollte man konsequenter Weise aber zu einem anderen Hersteller wechseln. Meine Kriterien waren:

 

- Gleiche Innenraumqualität wie beim Golf

- Benziner

- Automatik

- Nicht älter als 2010

- 5-Sitzer

 

Ich habe mir deshalb Angebote für einen BMW 118i, einen Mercedes A200 und einen Opel Astra GTC eingeholt und zum Teil auch eine Probefahrt gemacht. Nach vielen Stunden Vor/Nachteile abwiegen und Preise vergleichen bin ich für mich zu dem Ergebnis gekommen, den Motor reparieren zu lassen. Bitte keine Diskussionen an dieser Stelle!

 

Parallel habe ich in Wolfsburg bei VW angerufen und freundlich nachgefragt, ob eine Beteiligung von VW am Arbeitslohn noch möglich sei. Es wurde ein Bearbeitungsvorgang gestartet und mir innerhalb einer Woche eine Antwort versprochen. Nachdem ich meine VW Werkstatt darüber informiert hatte, dass ich persönlich in Wolfsburg angerufen habe und der Vorgang noch ca. eine Woche dauern würde, hatte ich etwas Zeit gewonnen, die Alternativen durchzugehen. Zeitgleich habe ich dann auch einen detailierten Kostenvoranschlag von meinem Autohaus erhalten:

Reparaturkosten 7055,94€ inkl. Steuer. Davon werden noch 2457,54€ Kulanz am Material abgezogen.

Bleiben für mich noch Gesamtkosten von 4598,40€ übrig.

Nachdem mich ein Kollege auf die Firma Zöllner aufmerksam gemacht hat, wurde telefonischer Kontakt geknüpft und Details ausgetauscht. Nach einer groben Einschätzung durch den Inhaber der Firma Zöllner war schnell klar, dass eine Instandsetzung des Originalmotors deutlich günstiger ist, als eine Reparatur bei VW. Außerdem wurde mir eine handwerklich saubere Ausführung mit sehr guter Qualität versprochen. Als dann nach einer Woche ein Brief von der VW Kundenbetreuung mit Ablehnung des Kulanzantrags ankam, war die Entscheidung gefallen.

Instandsetzung des Original-Motors bei der Firma Zöllner in Gerstetten

 

Als Konsequenz für den „netten“ Brief von VW fuhr ich zu meiner VW Werkstatt und habe dem Werkstattleiter meine Entscheidung mitgeteilt. Außerdem würde ich in Zukunft den Service auch nicht mehr bei VW machen lassen. Überraschender Weise verstand er meine Entscheidung und war sogar an dem Fehlerbild interessiert. Ich solle ihm doch eine kurz Rückmeldung geben, wie es mit der Reparatur geklappt hat. Generell kann ich diese VW Werkstatt nur lobend erwähnen. Es war immer alles vom Empfang bis zur Abholung durchorganisiert, freundlich und professionell. Das hab ich schon anders erlebt.

 

Motor Instandsetzung

 

Ringsteg BruchRingsteg Bruch Nachdem mein Auto zum Instandsetzer geschleppt wurde, konnte dieser mit der Demontage des Zylinderkopfes beginnen. Bis zu diesem Zeitpunkt war noch nicht 100% klar, ob es ein Ringsteg-Bruch oder ein durchgebranntes Ventil war. Nachdem mühsam der Zylindekopf demontiert wurde (war wohl aufwändiger als erwartet) und die Kolben gezogen wurde, fiel auch schon ein Teil des Ringstegs vom Kolben 1 ab. Glücklicherweise waren entgegen der Aussage meiner VW Werkstatt keine Riefen auf der Zylindelaufbahn. Ein Aufbohren und anschließendes Honen entfällt also. Weiterhin muss der Motorblock nicht komplett aus dem Motorraum ausgebaut werden, was die Arbeit einfacher und günstiger macht.

Da wir uns im Vorfeld nach Übermaß-Kolben erkundigt hatten, kamen Stand heute nur 2 Hersteller in Frage. Nüral ist der einzige Hersteller, der Serienkolben im Übermaß kurzfristig liefern kann. Bei Mahle wurde uns nach Anfrage nur Kolben im Originamaß genannt, Übermaßkolben sind nicht bestellbar!

