• Online: 12.104

MonaLisas Blog

Tue Jul 23 15:48:39 CEST 2013    |    MonaLisa_22    |    Kommentare (55)    |   Stichworte: 911, 964, Aufbereitung, Aufbereitungsbericht, Autopflege, Collinite #915, Mona Lisa, MonaLisa_22, Porsche

Glanz, Glanz, GlanzGlanz, Glanz, Glanz Der Bloginhalt ist auf die Darstellungsgröße "L" ausgelegt.(Einstellungen siehe Seitenrand unten)

 

Hallo zusammen,

 

ich möchte Euch heute mein nächstes Opferlein vorstellen - einen wunderschönen Porsche Carrera 2, den letzten luftgekühlten... :p:p:p Wie auch viele andere Autos, habe ich diesen wunderschönen Kübel einfach geködert. :D

 

Geködert wurde er auf den Renault Megane und es war so: Als mich meine Freundin gefragt hat, ob ich ihr den Megane aufbereiten würde, meinte sie, dass ihr Freund, der einen Porsche hat, vielleicht auch Interesse an eine Aufbereitung hätte. Na gut - dass jemand das Interesse hat, bedeutet noch lange nicht, dass ich es auch habe.

Ich suche mir die Möhren ja selbst aus - die Voraussetzung ist entweder ein komplett abgewrackter Zustand, ein Exemplar, das ich aus irgendwelchen Gründen schön finde oder ich möchte einfach was Nettes für den Besitzer machen. :cool:

 

Irgendwie, als sie mich damals gefragt hatte, hatte ich sofort so eine neue silberne Möhre vor Augen - na so richtig war die Motivation nicht da. Dazu möchte ich sagen, dass mir fast komplett egal ist, was auf dem Lack steht: Opel, Skoda, Porsche oder Maseratti. Das hat vor Kurzem am eigenen Leib der Besitzer eines neuen silbernen SLK zu spüren bekommen...

 

Wo war ich? Aha - bei der fehlenden Motivation... In dem Moment sagte meine Freundin allerdings, dass der Kübel dunkel ist; grau, schwarz, grün - das wusste sie nicht so genau. Sooo - ein Fünkchen Interesse wurde geweckt. Dann meinte sie, dass er auch in einem sehr schlechten Zustand ist - die Motivation war auf einmal da, ich ließ mir allerdings nichts anmerken (die sicherlich vergrößerten Pupillen und das Herzklopfen hat sie bestimmt nicht gemerkt).:cool: Und dann legte sie noch eins drauf: der Kübel ist 20 Jahre alt!!!

 

Yes! :p:p:p Ein alter Kübel im schlechten Zustand und dazu Porsche! Ich versuchte nicht sofort anfangen zu sabbern, sondern sagte ganz locker: "Wir werden Mal sehen..."

 

Das Ködern des Besitzers lief wie immer ab: 50/50 Stellen "zaubern", warten, bis das Opfer sich nähert, ruhig weiter polieren, bloß kein Interesse zeigen! "Guten Tag" sagen, ganz locker auf die 50/50 Stellen mit dem Finger zeigen, weiter nicht beachten und ruhig weiter polieren... :D Es dauert in der Regel 10-25 Minuten, bis die Frage kommt: "Können Sie das bei meinem Auto auch machen?". :cool:

 

Das Wichtigste: Kein ausgeprägtes Interesse zeigen! Hier muss man aufpassen - mein Satz vor ein paar Monaten "So einen gewöhnlichen Lamborghini könnte ich evtl. auch machen", der vom Schulterzucken begleitet wurde, führte dazu, dass der sorgfältig geköderte Besitzer des Lambos schnell verschwand... :(

Also: So ein Mittelding - kein großes Interesse, eher ein Fünkchen... :cool:

 

Nun ja - das Ködern war hier erfolgreich und dauerte ca. 10 Minuten. :cool:

Direkt nach dem Megane konnte es also mit dem Porsche losgehen!

 

Zuerst ein paar Fakten:

 

Das Fahrzeug: Porsche Carrera 993

Farbe: Aventuragrün

Baujahr: 1994

Kilometer: 165 000

 

Verwendete Produkte:

Wäsche, Kneten, Abkleben: Lupus-Waschhandschuh, Sonax CarShampoo Konzentrat Red Summer, 1:10 Finish Kare - 817 Sparkle Plenty Wheel Cleaner & Degreaser, Tuga Aluteufel Grün, ValetPRO Dragons Breath Flugrostentferner, Daytona Speedmaster High End Felgenbürste, Petzoldt`s Lackreinigungsknete blau, 1:60 Optimum no Rinse als Gleitmittel, 3M und HPX Klebeband

Innenraum: Koch Chemie Plast Star (silikonhaltig) für die Dichtungen, Chemical Guys green CLEAN, Koch Chemie Top Star

Leder: Colourlock Lederreiniger stark, Colourlock Leder Protector Pflegemilch, Colourlock Leder Reinigungsbürste, Surf City Garage Voodoo Blend Lederpflege

Lack: Chemical Guys V32, Chemical Guys V38, SONAX PremiumClass SaphirPowerPolish, Meguiars Ultimate Compound, orangene, gelbe und blaue Rotweiss-Pads, grüne Lake Country Pads, Chemical Guys Vertua Bond 408, Collinite Marque D'Elegance Carnauba Paste Wax #915, Lupus Autopflege Exzenter Poliermaschine 6100 Pro

Scheiben: 1:10 Meguiars Glass Cleaner Concentrate

Kunststoffe außen: Koch Chemie Plast Star (silikonhaltig)

Auspuff, Chrom- und Edelstahlteile: Chrome Shop Mafia Chrome & Stainless Polish

Reifen: Zaino Z16

Felgen: Finish Kare - 1000P Hi-Temp Paste Wax

 

Der Ausgangszustand - perfekt dreckig und runter gerockt! :p Gepflegt 2 Mal im Jahr in den Waschanlagen. Bitte schön:

 

