• Online: 1.872

Mein Fiesta Sport (Ja8)

Alles rund um meine bisherigen Autos

16.01.2015 11:56    |    RadeonMobility    |    Kommentare (39)    |   Stichworte: Ecoboost, Fiesta, Fiesta ST, Ford, Mk7 (JA8), Recaro, Test, Vergleich, VW

Egal unter welchem Gesichtspunkt, bliebe der ST der Sieger oder der Facelift Polo GTI ?

40 (52,6 %) Fiesta ST
36 (47,4 %) Polo GTI

Hallo liebe MT' ler und Konsorten,

 

ich muss euch sagen ich bin verliebt, trotz der alten Liebe.

Aber der gehe ich trotzdem nicht Fremd :)

 

...:confused:.... genau

 

Nein ich schreibe hier nicht über zwischenmenschliche Beziehungen, es sei denn ihr könnt diese auch zwischen Mensch und Auto aufbauen.

Verliebt hab ich mich einfach in den Fiesta ST und das beste an der Sache , ich muss meinen nicht einmal abgeben.

 

Das kommt dabei raus wenn sich die Freundin (nicht erst seit gestern;) ) dazu entschließt das ein neues Auto her muss. (ich berichtete kurz darüber).

 

Wie dem auch sei seit der Probefahrt stand ihre Entscheidung ohnehin endgültig fest , freute mich umso mehr :D

 

 

Jetzt mal zum eigentlichen Thema.

Ich hatte ja HIER schon Ausführlich über den ST und dergleichen geschrieben.

 

Die Umfrageergebnisse zeigten mal wieder das des ST's größter Konkurrent der GTI ist, oder andersherum der größte Konkurrent des GTI( da er ja nach wie vor als Platzhirsch bezeichnet wird) ist der ST.

 

 

Die Problematik bezüglich der 1,4 Liter TSI Motoren im GTI sollte ja hinreichend bekannt sein.

VW hate beim Polo Facelift darauf reagiert und den Motor kurzerhand rausgeworfen und gegen einen 1,8 Liter Turbo getauscht.

An dieser Stelle würde mich gern interessieren was die 1,4er GTI Fahrer davon halten, jedoch ist meine Lesergemeinde was VW Fahrer betrifft recht dünn gesäht :rolleyes:

 

Ich hatte mich in den letzten Tagen vermehrt auf den Seiten einiger bekannter deutscher Autoblogger herumgetrieben. Selbst dort fand sich der ST des öfteren unter Ihren Top 3 2013 oder 2014 wieder.

Eine Übersicht dazu gäbe es Hier

 

Ich schweife schon wieder ab..

Also der ST gewann damals den Vergleichstest gegen den vFL GTI, ich wartete die ganze Zeit auf einen neuen Vergleich mit dem Facelift GTI.

Hierzu sei gesagt, ich habe mich mittlerweile eigentlich damit abgefunden das Modelle egal welcher Marke unabhängig davon wie oft sie gegen andere Tests gewonnen haben und gelobt wurden gegen ein Fahrzeug aus dem VAG Konzern am Ende trotz wirklicher Kritikpunkte doch verlieren.

Aber sind wir doch mal Ehrlich,lesen auch wenn es einen nur Aufregt , tun wir es am Ende meistens ja doch.

 

Daher freute es mich am Ende doch irgendwo das die Autobild jetzt einen neuen Vergleich mit dem Facelift GTI gemacht hat.

Allein bei der Überschrift dachte ich schon wieder ach nee...

 

.....

Zitat:

Sieg für den neuen Polo GTI? Endlich gibt es den VW Polo GTI wieder als Handschalter. Ob er nun so wild ist wie früher, klärt ein Vergleich mit dem Fahrspaß-Champion Fiesta ST.

....

 

geht das denn jetzt schon wieder los.

 

Aber was soll es man ist ja gewohnt, aber dann am Ende im Fazit, wie der ST macht mehr Spaß und ist das Sportlichere Auto :confused::confused:

 

Waaas:eek: ein halbwegs Objektiver Test, ja wo gibts denn sowas.

 

Nun gut wirklich ausführlich und sonderlich lang ist der Artikel nun echt nicht, aber dennoch besser als nix.

 

Wer jetzt Wissen will von was ich hier Rede der Artikel wäre HIER.

 

 

Was gibts neues beim Polo GTI ?