Sollen Schmiedekolben verbaut werden, sollen wohl noch dieses Jahr welche von Wössner im Übermaß bestellbar sein. Ein Umbau auf Schmiedekolben mit all den Vor/Nachteilen ist bestimmt auch ein interessantes Konzept, wir haben uns aber aufgrund fehlender Verfügbarkeit von Schmiedekolben für Nüral Serienkolben im Originalmaß mit der Nummer 87-433900-00 entschieden.

 

GesamtansichtGesamtansicht

Nachdem das Kolbenthema besprochen wurde, wurden noch weitere Ersatzteile definiert. Dazu zählen:

 

- Steuerkettensatz inkl. Kettenspanner

- Pleuellager

- Hydrostössel

- Zündkerzen

- Öl + Filter

 

 

 

Zylinderkopf untenZylinderkopf unten

Da der Zylinderkopf sehr verkokt war, wurde dieser komplett gereinigt, sandgestrahlt und geplant. Da die Laufbuchsen noch einen sehr guten Zustand hatten, wurden lediglich die Zylinderwände mit einer Honbürste bearbeitet, was für eine Grundrauhigkeit sorgt, damit sich die neuen Kolbenringe einschleifen können. Alles schön gereinigt dann sah der Block wieder aus wie neu. Generell waren alle verschleißrelevanten Teile in sehr gutem Zustand, sodass nur das Nötigste ausgetauscht wurde.

 

 

Die Abholung

 

Nachdem wieder alles zusammengebaut wurde, bekam ich den erhofften Anruf:

"Ihr Auto ist fertig. Ich bin gerade 20km damit gefahren und es läuft echt super. Da merkt man gar nicht, wie schnell man fährt".

Auf der Rechnung stand als Gesamtbetrag 3377,30€ inkl. Steuer. Nicht wenig aber für die erbrachte Leistung ein fairer Preis.

Nachdem die Rechnung bezahlt wurde, habe ich noch die gewünschten Altteile in einer Kiste ausgehändigt bekommen und habe mich noch mit dem Mechaniker kurz unterhalten. Alle wirklich sehr nett und hilfsbereit. Motor starten und ab nach Hause. Da der Motor vorher auch schon sehr ruhig lief, war erst mal kein Unterschied an der Laufruhe zu merken. Allerdings hängt der Motor wieder sehr gut am Gas und dreht leichter hoch. Das kommt wohl vom gereinigten Zylinderkopf und den Einlaßkanälen

Ich soll den Motor noch etwas schonen und nach ca. 1500km mache ich noch selber einen Ölwechsel samt Filter. Dann hab ich sicherlich noch lange Freude an meinem Golf :p

 

Zusammenfassung

 

Motorschaden mit Kolbensteg Bruch am Zylinder 1. Kostenvoranschlag von VW für einen Tausch des Rumpfmotors über 7055,94€. Nach Abzug der zugesicherten 50% Kulanz auf Material bleiben ein Restbetrag von 4598,40€ komplett.

 

Reparatur bei einem lokalen Motorinstandsetzer. Serienkolben von Nüral 87-433900-00 verbaut und Zylinderwände aufgeraut. Pleuellager, Steuerketten, Kettenspanner, Hydrostössel und Zündkerzen ersetzt.

Gesamtkosten 3377,30€

 

Die Abschleppkosten wurden nicht berücksichtigt, da bei mir vom ACE bzw. Mobilitätsgarantie übernommen

 

Ich hoffe, ich konnte eine Alternative zum Motortausch aufzeigen und denke, dass ein Motorschaden nicht immer ein finanzieller Totalschaden bedeuten muss. Über "Das Örtliche" lassen sich Motor Instandsetzen in der Region finden, die mit handwerklichem Können bestimmt den ein oder anderen Motor wieder fit bekommen.

 

Gruß

since1999

 

 

Kolben unbeschädigt Kolben unbeschädigt

Hat Dir der Artikel gefallen? 82 von 82 fanden den Artikel lesenswert.

24.03.2016 09:14    |    Raver2014

@JackPaniels

Willkommen in der Realität, sowohl Garantieleistungen, als auch Kulanzgewährung

kosten die Hersteller richtig Geld. Darum versuchen Sie unter allen Umständen,

sowas abzuwenden. Menschlichkeit oder gar Mitleid sind Hier Fremdworte. Der

angesprochene Hersteller verlangt also, als minimal Vorraussetzung für eine

Kulanzgewährung, die regelmäßige Wartung möglichst in einer Markenwerkstatt.

