• Online: 4.366

Miss Sophie und ich

Geschichten und News rund um Miss Sophie, ein 1954er Cadillac Sedan Serie 62

17.07.2016 08:30    |    Reblaus    |    Kommentare (1)

Den Hinweis fand ich zufällig in Facebook und Linz/Rhein ist bei mir so ungefähr mal gerade um die Ecke. Da ich bislang noch nie auf einem Treffen wie dieser Art war, habe ich gleich mal nachgesehen und mir spontan einen "Passierschein" und ein VIP-Ticket" zum Parken bestellt. Nun hatte ich angenommen, dass ich diese Tickets per Mail erhalte und sie dann ausdrucken muss. Aber weit gefehlt: Die Tickets kamen per Briefpost in einem Umschlag, der direkt aus Amerika zu kommen schien.

 

Der Passierschein kommt per Briefpost. Ja, sowas gibts noch!Der Passierschein kommt per Briefpost. Ja, sowas gibts noch!

 

Da ist man doch mal freudig überrascht, kennt man sowas doch nicht mehr - mit Ausnahme der Papierwut, die man nach einer Anmeldung zu einer touristischen Ausfahrt bekommt. Auf jeden Fall stimmt es einen schön auf den Event ein.

Samstags gings dann los. Da man mit einem Cadillac NIE den direkten Weg nimmt, beschloß ich über die Bonner Südbrücke und über Königswinter nach Linz zu fahren. Wie es kommen musste, geriet ich in zwei leichte Regenschauer aber es hielt sich alles noch im Rahmen und so kam ich relativ gut im Hotel Weinstock in Linz an. Das war für Miss Sophie und mich erst einmal eine enge Einfahrt bis zum "Checkpoint" aber sehr schön gemacht. Mit Schlagbaum, Kassenhäusschen und Sandsäcken.

 

Hat etwas von einem Drive-In *g*Hat etwas von einem Drive-In *g* Freundliche Begrüßung am Checkpoint.Freundliche Begrüßung am Checkpoint.

 

Als kleines Präsent gab es so eine Art Körbchen aus Pappe, gespickt mit zwei kleinen Flaschen Cola und etwas zum Knabbern. Sehr schöne Idee, mein Kompliment. Ich wurde dann zum Standplatz eskortiert, denn ich aber wieder gewechselt habe, da Besucher dort ihren Unterstand aufbauen wollten. Jaja, die Westerwälder, sind halt eben Platz um sich herum gewohnt *g*.

 

Der erste Rundblick. Man sieht sofort, dass alles mit Liebe zum Detail gestaltet wurde. Man fühlt sich in vergangene Zeiten versetzt. Sehr viele Besucher waren authentisch gekleidet und es herrschte eine lockere Atmosphäre. Leider konnte ich nicht länger dort bleiben aber ich denke, dass es rundherum eine gelungene Veranstaltung gewesen ist.

 

Wer mehr über die Gruppe erfahren möchte:

 

Homepage: http://www.gi-jive.com

Facebook: https://www.facebook.com/gijiveswingcompany/

 

Abschliessend noch ein kleines Video vom Außengelände, welches ich während meines Aufenthaltes erstellt habe:

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

18.07.2016 16:08    |    PIPD black

Sehr geil.:p

So etwas dürfte es auch tatsächlich nicht allzu oft geben.


Deine Antwort auf "Event-Empfehlung:JUMP & JIVE BBQ in Linz"