Neben dem neuen 1.8er Motor gibts jetzt auch den Handschalter und das DSG gegen Aufpreis. Die DSG Variante ist jedoch ein Kastrat da das verwendete Getriebe die 320Nm des neuen Motors scheinbar nicht verkraftet und die DSG Variante daher mit "nur" 250Nm daher kommt.

 

Der Polo hat nach wie vor eine höhere Höchstgeschwindigkeit und ist von 0-100 marginal schneller.

Das Cockpit ist VW Typisch aufgeräumt, über Materialqualität und Verarbeitung lässt sich auf den ersten Blick nicht meckern, die karierten Sitze gehören zur Tradition.

 

Das der ST nicht für die Autobahnhatz ausgelegt ist, ist bekannt. Schnell geradeaus kommt auch ein 2,5 Tonnen Diesel. Er liebt eben Landstraßen und Kurven.

Ford Fahrer oder Markenkenner dürfte das so oft zitierte "Knopf und Schalter wirrwarr" nicht sonderlich verwirren, die Diskussion habe ich eh nie Wirklich verstanden, habe bis heute immer auf Anhieb alles gefunden, aber sei es drumm.

 

Beide Kochen am Ende doch nur mit Wasser, das weichgeschäumte Armaturenbrett im ST gefällt mir besser als VW's Soft Touch Gummierung oder wie man sie auch immer nennt.

Aber wie gesagt alles Geschmackssache , an den aufgeräumteren Innenraum des VW könnte ich mich gewöhnen zumal ich die Bildschirmgröße auch im ST begrüßen würde, nur zu tief sitzt er mir im Polo GTI.

 

Über die karierten Sitze streiten sich die Geister, ist halt Tradition sagen die Einen ,sieht aus wie Omas altes Sofa die anderen.

Meins ist es ebenfalls nicht,aber nun gut jedem das seine.

 

Jedoch werden VW Fahrer stünden sie denn vor der Wahl im Ende doch eher zum gewohnten greifen.

Ausser es ginge Ihnen dann doch um Sportlichkeit und Fahrspaß. Dekt sich im weitesten Sinne auch mit dem Fazit der Autobild:

Zitat:

Ginge es um Vernunft, müsste ich zum Polo raten: komfortabel, hochwertig und fünftürig, rüstet er sich für den Alltag. Doch gehen wir nach der Emotion, gibt es am Fieste ST kein Vorbeikommen. Der pfeift auf Komfort und Fondtüren, setzt dafür voll auf Fahrspaß. Schade, dass er nicht den starken Motor des Polo hat.

VW geht mit dem Polo GTI eben wieder den Kompromiss zwischen Sportlichkeit und Komfort ein, dazu gehört auch ein nicht abschaltbares ESP. Doch das liegt irgendwo auch an den Käufern, die dies Gewohnt sind ein brettharter VW ? Dann muss da schon R draufstehen.

 

Ford geht mit dem Fiesta ST diesen Kompromiss eben nicht ein, nach dem Motto ihr wollt einen kleinen Spaßmacher, dann bekommt ihr den auch, samt abschaltbarem ESP.

So umkomfortabel fand ich den ST allerdings eigentlich garnicht , ja das Fahrwerk fühlt sich unter anderem härter an als das des Focus ST, jedoch sind die Recaro's die nebenbei einen Seitenhalt wie eine Zwangsjacke bieten äußerst bequem ,sodass auch Langstrecken kein Problem darstellen sollten.

 

Über Innenraum-Verarbeitung hab ich ja paar Sätze verloren, nun gut kann man so stehen lassen wenn man denn will.

 

Einizig am letzten Satz des Autobild Fazit häng ich mich wieder auf. Der Punkt an dem man Denkt da ist es als doch wieder, das unerklärliche "irgendwie muss der VW noch ins bessere Licht gerückt werden " Gefühl.

 

...

Zitat:

320 Newtonmeter darf der 1,8-Liter-Turbo nur dann produzieren, wenn der Fahrer selbst schaltet; das DSG verkraftet nur 250 Newtonmeter, entsprechend gedrosselt ist der

...

 

...

Zitat:

Beim Anfahren gilt es, Kupplung und Gas konzentriert zu koordinieren – anders als im Fiesta will im Polo eine kleine Anfahrschwäche überspielt werden

...

 

...

Zitat:

Der VW schaltet sich ein wenig knorpelig, sein Schalthebel liegt nicht so schön hoch wie im Fiesta und fasst sich weniger sinnlich an

...

 

...