Aber selbst Dieses reicht, bei Hier VW, wie gesehen, nicht für eine Kulanz aus.

Da bleibt dem Verbraucher nur Eines, beim nächsten Autokauf, Sowas bei der

Entscheidung für eine Marke, zu berücksichtigen. Gruß aus B..........


31.03.2016 08:36    |    JackPaniels

@Raver2014

 

Wirklich schade, ja.

 

Gibt es denn eventuell irgendwo eine aktuelle Auflistung von Marken, die nach "Motorschäden" und "Service(Kulanz usw)" gelistet sind?


31.03.2016 12:45    |    Raver2014

@JackPaniels

Hallo, meines Wissens leider nicht. Als Toyota Nutzer, kann ich auch nur sagen,

solange die dreijährige Werksgarantie währt, keine Probleme, egal wobei.

Diese Garantie läßt sich auch noch verlängern.

Was Kulanz anbetrifft, 1997 bei meinem Ersten RAV4, gab es in Deutschland

keine Probleme mit der AISIN Dreigangautomatik mit Overdrive. Anders aber in

Amerika, dort ließen sich Achswellen, Die die Vorderachse antreiben, nicht mehr

ausbauen, so das die Automatik mit gewechselt werden mußte.

Trotzdem wurden auch Hier, alle Automatikgetriebe auf Kulanz getauscht, egal ob

mit Achswellen oder auch ohne. Beim RAV4.3 ab 2006 mit dem starken 177PS

Diesel, wurden wegen mögl. hohem Ölverbrauch, die Motoren auf KULANZ

gewechselt. Derzeit läuft gerade eine Kulanzaktion (auch bei meinem RAV4.2

von 2005) wegen der TAKATA Airbags und den Fensterheber Türschaltern.

(Bisher in Deutschland noch keine Schäden)

Das ist das einzige Garantie/Kulanz Verhalten,von dem ich berichten kann.

Gruß aus B


04.04.2016 08:17    |    JackPaniels

@Raver2014 Okay. Besten Dank, hört sich doch schonmal sehr gut an was Toyota da macht.


04.04.2016 09:48    |    Raver2014

@JackPaniels

Hallo, Danke für deine Antwort, darum möchte ich Dir nicht verschweigen,

wo Licht ist,gibt`s auch Schatten. Einige im RAV4 Forum beklagen bei

älteren Auto`s die harte Haltung von Toyota, bei Problemen mit der Ab-

gasreinigung, besonders die Diesel- Fan`s, Die, sollte Ihr Fahrprofil nicht

dem von Toyota Gedachten entsprechen, vermehrt Probleme / Schäden

daran beklagen. Meinen Kat beim Benziner, hat Toyota bei 120.000Km

auch nicht bezahlt. Allerdings hatte ich es auch nicht versucht. Was da

manchmal versucht wird, ich vermag da nicht zu Entscheiden, ob und

in wie weit Das alles berechtigt ist. Darum vermeide ich auch möglichst,

mich bei VW einzumischen, für Betroffene ist es immer traurig.

Gruß aus B........


19.04.2016 16:02    |    JackPaniels

@Raver2014

Okay, vielen Dank für die Informationen.


19.04.2016 21:56    |    Raver2014

@JackPaniels

Gern geschehen, wichtig dabei ist mir, möglichst neutral und sachlich zu Antworten.

Gruß aus B.........


04.05.2016 21:37    |    -VenDeTTa-

Einfach nen großen Bogen um den gesamten VW Konzern machen... :)


31.05.2016 15:31    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 6:

 

Golf 6 1,8 Tsi Motorschaden

 

[...] Hier kannst du über die gute Arbeit eines Instandsetzer nachlesen. Nicht immer ist gleich ein neuer Motor [...]

 

Artikel lesen ...


19.08.2016 13:37    |    MissyElly

Dieser Beitrag war für mich als Neuling hier im Blog sehr hilfreich,

 

ich hoffe, in meinem ähnlichen Fall kann mir auch bald geholfen werden.


30.08.2016 11:32    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 6 - Kaufberatung:

 

Golf 6 Aktionsmodell 1.8 TSI 160 PS

 

[...] Lese dir mal diesen aufschlussreichen Blog durch.

[...]

 

Artikel lesen ...


