• Online: 5.687

MonaLisas Blog

26.05.2013 17:07    |    MonaLisa_22    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: Kovax, Mona Lisa, MonaLisa_22, Steinschlag, Steinschlagbeseitigung, Steinschläge, Steinschlagreparatur

ProdukteProdukte Steinschläge sehen nicht schön aus und können evtl. dazu führen, dass das Blech unter ihnen anfängt zu rosten. Aus diesem Grund ist es wichtig, die Steinschläge regelmäßig zu beseitigen. Gestern war es auch mal bei mir wieder so weit. Alle Steinschläge in der Karosserie werden von mir ein Mal im Monat beseitigt, Steinschläge auf den Kunststoffteilen vielleicht ein Mal in einem halben Jahr.

 

Nun ja – es geht los.

 

 

 

 

 

 

Beim Rasieren geschnitten :-)Beim Rasieren geschnitten :-)

 

STEP 1: Alle Steinschläge werden markiert. Das Auto sieht dann irgendwann so aus, als ob es sich beim Rasieren geschnitten hätte….:D

 

 

STEP 2: Produkte vorbereiten. Was braucht man für die OP? Also das wären: Basislack und Klarlack, ein Skalpel, IPA oder Waschbenzin, Wattestäbchen, Pinsel, Verdünnung, Kovax mit 3000 Schleifplättchen, Polituren.

 

 

 

 

 

SteinschlagSteinschlagStelle wird gesäubertStelle wird gesäubertAbrunden der KantenAbrunden der Kanten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STEP 3: Zuerst wird die Stelle mit IPA fettfrei gesäubert. Dann müssen die die Kanten des Steinschlages „abgerundet“ werden. Es geht auch ohne, aber wer ein 100%-iges Ergebnis haben möchte, soll darauf nicht verzichten. Die Stelle wird erneut mit IPA gesäubert.

 

Verdünnen des BasislacksVerdünnen des Basislacks

 

 

 

 

STEP 4: Der Basislack wird 1:1 mit einer Verdünnung verdünnt und mit einem 00 Pinsel aufgetragen.

 

 

 

 

 

 

 

Auftragen der FarbeAuftragen der FarbeAuftragen des KlarlacksAuftragen des KlarlacksZum Schleifen vorbereitetZum Schleifen vorbereitet

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

STEP 5: Nach 30 Minuten wird der Steinschlag mit Klarlack ausgefüllt. Ihr müsst das so lange wiederholen, bis der Steinschlag komplett zu ist. Bei mir waren es zwei Schichten mit jeweils 30 Minuten Pausen dazwischen.

 

 

STEP 6: Finger weg, bis zum nächsten Tag trocknen lassen!

 

Schleifen mit KovaxSchleifen mit KovaxGeschliffene StelleGeschliffene Stelle STEP 7: Jetzt wird der Überschuss weggeschliffen. Man soll dabei ziemlich vorsichtig vorgehen. Ich benutze sehr gerne das Kovax-System, es geht natürlich auch mit Nassschleifen. Im Fall des Steinschlages (oder was es auch immer war) hatte ich die 3000 Schleifblüte benutzt.

 

Es wird so lange geschliffen, bis die Fläche um den Steinschlag herum komplett matt ist und es keine glänzende „Krone“ mehr gibt.

Es ist auch sehr wichtig, so wenig zu schleifen, wie es möglich ist. Die Stelle soll wirklich nicht viel größer als Kovax-Block sein. Ansonsten wird der gesunde Lack unnötig verletzt!

 

Ein Tipp: Die Schleifblüten setzten sich sehr schnell zu. Man soll sie aus diesem Grund immer nach 3-4 Hin-und-her-Bewegungen am besten an eine Jeans abstreifen. (Ich habe mit verschiedenen Hosen probiert, aber Jeans funktioniert wirklich am besten.)

 

 

PolierenPolierenPolierenPolieren STEP 8: Jetzt müssen die Schleifspuren beseitigt werden. Ich habe hierfür ein Mal die Stellen mit Chemical Guys 36 auf gelbem Rotweiss-Spotpad poliert und zum Schluss der FoFine noch eine Runde Finish-Politur (Chemical Guys 38 auf blauem Rotweiss-Pad) an den betroffenen Stellen verpasst. Um die Spuren vom 3000 Schliff zu beseitigen, braucht man aber keine Maschine – mit der Hand, einer geeigneten Politur, z.B. Meguiars Ultimate Compound und Lackreinigungsschwämmen funktioniert es auch wunderbar!