Vor der WäscheVor der WäscheVor der WäscheVor der WäscheVor der WäscheVor der Wäsche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vor der WäscheVor der WäscheVor der WäscheVor der WäscheVor der WäscheVor der Wäsche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Ausbesserungen""Ausbesserungen"Swirls im LackSwirls im Lack An 16 Stellen hat der Vorbesitzer großzügig und sehr kreativ die Stenischläge und Kratzer ausgebessert... :eek: Ich hatte da später echt `ne Freude am Runterschleifen! :(

 

 

 

Wenn man bei so vielem Staub schon die Swirls sieht, wie wird es denn nach der Wäsche aussehen? :(

 

 

 

 

Reiniger für die FelgenReiniger für die Felgen Und da ich wieder an dem gleichen wunderbaren Ort war, an dem die Autowäsche in der Einfahrt erlaubt ist, konnte ich wieder die Einstiege gleich mitwaschen. Bevor es jedoch so weit war, widmete ich mich den Felgen und den Reifen.

 

Die Reifenflanken reinigte ich mit einer Bürste und meinem 1:10 Finish Kare - 817 Sparkle Plenty Wheel Cleaner & Degreaser.

 

Die Felgen reinigte ich mit Hilfe von Tuga Aluteufel Grün, eines Pinsels und der Daytona Speedmaster High End Felgenbürste. Da die Felgen ordentlich verpestet waren, habe ich den Vorgang 3 Mal wiederholen müssen. Jedes Mal ließ ich den Aluteufel grün ca. 5 Minuten zum Einwirken auf den Felgen drauf (ja, ich weiß - muss mir endlich einen säurehaltigen Reiniger bestellen... :cool: )

 

 

Geschrubbt :-)Geschrubbt :-)Reinigen der FelgenReinigen der FelgenReinigen der FelgenReinigen der Felgen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Abspülen bekamen die Felgen zwei Runden ValetPRO Dragons Breath Flugrostentferner. Ich habe sie zuerst mit dem Flugrostentferner besprüht, ließ ihn 5 Minuten zum Einwirken, danach schäumte ich das Ganze mit der Bürste auf und ließ es weitere 5 Minuten zum Einwirken.

 

Dragon BreathDragon BreathFlugrostreiniger wirktFlugrostreiniger wirktFlugrostreiniger wirktFlugrostreiniger wirkt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Flugrostreiniger nach AufschäumenFlugrostreiniger nach AufschäumenFelgen fertig! :-)Felgen fertig! :-) Nach 3 Stunden war ich dann mit den Felgen fertig... :D . Es hat sich allerdings gelohnt, seht selbst: :p

 

Soooo... jetzt war ich sehr neugierig und wollte endlich wissen, welche Farbe der Kübel hat. Dazu musste die dicke Dreck- und Staubschicht entfernt werden. Für die Wäsche nahm ich Sonax CarShampoo Konzentrat Red Summer. Alle Drecksnester wurden mit Hilfe eines Pinsels und des 1:10 Finish Kare - 817 Sparkle Plenty Wheel Cleaner & Degreaser ausgepinselt.

 

 

WäscheWäscheAuspinseln der DrecksnesterAuspinseln der DrecksnesterSchützen des MotorraumsSchützen des Motorraums

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich musste leider in der Sonne waschen - deshalb wusch ich ein Bauteil nach dem anderen und trocknete es gleich ab, damit sich keine Kalkflecken bilden können.

 

Ich hatte früher schon mal Probleme beim Waschen von älteren, luftgekühlten Autos, bei denen nach der Wäsche der Motor nicht anspringen wollte. Ich habe mir angewöhnt aus diesem Grund den Motorraum bei der Wäsche vor Wasser zu schützen. Man braucht nur einen gelben Sack auseinanderzurupfen und unter die "Kofferraumhaube" einzuklemmen. Der Sack muss dann auch noch mit 3M Klebeband fixiert werden - in einem anderen Fall, sobald man die Klappe aufmacht, fließt das ganze Wasser von dem Sack in den Motorraum rein (hier nicht auf dem Bild).

 

Gewaschen :-)Gewaschen :-)

 

 

 

Sooo... das ist also Aventuragrün :)

 

Mal schauen, wie die Farbe nach dem Polieren aussieht.... :D

 

 

 

 

 

 

 

Finish KareFinish Kare Reinigung der EinstiegeReinigung der Einstiege Die Einstiege habe ich gleich mitgewaschen - Die bekannte Prozedur: Sie mit 1:10 Finish Kare - 817 Sparkle Plenty Wheel Cleaner & Degreaser besprühen, kurz einwirken lassen und mit klarem Wasser nachspülen.

 

Wie immer, habe ich sie nach der Wäsche getrocknet, polierte sie mit SONAX PremiumClass SaphirPowerPolish (wenn man eine Pulle leer kriegen will, fängt der Inhalt an sich zu vermehren. Dagegen Sachen, die man nicht leer haben will und ständig benutzt, verflüchtigen sich in der Nacht - habe so meine Theorie dazu... :D ) und versiegelte mit Collinite Marque D'Elegance Carnauba Paste Wax #915. Alles, was aus Kunststoff war, kriegte Koch Chemie Plast Star (silikonhaltig).

 

Voila! :p

 

Einstiege "Vorher"Einstiege "Vorher"Einstiege "Nachher"Einstiege "Nachher"Einstiege "Vorher"Einstiege "Vorher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einstiege "Nachher"Einstiege "Nachher"Einstiege "Vorher"Einstiege "Vorher"Einstiege "Nachher"Einstiege "Nachher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum-ReinigungInnenraum-ReinigungInnenraum-ReinigungInnenraum-Reinigung Die Teppiche im Innenraum wurden gesaugt. Die komplette Innenausstattung war aus Leder. So wurde alles zuerst mit Colourlock Lederreiniger stark gereinigt und mit einem Tuch und klarem Wasser abgewischt. Nach dem Trocknen habe ich das Leder mit Colourlock Leder Protector Pflegemilch "versiegelt". Ich hatte noch zwei Proben von Surf City Garage Voodoo Blend Lederpflege vom Björn gekriegt. Eine Probe habe ich dann auch verarbeitet. Es ist eine andere Klasse als Colourlock, aber auch absolut empfehlenswert! :)

 

 

Wie viel kostet so ein 933Wie viel kostet so ein 933Schon günstig! :-)Schon günstig! :-) Während des Saugens fand ich einen Preisaufkleber...