Zitat:

Das, was der kleine Kölner von sich lässt, hört sich auf eine unterhaltsame und nie nervende Art nach einem kleinen Wettbewerbsfahrzeug an

...

 

...

Zitat:

fällt der Schalthebel selbstverständlicher in die Gassen, rastet mechanischer und präziser.

...

 

...

Zitat:

Die Übersetzungen passen gut zum kräftig tönenden und von untenrum bis zur höheren Mitte kräftig ziehenden 1,6-Liter-Turbo, der sich größer anfühlt, als er ist.

...

 

...

Zitat:

klingt er trotz seines etwas schmächtigeren Hubraums voluminös

....

 

 

...also Liebe Autobild bitte erkläre mir oder uns den letzten Satz ?

 

 

Aber im Ende bleibt unter dem Gesichtspunkt des Spaßes und der Sportlichkeit schlägt der Fiesta ST ebenfalls den Facelift Polo GTI. Und mal ernsthaft wenn diese kleinen Hot Hatches nicht dafür gebaut sind wozu denn bitte dann ?

 

In diesem Sinne, euch allen schon einmal ein schönes Wochenende.

 

 

Ps: Wer sich noch mit den Preisen auseinander setzen möchte der kann meinen Vorherigen Blockeintrag lesen, jedoch steht dort noch der "alte" Polo GTI drinnen.

Knallbüchsen unter sich

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

16.01.2015 12:19    |    PIPD black

Es gibt da keinen eindeutigen Sieger.;)

 

Die einen mögen das klassische schnörkellose des Polos und ggfs. auch die 5 Türen.

 

Die anderen eben das mehr oder weniger futuristische Innenleben des Fiestas.

 

Ich könnte mich auf Anhieb nicht entscheiden......zum einem find' ich es gut, dass das Downsizing beim Polo ein Ende hat und wieder ein "richtiger" Motor da drin sitzt, auf der anderen Seite mag ich die Formen des Fiestas....

 

Evtl. würde die Vernunft zum VW tendieren, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis dann zum ST greifen lassen.

Ohne jetzt die Preise zu kennen, würde ich mal vermuten, dass es den Ford mit Rabatten deutlich günstiger zu erwerben gibt als den Polo abzgl. Rabatt.


16.01.2015 12:37    |    Zeiti0019

In meinen Augen bietet der Fiesta deutlich mehr fürs Geld und dazu noch das sportlichere Auto.

Ich finde den Polo nicht schlecht, aber mir zu brav und zu bieder was die Optik angeht.

Aber das ist Geschmacksache. Wenn ich nicht den größeren ST gebraucht hätte, ware es der Fiesta geworden.

Probefahrt hat viel Spass gemacht seinerzeit.


16.01.2015 12:41    |    golffreiburg

In meinen Augen bietet der Fiesta deutlich mehr fürs Geld und dazu noch das sportlichere Auto.

Ich finde den Polo nicht schlecht, aber mir zu brav und zu bieder was die Optik angeht.

 

Man nennt es auch Understatement ;)


16.01.2015 12:44    |    Zeiti0019

Man kanns auch langweilig nennen...;)


16.01.2015 12:51    |    golffreiburg

Warum ? Begründe die Aussage doch einmal. Man kann ja nicht sagen, dass etwas langweilig ist, wenn man keinerlei Designmerkmale nennt, die denn überhaupt "Langweilig" sind ? Ist das Lenkrad Langweilig ? Warum, weil es rund ist ?. Sind die Reifen Langweilig ? Ist der Kühlergrill Langweilig ? Was denn ?


16.01.2015 13:07    |    PIPD black

@golffreiburg Warum sollte Zeiti SEINE Meinung begründen?

Es ist PERSÖNLICHER Geschmack. Da kann man zwar streiten, muss man aber nicht.

Warum also das um-sich-Gebeisse? Tut in meinen Augen nicht Not. Dass du total auf VW abfährst, ist ganz allein dein "Problem".;)

 

Ich bin auch jahrelang VW gefahren, tue es heute noch, weiß, was ich dran habe oder nicht.....PERFEKT und für jeden geeignet oder ansprechend, sind sie aber trotzdem nicht.

 

JEDER darf wohl seine Meinung äußern, also lasse bitte die persönlichen Anfeindungen. Niemand möchte dir deinen VW schlecht machen.;)


16.01.2015 13:14    |    Zeiti0019

Geschmacksfragen kann man nicht begründen, muss ich auch nicht.

