• Online: 5.007

MisterError

Alle Erfahrungen über unseren Tourneo Courier und Grand Tourneo Connect ab Kauf...

22.02.2019 20:10    |    MisterError    |    Kommentare (25)    |   Stichworte: Grand Tourneo, Grand Tourneo Connect

Grand Tourneo ConnectGrand Tourneo Connect

Heute war es endlich so weit: Den Grand Tourneo Connect abgeholt und 388 km nach Hause gefahren. Der Fiesta meiner Frau wurde begutachtet und problemlos in Zahlung genommen, es hat somit alles reibungslos geklappt. Nun hat meine Frau den Tourneo Courier übernommen und als neuer Familienwagen ist nun der Grand Tourneo Connect gesetzt.

 

Hier erst mal kurz und knapp, ein ausführlicher Bericht folgt in den nächsten Tagen hier im Blog und auf meiner Webseite:

Es hat alles reibungslos funktioniert- vom Kauf über die Abwicklung bis hin zur Abholung, alles einwandfrei.

Die Rückfahrt verlief problemlos, habe mich sofort wohl gefühlt. Das 6-Gang PowerShift Getriebe von Getrag schaltet sauber und ruckfrei, welch eine Wohltat endlich wieder einen Automaten zu fahren. Der Motor schaltet ruhig, der Diesel ist sehr leise. Mit sanftem Gasfuß schaltet er auch schön früh, der Diesel kommt mit ruhiger Fahrweise kaum über 2.000 Umdrehungen. Erst bei weiterem Absenken des Fußes geht’s dann bis 3.000 und der Vortrieb wird deutlich flotter.

Unbedingt erwähnenswert ist der Fahrkomfort- der lange Radstand ist hier natürlich von Vorteil, der Wagen bügelt Unebenheiten super weg, man gleitet fast wie in einer schweren Limousine… super Fahrgefühl und angenehmes Reisen garantiert.

Und Platz oooohne Ende! Wie ist das endlich geil, als 1,98 Meter-Mann mal richtig gut zu sitzen UND hinter mir kann nochmal ein langer Lulatsch Platz nehmen! Hervorragende Platzverhältnisse auf der zweiten Bank… super Beinfreiheit, werde ich auch mit Fotos im ausführlichen Bericht fotografieren und zeigen.

Auch ist das Panoramadach super für`s "Wohlfühlklima"... alles hell, offen, freundlich, der Raum ist einfach größer.

 

Ansonsten alles gut, habe mich natürlich gleich durch`s Bordmenü geklickt, die Anzeigen eingestellt, dann das Navi gecheckt und in den Optionen meine bevorzugten Einstellungen für die Kartendarstellung vorgenommen… fertig. Als IT-ler und technisch affiner Mensch war für mich alles recht schnell und selbstredend erklärt.

 

Dann ganz entspannt heimgefahren, meist mit Tempomat und eingestellten 120 km/h oder eben in Baustellen mit 85 km/h.

Morgen nun ganz in Ruhe im Hof das Auto durchgucken, die Anleitung mal durchblättern und alles „sich setzen lassen“. Ich bin zufrieden, meine Frau mit Nachwuchs ebenso… Thema Auto nun erst mal erledigt.

Demnächst folgt noch eine kleine Aufhübschung durch Folierung, denn das komplett schwarze ist ja jetzt nicht gerade prickelnd... mal sehen was da passt und Laune macht.

 

Wie von mehreren Kollegen/Interessenten gewünscht mache ich dann zeitnah auch einige Fotos, auch diverse Funktionsanfragen und Details werde ich dann zeigen.

 

Bis zum ausführlichen Bericht in einigen Tagen, liebe Grüße,

Manu

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

22.02.2019 20:16    |    PS-Schnecke54

Glückwunsch zum Neuerwerb und sehr schön von Dir zu lesen.

Freue mich auf weitere Episoden.


22.02.2019 20:25    |    Goify

Na feine Sache. Dann dir immer viel Glück mit dem Wagen und eine gute Fahrt. :)


22.02.2019 21:07    |    PIPD black

Dann mal gute Fahrt und viel Spaß.:)

 

Als IT-ler und Technik affiner Mensch solltest du dir ForScan und ein gutes Kabel zulegen.