05.09.2016 20:38    |    Trackback

Kommentiert auf: BC-M:

 

Motorschaden bei Golf 6 1.8 TSI

 

[...] Hast du schon bei Motorinstandsetzern in deiner Nähe angefragt? Hier hat ein Kollege von MT seinen Motor im eingebautem Zustand für 3400€ statt 7000€ überholen lassen.

1,8-TSI-Tauschmotoren [...]

 

Artikel lesen ...


17.10.2016 23:03    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 6:

 

Ausgleichsbehälter leert und füllt sich selbstständig

 

[...] darin bestand, zu versuchen, moeglichst viele Geschaeftspartner sehr weit ueber den Tisch zu ziehen.

 

* http://www.motor-talk.de/.../...alb-der-garantie-was-tun-t5295396.html

[...]

 

Artikel lesen ...


10.11.2016 22:33    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 6:

 

In der Werkstatt ein Motorschaden

 

[...] Ratgeber geht es zwar um einen etwas anderen TSI-Motor, aber den dort genutzten Instandsetzer kann man denke ich guten Gewissens empfehlen: http://www.motor-talk.de/.../...alb-der-garantie-was-tun-t5295396.html

 

 

[1] http://www.ebay.de/.../162045547173

 

Hinweis: Ich habe keine [...]

 

Artikel lesen ...


29.12.2016 20:56    |    Daemonarch

Hab letztens auch einem VW "Qualitätsprodukt" wieder das Laufen beigebracht...

 

2006er VW Fox mit dem bekannten 3zylinder - Problemmotor...

 

Auslassventil durchgebrannt.

 

Aussage VW : Verbauen nur Tauschmotoren - kosten roundabout 6.000 Euro

Aussage freie Werkstatt : roundabout 2.500€

 

Kosten dadurch, dass ich und ein bekannter mit Hobbywerkstatt das gemacht haben : 600€ incl. neuem Kat.


29.12.2016 20:57    |    Dynamix

Ist das nicht der Motor der auch im damaligen Polo zum Einsatz kam?


29.12.2016 21:24    |    Daemonarch

Korrekt, zu finden unter "3 zylinder Motor fehlkonstruktion"... :D

 

Wenn man den Profis glauben kann, ist der Kat zu nah am Kopf montiert, dazu noch zu überdimensioniert, und mit falschem Kleber, der Richtung Kopf ausgast, dadurch überhitzen wohl die Auslassventile...

 

Die neuen Ventile die wir verbaut hatten, hatten allerdings auch einen verstärkenden Kragen, daher werden die vom Werk verbauten auch nicht die besten gewesen sein


29.12.2016 22:35    |    hs0zfe

Hatte ein verbranntes Auslassventil im G-40 Motor :( Der Polo hatte um die 56.000 km


29.12.2016 23:12    |    Daemonarch

Der G40 war ja schon annähernd sowas wie ein hochleistungsmotor... Dass die 3zyl. 55ps reihenweise daherfliegen ist aber ein massives Armutszeugnis...

 

Ich glaube nicht, dass die Corsa B-Dreizylinder in dem Maße hochgingen...


15.05.2017 20:38    |    tantalos50

Habe auch genau diesen Lösungsansatz gewählt. Nur das bei mir die Kette übergesprungen war. Der Fehler trat beim Start nach einer Autowäsche auf. Es wurden 4 Ventile und die Kette mit Spanner und den Gleitschienen erneuert. Kopf geplant usw.. Der Empfehlung auch noch den NWV für zusätzliche 480€ zu erneuern bin ich nicht nachgekommen. Begründung: Hinweise von telefonisch kontaktierten weiteren Instantsetzern ein def. NWV wäre beim 1.4 TSI 118KW/160PS CAVD eher selten und würde sich durch geringe Abweichungen der Steuerzeiten im Fehlerspeicher mit leuchtender Motorkontrollleuchte bemerkbar machen. Ein Folgeschaden wie erneutes Überspringen der Kette wäre jedoch nicht zu erwarten. Die Motorinstandsetzung hat dann 2000€ inkl. Steuer gekostet. 6Monate Garantie auf die erneuerten Teile.


21.06.2017 13:37    |    xbobselx

Hallo,

wie hast du denn damals das Auto nach Gerstetten gebracht ?


04.07.2017 14:21    |    xbobselx

Ich habe jetzt auch einen Termin beim Zöllner gemacht.

Bin gespannt wie das wird.


