• Online: 5.994

Motorrad-Exoten

Blog über Motorräder, Prototypen, Einzelstücke und Designstudien, die es in Deutschland nicht oder zumindest noch nicht gibt.

31.01.2011 19:41    |    Lewellyn    |    Kommentare (17)

Bild 1
Bild 1

Vor einigen Jahren hatte Kawasaki die W650 in Deutschland im Modellprogramm.

 

Ein sehr klassisch ausgelegtes Bike, das von weniger versierten Menschen auch schon mal für einen Oldtimer gehalten wurde.

Gebaut bis 2008, als Euro3 einer ganzen Reihe von weniger populären Baureihen aller möglichen Hersteller den Garaus machte.

2011 wird Kawasaki die W650 als W800 wieder auferstehen lassen.

 

In Japan bereits bestellbar, bestehen gute Chancen, dass Kawasaki neben der normalen W800 ( die im Grunde aussieht wie die W650) auch die gänzlich neue W800 Cafe SE hier in Europa an den Start schickt.

 

Der Retro-Racing-Style ist ja bereits bei Moto-Guzzi mit der V7-Racing schwer angesagt. Moto-Guzzi verwandelt hier das Retrobike V7 mittels diverser optischer Gimmicks bei unveränderter Technik in ein Pseudo-Sportmotorrad.

 

Kawasaki setzt wie schon vorher bei der W650 wieder auf einen Paralletwin mit Königswellen-Ventiltrieb. Im Unterschieb zur Guzzi wirkt die Kawa in der Formgebung sehr viel "organischer". Sanfte Rundungen an jeder "Ecke", herrlich geschwungene Krümmer, wie man sie so nur an einem stehenden Zweizylinder bewundern kann.

 

Die W800 wirkt noch mehr "Retro" als die doch sehr technokratisch gestylte Guzzi.

 

Leider bringen die zusätzlichen Kubikzentmeter Hubraum keinerlei Mehrleistung. Im Gegenteil. Während die W650 mit vollen 50PS durch die Gegend rollte, bringt es die W800 nur auf 48PS. Exakt die gleiche Leistung wie die V7 Racer.

 

Meine Vermutung ist, dass hier die neuen Führerscheinregelungen mit 48/96 PS (35/70kW) neben den Abgas- und Geräuschbestimmungen eine gewichtige Rolle spielen.

 

Aber auch mit 48PS kann man durchaus Spass haben. Gefällt mir (in Schwarz natürlich) wirklich ausnehmend gut. :cool:

 

Die Guzzi ist mir, angesichts der eher bescheidenen Motorleistung zu sehr auf "Pseudoracing" getrimmt. Der tiefe M-Lenker und die Optik versprechen da deutlich mehr als der Motor zu leisten vermag. Da hält sich die W800 mit Leistungsversprechen doch ein bischen mehr zurück, bietet auch den (wenn man das aus Bildern schließen kann) wohl bequemeren Arbeitsplatz.

 

Ob die Endtöpfe allerdings engagierteres Kurvenfahren unbeschadet überstehen, muss sich erst noch zeigen...;)

 

Kawasaki Japan


31.01.2011 19:55    |    WorldEater666

Gefällt mir sehr gut!

Würde aber, wenn ich eine besäße, die Verkleidung abbauen und die Lenkstange gegen Stummel tauschen.


31.01.2011 20:52    |    bigruderod

800 kubik und nur 48 ps....etwas schneller als mein sofa:D

da bin ich doch froh eine triumph zu fahren, selbs als bonneville hat sie mehr ps, gerschweige die thruxton;).

aber bei den new classics ist es eh eine glaubensfrage, wie bei den wahren klassikern.


31.01.2011 21:24    |    ICBM

Die Cafe-Version ist sowie ich das sehe bis auf den matten Auspuff auch mit Kawa-Zubehör hinzubekommen.

http://www.kawasaki.de/W800

 

mfg


31.01.2011 21:25    |    emil2267

ich find die mopeds lässig :cool:


31.01.2011 22:31    |    Das Huhn

jaaaa,die W800 kommt nach Europa,ist schon auf der deutschen Kawaseite zu sehen.

Und auch wenn sie ein paar PS weniger hat....ihr wisst doch ......

Hubraum ist durch nichts zu ersetzen !!!;)

Ich find das Bike echt cooool,muss ich unbedingt mal " live " sehen und dran riechen :)


02.02.2011 10:51    |    ZX600C

schon ganz schön das Bike, obwohl mich der Auspuff Sound in dem Video auf der Homepage eher enttäuscht..:):)


02.02.2011 14:51    |    Lewellyn

Das ist Japan. Die haben noch deutlich engere Emmisionsvorschriften als wir.

 

Der deutsche Zubehörmarkt wird sich was für die W800 einfallen lassen. :)


04.02.2011 15:29    |    hopfensau

Ein Veredler hat sich der neuen W800 schon angenommen, und das Ergebnis sieht klasse aus!

