• Online: 4.203

MeinBlog

Ein Blog über alltägliche, lustige, traurige und skurille Dinge

13.02.2010 21:55    |    TuningStylerMen    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: Auflösung, Bildschirm, Dual-View, Fernsehen, Navi

Dual View
Dual View

N' Abend, Liebe Blogleser ;),

 

nachdem ich kürzlich einen Bericht über die Dual-View Technik im Auto gelesen habe, dachte ich mir: "Das könnte euch interessieren ;). Nun war ich so frei, es hier einfach mal zu meinem nächsten Thema zu machen. Viel Spaß beim lesen ;).

 

 

Ein Bildschirm - zwei Bilder. Während der Fahrer auf dem Navigationsbildschirm die aktuelle Route studiert, gönnt sich der Beifahrer eine DVD. Mercedes E- und S-Klasse sowie der neue Range Rover sind die erste Serienfahrzeuge mit Dual-View-Bildschirmen.

 

 

Dual-View ermöglicht zwei Bilder auf einem gleich großen Bildschirm

 

"Dual-View" kann viele Probleme lösen. Während vom Fahrersitz allein die Navigationskarte oder der Bordcomputer zu sehen ist, sieht der Copilot eine spannende DVD oder einen Film im Fernsehen - auf ein und demselben Bildschirm. In Versuchsfahrzeugen von vielen Herstellern ist die Technik seit Jahren verbaut. Doch erst in diesem Frühling kam die Technik auf den Markt. Was zunächst irreal anmutet, lässt sich im Auto schnell begreifen. Im Innern des bis zu acht Zoll großen Farbdisplays werden zwei Bilder produziert. Das eine zeigt die bekannte Navigationskarte, den Bordcomputer oder die Klimaautomatik.

 

Das Dual-View-System funktioniert mit komplexer Technik

 

Die Technik des Systems ist überaus komplex. Dank einer speziellen optischen Maske zeigt das Display auf der Hochachse links und rechts zwei verschiedene Bilder. Vergleichbar ist das System mit dem einer Kamera-Lochmaske. "Gerade auf begrenztem Raum, der im Cockpit eines Autos zur Verfügung steht, spielt das Dual-View-Display seine Stärken aus", so Harald Berninger, Projektleiter in der GM-Entwicklungsabteilung, "die vorgegebenen Sitzpositionen im Fahrzeug sind ideale Bedingungen für den Einsatz der neuen Technik." Der Dual-View-Bildschirm von Bosch besteht aus einem hinterleuchtetem Matrix-Display und der speziellen Lochmaske, die vor dem Bildschirm angebracht ist. Aus einer Nennauflösung von 800 x 480 Pixel stellt Dual-View jedes der beiden Bilder mit 400 x 480 Punkten dar.

 

Das Thema Geräuschkulisse ist noch nicht geklärt

 

Die nächste Generation wird jedes Bild im Formal 800 x 480 Pixel ermöglichen. Bislang behelfen sich viele Autofahrer mit Mogeleien, die Sperrfunktion des Fernsehbildes bei der Fahrt aufzuheben. Dies ist bei allen Navigationsbildschirmen mit speziellen Adaptern oder Einstellungen in der Bordelektronik möglich. Gerade auch Taxifahrer dürfte die neue Technik freuen. Endlich kann der Fahrgast während der Tour zum Flughafen die Nachrichten anschauen. Die Vorteile des neuen Systems liegen auf der Hand. Es werden keine zwei Displays benötigt und der Fahrer wird während der Fahrt nicht vom Unterhaltungsprogramm abgelenkt. Den Beifahrer wird es freuen, wenn er auf längeren Strecken unterhalten wird. Die Bildqualität liegt auf dem Niveau handelsüblicher Displays ohne Doppelfunktion. Noch nicht endgültig geklärt ist das Thema Geräuschkulisse. Hier sind neben dem Klang über das normale Boxensystem verschiede Modelle der Tonübermittlung denkbar. So zum Beispiel ein Kopfhörer für den Beifahrer, zielgerichtete Lautsprecher oder spezielle Schallräume im Innenraum des Autos.