 

 

... und näher...

 

 

...und natürlich habe sofort den Besitzer gefragt, ob der Preis stimmt. Wenn er noch 50 Cent runter geht, dann würde ich ihm nämlich den Wagen sofort abkaufen. =)

 

 

 

Innenraum-ReinigungInnenraum-ReinigungMercedes-Fußmatte Mercedes-Fußmatte Kleinigkeiten, die nicht aus Leder waren, habe ich mit Chemical Guys green CLEAN gereinigt und Koch Chemie Top Star versiegelt.

 

Ich hatte ursprünglich vor, die Gummifußmatten zu reinigen. Bis ich sie draußen hatte und ES gesehen habe! Mercedes-Fußmatten in einem Porsche! :eek::eek::eek: Kurzer Blick zur Mülltonne und die Matten sind verschwunden... Der Besitzer hat ein wenig protestiert, aber es half ihm nicht. :cool:

 

 

 

Kleines Depot :-)Kleines Depot :-) Was sich alles so in den Sitzen versteckt... :D

 

 

 

Sooo... Innenraum fertig! :p

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Vorher"Innenraum "Nachher"Innenraum "Nachher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nu, da der Lack jetzt sauber war, konnte ich mir ein besseres Bild vom Zustand machen. Tja... was soll ich sagen? 20 Jahren Waschanlagen halt... :( :

 

Swirls im LackSwirls im LackSwirls im LackSwirls im LackSwirls im LackSwirls im Lack

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Swirls im LackSwirls im LackBeilackierung?Beilackierung?

 

 

 

Was ist das? :confused: Auf der Fahrertür 5 solche Kreise... :confused:: Irgendwas von Beilackierung, aber warum Kreise und warum 5:confused: :confused:

 

 

Kann im Voraus verraten, dass sie im Lack geblieben sind. Schleifen hat leider nichts gebracht...

 

 

 

 

KnetenKneten Der Kübel war sauber und konnte geknetet werden. Als Gleitmittel nahm ich 1:60 Optimum no rinse. Michael vom autopflegeforum.eu hat irgendwo geschrieben, dass sobald die Knete ein Mal gebremst hat, bilden sich Hologramme. Ich habe noch nie drauf geachtet - ich verbrauche normalerweise ca. 1 l Gleitmittel beim Kneten und passiert ganz selten, dass mir die Knete bremst. Ich habe aus Neugier hier ein Mal mit der Knete gebremst und... in der Tat - ein prachtvolles Exemplar von einem Hologramm gezaubert! :D

 

Also kann nur bestätigen, dass Michael Recht hat (habe auch nichts anderes erwartet). :p

 

Ich klebte einen Testspot ab und fing mit Chemical Guys V34 auf gelbem Rotweiss-Pad an. Hmmm... viel tat sich nicht. :(

 

Ich nahm die Chemical Guys V32 - neue Politur-neues Glück. Und was soll ich Euch sagen? Sie hat zugebissen....nach der 4.Runde. "Hola!", dachte ich mir: "Das wird schon spaßig...".

 

Und es war auch spaßig, da ich zwei Tagen benötigte, um den Kübel defektfrei zu kriegen. Der Lack war wirklich verdammt hart!

 

CG V32CG V3250/50 vom Testspot50/50 vom Testspot Ich bin die V32 wie folgend gefahren: Flächen ca. 25 x 25 cm, ohne Rein- und Rauszufahren, 5 Kreuzstiche mit Druck, Stufe 6. Das ganze 4 Mal auf der Motorhaube, dem Dach, den oberen Teilen der Türen und den Kotflügeln, 2-3 Mal auf den Türen in unteren Bereichen. :) Sooo... Ihr könnt Euch ausrechnen, wie lange der Spaß gedauert hat. ABER: Der Kübel war danach perfekt! :p:p:p:p Und darum geht es doch. :D

 

Ich schreibe immer, dass ich die Maschine mit viel Druck fahre. Ich hatte aber von ein paar Usern PN`s bekommen, die von einer heiß gelaufenen Maschine, zerstörten Tellern und Pads berichtet haben. Ich konnte allerdings noch nie beobachten, dass bei mir etwas heiß wurde. Und die Pads, wenn ich nicht gerade aus Faulheit die Schriftzüge nicht abklebe und nicht mit der Padkante dran komme, bleiben absolut heile.

 

Ich habe diesmal ein kleines Video gemacht, um zu zeigen, wie viel Druck ich eigentlich ausübe. Da höchst wahrscheinlich - was ich mit "viel Druck" mit meinen 56 kg meine, etwas anders ist, als "viel Druck" bei jemanden, der das Doppelte wiegt.

 

Das hier ist allerdings meine Technik, mit der ich klar komme. Ich tue mir nicht weh, die Maschine wird nicht heiß, Pads bleiben heile, Swirls sind weg... Man soll aber natürlich beachten, dass die Technik, der Druck, die Polituren etc. bei jedem Lack ein bisschen anders sind. Sie sind einfach davon abhängig, was man unter der Maschine hat. Bei diesem Auto kam ich am besten damit klar:

 

KLICK

 

(Das war die 1. Runde V32, Mitte von der Motorhaube, Stufe 6) Also für mich ist es viel Druck, für jemanden anderen nicht.