 

 

VersiegelnVersiegeln

 

 

 

 

STEP 9: Auftragen einer Versiegelung oder eines Wachses (je nachdem, was ihr auf den Lack bereits habt)

 

 

 

 

 

 

 

Steinschlag wegSteinschlag weg

 

 

 

 

 

STEP 10: Sich freuen! Auch wenn es nicht so ganz perfekt geworden ist. Wird bei mir auch nicht immer!


26.05.2013 17:54    |    Bunny Hunter

Da es hier keinen grünen Daumen gibt, dann auf diesem Wege Danke für die ausführliche Anleitung ;) Sollte das Wetter mal besser werden, wollte ich auch an meinem Auto die Steinschläge verschwinden lassen...


26.05.2013 18:19    |    MonaLisa_22

Schön, dass es Dir gefällt! Nun zu, ist wirklich nicht schwer. :) Hin und wieder klappt es nicht, mir ist z.B. heute von einem Steinschlag wieder die Farbe abgeplatzt. 80% habe ich unsichtbar gemacht, bei dem Rest sieht man im sehr starken Licht noch die Kanten. Aber Hauptsache zu, damit nichts rosten kann! :)


26.05.2013 19:06    |    Sebnitzer

Sehr gut gemacht!

Leider habe ich die Erfahrung gemacht dass die Lackstifte, selbst wenn sie original vom Autohersteller sind, in der Farbe nicht passen, besonders bei Metalliclacken. Meist wird die Reparaturstelle dunkler. Oder ich habe keine Ahnung.


26.05.2013 19:14    |    MonaLisa_22

Das kann gut sein. Bei der Aufbereitung des Clio (Artkel hier im Blog) habe eine ganze Stelle ausbessern müssen. Dort war der Lackstift heller.

Haupsache kein Rost. Beim Opel Astra GTC (Artikel auch im Blog) habe ich gesehen, dass an einigen Stellen Rost sich vom Steinschlag her unter dem Lack ausgebreitet hat. Das, was man sieht ist dann vielleicht 2% von dem Rost, der Rest entwickelt sich schön unter dem Lack. :(


26.05.2013 19:15    |    8bex

Danke für die Anleitung!

 

Ich habe bei meinem fast acht Jahre alten Lack auch reichlich Steinschläge. Allerdings traue ich mich, aus Sorge um meinen Klarlack, nicht so recht ans Schleifen.

Irgendwann sollte ich mich vielleicht doch mal durchringen... :)


26.05.2013 19:33    |    cleanfreak1

schön Dokumentiert und das Ergebnis passt auch ;)

Hab so eine Dokumentation auch bei meiner A-Klasse gemacht


26.05.2013 19:42    |    MonaLisa_22

@ 8bex: Kann Dir gleich sagen, dass viel schlimmer das Kratzen mit einem Skalpel am eigenen heiligen Lack ist! Das Geräusch! :cool:

 

Wenn Du das hinter Dir hast, dann ist das Schleifen kaum die Rede wert....:D

 

@ ALL: Danke für die Kommentare!


26.05.2013 22:19    |    BMWBenji

ok, sehr gute erklaerung!


26.05.2013 22:31    |    der_aaaaalex

Danke für diese tolle Anleitung. Das wird mein Astra auch über sich ergehen lassen... der sieht aus wie in der Pubertät -.-*


27.05.2013 00:18    |    peppar

Super Anleitung...danke!


27.05.2013 12:33    |    Audi_S3_8P

Hi,

 

Danke für die Anleitung, war schon ne Weile auf der Suche nach soetwas.

 

Wie geht man am besten vor wenn man nur ein Lackspray zur Verfügung hat?

Sollte man das auch verdünnen?

In ein Gefäß sprühen ist ja selbstverständlich.

 

Zum Skalpell, geht da auch nen günstiges?

Ich hätte 2 bei Amazon im Auge.

 

Gruß


27.05.2013 13:02    |    Thorsten1967

Hallo zusammen,

 

jep eine "Rundumsorglos Anleitung". Ich klebe die Stellen rund um den Steinschlag allerdings ab so das ca 1 Quadratzentimeter frei bleibt und schleife dann mit dem Kovax System das "Krönchen" weg.

 

Ich finde das hat den Vorteil das nicht unnütz viel Lack abgeschliffen wird.Man weiß ja nie ob man dort noch mal einen Steinschlag hat.

 

Gruß aus Essen Thorsten


27.05.2013 13:41    |    Zenobia_V6

Das ist ja mal wieder eine super Anleitung von Dir.

Vielen Dank dafür.