Ich darf und kann immer wieder mal VW fahren und ich finde es langweilig.

Klare Formen mag ich -mein zuhause ist so eingerichtet .

Aber ein sportlicher Kleinwagen darf auch optisch aufregend sein.

Wenn Dir aber sportliche Autos besser gefallen, die Innen den Charme einer AOK Wartehalle haben und Tasten wie Seniorenhandys, dann freu Dich drüber und fahr die Emotionsbombe.

Abgesehen davon : Soviel kann Ford ja nicht von VW abgeschaut haben, sonst wäre der VW als Vorbild ja auch hässlich, oder?

Die Zuverlässigkeit hat Ford definitiv nicht von VW - die Autos halten ohne Motorschäden und Steuerketten / Turboladerprobleme.

So - danke für Deine Ansicht. Gute Fahrt mit dem DAS Auto.


16.01.2015 13:29    |    Rockport1911

Der letzte Polo GTI war schlecht, Ich bedauere jeden der sich die Kiste mit dem ab Werk schon defekten 1,4er Turbo gekauft hat und heute immernoch bei VW um Entschädigung bettelt.

 

Am Besten einfach den kommenden Polo GTI mit dem 1,8er TSI kaufen, der Motor steht der Karosse richtig gut, man kann sogar mal wieder einen richtigen Turbo sehen. Das niedrigere Drehmoment der DSG-Version ist ein Makel der nur auf dem Papier interessiert. Ein stärkeres Getriebe kann aus Platzgründen einfach nicht verbaut werden, es gibt ja immernoch den Handschalter.

 

Oder als Geheimtipp einen gebrauchten guten Polo 9n3 GTI kaufen. Als Cup-Modell mit 180PS macht der 20V-Turbo richtig Laune. Und man spart auch noch ne Stange Geld...

 

Der Fiesta ST sieht äußerlich gut aus , die Fahrleistungen brauchen sich auch nicht zu verstecken, aber der Innenraum will mir einfach nicht gefallen.


16.01.2015 13:31    |    Uncle__Sam

Tatsächlich sagen mir beide nicht zu, für meinen Geschmack sind beide Autos deutlich zu klein und bieten zu wenig Komfort - ein hartes Fahrwerk und einengende Sitze brauch' ich nicht (mehr), aus dem Alter bin ich raus, da ist mir eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre mit freundlichen hellen Farben und einem edlen Holzdekor doch deutlich lieber und für meine Bandscheiben auch angenehmer.

Müsste ich mich allerdings für einen der beiden entscheiden, dann würde es wohl der Polo werden, das konservativere Design innen wie außen spricht mich da einfach etwas mehr an.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von golffreiburg

Aber klar, wenn man natürlich selbst so eine Ford Kiste fährt, muss man das Absurde, unstimmige Design nunmal verteidigen. Wobei der Focus noch schrecklicher raussieht vom Innenraum.

Welch unsinnige Argumentation!

Dass Sie sich mit Ihrem Beitrag selbst widersprechen und sich dabei auch gleich noch ins Abseits stellen, fällt Ihnen gar nicht auf? Versuchen Sie doch einmal, die von Ihnen geforderte Toleranz auch anderen zukommen zu lassen, ohne gleich einen Eimer Dreck über deren Geschmack auszuschütten. Dann würde man Sie evtl. ernst nehmen können und nicht gleich einen Fanboy in Ihnen sehen.


16.01.2015 14:33    |    Rostlöser265

Mein Wahl ist der Polo GTI, da ich ihn vor 3 Tagen bestellt habe. Ich wollte einen alltagstauglichen, leistungsstarken Kleinwagen mit Automatik. Da gibts keine wirkliche Alternative zum Polo.

 

Mir ist der Fiesta ST viel zu kompromisslos abgestimmt und er eignet sich kaum als Erstwagen. Außerdem fahre ich nicht so oft Landstraße, dass der ST einen echten Mehrwert hätte. Mit dem GTI kann man schön über die BAB ballern und den Komfort vom DSG möchte ich in der Stadt nicht missen.


16.01.2015 14:35    |    Wollschaaf

golffreiburg ist VW-Fanboy durch und durch. Er weiß nicht, was er tut.

Einfach nicht ernst nehmen, kann man die Aussagen ja auch tatsächlich nicht. ;)


16.01.2015 14:56    |    RadeonMobility

Ersteinmal freut es mich das sich auch VW ' ler und GTI Fahrer hier einfinden.