 

Polieren des TankdeckelsPolieren des Tankdeckels

 

 

 

 

Meine "Erfindung" um den Tankdeckel zu polieren... :D Ich werde es vielleicht patentieren. 8)

 

 

 

 

 

 

 

 

KleinigkeitenKleinigkeitenKleinigkeitenKleinigkeiten

 

 

 

 

Zwischendurch wurden natürlich ein paar Kleinigkeiten erledigt:

 

 

 

 

 

 

 

 

Kovax im EinsatzKovax im Einsatz Ich weiß nicht, wie oft ich Kovax gezuckt habe... Vielleicht 20-30 Mal. Die Stellen wurden natürlich vor dem Schleifen poliert - es kann ja immer sein, dass die Kratzer schon durch das Polieren rausgehen. Unnötig schleifen soll man wirklich nicht. Die Schleifspuren habe ich dann mit der V32 auf weißem Spotpad von Menzerna beseitigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Außbesserungen""Außbesserungen""Außbesserungen""Außbesserungen"Ich habe ja erwähnt, dass der Vorbesitzer alle Steinschläge seeeehr großzügig ausgebessert hat. Mir blieb nichts anderes übrig, als die Eigenkreationen wegzuschleifen... :D

 

Ein paar Beispiele....

 

 

 

 

 

 

 

Was versteckt sich darunter?Was versteckt sich darunter??????? Und was versteckt sich unter diesem 2cm² Farbflatschen?

 

 

 

...ein kleiner Kratzer und ein Steinschlag... :eek:

 

 

 

 

 

 

 

Farbe runtergeschliffenFarbe runtergeschliffen Also weg mit der Farbe! :p

 

 

Die größte "Ausbesserung":

 

 

Schon besser...

 

 

Das Gespachtelte tupfte ich natürlich mit dem Lack wieder zu. Die letzten Schleifspuren wurden nach dem vorsichtigen Planschleifen entfernt... und dazu kein Bild, da ich es verpennt habe. :(

 

"Außbesserung""Außbesserung"Weg mit der FarbeWeg mit der FarbeSchon besserSchon besser

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

50/50 und "Vorher-Nachher" dürfen in einem Show it off nicht fehlen... :D

 

50/5050/5050/50 Heck50/50 HeckHeck "Vorher"Heck "Vorher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heck "Nachher"Heck "Nachher"Spiegel "Vorher"Spiegel "Vorher"Spiegel "Nachher"Spiegel "Nachher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

50/50 Kotflügel50/50 Kotflügel50/50 Motorhaube50/50 Motorhaube50/5050/50

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

CG V38CG V38CG Vertua BondCG Vertua Bond Nach der Polier-Orgie mit V32 verpasste ich der wunderschönen Möhre eine Runde Chemical Guys V38. Mit 3-5 Kreuzstichen, ohne Reinzufahren, mittlerem Druck auf Stufe 6 und einem Kreuzstrich zum Rausfahren auf Stufe 4 wurde der Kübel von Minute zu Minute glänzender.

 

 

Ein Tick Glanz mehr darf auch mal sein. :lvit: Also als I-Tüpfelchen Vertua Bond von Chemical Guys. Gefahren konstant auf Stufe 4 und auf grünem Lake Country Pad. Ich habe übrigens gesehen, wie viel Vertua Bond auf dem Video von Chemical Guys für einen kleinen Spoiler verbraucht wird! :eek: Ich verbrauche gerade 5-8 ml für das ganze Auto, das Gleiche mit HD-Cleanse von Zymöl....

 

Versiegelt wurde der Kübel mit Collinite Marque D'Elegance Carnauba Paste Wax #915.

 

Die Kunststoffe außen bekamen Pflege mit Koch Chemie Plast Star (silikonhaltig):

 

Koch Chemie Plast StarKoch Chemie Plast StarKoch Chemie Plast StarKoch Chemie Plast StarKoch Chemie Plast StarKoch Chemie Plast Star

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Felgen poliertFelgen poliertWachs für die FelgenWachs für die Felgen

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Felgen wurden zuerst poliert und anschließend mit Finish Kare - 1000P Hi-Temp Paste Wax versiegelt.

 

 

 

 

 

Zaino Z16Zaino Z16Z 16 auf den ReifenZ 16 auf den Reifen

 

 

 

 

Die Reifen bekamen Reifenpflege mit Zaino Z16.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

...und die Auspuffrohren wurden mit Chrome Shop Mafia Chrome & Stainless Polish poliert (beide Rohren ca. 10 Minuten. Das Zeug ist der Hammer! :p

 

CSMCSMRechtes Endrohr "Vorher"Rechtes Endrohr "Vorher"Rechtes Endrohr "Nachher"Rechtes Endrohr "Nachher"

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Linkes Endrohr :-)Linkes Endrohr :-)

 

 

 

Und ein kleines Kuriosum obendrauf: das linke Endrohr war aus glänzendem Edelstahl, das rechte aus matt gebürsteten. Im dreckigen Zustand hat man keinen Unterschied gesehen. :D:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt nur noch die Finish-Pics :p :

 

FinishFinishFinishFinishFinishFinishFinishFinish

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FinishFinishFinishFinishFinishFinish

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FinishFinishFinishFinishFinishFinish

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FinishFinishFinishFinishFinishFinish

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FinishFinishFinishFinish

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beachtet bitte unbedingt den Supersportwagen, der Po am Po mit dem Porsche steht... :D

 

Ich hoffe, es hat Euch gefallen.

 

Dauer der Aufbereitung: Insgesamt 32 Stunden

 

Die Bilder wurden mit Olympus FE-4030 gemacht und mit IrfanView verkleinert/den Rahmen zugefügt. Wie immer, sind sie nicht bearbeitet.

 

Ich werde ALLE Kommentare, wie "was für versifte Karre", "wie eklig", "pfui" gnadenlos löschen! Der Besitzer ist ein netter, sozialer, total lieber Mensch, der andere Prioritäten hat als Fahrzeugpflege.


Tue Jul 23 16:40:38 CEST 2013    |    Mr. Moe

Erster!:D

 

Der Vorher-Nachher-Effekt ist beeindruckend, da hat sich jede einzelne Stunde gelohnt. Wirklich klasse deine Detail-Verliebtheit:)

 

Das Video ist auch super. Ich denke ich drücke noch mehr, fahre dafür aber größere Flächen. Arbeitest du immer auf 25 x 25 cm, oder nur wenn es um einen so harten Lack geht? Wie warm wird der Lack dabei?