26.08.2017 01:34    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 6:

 

Liste aller Motorschäden, Golf 6, 160 PS

 

[...] https://www.motor-talk.de/.../...lb-der-garantie-was-tun-t5295396.html

 

HTH

[...]

 

Artikel lesen ...


27.08.2017 10:37    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 6:

 

Golf 6 GTI bj2011 springt plötzlich nicht mehr an

 

[...] Guck mal hier: https://www.motor-talk.de/.../...lb-der-garantie-was-tun-t5295396.html

[...]

 

Artikel lesen ...


15.09.2017 17:41    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf 6:

 

Motor klackern 1.4.TSI 160PS DSG

 

[...] [.....] Jemand anderes Kolbenschaden gehabt??? [.....]

Ja, fast 70 User alleine hier auf Motor Talk, willkommen im Klub.

 

Hier mein Blog dazu.

 

Hier ein Blog über eine Reparatur beim Motoreninstandsetzer, [...]

 

Artikel lesen ...


26.12.2017 15:58    |    NRG DD

Hallo,

 

Es gibt Motorinstandsetzungs Werkstätte die das vieeel viel günstiger hinkriegen als du es berichtest.

 

Man muss nur etwas recherchieren.

 

Nach einpaar Preisanfragen hab ich dann bei ner Reperaturvermittlung angerufen die haben den besten Preis für mich ausgehandelt.

 

www.motorandoo.de die sind neu, für meinen Range Rover 2016er Bj. 3,0 TDi hab ich samt Abholung 7000 € gezahlt.

 

Der Wagen wurde abgeholt, stand nach knapp 2 Wochen wieder auf dem Hof.

 

Die Teile die verbaut worden sind war ein gebrauchter Rumpfmotor im Austausch, der Wagen schnurrt wie ein

 

Kätzchen.

 

Ich mein Wozu der ganze Stress ? Instandsetzungsunternehmen sind im Preisleistungsverhältniss unschlagbar.

 

Gruß

 

Alf


26.12.2017 17:16    |    Jubi TDI/GTI

@ NRG DD

 

1. Wie kommst du dazu zu sagen es geht "vieeel viel günstiger", wenn der TE für die Reparatur ca. 3.400 EUR bezahlt hat, du hingegen 7.000 EUR bei Motorandoo? Keine wirklich gute Werbung! :D

 

2. Bist du irgendwie in dieser Firma involviert? Den identischen Text, Wort für Wort, hast du heute auch schon an anderer Stelle gepostet. :confused:


27.12.2017 12:27    |    Daemonarch

Gebrauchter Rumpfmotor für 7mille hört sich jetzt - trotz Arbeit auch nicht übermäßig günstig an...

Zumal wenn man nicht weiss, was alles gemacht wurde. Kolben? Ringe? Lager???


06.09.2018 07:51    |    nirooshan

Ich hatte auch einen Motorschaden nach einem Regenerations Versuch bei meinem freundlichen um die Ecke. Es handelte sich dabei um einen Ford Focus C-Max aus dem Jahre 2007. Das Auto hatte ich grade mal vor 3 Wochen gekauft. Nach langem hin und her habe ich es dann an Autoankauf Noah für gutes Geld verkaufen können, um den finanziellen Schaden doch einigermaßen einzugrenzen.

 

Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen...


06.09.2018 14:19    |    Jubi TDI/GTI

@nirooshan

 

Geht es denen so schlecht, dass du für so eine "IchkaufedeinAuto"-Firma dich extra hier registriert hast um Werbung für die zu machen? :rolleyes:

 

Die sollen vernünftige Preise machen, dann brauchen die solche versteckten Werbebotschaften nicht zum Überleben. :D


06.09.2018 14:31    |    nirooshan

Habe nur versucht, meine persönliche Meinung zu diesem Thema hinzuzufügen. Sicherlich gibt es auch eine Reihe von anderen firmen, die Autos mit motorschaden kaufen, aber ich hatte nunmal mein Auto dieser Firma verkauft, und war über den Preis und einfache/unkomplizierte Abwicklung positiv überrascht. Man hat ja nicht so oft einen Motorschaden im Leben, aber wenn, dann geht man ja schon auf die Suche.... Bei mir war es halt diese Firma. Wenn du alternativen kennst, oder eine bessere Idee hast, kannst du ja deine Meinung gerne teilen.