Da gibt es bestimmt auch noch einiges, was du darüber freischalten, umstellen oder aktivieren kannst.


23.02.2019 10:41    |    Dynamix

Mein Bruder hat die kurze Version in klein mit dem 100PS nochwas Ecoboost. Schon nicht ganz unpraktisch das Teil und hübscher als ein Caddy ist er auf jeden Fall.

 

Allzeit gute Fahrt mit dem Familienshuttle :)


24.02.2019 00:17    |    BenutznameSchonVergeben

Echt traurig, 2019 noch Neuwagen mit Halogen.


24.02.2019 07:51    |    Dynamix

Naja, Autos auf Nutzfahrzeugbasis haben sich immer schon durch spartanische Technik ausgezeichnet. Da merkt man das die Dinger ursprünglich für Firmen gedacht sind die mit spitzem Bleistift rechnen und die Dinger nach wenigen Jahren angeschrieben haben.

 

Billige Innenräume, rudimentäre Technik, schlechter Korrosionsschutz. Die Liste könnte man ewig so weiterführen.


24.02.2019 09:04    |    PIPD black

Richtig.

Und wie man die Dinger aufblasen kann, dass sie 50 k€ kosten, zeigt VW beim Caddy, wobei sich an den von Dynamix genannten Sachen nicht viel tut.


24.02.2019 11:05    |    Goify

50 k€ für einen Caddy? Kann der dann von alleine Fahren und braucht nur 2 Liter Sprit?


24.02.2019 11:24    |    Dynamix

Nö, dass ist nur die typische Aufpreispolitik bei VW. Die wissen genau das Familienautos in dem Segment nicht so häufig sind und so kann man aus den billigen Transportern sehr hohe Margen rausholen. Eltern zahlen ja gerne was mehr für die Familie. Wie sonst erklärt man sich 35.000€ Basispreis für einen absolut nackten VW Bus? Willst du da auf das Niveau eines Golf in der gleichen Preisklasse bist du schnell bei 60.000€ aufwärts. Für das Geld bekommt man selbst bei ABM schon was grosses und deutlich edleres als einen aufgehübschten Transporter. In der Klasse würde ich eh eher zur V Klasse greifen. Der ist deutlich PKW mässiger und zu allem Überfluss auch noch günstiger!


24.02.2019 11:30    |    Goify

Das sehe ich auch so, wenn kleiner Bus, dann V-Klasse und ganz sicher keinen völlig überteuerten VW-Bus. Da haben die bei VW echt den A.. offen.

Selbst immer mehr Handwerker fahren den Vito statt einem nackten VW-Bus.


24.02.2019 11:45    |    Dynamix

Bei uns in der Firma nicht anderes. Früher hatten wir als Shuttle immer Busse von VW. Mittlerweile lösen immer mehr Mercedes die VW Busse ab.


24.02.2019 12:14    |    PIPD black

Mercedes bietet auch schon seit Jahren die besseren Leasing-Konditionen. Auch für kleine Handwerksbetriebe und nicht erst ab einer bestimmten Größe oder Kundenstammzugehörigkeit. Konnte es auch nicht, bis man es mir erläuterte. Da war ein 6-Zylinder-Automatik-MB-Transporter günstiger als der nackte VW Transporter.


24.02.2019 21:11    |    Tillamook

Moin,

 

Glückwunsch zum Autokauf. Wir haben uns auch in diese Richtung orientiert, sind letztlich aber beim Focus gelandet:

 

- Deutlich günstigerer Kaufpreis

- Größere Auswahl an Fahrzeugen

- Kleiner Kofferraum reicht für uns (1 Kind)

 

Sonst hätten wir dem Tourneo / Transit Connect dem Caddy vorgezogen.


24.02.2019 22:39    |    MisterError

@Gabrielonline - Vielen Dank dir! Und verlass dich drauf... ich werde noch einiges schreiben über unsere beiden Tourneos... :-)

 

@Goify - Auch dir vielen Dank, wie immer :-)

 

@PIPD black - Danke dir, vor allem für den Rat mit ForScan. Ich habe bereits bei meinen Mondeos damit gehadert und überlegt, aber nun wird es wirklich Zeit, mir das mal zuzulegen.