Tue Jul 23 16:44:26 CEST 2013    |    MonaLisa_22

@ Moe: Das war nur bei diesem Lack. Normalerweise 40 x 40 bei Schleifpolitur. Bei Finish-Politur unterschiedlich, wenn es nur um den Glanz geht, dann 40 x 60, wenn ich aber einen weichen Lack habe und mit stärkeren Politur arbeiten muss, dann müssen die Spuren raus. Dann auch die Finish 40 x 40.

 

Die Wärme hält sich in Grenzen. Ganz selten fahre ich die Politur fest, passiert manchmal auf den Kunststoffen. Das ist aber auch so, dass ich ungefähr weiß, wann der Lack zu heiß wird, poliere dann an einer anderen Stelle und komme dann zurück zu den ersten Stelle, die evtl. heiß sein konnte. Mittlerweile prüfe ich es nicht mehr mit der Hand, Dir geht bestimmt auch so, dass man da nach 20-30 Aufbereitungen einfach das Gefühl dafür hat.


Tue Jul 23 16:47:24 CEST 2013    |    Goify

Super Sache. Danke dafür. Ich konnte richtig aufatmen, als der Porsche wieder gerettet war. Vorher war er ja fast ein Fall für einen Lackierer.

 

Ich sehe, ich brauche unbedingt das Koch Chemie Plast Star. Das hat viel mehr Bummms als die Vinylex Kunststoffpflege.


Tue Jul 23 17:13:48 CEST 2013    |    pafro

Machst Du das Professionell? Falls ja, was hat das ganze gekostet?


Tue Jul 23 17:16:39 CEST 2013    |    MonaLisa_22

Nein, es ist ein Hobby. Man kann sich ja kaum 32 Stunden Arbeit und die Materialkosten leisten... :) Die Besitzer dürfen die Materialkosten übernehmen.


Tue Jul 23 17:16:43 CEST 2013    |    MrMeister91

Der Besitzer ist ein netter, sozialer, total lieber Mensch, der andere Prioritäten hat als Fahrzeugpflege.

 

Dann sollte man keinen Porsche Klassiker fahren. :P

 

Super Aufbereitungsbericht mal wieder, ich genieße jeden Satz, und vorallem jedes Bild. :)


Tue Jul 23 17:40:41 CEST 2013    |    Schraubermeister Tom

Ein (für mich!!!) Endgeiles Fahrzeug und du hast ja wirklich ALLES gegeben beim Aufbereiten. Kann man noch Aufbereiten sagen oder gibt es noch eine Steigerung dazu? Weil, einige Teile sehen besser aus wie im Jahr 94, als die Schnitte aus den heiligen Hallen rollte.

 

Mein purer Neid sei dir sicher, ich würde so eine Geduld nicht aufbringen. Ich denke mal auch, da muss man ein Faible für haben.

 

Aber du bist mit deinem Bericht noch nicht fertig!

Was waren die ersten Worte des Besitzers, als er das fertige Produkt deiner Wellnes-Kur sah?

Oder hat er seine Sprache noch nicht wieder?

 

Viele Grüße

Thomas

 

P.S.: Lass mir mal beizeiten deine Kontaktdaten zukommen. Evtl. kann man deine Dienste mal in Anspruch nehmen, wenn der Wg nicht zu weit ist.


Tue Jul 23 17:48:14 CEST 2013    |    MonaLisa_22

Zitat:

Was waren die ersten Worte des Besitzers, als er das fertige Produkt deiner Wellnes-Kur sah?

Die Sprache war weg.... War wie fast bei jeder Übergabe: Alle standen um das Auto herum, unterhielten sich über Gott und die Welt und ließen kein einziges Mal das Auto aus den Augen. Die Übergabe dauert dann manchmal bis zu 3 Stunden - keiner will weg (incl. Nachbar und Familie), keiner will das Garagentor zumachen. :cool:

 

Ich habe am Freitag noch ein anderes Schmuckstück fertig gemacht. Wer weiß, was es ist? :D (Kleine Hilfe: Wurde nur ein halbes Jahr gebaut...:p)

 

Ps. Ich wohne in der Nähe von Frankfurt.


Bild

Tue Jul 23 17:55:50 CEST 2013    |    lexxi1200

Sehr sehr guter Bericht. Macht richtig Spaß, sich die Bilder anzuschauen. Respekt und wunderschönes Auto!!!


Tue Jul 23 18:15:12 CEST 2013    |    osvv

Super Bericht. Zeigt mir, dass ich noch viel lernen muss. Hoffentlich liest der Fahrzeugbesitzer mit und sieht deinen Aufwand ;)


Tue Jul 23 18:23:50 CEST 2013    |    Elchtest2010

sieht wie immer super aus ! Ich war schon letztens froh, dass ich einen Tag gebraucht hatte - aber 32 Std sind mir am Stück doch zu hart ;) Ich hatte aber auch nur Lack und Plastik gemacht und sonst nichts. Dennoch muss die Frage erlaubt sein, warum man sich ein "Liebhaberfahrzeug" kauft und es dann nicht entsprechend behandelt ? Ich meine jeder kann das machen wie er will, aber ab und an mal saugen oder Waschanlage ist ja nicht wirklich viel an Zeit die man investieren müsste.

 

Natürlich ist für 99% ein Wagen ein Gebrauchsgegenstand - aber darunter verstehe ich dann einen Golf, Polo etc etc - und nicht so ein Spassmobil.

 

Nun gut - der Wagen macht so auf jeden Fall wieder Spass :)


Tue Jul 23 18:35:07 CEST 2013    |    MonaLisa_22

@ Elchtest: Natürlich ist es erlaubt. Du weißt ja aber selbst, was hier manchmal abgeht - und ich will einen sauberen Blog, in dem es nur um die Fahrzeugpflege geht und niemand beleidigt wird.

 

Und zurück zu Deiner Frage: Jetzt wird sich das nun ändern. Und bis jetzt war es so zum Teil aus gesundheitlichen Gründen.