13.06.2019 18:26    |    fazer001

Danke für Deinen tollen Beitarg.

 

Motorinstandsetzung ist bei mir jetzt auch angesagt.

 

MfG Ralf


13.06.2019 22:28    |    Raver2014

Ist ja Wahnsinn, dieser Threat ist vom 06.05.2015 und noch immer nicht erledigt?????


13.06.2019 22:30    |    Dynamix

Die Motoren sind zu hunderttausenden verbaut worden und dazu gelten Sie als anfällig. Da werden noch einige kommen ;)


29.06.2019 01:34    |    Gilles1991

Mein CAVD hat's nun auch hinter sich.

 

Nach dem Tausch der Steuerkette samt Schienen,Spanner etc. bei 75.000 km traten von hier auf jetzt starke Ruckler an der Ampel auf (106.200 km ). MKL leuchtete sporadisch.Fehlercode:Zündaussetzer Zylinder 1(sporadisch). Neue Kerzen sowie Quertauschen der Spulen brachte nichts.

 

Kompressionstest gemacht: Zylinder 1 nichtmals 4 bar, Zylinder 2-4 11 bar. Laut VW Motor Schrott. Ohne Wunsch des Kunden macht die Werkstatt nichts mehr,das Öffnen und die Arbeit dahinter würde mich viel Geld kosten. Kostenvoranschlag für einen AT-Motor incl allem: 7800 €. Nee nee.. Auf Nachfrage für Kulanz wurde ich belächelt. VW hat selbst auch Händler,welche das Auto mit Motorschaden kaufen.

Das höchste Angebot lag bei 2300 €.:):rolleyes::rolleyes: Da war die Entscheidung schnell gefallen.

Golf zusammen geschraubt,Auto bei nem Instandsetzer abgegeben und Resultat: Zylinder 1 hatte einen Ringstegbruch.

Neue Kolben wurden nun verbaut,wo dieses Problem wohl nicht mehr auftreten soll. Auto läuft nun wieder ohne Probleme.

 

Kann dies einer bestätigen,dass dieses Problem nicht wieder auftreten kann? Die betroffenen Kolben gibt es ja bereits seit einiger Zeit nicht mehr zu kaufen. Die TSIs sollen ja in dieser Hinsicht seit 2011 ohne Probleme laufen.

Mittlerweile wurden ja die betroffenen Schwachpunkte des Motores alle getauscht bei mir..müsste ja jetzt zumindest bisschen haltbar sein.Die Ventile waren jedoch ,laut Instandsetzer,quasi nicht verkokt.

Es wurde bereits öltechnisch umgerüstet auf das Addinol 0540...

 

bG


Bild

29.06.2019 05:10    |    MENA-C

Goldrichtige Entscheidung, die Reparatur in einer freien Werkstatt durchführen zu lassen. Ganz billig wird der Schmarrn auch dann noch nicht.

 

"Ventile nicht verkokt" ist bei der Laufleistung bemerkenswert. Wie ist denn das Fahrprofil? Gemischt mit höherem Anteil Langstrecken und außerhalb von Stadtgebieten?

 

Ich drücke die Daumen, daß das durchreparierte Fahrzeug künftig zuverlässig funktioniert.


29.06.2019 07:59    |    fazer001

Hallo Gilles 1991 ,

hsdt Du nur die Kolben also alle 4 Kolben neu machen lassen lassen und was hat das gekostet ?

Habe das selbe Problem allerding auf zwei Zylindern 3 - 4 bar Kompression bei 114 tkm.

Wie lange läuft Dein Touri nun schon wieder problemlos ?

MfG Ralf


29.06.2019 08:50    |    Jubi TDI/GTI

Zitat:

Hallo Gilles 1991 ,

 

hsdt Du nur die Kolben also alle 4 Kolben neu machen lassen lassen [.....]

Alles andere wäre sehr dumm.


29.06.2019 10:30    |    Gilles1991

Hallo,

 

stimmt. Billig wurde die Reparatur nicht. Ich habe 2016 für das Auto (Highline) 10.000 Euro gezahlt, mit 60.000 km.

Die Steuerkette hat damals 1200 € gekostet , die jetzige Arbeit beim Instandsetzer 2290 €. 4 neue Kolben, 2 neue Zündspulen, der Kopf wurde demontiert und alles überprüft,neue Kopfdichtung und diverse kleine Sachen.