 

@Dynamix - Danke dir auch für deine Wünsche- hübscher als der Caddy ist er wirklich und bisher sind wir auch sehr zufrieden. Details und kleinere störende DInge kommen aber sicher noch... *lach*

 

@benutzernameschonvergeben - Auch dir ein Danke für deine Nachricht. Aber was soll daran traurig sein, das es 2019 noch Neuwagen mit Halogenscheinwerfern gibt? Es gibt auch heute noch etliche Automarken und Fahrzeuge, die noch ganz klassisch mit Halogenlampen ausgeliefert werden, vor allem die kleineren Modelle, von jeder Marke. Und ganz ehrlich- ich bin gar nicht böse üer meine Halos. Hatte Xenons in den Vorgängern... und auch jetzt im Mondeo, der noch in der Garage steht... gab gerne mal Theater mit der automatischen Leuchtweitenregulierung (Pflicht bei Xenon), dann Linse getrübt, dann Brenner defekt... an Halogenlampen kannste wenigstens noch selber Hand anlegen und die Birne selbst wechseln. Auch bei den neuen LED-Schweinwerfern kannste nix mehr selber machen. Das Licht bei Xenon/LED ist natürlich schon besser, selbstredend... die Ausleuchtung ist schon besser. Aber ich kann mit Halogen leben und bin froh, nicht gleich bei einem Defekt der Leuchte gleich in die Werkstatt zu müssen.

 

@Tillamook - Danke dir und auch euch viel Spaß und vor allem knitterfreie Fahrt mit dem Focus. Hatte ich auch angeschaut und abgecheckt, aber Schiebetüren und mehr Ladeplatz waren bei uns Pflicht.

 

Ansonsten @ all - was habe ich überlegt und viele Gespräche und Diskussionen geführt zwecks Mercedes und VW, Caddy, Vito usw, gerade hier in der Nähe zu Rastatt/Gaggenau ist der Hang zum Stern natürlich da. Auch hätte ich Verwandte und Beziehungen zum Stern, aber ganz ehrlich: Der Preis schreckt mich einfach ab und ist auch für eine Familie schon heavy! Ich habe viel gerechnet und kalkuliert, auch Folgekosten usw... boah, nein Danke.

Ich arbeite hart für meine Kohle und der Staat zieht auch genügend wieder aus den Taschen... und die 21 K für den Grand Tourneo jetzt und die 14 K für den Tourneo Courier letztes Jahr mussten erst mal verdient werden. Ich kenne viele Familien, die sich auch sowas gar nicht leisten können. Und leasen kommt nicht in Frage, beide Fahrzeuge wurden langfristig angeschafft und mit Sinn und Verstand ausgewählt.

Wie man für Familienautos 50 TEURO und noch mehr aufrufen kann entzieht sich meinem Verstand, ist für ein "Nutzfahrzeug" doch schon viel Geld. Wer genügend verdient- kein Tema, ich gönne jedem seinen Erfolg, aber als Familienpapa, als Sselbstständiger, selbst Versicherter und bald noch Häusle-Bauer muss ich jeden Euro genau kalkulieren. Und ein Neuwagen kommt mir nicht mehr in die Tüte. Nach den ersten 12 bis 24 Monaten und mit noch bestehender Garantie- da macht es richtig Sinn, da ist der meiste Wertverlust.

 

Aber wir sind nun erst mal zufrieden und ausgestattet, unsere Anforderungen decken sich genau mit den ausgestatteten Fahrzeugen.

Vielen Dank an die vielen Ratschläge und auch an die vielen viele Zuschriften, auch haben sich mittlerweile Email- und Interessensfreundschaften gebildet, ein persönliches Treffen mit einer Familie aus Karlsruhe steht auch bald an, also die Truppe hier ist wirklich Klasse!

 

Allen schon deswegen werden wir uns die Zeit nehmen, die weiteren Erlebnisse, Kosten und Erfahrungen mit unseren beiden Tourneos zusammenzuschreiben und zu teilen.