Tue Jul 23 20:24:52 CEST 2013    |    Eric E.

absolut beeindruckend! :cool:


Tue Jul 23 20:52:53 CEST 2013    |    Andi2011

Moin,

 

MonaLisa, deine Aufbereitunsgberichte und die Ergebnisse lassen mich ja immer wieder staunen,aber diesmal hast du dich selbst übertroffen - erstklassig,ich bin schwer beeindruckt!

 

Ich kenne übrigens durchaus mehrere Leute, die Fahrzeuge ausserhalb des Budges der meisten von uns fahren und diese ausser mal durch die Waschstrasse überhaupt nicht pflegen - dafür dann alle 1-2 Jahre (oder vor Ablauf des Leasings) den Wagen zu einem proffesisionellen Aufbereiter bringen. Die Gründe dafür sind oft wirklich die fehlende Zeit,seltener fehlender Respekt vor dem Wagenwert.

 

Toller Blog mit beeindruckenden Bildern,klasse!

 

Grüße

Andi


Tue Jul 23 21:15:41 CEST 2013    |    MonaLisa_22

Danke schön für alle lieben Kommentare!


Tue Jul 23 22:07:39 CEST 2013    |    MonaLisa_22

Na gut, dann mache ich es noch einfacher: Es wurde ein halbes Jahr gebaut, es ist auch ein Porsche und von 1974. :p Die, die es schon von mir wissen (habe bereits 3 Finishbilder an einer anderen Stelle gepostet), schweigen jetzt bitte!

 

Was ist das?


Bild

Tue Jul 23 22:26:33 CEST 2013    |    weolli0808

Ätsch habst gefunden :p:p

Geil, genau mein Traumwagen, wollte schon immer so einen haben, bei mir hatte es in meiner Jugend nur zu einem Fiat X1/9 gereicht ;)

 

KLICK


Tue Jul 23 22:30:35 CEST 2013    |    MonaLisa_22

Mir reicht immer noch zum Fiat! :D:D:D

 

Habe bei mobile.de nachgeschaut - momentane Wert liegt bei ca. 50.000 Eur. Dazu kommen noch natürlich die Nebenkosten, wie Inspektionen usw. Ich glaube, die sind bei Porsche nicht gerade niedrig...

 

EDIT: :eek::eek::eek: Spielverderber! :D Jetzt hast Du noch den Link dazu reingestellt. Und ich hatte schon eine schöne Überraschung für den Gewinner vorbereitet! :p


Tue Jul 23 22:32:41 CEST 2013    |    weolli0808

Auf jeden Fall wird dieser Porsche 100% nie so aussehen wie der oben vor deinem Eingreifen ! :D


Tue Jul 23 22:38:03 CEST 2013    |    mr. mountain

Der 911 ist für mich die Sportwagen-Ikone schlechthin.

Toll, was du aus dem 911er gemacht hast.

 

Neben dem Audi 80 ist dies dein tollster Blog, nicht zu übertreffen :).


Tue Jul 23 22:44:39 CEST 2013    |    MonaLisa_22

Warte, bis der Targa dran ist... :D


Tue Jul 23 22:56:44 CEST 2013    |    GoLf 3 Bastler

Es ist doch immer wieder verblüffend was du aus den Autos raus holst. Bin echt beeindruckt !

1A Arbeit mehr fällt mir da nicht zu ein :)

 

Bei der Hingabe in der Aufbereitung fällt mir irgendwie immer dieser Luxus Supercar Aufbereiter aus der Schweiz ein wo ne Aufbereitung mal eben 5k Euro kostet und Bugatti, R8 , Lambo, Aston Martin etc Alltag sind.

Der braucht ähnlich lange und benutzt da wohl das Edelste an Pflege Materialien was zu kriegen ist.

 

Evtl kennst du diesen Bericht ja

 

*Klickme*

 

mfg

Carsten


Tue Jul 23 23:10:03 CEST 2013    |    xRenox

Zu dem Bild mit den (Korn- :D)Kreisen: Da scheint der Lackierer (ohne Beilackierlöser) den Klarlack nicht sauber ausgenebelt zu haben. Dann bekommt man schöne Lackkanten, die man auch durch Schleifen nicht beseitigen kann. Die Übergänge sieht man beim Polieren immer wieder, auch mit den besten 3M-Pasten nichts mehr zu machen. Hilfreich wäre gewesen, nicht abzukleben (jedenfalls keine scharfe Klebekante, sondern aus dem Klebeband einen "Überstand" erzeugen, um weiche Übergänge zu erzielen, dann noch mit Beilackierlöser die Übergänge nebeln). Dann lässt sich alles schön verschleifen und polieren. So etwas mache ich auch fast täglich, bekommt man hin, so dass man nichts mehr davon sieht. Da ist einfach nicht sauber gearbeitet worden. Man könnte evtl. noch mal eine Klarlackschicht über den Bereich drüber legen und dann ordentlich verschleifen.

Ansonsten natürlich top Ergebnis :)


Tue Jul 23 23:32:20 CEST 2013    |    MonaLisa_22

@ GoLf 3 Bastler: Den Bericht kannte ich noch nicht - ich fand ihn sehr interessant! Danke für den Link! Ein paar Sachen wurden total falsch dargestellt, aber das ist in solchen Berichten normal (z.B. dass herkömmliche Polituren Kratzer hinterlassen)

 

Ich hatte gemische Gefühle beim Anschauen: Natürlich sind die Swizöl-Produkte teurer als die, die ich verwende. Die Materialkosten pro Aufbereitung leigen bei mir bei 40-70 Eur, ist Lederreparatur im Spiel werden die Kosten dann natürlich noch höcher.

 

Nur zu Qualität: Viele Swizöl-Produkte sind sehr gut. Ich habe hier Gummi-, Kunststoffpflege und Wachse von Swizöl. Aber es gibt auf dem Markt Produkte, die eine vergleichbare Qualität haben und sind denoch nicht so teuer. Und dann welche vom Swizöl, die m.E. einfach schlecht sind, z.B. mit der Swizöl-Knete werde ich nicht wirklich warm...

