• Online: 5.952

mirko.steiner

neue Schrauber braucht das Land!

24.06.2008 17:39    |    mirko.steiner    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: Bremssattel, Bremssattellack, Corrado, Foliatec, Golf, Jetta, VW

Nachdem die Bremsanlage ja Galvanisiert wurde (http://www.motor-talk.de/.../bremssaettel-ueberholen-t1868266.html) wollte ich noch zusätzlich die Teile vor Korrosion schützen und ich entschied mich für Schwarzen Bremssattellack zum Pinseln von Foliatec welchen man recht Preiswert bei E-Bay kaufen kann.

 

 

Gut was ist im Foliatec Packet drinne? 1x Bremsenreiniger, 1x Härter und 1x Lack... was braucht man mehr? Achja... nen Pinsel und ein Meßbecher... da hat mir die Firma Prosol (http://www.prosol-farben.de) in Darmstadt weiterhelfen können :-)

 

 

Ich habe die Sättel schön an so Holzböcken mit Schweißdraht aufgehängt und abgepinselt, der Lack ist wirklcih sehr ergiebig, habe die komplette Bremsanlage für vorne und Hinten gestrichen und noch die Servopumpe und es ist immernoch ein wenig Lack drinne in der Dose aber der wird fürs ausbessern noch draufgehen ;-)

 

 

Generell gilt halt zu beachten das man keine Kontaktflächen bepinselt und auch nicht dort wo die Sättel auf den Bolzen schwimmen, ansonsten bin ich mit dem Ergebnis zufrieden - gut jetzt erinnern mich die schwarzen Sättel eher an so ne alte Dampflokomotive aber bei den Felgen die ich fahre sieht man die Bremsanlage eh nicht und rote Bremssättel sind mir einfach zu prollig ;-) Desweiteren ist mir ja der Korrosionsschutz wichter als die Optik.

 

 

Ich hatte noch überlegt meine Radlagergehäuse mit dem Lack zu streichen, allerdings sind die noch so Okay das ich die einfach so lasse.

 

 

Allerdings werde ich mein Lenkgetriebe noch schick machen und ich möchte nicht wissen wie es unter der Ölschicht aussieht und mein Motorblock will ich untenrum auch noch schick machen ;-) Dafür wird dann wohl die zweite Packung Lack draufgehen welchen man auch problemfrei für Motorenteile verweden kann.

 

 

Lustig fand ich auch noch den "Deutsche Autobahn proofed" aufdruck ;-)


24.06.2008 18:03    |    regda

Ich wollte dir nur sagen, das es nicht so gut war das du den Foliatec Lack genommen hast. Dieser wird nämlich nicht hart beim trocknen sondern eher nur zu Gummi. Der wird erst Steinhart wenn du den richtig ein paar mal Durchheizt! Hatte das Problem erst selber letztens.... :(

 

Beim montieren wirst du dir den ganzen Lack wieder runterholen.... oder du legst die Bremsen ne Weile bei 200°C in den Backofen! ;)


24.06.2008 18:49    |    qwertzuiopasdfg

Wenn mans falsch macht vielleicht, beim mir gings auch problemlos und hält seit einigen 10Tkm.


24.06.2008 19:10    |    regda

Ja klar, auf den Bremsen aufgetragen und dann fahren, da hälts, da bekommt der Lach ja auch Hitze! Aber ohne Hitze wird der Lack nicht so hart das er auch eine Montage übersteht.

 

Außerdem: Was soll man bitte falsch machen? :rolleyes:


24.06.2008 19:36    |    patti106

Zitat:

Außerdem: Was soll man bitte falsch machen? :rolleyes:

Na zum Beispiel den Härter im falschen Verhältnis einmischen.;)


24.06.2008 22:03    |    mirko.steiner

Deswegen der Meßbecher ;-)


24.06.2008 22:10    |    regda

Leute, glaubt mir einfach das es so ist. ;) Ich habe meine Bremse Teilzerlegt, die Bremsen lackiert und dann 4 Tage trocknen lassen. Und ohne künstliches erhitzen ging nix zu montieren ohne den Lack stark zu beschädigen....


25.06.2008 08:16    |    Rapidmovement

Falsch einmischen? Beim Foliatec zeugs kann man nichst falsch einmischen! Die Dose härter in den Lack rein, umrühren, fertig!


25.06.2008 10:29    |    mirko.steiner

Da vertraue ich doch lieber einem Meßbecher, als den Abfüllanlagen...


25.06.2008 10:32    |    -theMSX-

Ich hab auch den Bremssattellack von FoliaTec benutzt und da platzte beim Einbau nichts ab. Zwischen dem Lackieren und dem Einbau vergingen aber auch ein paar Wochen.... Das waren die Sättel für die HA, mal sehen, wies für die VA wird, aber da liegen dann auch wieder einige Wochen zwischen Lackieren und Montage. 


25.06.2008 11:00    |    majka

...oder man direkt Hammerite Lack, das hält auch und hat sich schon auf zig Fahrzeugen bewährt... ausserdem ist die Auswahl an Farben größer ;)

 

http://img252.imageshack.us/img252/710/dsc4147jk1.jpg


25.06.2008 12:18    |    mirko.steiner

Also Hammerite Metalll-Schutzlack ist bis 80°C angegeben, der Heizkörperlack bis 150°C [1], das ist irgendwie für Bremsen nicht ausreichend.

 

Der Foliatec Bremssattellack ist bis 300°C [2] angegeben.

 

[1] http://www.hammerite.de/produkte_fragen.html

[2] http://www.foliatec.com/.../...chwarz,%203%20Bestandteile.foliatec?...


14.07.2009 01:00    |    Mr.Sandman

Ich habe auch den Lack von Folieatec genommen und bin sehr zufrieden und da war nix mit gummi-artig.


Deine Antwort auf "Bremssättel überholen (Teil 2 - Lackieren)"