 

Bis bald, Grüssle,

Manu


24.02.2019 22:53    |    Tillamook

Moin Manu,

 

Oh wie erkenne ich mich in deinen Erzählungen wieder. Wir haben 2018 auch zwei "neue" Autos gekauft (müssen und wollen). Frau und ich sind beide in Steuerklasse 4, also geht die Hälfte vom Einkommen weg für die Allgemeinheit bzw Sozialkassen. Meine Frau ist privat versichert, wir wünschten es wäre nicht so, ist aber nicht zu ändern.

 

Mit dem Kind gab es Netto für keinen von uns nicht 1€ mehr, die Kita Kosten übersteigen das Kindergeld bei Weitem.

 

Haben vor 3 Jahren ein Haus gekauft (Etwa 1.500€ Abtrag). Da werden Autos, Urlaub und Garten schon mit sehr spitzem Bleistift kalkuliert. Unsere Region (Nord West Niedersachsen) ist natürlich sehr VW geprägt, und billig sind diese bekanntlich ja nicht. Da kamen natürlich bei dem Ford auch Sprüche von Außerhalb.

 

Zum eigentlichen Thema, eigentlich hab ich schon mit dem Grand C Max geliebäugelt. Zwei schöne Schiebetüren. Aber als Euro 6 noch sehr teuer. Der Focus war vergleichbar ca 6.000€ billiger - und sieht besser aus. Alles in allem müssen Focus und E-up nun 5-6 Jahre halten.


25.02.2019 07:38    |    Sebicca

Glcükwunsch zum neuen.

 

Praktischer geht es mit Familie wirklich nicht. Hab auch vor kurzen ein neues Auto bestellt (2. Kind in Anmarsch) und wenn man praktisch denken muss ist die Suche nach einem neuen Auto ziemlch kompliziert. Den Tourneo (und C-MAX) haben wir uns auch angesehen, konnte mich aber mit dem Innenraum gar nicht anfreunden und auch wenn ich jetzte Einbußen beim Nutzwert machen muss, ist es am Ende ein sportlicher Kombi geworden. Ich konnte mich zum Transporter einfach nicht durchringen. Der Caddy wäre hier noch eine gute Zwischenlösung gewesen, aber mit meinen Vorstellungen bei der Ausstattung liegt der Preis hier für ein "eigentlich" Familienauto jenseits von gut und Böse.


25.02.2019 10:03    |    kleiner_eisbaer

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Auto und allzeit fröhliches Ankommen mit Deinen Fords! Lieber Manu, ich finde Deine Beiträge sind prima lesbar - genug Infos drin, nicht langatmig beschrieben. Macht Spaß, das hier zu lesen...

 

freundliche Grüße


25.02.2019 12:11    |    tknieper

@Tillamook: Wir sind zu viert privat versichert und zahlen weniger als in der GKV und das in seriösen Tarifen mit erhöhten Alterungsrückstellungen. Ok, meine Frau ist Beamtin und die Kinder daher günstig mitversichert. Wollte aber auf jeden Fall nicht mehr zurücktauschen.

 

Back to Topic: Uns reicht zu viert ein Peugeot 207 SW, selbst 8 Tage Urlaub im Schwarzwald mit Buggy waren kein Problem, wenn man ordentlich belädt. Und jetzt ist die kleine bald zwei Jahre alt und wir fliegen eh wieder mit drei bis vier Koffern in den Urlaub. Wir sind aber auch keine Camper, die vielleicht mehr Platz benötigen.


25.02.2019 12:59    |    PIPD black

Zitat:

Wollte aber auf jeden Fall nicht mehr zurücktauschen.

Der Wille zum Zurücktauschen folgt idR dann, wenn im Alter die Einnahmen fehlen und die Tarife deutlichst steigen. In vielen Fällen werden dann die Leistungen zusammengestrichen, damit es finanziell paßt, oft rächt sich aber im Alter eben dieses beim Tarif.