Aber das muss jeder für sich entscheiden. :)

 

Was die Aufbereitung von Sportwagen anbetrifft: Als ich mit der Fahrzeugpflege angefangen habe, dachte ich, dass es total toll sein muss so teure Autos zu machen. Und kann Dir mittlerweile eins sagen - Wenn man mehrere von denen hintereinander "geschoben" hat, dann freut man sich wie ein Kind, wenn man wieder z.B. einen normalen Opel Corsa unter der Maschine hat. Keine Kanten, keine Rundungen, soooo viel einfacher. :p:p:p

 

Und vor allem Besitzer, die nichts gegen einen Aufbereitungsbericht im Internet haben...;)


Tue Jul 23 23:40:41 CEST 2013    |    MonaLisa_22

@ xRenox: Das ist echt interessant!

In der Tat - durch das Schleifen ist es mir gelungen nur die Grenzen von diesen Kreisen zu verschieben - aber weg waren sie nicht. Allerdings kenne mich mit Lackieren überhaupt nicht aus, ich bin auch keine Lackiererin. :p Das Einzige, wozu man mich noch überreden kann, ist die Beseitigung von Steinschlägen. Manchmal krige ich es 100%ig und manchmal total besch.... Aber ich erkläre es jedem Besitzer - wenn sie es sich trotzdem wünschen, dann müssen sie sich auch damit rechnen, dass es vielleicht nicht so dolle wird.


Tue Jul 23 23:49:07 CEST 2013    |    GoLf 3 Bastler

*Hehe* glaube ich dir aufs Wort das man nach ein par Lambos u.ä. mit X Kanten ( und evtl. ähnlich Kantigen Besitzern) etc. auch mal wieder Spass an einem normalen Wagen hat der einfach zu bearbeiten ist.

Ok das Fazit zu dem Bericht aus der Schweiz: SwizÖl Produkte sind ihr Geld schon Wert aber auch da gibts Querschläger :) Tja die kochen auch nur mit Wasser.

Hmm hättest du nicht mal Lust auf Urlaub an der Nordseeküste ? Nun ja ähh mit Ausrüstung ähhm *drucks* Neee Spass :D Wie gesagt Tolle Arbeit die du da lieferst.


Tue Jul 23 23:58:02 CEST 2013    |    MonaLisa_22

Zitat:

*Hehe* glaube ich dir aufs Wort das man nach ein par Lambos u.ä. mit X Kanten ( und evtl. ähnlich Kantigen Besitzern) etc. auch mal wieder Spass an einem normalen Wagen hat der einfach zu bearbeiten ist.

Na sooo edel war bei mir noch nicht! :D:D:D


Wed Jul 24 00:01:37 CEST 2013    |    Andi B

Boah, das ist ja wirklich heftig!

Bin schwer beeindruckt...

 

H�tte nicht geglaubt, dass man bei dem Ausgangszustand noch so viel rausholen kann....

 

Ich glaube seit ich mein Quattro Coupe hab, dass ich den bald neu lackieren muss, weil der Lack echt unter aller Kanone ist (also wirklich richtig fertig)...

Ich pflege ihn zwar schon adequat, aber die 21 Jahre der diversen Vorbesitzer haben leider massivste Spuren hinterlassen...

 

Kotfl�gel vorn links, Heckspoiler, und rechtes Seitenteil m�ssten auch definitiv neu lackiert werden, da platzt entweder Klarlack ab oder der Spachtel darunter mein den Grand Canyon nachbilden zu m�ssen....

 

Aber an allen anderen Stellen scheint ja, so wie ich das hier auf den Bildern sehe, echt noch was zu retten zu sein :)

 

 

Magst du dir mal ein 24 Jahre altes Typ89 Quattro Coupe genauer angucken? ;)

 

 

 

 

mfg Andi


Wed Jul 24 00:06:34 CEST 2013    |    xRenox

Das stimmt :) Die Kanten verschieben sich und legen den darunter liegenden Basislack (meist ja Metallic) frei. Dann hat man verloren, da man es dann in jedem Fall sieht, wenn man den Basislack erwischt hat, so dass man eigentlich nochmal von vorne anfangen kann.

 

Ich hab bei mir auch mal den Kotflügel beilackiert, weil sich ein freundlicher Mitmensch mit seinem Schlüssel darin verewigen musste. Und bei schwarz sieht man ja auch so gut wie jeden Makel, das ist schon etwas mühsam.


Bild

Wed Jul 24 00:27:08 CEST 2013    |    Turboschlumpf6

Toll, toll, toll! Perfekte Arbeit. Mir macht das Putzen und Aufbereiten auch großen Spaß - auch wenn ich nicht so eine Profi-Ausstattung habe. Ich kann das auch tagelang machen, ohne dass es langweilig wird.

 

Mein Volvo ist auch dran. Der braucht jetzt auch einen Rundumschlag!


Wed Jul 24 00:28:49 CEST 2013    |    peppar

Die Lackfarbe gefällt mir super gut, weil sie in jedem Licht anders wirkt! Gerade jetzt, nachdem du gezaubert hast, kommt sie aber erst wieder so richtig zur Geltung! Super hingekriegt, MonaLisa..ich bin begeistert! :)


Wed Jul 24 00:30:39 CEST 2013    |    MonaLisa_22

@ Andi B: Schau Dir den Bericht zum Audi 80 an. Mit Abstand war das der schlimmste Lackzustand, den ich je gemacht habe...

 

Aber auch der Targa war nicht ohne.... als Vorgeschmack zum nächsten Blogartikel 2 Bilder...:cool:


Bilder

Wed Jul 24 06:01:04 CEST 2013    |    cleanfreak1

so sollte ein Porsche aussehen und nicht anderst. Haste fein hinbekommen :cool:


Wed Jul 24 10:31:32 CEST 2013    |    knolfi

Respekt!!! Das bekommt mein Aufbereiter nicht hin (gut der macht das professionell und hat auch keine 32 Stunden Zeit, an einem Auto rumzupolieren und putzen, dann wäre er schon längst pleite).