Andere Instandsetzer wollten um die 5000 Euro. Das wäre bei einem Auto mit diesem Anschaffungspreis vor 3 Jahren eigentlich schon zu viel. Da wäre halt alles gemacht worden und nicht nur die Kolben. Der jetzige Instandsetzer meinte halt,man könnte alles ersetzen ,was irgendwann mal kaputt gehen könnte. Die Kolbenwand ist noch voll intakt,nur ein leichter Ölfilm war zu sehen aber dies war wohl dem Stegbruch geschuldet.Ventile auch noch alle in Ordnung.

 

Bin aus Luxemburg, Langstrecke gibt es hier nicht. Hier fährt man quasi von Stau zu Stau. Fahrerprofil würde ich sagen normal. Zur Arbeit sinds 40 km hin und zurück,gemischt mit Autobahn und Landstrasse.Ist halt ein typsiches Alltagsauto.

Im Leerlauf und Durchzug gibts nun quasi keine Ruckler mehr. Leistungsverlust? Puh,schwierig zu sagen ob das Auto nun etwas weniger gut läuft als vorher.

Anmerken muss ich aber,als ich damals bei VW war,wurde die Kompressionsmessung gemacht:

Gemessen wurde:

Zylinder 1: 4 bar

Zylinder 2: 9 bar

Zylinder 3: 8 bar

Zylinder 4: 10 bar

Beim Instandsetzer wurde vorher ebenfalls eine Messung durchgeführt:

Zylinder 1: 4 bar

Zylinder 2: 10,5 bar

Zylinder 3: 11 bar

Zylinder 4: 10,5 bar

Das sind doch schon andere Werte als bei VW.

 

Ich denke aber ,dass ich dennoch weiterhin anderes Öl fahren werde und vor jedem Ölwechsel eine Motorreinigung machen werde.

 

Ich habe das Auto mit 106.230 km abgegeben, abgeholt wurde es mit 106.260 km. Bin jetzt ne Woche gefahren, denke das Auto hat aktuell 106.360 km runter. Einen " Langzeittest" kann ich also noch nicht beurteilen. :- ) Fakt ist aber,sollte in Zukunft wieder irgendwie so ein Schaden auftreten,wird das Auto definitiv abgestoßen. Es wird auch warscheinlich der letzte VAG sein. Aber gut.... so lange das Auto noch fährt,fahre ich. Die Summe,die ich für das Auto bekommen würde,müsste ich noch paar Euro drauflegen um was in der Golfklasse zu bekommen. Habe nach der Diagnose ne Zeit lang mit dem Kia CEED geliebäugelt,rechnet sich aber alles nicht momentan.

VW wollte ja damals max 2300 €. Sehe ich nicht ein,bis auf den Motor ist der Rest am Auto noch quasi neuwertig.

 

Instandsetzer wo ich war:

Auto Braun in Wincheringen (Deutschland)

Sehr zuvorkommender Betrieb,wo noch auf den Kunden geschaut wird und nicht nur auf dessen Portemonnaie. Kann ich anstandslos empfehlen.

 

bG


29.06.2019 12:58    |    Raver2014

Hallo @ Gilles 1991 , Herzlichen Dank für Deine große Mühe, mit Der Du

über Deine Motor - Reparatur "Ringstegbruch Zylinder 1" berichtet hast.

So kann ein Jeder bei Motorschaden die Reparatur durch freie Motoren -

Instandsetzer in Erwägung ziehen.

Du hast auf alle Fälle, das kleinere Übel gewählt und als Erfolg, wieder ein

standfestes Auto für die ganzen Mühen.

Als Toyota-Mann kann ich Dir aus meiner Erfahrung nur raten, zukünftig

Synthetik-Öl zu verwenden, wie ich es bei meinen Autos bisher immer machte.

Das ist zwar teuer, aber ich hatte noch nie einen Motorschaden und auch

der hohe Verbrauch an Treibstoff, gerade bei meinem 2,0 Ltr. Motor leider

normal, hat bei meinem Auto etwas nachgelassen. Auch Wechselintervalle

sollten stets eingehalten werden.

Dann müßte auch Dein VW-Motor uralt werden können. Meine besten Wünsche

dazu, hast Du Dir verdient. Lieben Gruss aus B.......


Deine Antwort auf "Motorschaden außerhalb der Garantie - was tun?"

Blogautor(en)

since1999 since1999