25.02.2019 13:50    |    tknieper

Ja, das muss man natürlich vorher einplanen. Wir haben Rentenversicherungen für die gesparten Beiträge abgeschlossen und außerdem zahlen wir jetzt noch für Zusatzbausteine, die im Alter den Beitrag reduzieren, also zusätzliche Alterungsrückstellungen aufbauen.

 

Ich würde nach heutigem Stand als Rentner mehr als den Maximalbeitrag der GKV zahlen müssen, da die Betriebsrente und Entgeltumwandlung zusammen mit dem "Arbeitgeberanteil" zu tragen sind. In der PKV zahle ich jetzt weniger und in Zukunft als Rentner noch weniger wegen der eben genannten Tarifbausteine.

 

Das kann in Zukunft anders aussehen, aber nach jetztigem Stand war es eine gute Entscheidung, und dazu haben wir noch deutlich mehr Leistungen als die GKV bezahlt.

 

Ist aber etwas OT hier.

 

Meine Frau mag keine Kastenwägen, sonst wäre es bei uns wohl damals ein Combo geworden, aber der 207 SW funktioniert im Alltag auch gut, beim Urlaub muss man dann sinnvoll packen :-)

Zur Not würde ich mir ne Dachbox aufs Dach packen für die ein bis zwei Mal im Jahr.


25.02.2019 16:02    |    Tillamook

@BenutznameSchonVergeben:

 

Es gibt sogar noch '2019 neue Autos mit Verbrennungsmotor,... Sachen gibt's...


25.02.2019 17:08    |    Taxidiesel

Zum Xenon:

 

Ist echt schade. Denn Halogen ist einfach in der Regel deutlich schlechter. Aber wenn sogar Mercedes die E-Klasse serienmäßig mit Halogenscheinwerfen ausstattet, muss sich ein Ford-Nutzfahrzeug dessen nicht schämen.

 

Schön an Xenon etc ist auch, dass die in der Regel eine automatische LWR haben müssen. Andauernd wird man von voll beladenen PKW geblendet, da die Fahrer die Leuchtweite nicht anpassen. Vielleicht sollte das wie ESP und RDKS mal per EU als Serienausstattung vorgeschrieben werden ;)


25.02.2019 17:40    |    Goify

Ok, es gibt serienmäßig nur Halogenlicht in der E-Klasse. Dafür aber "Erhöhter Reifendruck (im Grundpreis enthalten)". Das ist doch mal echt was. :D


25.02.2019 18:15    |    Dynamix

Da muss ich gleich mal im Werk anfragen wo ich schon mal in der Nähe des Todessterns bin :D


06.03.2019 14:05    |    MisterError

@Taxidiesel ... ich bin ja natürlich generell bei dir, wie auch schon bei @BenutznameSchonVergeben ... Xenon oder LED wäre natürlich toll, hat bessere Ausleuchtung usw.

Hat auch der aktuelle Grand Tourneo. Aber auf der anderen Seite bin ich eigentlich auch wieder froh drum... man kann nämlich noch selber Hand anlegen und reparieren. Bei LED und Xenon bist du echt der Mops, wenn was verreckt, und teuer wirds dann auch.

 

Ansonsten Danke für eure Nachrichten, der neue ausführliche Bericht geht gleich online.

 

Grüsse,

Manu


Deine Antwort auf "Abgeholt: Der Grand Tourneo Connect..."

Der Autor:

MisterError MisterError


Wohnhaft im schönen Badnerländle, beruflich IT-ler, selbstständig, fahre seit meiner Jugend Ford. Bin ein Fan der V6-Modelle vom MK3 Mondeo. Dann Umstieg auf das "Vernunftsauto" Tourneo Courier und später noch Grand Tourneo Connect. Man wird ja älter, Nachwuchs kommt usw... :-)

Informationen

NEU:

Alle Details auf...

...www.ford-tourneo-courier.de

...www.ford-grand-tourneo-connect.de

 

Viel Spaß beim Lesen...

Die letzten Besucher:

  • anonym
  • DG8iS
  • cotwo
  • Opeks
  • kleiner_eisbaer
  • MisterError
  • .Elbkind.
  • ruebi-1
  • ill-deuce
  • Tourneo-Paul