 

Bei meinem ist die vordere Stoßstange von Steinschlägen und Lackbeschädigungen übersät.

Eine komplett neue Lackierung kommt derzeit nicht in Frage.

 

Ob ich mit Deiner Methode den unschönen Flecken auch ein wenig beikommen kann?

Es wäre schon prima wenn die schwarzen Stellen nicht mehr so ins Auge fallen.

 

Was meinst Du/ihr?


Bild

27.05.2013 14:21    |    MonaLisa_22

Vielen Dank! Schön, wenn es gefällt!

 

@ Audi_S3_8P: Wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann weiß ich nicht. Vielleicht ist der Lack in der Dose schon bereits verdünnt? Hmmm - das weiß ich wirklich nicht...

Was den Skalpel anbetrifft, meine sind auch ganz günstig. Ich habe sie damals bei Lidl für 1,99 gekauft, sind, glaube ich, 10 verschiedene austauschbare Klingen.

 

@ Thorsten 1967: Sehr guter Tipp! Ich nehme auch gerne die kurze Zeite vom Schleifblock und schneide mir die Schleifblüten zu.

 

@Zenobia_V6: Vor allem an den Kanten wirst Du einige Schwierigkeiten haben. Und brauchst wirklich sehr, sehr viel Gedult. Es kann durchaus ein halber Tag draufgehen. Wenn Du`s versuchen willst - Why not? :D


28.05.2013 01:18    |    Shibi_

Irgendwie bin ich zu faul die Steinschläge zu beseitigen. Das sind so viele, dass eine komplette Neulackierung der Haube wohl die beste Lösung wäre. Immerhin hat der Dicke inzwischen mehr als 260tkm auf dem Buckel und davon viele, viele Kilometer auf der Autobahn, die meisten davon recht zügig gefahren. Aber die Haube ist zum Glück aus Aluminium, die kann nicht rosten. :)

Also wird nur jedes halbe Jahr mal rüberpoliert, damit die nicht mehr so auffallen. ;)

 

Aber Respekt, du hast das echt sehr gut hinbekommen. Da sieht man nichts mehr. Zumindest nicht solange man nicht die Stelle genau kennt und mit einer Lupe nach Spuren sucht.

Und wie immer auch sehr schön und ausgiebig erklärt. Falls ich mir mal etwas größeres einfange an einer Stelle die Rosten kann werde ich diesen Artikel noch mal aufrufen. ;)


28.05.2013 05:34    |    cleanfreak1

man muss auch ganz klar sagen, das irgendwo die Grenzen sind bei den Steinschlägen.

Sind es einzelne Treffer so ist diese Methode perfekt um das zu beheben. Sind es aber zuviele und vor allem auch kleine, da hilft wirklich nur noch der Gang zum Lackierer!


28.05.2013 09:09    |    Audi_S3_8P

Hi,

 

Danke für die Anleitung, war schon ne Weile auf der Suche nach soetwas.

 

Wie geht man am besten vor wenn man nur ein Lackspray zur Verfügung hat?

Sollte man das auch verdünnen?

In ein Gefäß sprühen ist ja selbstverständlich.

 

Zum Skalpell, geht da auch nen günstiges?

Ich hätte 2 bei Amazon im Auge.

 

Gruß


28.05.2013 10:18    |    cleanfreak1

auch den Lackspray würde ich noch etwas verdünnen, damit er besser fließen kann ;)


28.05.2013 21:54    |    tommyb2910

Also ich benutze für meine Steinschläge Klarlack aus der Dose und den würde ich NICHT weiter verdünnen wollen! Glaube auch mal gelesen zu haben, dass sich das beim Basislack ähnlich verhält!

 

@MonaLisa: Klasse Anleitung und sehr schönes Ergebnis!


29.05.2013 05:19    |    cleanfreak1

kommt halt immer darauf an von welchem Hersteller der Lack ist und wie sich der Lack nach dem Sprühen in ein Behältniss oder auf einen Untergrund gibt, damit man ihn mit dem "00" Pinsel aufnehmen und verarbeiten kann ;)


05.06.2013 21:13    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

steinschlag!

 

[...] repariert ihr eure steinschläge am lack ohne viel zu sehen?

schaust du ganz einfach bei Monalisa in den Blog ;):D

[...]

 

Artikel lesen ...


05.06.2013 23:30    |    Zenobia_V6

Zitat:

@Zenobia_V6: Vor allem an den Kanten wirst Du einige Schwierigkeiten haben. Und brauchst wirklich sehr, sehr viel Gedult. Es kann durchaus ein halber Tag draufgehen. Wenn Du`s versuchen willst - Why not? :D

Ach wenn ich da die schwarzen Einschlaglöcher nicht mehr so dolle sehen würde, wäre das schon eine Bereicherung. Jetztwo der Regen nachgelassen hat, kann man ja wieder nach draußen gehen und was am Autochen machen.