 

 

Quelle: Neue Navigationsbildschirme

 

 

Spricht euch das Thema an ? Was haltet ihr von dieser Idee ? Sollte TV im Auto generell verboten, oder nur eingeschränkt (für den Beifahrer) erlaubt sein ? Dann doch gleich lieber ganz ohne nervigen Beifahrer, oder :D ? Würdet ihr beim Kauf eines Neuwagens Geld in solch ein System investieren ?

 

 

LG, euer Blog-Autor,

 

Julian,

 

der schon wieder kühlt um Montag halbwegs laufen zu können :rolleyes:


13.02.2010 23:20    |    pafro

Das hatten doch die RangeRover schon vor Jahren...

 

Zumindest konnte der Fahrer das Navi sehen und der Beifahrer nen Film gucken.


14.02.2010 10:38    |    TuningStylerMen

Ob RangeRover das schon vor Jahren anbot, weiß nich nicht. Laut diesem Text erst seit kurzem. Es ging mir aber auch gar nicht darum zu zeigen, dass das eine neue Innovation sei. Stattdessen wollte ich einfach wissen, wie ihr so über diese Technik denkt. Würdet ihr beim evt. Kauf eines Neuwagens Wert darauf legen, dass solch eine Technik vorhanden ist ? Oder haltet ihr das für absurd ?

 

Euer Blog-Autor,

 

Julian


14.02.2010 10:49    |    1.0815

...gerade auf längeren touren bin ich als fahrer nicht ganz abgeneigt davon, dass auch der beifahrer nach vorn schaut. schliesslich ist konzentrtionsfähigkeit ja auch immer eine sache der tagesform...


14.02.2010 14:11    |    Turboschlumpf31695

ich bin auch der Meinung das sowas nichts in die "erste" Reihe im (fahrenden) Auto zu suchen hat.

Hinten wäre es mir egal wenn es ein separates Soundsystem (Kopfhörer) dazu gibt, also der Fahrer nicht dadurch abgelenkt werden kann.


14.02.2010 20:26    |    TuningStylerMen

Das stimme ich zu. Gerade bei längeren, insbsondere Nacht- Fahrten, ist es nicht verkehrt, wenn auch der Beifahrer ein wachsames Auge auf die Straße und den Verkehr hat. Wenn er dann allerdings alle 5min fragt, ob man noch wach ist, würde ich mir eventuell dann doch so ein System wünschen...:D

 

Naja, 4 Augen sehen ja bekanntlich mehr als 2 :rolleyes:

 

LG Julian


28.03.2011 11:34    |    Faltenbalg19589

Technik Trends und mehr bei speechcoding.org . Hier erfahren Sie News aus aller Welt rund ums Thema Technik. Downloads, Videos und Testberichte sowie die neuesten Trends auf dem Markt werden hier regelmäßig veröffentlicht.


Deine Antwort auf "Fernsehabend auf der A2 - Dualview-Technik"

Na, wen haben wir denn da ;-) ?

  • anonym
  • camiloco
  • Mark21
  • Tim_1,6
  • Gazer
  • looploop
  • RC1136
  • Nogolf
  • BirgerJarl
  • MarkVV

Tyrann

TuningStylerMen TuningStylerMen

Diplom-Jodler


 

Opel - Wir leben Autos

Knechtschaft (8)

Blog Ticker

Gibts was neues ?

Countdown

Es ist soweit...die WM hat begonnen ;).

Platzverschwendung

So, damit auch ordentlich Platz verschwendet wird ;), hier ein paar Sprüche:

 

 

 

Fahr nie schneller, als Dein Schutzengel fliegen kann !

 

Fahren sie mir ruhig rein, ich kann das Geld gebrauchen !

 

Folgen sie mir nicht, ich hab mich auch verfahren...:rolleyes: !

 

Hier arbeiten 360 Pferde und ein Esel lenkt.

 

Hubraum statt Spoiler.

 

Hupen sie ruhig, mein Radio ist lauter !

 

Testamentvordrucke im Handschuhfach

 

Von 0 auf 100 in 15 min

 

Vorsicht - Schwiegermutter im Kofferraum.

 

Warum heiraten, leasen ist doch so billig !

 

Was nützt ein Tiger im Tank, wenn ein Esel am Steuer sitzt ?

 

Wir bleiben zusammen, bis dass der TÜV uns scheidet !

Coming soon

Was kommt bald ?

 

Ein neuer Artikel. Ich verrate aber noch nichts ;)...

 

Bis dahin