 

Das es manchem mal zu weit mit der Markenverbundenheit geht kommt auch vor ( weiß ja selbst die die Beiträge nicht wirklich Objektiv sind, sollen sie aber irgendwo auch nicht ) wie dem auch sei, der Tonfall sollte dann aber schon stimmen.

 

Die Design Diskussion lässt sich ja eigentlich durch die ganze Marke führen ob Fiesta /Polo , Focus /Golf,

Kuga /Tiguan, Mondeo /Passat etc... alle VW sind neben wir es mal Zeitlos Aussen wie Innen.

 

Da sind mir persönlich die VW Modelle ebenfalls zu langweilig , was die Displays angeht könnten wirklich alle ruhig Mondeo Größe vertragen.

 

Wie RedRunner10 schon rieb, ich verstehe auch die GTI Fahrer denen der ST (angenommen er gefällt Ihnen vom Aussehen her) zu kompromisslos sportlich ist.

 

Da gehen die Meinungen eben auseinander, ich kauf so einen Wagen um Spaß zu haben dazu gehört dann meiner Meinung nach aber auch der Handschalter und ein Fahrwerk mit dem man danach gleich der Straßenmeisterei mitteilen kann wieviele Schlaglöcher man unterwegs gefunden hat.


16.01.2015 15:05    |    Al Bundy II.

Ich persönlich finde beide ziemlich cool, würde aber, wenn ich einen auswählen müsste, den Polo nehmen. Ich persönlich finde (entschuldigung, an alle Fiesta-Fahrer) die Mittelkonsole mit den ganzen Knöpfen und diesem mickrigen Display einfach nur abartig hässlich - ansonsten aber schickes Auto. Wenn sie bei Ford endlich mal ordentliche, übersichtliche Mittelkonsolen hinkriegen würden, würde ich den Fiesta sogar vorziehen. ;)


16.01.2015 15:22    |    Rostlöser265

Design ist Geschmackssache. Mir gefällt beispielweise der Polo von vorne sehr gut aber das Heck ist nicht unbedingt mein Fall. Der Fiesta ist von außen insgesamt stimmig auch wenn die Front ein bisschen übertrieben wirkt. Allerdings ist das Innendesign beim Fiesta verbesserungswürdig. Allgemein finde ich, dass bei den meisten Marken das Design besser wird und gerade Kleinwagen wirken nicht mehr so "weiblich" wie früher.


16.01.2015 15:26    |    RadeonMobility

@Al Bundy II. Also wenn die Mittelkonsolen in Zukunft so wären ?


Bild

16.01.2015 15:42    |    Trackback

Kommentiert auf: Ford Fiesta Mk7:

 

Fiesta ST

 

[...] Bezüglich Vergleichstests, gibt jetzt nen neuen gegen den neuen Polo GTI, steht alles im BLOG

[...]

 

Artikel lesen ...


16.01.2015 16:32    |    jennss

Beide haben ihre Reize. Und für manche fällt ein Auto schon heraus, weil es nicht alles gibt. Wer z.B. Xenon/LED oder 5 Türen oder DSG will, kann nur den Polo nehmen. Wer Recarositze will, muss zum Fiesta greifen.

 

Der Polo kann wohl auch härter eingestellt werden, wenn man das Selekt-Fahrwerk nimmt.

 

Zitat:

Mein Wahl ist der Polo GTI, da ich ihn vor 3 Tagen bestellt habe. Ich wollte einen alltagstauglichen, leistungsstarken Kleinwagen mit Automatik. Da gibts keine wirkliche Alternative zum Polo.

Doch, der Audi A1. Der hat ja auch den 1,8 TFSI, ist aber nur mit DSG zu bekommen.

 

Meine Wahl wäre der Polo, weil ich 5 Türen brauche und Xenon will. Er ist hinten nicht so elegant, aber innen netter, finde ich. 80 Nm mehr müssten auch zu merken sein. Allerdings sind es ggü. dem Boost auch nur noch 30 NM mehr, aber der ist nach 15 Sek. wohl vorbei. Eine große Härte brauche ich nicht. Als Zweitwagen wäre der Fiesta toll, als Erstwagen käme für mich nur der Polo in Frage.

 

Wie sieht es mit den Inspektionsterminen aus? Beide gleich lang?