10.06.2013 13:25    |    PUTZI008

Hallo, bei den Metallik-Lackstiften ist es das Problem, das die Pigmente sich nicht aufstellen, das passiert halt nur, wenn man spritzt. Besonders bei Silber deutlich zu sehen, da halt sehr viele Pigmente drin, somit siehts schon fast schwarz aus, teilweise.

Es gibt noch eine andere Möglichkeit der Reparatur, wenn sehr viele Steinschläge vorhanden sind. Man zieht die entsprechende Farbe mit einer art Spachtel (weich wie Radiergummi) über den Lack, wie beim spachteln, somit setzt sich die Farbe auch in die kleinen Löcher, des entsprechenden Bereiches. Nach ca. 10min nimmt man den überschüssigen Lack vorsichtig wieder ab, indem man den gleichen "Spachtel" nimmt, um den eine Lage Polierflies stramm rumgewickelt ist, leicht mit Verdünnung getränkt. Somit bleibt (meist) die Farbe in den Löchern. Funktioniert nicht schlecht, aber ich bin auch noch am verfeinern.

An einem schwarzen 211er vor 6 Wochen hats ne Menge gebracht, da ja selbst die kleinsten Löcher bei schwarz auffallen. Beim Waschen letzte Woche war noch alles drin.

 

Viel Erfolg allen, bei den verhassten Steinschlägen, der Putzi


18.06.2013 08:15    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

SAMMELTHREAD: Probleme/Schwachstellen der FAQ? (Die NEULINGE sind gefragt!)

 

[...] reinbringen...

Vielleicht kurz anreissen und dann auf schon vorhandene, wirklich tolle Blogbeiträge von z.B. Mona oder (ach ich find den Blogartikel oder Thread grad nicht...weiß auch nicht mehr wer ihn verfasst hat....ich [...]

 

Artikel lesen ...


02.07.2013 17:52    |    fschroedie

Hi, super Blog. Danach habe ich gesucht. Wollte schon die ganze Haube neu lacken lassen, da es bei mir unzählig viele kleine Steinschläge sind. Aber mit schwarzem Unilack sollte das Ergebnis hinhauen. Könnte man mit dieser Methode auch ca. 4 cm lange, aber ziemlich tiefe Kratzer füllen? Sind schon mal übergepinselt worden, sieht aber mistig aus. Bzgl. der mehreren Schichten - Farb- und Klarlack im Wechsel, oder eine Schicht Farblack und mehrere Schichten Klarlack?


02.07.2013 19:00    |    MonaLisa_22

Mit langen Kratzern ist so ne Sache. Zuerst musst Du das wegschleifen, was überlackiert wurde. In dem Blogartikel zum Opel Corsa ist da ein Beispiel, wie man es wieder richtet.

Sooooo - Schichten: Zuerst Basiclack, wenn es nötig ist - 2 Schichten. Bei kleinen Steinschlägen brauch man nur eine. Dann Klarlack. So viele Schichten, wie man braucht, bis man planschleifen kann. Jeweils 30 Minuten Abstand zwischen einzelnen Schichten.


02.07.2013 19:46    |    fschroedie

Daaankeschööööööööööön


17.08.2013 10:13    |    Trackback

Kommentiert auf: Ratgeber:

 

So sieht der Alte wieder aus wie neu

 

[...] und Steinschläge sind ein Fall für den Lackierer. Mit etwas Erfahrung und viel Sorgfalt klappt das auch zu Hause. Bei MonaLisa seht ihr, wie sich Steinschläge mit Lackstift und Hausmitteln beseitigen lassen.

 

10. Die zehn Fahrzeugpflege-Sünden

 

Arbeitssicherheit [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Steinschlagreparatur in wenigen Schritten"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 02.08.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • Medusa_20
  • MonaLisa_22

Blogleser (258)

Besucher

  • anonym
  • Seatflo1104
  • mbvjp
  • Powervirus2
  • chrimeracer
  • Miefen
  • Timi-G
  • madexplode
  • MuAli
  • jrgnsgr

Blog Ticker

Hinweis

Der Bloginhalt ist auf die Darstellungsgröße "L" ausgelegt.

 

(Einstellungen siehe Seitenrand unten)

Links-Favoriten

Johnny Clean

Glossboss - Der Blog zum Thema Autopflege