 

http://www.clubman.de/php/start.php


04.02.2011 15:44    |    Lewellyn

So einen Flattracker finde ich grundsätzlich ziemlich geil. Ne Strassenzulassung wäre natürlich irgendwie auch schön...;)


04.02.2011 18:44    |    OldFan

Für Landstraßen - und dafür ist die W 800 bestens geschaffen - reicht die Leistung doch locker aus. Für Autobahn und Hochgeschwindigkeit gibt es besser geeignete Motorräder und diese Klientel spricht Kawa mit diesem Modell auch nicht an.

Mir fehlt an der W 800 eigentlich nur der an der W 650 vorhandenene Kickstarter. Vielleicht beruhigt sich jetzt auch wieder der Gebrauchtmarkt und Nachfrage nach der W 650. Die wurden in letzter Zeit doch recht teuer gehandelt.


04.02.2011 20:10    |    ICBM

Der Grund warum der Kickstarter jetzt weg ist wohl der dass ohne Saft in der Batterie selbst der Kicker nix bringt - Einspritzung sei "Dank".

 

mfg


05.02.2011 12:04    |    go_modem_go

Leider zu weit runtergedrosselt...

 

Mit 70-80Ps wäre das was.

 

Klar, auch mit 48PS und nur einem Zylinder kann man Spass haben - meine Belgarda SZR660 mach Hammerspass, z.T. weit mehr Spass als meine 1000er Aprilia, ist aber auch ein Fliegengewicht (159kg)... :)

 

Die W650/W800 ist das nicht - 216kg, mehr als meine nicht gerade kleine Sport-Tourer 1000er Aprilia Falco!

 

40PS/Liter aus 800cm³ ist schon eine etwas arg armselige Chopper-mässige Literleistung.... Auch nur 62Nm (immerhin von ganz unten raus) - da könnte man ein paar Ponys mehr rausholen.

 

Schade, ich stehe auf den Retro / Café Racer Stil, und hasse eigentlich Yoghurtbecher, erst recht hasse ich Chopper.

 

Auch die Guzzi V7, ein wunderschönes Bike: Leider wieder zu schwachbrüstig, da gehört der 1200er V2 Dampfhammer reinverpflanzt!

 

Bleibt wohl nur Triumph Bonneville / Thruxton mit 865cm³ Twin und 68PS, die Made in Thailand Triumph twins sind aber noch schwergewichtiger als die m.M.n. schönere Kawa W800.


06.02.2011 15:45    |    FranzR

Hi,

 

ein schönes Motorrad :)


19.02.2011 20:09    |    andyrx

cooles Bike....gefällt mir auch sehr gut;)

 

mfg Andy


28.07.2011 11:39    |    1957tourenplaner

Hallo,

 

ich hatte die W650 8 Jahre, war ganz o.k., aber Strassenlage trotz KONI(IKON) und Wilbersfedern mäßig. Technik war alles o.k. 27TKM, bloß trotz extremer Pflege rostete der Vogel sehr, Kawasaki zeigte sich dann aber kulant und gab mir ein paar Goodies.

Verkauf nur wg.kaputter Hüfte.

 

Danach Triumph Bonneville T100,10 Jahre alt, aber nur 9TKM gefahren, kein Rost, besser verarbeitet, super Straßenlage, deutlich Spurtstärker, aber 42 KG schwerer wie die W650, war mir einfach zu unhandlich und ist wie bei VW+Harley ein "Drankaufmotorrad" (H.-Ständer 280,-Euronen+Montage) usw.

Maschine wurde wieder verkauft (sehr wertstabil)

 

W800 Probe gefahren: Super, Mopped ist leicht, Spurtschnell, hat durch Einspritzung nur gewonnen (tempo 30 im 5Gang und dann beschleunigt ohne verschlucken!!), Federn vorne sind etwas härter geworden, Stoßdämpfer kann man nach 10TKM wegschmeissen und IKON einbauen

(7610-1603IKON Nr.) Hatte auf anhieb mit 2 neuen Hüften klasse Sitzposition, ein paar Kleinigkeiten müssen geändert werden(Blinker =hässlich, dto. Rücklicht, evtl.Lenker und Spiegel, Strassenlage war echt Klasse, die 48 PS reichen dicke für Landstrasse, Harz oder Elbsandsteingebirge, Autobahn ist auch möglich, aber keine Rennziege!

Ich kauf mir die Kiste auf alle Fälle


30.07.2011 11:24    |    FranzR

Interessanter Bericht :)


21.05.2012 09:22    |    Trackback

Kommentiert auf: Kawasaki:

 

Jemand schonmal Kawa W800 gefahren?..

 

[...] Lewellyn hat ein schöne Blog dazu geschreiben :)

 

http://www.motor-talk.de/.../...it-kawasaki-w800-cafe-se-t3096463.html

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Vorwärts in die Vergangenheit - Kawasaki W800 Cafe SE"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.04.2010 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

Lewellyn Lewellyn

Vorfahrer

BMW

 

Besucher

  • anonym
  • wpabst
  • siprider
  • Kerstinflorian
  • Nipo
  • Hochi8790
  • Luke1637
  • H-AJ
  • Rnldbmw
  • Propellerflugzeug

Blogleser (144)

Blog Ticker