 

Die Twincharger-GTI-Fahrer sind über den 1,8er vielleicht nicht so glücklich, weil der 1,4er damit wohl noch mehr an Wert verliert, aber wer betroffen war vom Motorschaden, kann VWs Entscheidung sicher verstehen :).

j.


16.01.2015 17:26    |    John-Mac-Dee

Der Polo gewinnt deutlich. Einfach das schönere seriösere Auto, der Fiesta wirkt auf mich wie ein Spielzeug. Nicht unbedingt aussen, aber vor allem im Innenraum. Absolut übertrieben. Und letztendlich klingt GTI einfach schöner als ST ;)


16.01.2015 17:34    |    Zeiti0019

Meine Freundin hat seit 5 Jahren nen Fiesta und kommt mit den Knöppen im Innenraum bestens zurecht.

Sieht halt anders aus, auf den ersten Blick unaufgeräumt im Vergleich zum VW, aber wenn man 2-3 Mal fährt, ist das echt kein Thema. Man findet alles und sich auch zurecht. Gibt wirklich schlimmeres.

Aber auch das ist natürlich Geschmackssache. Wie alles, wenn man 2 Dinge vergleicht.

P.S. Meine Freundin kann absolut unseriös sein - das liebe ich auch an Ihr :D- von daher passt das wiederum hervorragend zum genannten Klischee...;)


16.01.2015 18:49    |    PIPD black

Wer mit den Knöppen nicht klar kommt, benutzt halt Siri ähhh Sync.;):cool:


16.01.2015 19:14    |    emil2267

in diversen test mussten beide (polo halt zumindest mal der 1.4er) hinter dem corsa anstehen,zumindest die "nürburgring edition" soll da wohl eher das mass der dinge sein ?!

 

der neue polo mit dem 1.8er is ne runde sache,ähnlich liefs damals mit golf,escort,kadett & co,kleines auto mit motor von nem grossen

 

zusammen mit nem echten getriebe auch noch komplett back to the roots :cool:

 

der polo gefällt mir vom auftritt & anmutung am besten,nen klassischer GTI,so kennt man ihn,so gehört dass,angefangen beim golf GTI von einst bis jetzt zum polo

 

solange es net so arg mit understatement übertrieben is,wie bei golf III VR6 oder auch golf IV GTI,haben sie da schon nen sicheres händchen

 

genauso wie peugeot mit seinem GTi,wobei der205er mit seinen dezenten anbauten & dafür grossen speedlinefelgen etwas stilsicherer war

 

fords XR2i/ST oder auch opels GSI/opc waren da schon immer bisschen krawalliger,auch von der optik,in den 90ern fande ich das auch klasse,vor allem die opels sahen da echt schneidig aus :)

 

ich selber hatte auch einen XR von 1989,der frontspoiler mit seinen 4 zusatzscheinwerfer war fast breiter als der ganze karren lang :D

 

aber das mag ich heut noch am ST,dass er noch nen bisschen ehrliches auto geblieben is & keine schickimickikasperkiste

 

wenn ich hier schon wieder lese,dass man wie auch immer mit knöpfen,sync,monitoren im XL-format debattiert,dann denke ich mir,toll die krone des sportlichen was :confused:

 

bei meinen kleinen spochtfochd gabs allein mit mechanischer kupplung,mit aus vollen gefrästen schaltknauf (im sommer heisser eigenbau),mit supersprint abgasanlage,ohne servo,spochtlenker & 185er breitreifen schon im auto genügend spocht :D


16.01.2015 19:56    |    RadeonMobility

@emil2267 wo hastn du nen test gefunden indem der Corsa gewinnt?


16.01.2015 19:58    |    Uncle__Sam

@ emil2267:

Danke für Ihren Beitrag, damit haben Sie Erinnerungen geweckt... :)

1984 hatte ich mir zu meiner Alltagsschaukel noch ein Spaßmobil zugelegt, einen leicht getunten NSU TT, serienmäßig mit 65 PS, dank der beiden 40er Weber wohl um die 80 PS (der Motor könnte deutlich über 100 PS bringen) aus 1.200 ccm bei schlanken 685 kg - lecko mio... :D (Heute könnt ich mich in den Allerwertesten beißen, dass ich das Teilchen abgegeben habe)

Ein paar Jahre später folgte ein Kadett C Coupé mit 75 PS aus 1.6 Litern, als Ergänzung zum Daily Driver - nicht so giftig wie der NSU, Spaß gemacht hat die Kiste aber trotzdem.