 

Mich würde interessieren, ob du das gelernt hast oder autodidakitsch selbst bei gebracht hast?

 

Jedenfalls hast du großes Talent!


Wed Jul 24 11:10:35 CEST 2013    |    craze

Zitat:

Der Besitzer ist ein netter, sozialer, total lieber Mensch, der andere Prioritäten hat als Fahrzeugpflege.

 

 

 

Dann sollte man keinen Porsche Klassiker fahren. :P

Das ist Unsinn, als das Auto neu war, war es halt ein normaler (etwas teurer) Wagen, der eben im Alltag gefahren wurde.

 

Mein 996 turbo wurde auch über sechs Jahre und 100.000 km als dayly driver benutzt und "waschanlagengepflegt". Ich selbst habe ihn jetzt auch zwei Winter durchgefahren. Jetzt wohne ich aber fast neben meiner Arbeitsstelle und brauche eigentlich gar kein Auto mehr. Als Alltagsschlampe dient jetzt ne alte E-Klasse und der Porsche darf nach acht Jahren nun langsam zum Klassiker reifen. Aber frage nicht, wie der jetzt aussieht. Tausende Steinschläge (mittlerweile 120' km meist Autobahn und sehr artgerecht gehalten ;) ) und eben nur Maschinenwäschen. Der schwarze Metallic-Lack sieht schlimm aus ...

 

@mona lisa: Ich bin begeistert von den Ergebnissen, die Du erzielst. Vor allem auch von Deinem Enthusiasmus.

Kennst Du vielleicht jemanden in der Nähe von Nürnberg, der bezahlbar solche Ergebnisse hinkriegt?


Wed Jul 24 11:22:01 CEST 2013    |    jdettke

hallo meister der aufbereitung,

vielleicht kannst du mir mit einem rat helfen.

der vorbesitzer meines käfers hat das armaturenbrett nicht wirklich pfleglich behandelt. einige kratzer stören das bild und vor allem kleine weisse farbpunkte, die hoffentlich auf den bildern zu erkennen sind.

womit und mit welcher technik bekomme ich den kunststoff wieder schön?

wenn du pflegeprodukte nennst, wäre es nett gleich die bezugsquelle mit zu benennen.

 

für deine hilfe danke im voraus

 

j. dettke


Bilder

Wed Jul 24 14:23:11 CEST 2013    |    craze

Ihhhh, ein Golfball in nem Käfer ... :eek:

 

(sorry, der musste jetzt sein :D)


Wed Jul 24 23:43:41 CEST 2013    |    MonaLisa_22

Zitat:

Respekt!!! Das bekommt mein Aufbereiter nicht hin (gut der macht das professionell und hat auch keine 32 Stunden Zeit, an einem Auto rumzupolieren und putzen, dann wäre er schon längst pleite).

Das stimmt! Das können sich nur Hobby-Aufbereiter leisten. Normale Aufbereiter haben dann 5 Stunden Zeit, um komplettes Auto zu machen und häufig sehen die Ergebnisse dann so aus (NICHT ALLE - es gibt bestimmt Ausnahmen). Ich habe schon mehrmals ein Auto aufbereitet, das direkt von einem Aufbereiter kam.... Manche waren dann nicht mehr zu retten.

 

Hier ein Beispiel (Werbevideo eines Aufbereiters - den gibt es wirklich! :eek::eek::eek:):

 

KLICK

 

Zitat:

Mich würde interessieren, ob du das gelernt hast oder autodidakitsch selbst bei gebracht hast?

Ich habe mir alles selbst beigebracht mit Hilfe von Usern von Motor Talk (Mr. Moe, KAX, Norske, DiSchu, Elchtest, AMenge, hoffe, habe niemanden vergessen...) und in diesem Jahr durch die häufigen gemeinsamen Aufbereitungen mit den Usern aus autopflegeforum.eu habe meine Techniken noch um Vielfaches verbessert und mein Wissen vertieft.

 

Zitat:

Kennst Du vielleicht jemanden in der Nähe von Nürnberg, der bezahlbar solche Ergebnisse hinkriegt?

Leider nicht! :(

 

Zitat:

Mein 996 turbo wurde auch über sechs Jahre und 100.000 km als dayly driver benutzt und "waschanlagengepflegt".

Und mein Bekannte hat mit seinem Porsche Gartenabfälle transportiert! :D:D:D. Das, was man hier in dem SIO sieht, ist der Normalzustand. In diesem Zustand befindet sich fast jedes Auto, das ich mache - es ist NORMAL, ich sehe nicht an, dass die Besitzer sich dafür rechtfertigen müssen. Alle sind liebe, nette Menschen, die wie gesagt, andere Prioritäten haben :)

Zitat:

womit und mit welcher technik bekomme ich den kunststoff wieder schön?

Eine Ferndiagnose ist immer sehr schwierig - ich würde es wahrscheinlich mit den gleichen Produkten versuchen, die ich in fast allen Auto-Innenräumen benutze: Finish Kare - 817 Sparkle Plenty Wheel Cleaner & Degreaser (oder Chemical Guys green CLEAN, oder jeder andere APC) zum Reinigen und Koch Chemie Top Star als Nachpflege. Beides bei Lupus-Autopflege erhältlich.


Thu Jul 25 09:14:13 CEST 2013    |    knolfi

@monaLisa_22: dafür verdienst du nochmals meinen Respekt!


Deine Antwort auf "Der letzte luftgekühlte - Porsche Carrera 993 Aufbereitungsbericht"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 02.08.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • Medusa_20
  • MonaLisa_22

Blogleser

Besucher

  • anonym
  • Vo78
  • Tumbleweeds
  • detewelle
  • Pfanni1
  • pit63
  • KlausR_111
  • Hayabusa1984
  • Steff320
  • BYH

Blog Ticker

Hinweis

Der Bloginhalt ist auf die Darstellungsgröße "L" ausgelegt.

 

(Einstellungen siehe Seitenrand unten)

Links-Favoriten

Johnny Clean

Glossboss - Der Blog zum Thema Autopflege