Das Display im Kadett hatte geschätzte 1,5 Zoll Diagonale und zeigte nichts anderes als die eingestellte Radio-Frequenz an, das war mehr, als der NSU hatte und reichte - schließlich sollte mit dem Auto gefahren werden... ;)

Den hätte ich ebenso behalten sollen wie den BMW E6...

 

Grüße in den Kreis Emmendingen.


16.01.2015 20:24    |    emil2267

he radeon,müsst ich im keller suchen :D

 

wahrscheinlich in der sportscar,da hab ich nen paar hefte

 

da war nen vergleich mit mini,clio RS,wo der opel als nürburgring edition dominierte,zudem statistiken wo bis dahin vergleichbare fahrzeuge wie eben auch polo GTI oder fiesta ST stehen

 

oja onkel sam,hier im breigau trifft man gelegentlich noch einige echter kleine knallbüchsen :)

 

bin im herbst meist zum slalomrennen in freiamt,da gibts noch paar NSU TT,heckgetriebene kadett,simca & sonstwas für kisten zu sehen,egal ob aufn track oder besucherparkplatz :cool:


16.01.2015 21:01    |    RadeonMobility

@emil2267 kenne mit besagten nur den HIER da ist der OPC aber auch net besser, wie dem auch sei ist auch wurst, hege ohnehin eine Abneigung gegen Opel:rolleyes:

 

Kein Opelfahrer Persönlich nehmen,gegen euch hab ich nix :D


16.01.2015 21:21    |    emil2267

aufm hockenheimring war der corsa nürburgring edition mit 1.18,2min ne zeitlang der schnellste der kleinen,diese zeit teilt er sich derzeit mit dem später erschienenen audi A1 2.0 quattro & dem in allen belangen grösseren BMW 435i

 

der ford fiesta ST benötigte 2013 1.20,2min,der schnellste polo GTI war 2010 mit 1.21,8min,viel schneller war der 208 GTI übrigens auch nicht

 

die & andere daten findet man so auf der homepage von ams ;)


16.01.2015 21:49    |    Datzikombi

Glaubensfrage einerseites, Gewohnheitsfrage anderseits.

 

Ich fand, und finde, Fordmodelle übrigens genau so wie Opel schon immer im Innenraum unübersichtlicht und überladen und außenrum langweilig und nicht aufregend. Genau das was viele über VW sagen.

 

Auf der anderen Seite sind meiner Meinung nach VW-Fahrzeuge einfach aufgebaut und schnell verständlich, haben ein Zeitloses Design.

 

Es sind nunmal persönliche Vorlieben.

 

Wenn ich mich entscheiden müsste, wäre es sofort der GTI den ich nehmen würde.

Gründe? Wie bei anderen auch unteranderem: 5 Türen, DSG, Xenon\LEd sowie die Optik.


16.01.2015 22:14    |    RadeonMobility

Interessant ist die 0-200 Wertung, vom neuen GTI hab ich noch nix gefunden

 

Renault Clio RS 200 EDC 29.0 s

Ford Fiesta ST 29.0 s

Corsa OPC Nurburgring... 29.2 s

Honda Civic Type-R (FN2) 29.9 s

VW Polo GTI 1.4 TSI 29.9 s

 

Hat idm zufällig Nordschleifen Kundenzeiten vom OPC NE, GTI und Konsortien ?

 

Weiß nur das der ST mit Mountune MP215 Upgrade (Motorsteuerung 215 PS 995€ / Rest Serie)

eine 8:20:XX gefahren ist.


16.01.2015 22:47    |    Al Bundy II.

@RadeonMobility: "Also wenn die Mittelkonsolen in Zukunft so wären ?" - Ja, das wäre schon mal ein Schritt in die richtige Richtung. Wobei ich auch hier die vielen unnötigen Tasten am Lenkrad als störend empfinden würde. Aber zumindest schon mal ein akzeptables Display.


17.01.2015 11:10    |    DieselracerGTD

Wenn es, wie der Blogtitel aussagt um die Krones des sportlichsten unter den Kompakten geht, ist die Frage eindeutig zu beantworten und zwar mit Fiesta ST. Vlt. nur solange bis es einen neuen Ibiza mit der 1.8er Maschine gibt... wenn man die aktuelle Seat-Entwicklung betrachtet, die ja auch den GTI´s und R´s deutlich einen auf Strecke einschenkt.

 

Der Polo ist in Sachen Fahrdynamik eindeutig unter der Fordkrawallbüchse anzusiedeln.

Jetzt nach dem Facelift finde ich die Front gelungener und als ST sieht er ganz schick aus in knalligen Farben.

Müsste ich mir jetzt eines der beiden kleinen Dinger kaufen, würde ich jedoch den Polo bevorzugen als Alltagsauto. Innen- und Außendesign sagen mir mehr zu. Gute Scheinwerfer, schicke Innenoptik und außen auch recht lecker, jedoch zeitloser, gediegener, eleganter. Eben eher in Richtung Bauhaus.

 

Rein unter dem Aspekt sportlich, Ausflüge zur Nordschleife und reinem Kurvenkratzen, dann Fiesta ST. Alltag mit dem gewissen Extra an Spaßfaktor, dann eindeutig Polo GTI.

 

(Selber mal Ford Focus MK1 gefahren... und nun GTD, jedoch schon in den aktuellen Fiestas und Polos das Lenkrad bedient.)


17.01.2015 13:02    |    jennss

Wann wird es wieder einen Corsa OPC geben? Im Moment ist ja keiner aktuell bestellbar, oder?

j.


17.01.2015 23:10    |    RadeonMobility

Bezüglich Corsa Opc gibt's schon Gerüchte mit 210 PS soll wohl im März vorgestellt werden, Fiesta RS mit um die 230 PS soll gegen ende 15 Anfang 16 kommen.

 

Innenraum ist beim neuen Corsa augenscheinlich mal besser, der vorherige war sowas von billig (zumindest beim 2011er Modell Gsi) und die Motoren reißen mich auch nicht so vom Hocker die OPC NE Edition trotz 28PS mehr(Overboost mal außen vor) als der St und trotzdem langsamer (ausser v-max) und säuft Wien Loch naja.

Finde beim neuen allerdings den Bildschirm etwas sehr tief


19.02.2015 18:00    |    jennss

Der neue GTI ist jetzt auch bei Zeperfs drin. Hier vs. ST:

http://www.zeperfs.com/en/duel5580-4504.htm

j.


19.02.2015 19:31    |    RadeonMobility

Zitat:

Der neue GTI ist jetzt auch bei Zeperfs drin. Hier vs. ST:

http://www.zeperfs.com/en/duel5580-4504.htm

j.

Die Werte bei Zeperfs stimmen nur leider irgendwie manche Werte nie bzw. es herrscht etwas durcheinander wenn sie die Nm beim St mit 290 angeben müssen sie ihn auch mit 200 PS und nicht 182 PS angeben oder die 240Nm nehmen.

 

Zudem ist der Polo generell anders übersetzt , mich würde hier eher der 0-200 Wert mal interessieren als 0-180.


25.02.2015 11:43    |    jennss

Messwerte Polo GTI vs. Fiesta ST:

http://www.autozeitung.de/.../...-GTI-Ford-Fiesta-ST-Daten-Tabelle.pdf

 

Der Fiesta ist jedoch auch fast 2000 € billiger und preislich eher mit dem BlueGT zu vergleichen.

j.


25.02.2015 15:01    |    RadeonMobility

Mir wird in dem Artikel wieder mal etwas viel gelobt und zu wenig genauer darauf eingegangen.

 

Das der 1,8er durch seinen größeren Hubraum in den elastizitätswerten besser zieht ist logisch, die Werte mit dem Slalomkurs naja, wobei der ST nen recht großen Wendekreis hat.

 

Am Ende hängt es einfach davon ab was man sucht und wo der persönliche Geschmack liegt, der Polo wäre mir zu "weich" und zu langweilig.

Aber Geschmäcker sind ja verschieden.

 

Denk ich jetzt aber an die 2000€ Aufpreis, für 600-900€ sind mitlerweile genügend Leistungsupdates für den ST zu haben.Dann bin ich mit ca. 215PS immernoch 1400-1100€ günstiger und zudem auch im Autoquarette noch besser :D

 

Spaß bei Seite, sind beides kleine Spaßmacher mit denen jeder glücklich werden sollte.


10.03.2015 17:08    |    Corsarennwagen

also was die optik angeht hinsichtlich Sportlichkeit da ist der ST klar vorne. Wirkt Bulliger und einfach aufregender.

 

Motormässig nehmen die sich eh nicht viel.


Deine Antwort auf "ST gegen GTI , der Ewige Kampf um die Krone des sportlichsten unter den Kompakten"