• Online: 3.349

Mein Fiesta Sport (Ja8)

Alles rund um meine bisherigen Autos

03.03.2015 20:52    |    RadeonMobility    |    Kommentare (11)    |   Stichworte: 1.0, Downsizing, Dreizylinder, Ecoboost, Fiesta, Fiesta R2, Ford, Mk7 (JA8), R2, Rally

  • Fiestar2
  • Fordecoboost
  • Images
fiestar2 Fiestar2

Ford`s 1.0 Liter 3 Zylinder Ecoboost wurde ja bereits 3 mal hintereinander zum Motor des Jahres gewählt.

Erst vor kurzem wurde das Spitzenmodell des 3 Zylinders mit 125PS von selbigem mit 140PS im Fiesta Sport S abgelöst.

Allen skeptikern zum trotz wurde der 1.0 Liter Dreizylinder (125 PS) im Autobxxx Dauertest nach 100.000km im Focus ebendalls hochgelobt, zudem gab es keine wirklichen Verschleißerscheinungen.

 

Doch Ford will scheinbar noch weiter gehen, in Genf wurde der nächste Rally Spross, der neue Fiesta R2 mit eben diesem 1.0 Liter Ecoboost Dreizylinder und 170PS vorgestellt.

Es ist überhaupt der erste 1.0 Liter Dreizylnder Motor der eine Rally Homologation erhalten hat, der R2 damit der einzige Rally Bolide mit einem Dreizylinder.

 

Natürlich sagt dies über die Haltbarkeit in einem Serienfahrzeug recht wenig bis nichts aus, jedoch dürfte allein die Tatsache 170 PS aus einem 1 Liter Dreizylinder Motor zu holen, von dem man davon ausgeht das er auch die Wertungsprüfungen überlebt, für aufsehen sorgen.

 

Zudem dürfte es eine gute PR Nummer für den Serienmotor sein.

 

Den ganzen Pressetext gibt es HIER

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

03.03.2015 21:18    |    G7C

Respekt. Ich bestelle mir in den nächsten Tagen einen 3-Zylinder mit 115 PS - obwohl man großteils von den User-Meinungen wenig gutes liest (über 3-Zylinder). Dies ist auf jeden Fall eine gute PR-Nummer für einen Serienmotor.

03.03.2015 22:57    |    Achsmanschette42122

Den gibts doch noch mit mehr Leistung: https://www.youtube.com/watch?v=tmZMwk14r4c

200PS aus einem Liter; kein Problem. Nur macht er dann keine 100 tkm mehr.

Auf den "Motor des Jahres" würde ich nicht allzuviel geben: Der berüchtigte 1,4 TSI "CAVD" von VW hat den Preis auch mehrere Jahre hintereinander gewonnen.

04.03.2015 00:41    |    RadeonMobility

Den TSI's sind aber auch schneller die Steuerketten um die Ohren geflogen als die die Autos bauen konnten

04.03.2015 08:09    |    Hagger84

Die TSIs haben glaube ich auch keinen 100.000 km Test absolviert, zumindest nicht die 1.4er? Der 1.0 Ecoboost hat den 100.000 Test sehr gut bestanden, was für den Motor spricht.

04.03.2015 09:14    |    Ascender

Den Fiasko Sport mag ich sehr, bzw. die Idee dahinter. Leider wird er preislich von Ford in einem Bereich positioniert, wo man auch mit geringem Aufpreis an einen ST rankommt. Das ist schade. Damit richtet sich Ford eher an Leute die Steuern und Sprit sparen wollen.

04.03.2015 09:35    |    Antriebswelle43808

Ein Rennen wird das hochgezüchtete Motörchen sicherlich überstehen, danach gibts den Kolbenkipper.

04.03.2015 09:35    |    Hagger84

Da stimme ich dir zu, ich würde auch eher den ST nehmen als den 1.0 mit 140 PS. Ich fand den Fiesta von aussen vorallem mit der "Aston Martin Front" echt schick, innen hat mir gar nicht gefallen (auf Bildern!), bis ich vor kurzem eine Woche einen Fiesta in Mallorca fahren durfte. Ich war wirklich positiv überrascht, nur war es die 60 PS? Maschine, die war jetzt nicht die schönste :D

 

Wieviel hält eigentlich das Powershift aus? Das wäre im ST noch nett.

04.03.2015 10:16    |    RadeonMobility

Da die Powershift auch in den größeren Dieseln angeboten werden, sollte dies theoretisch kein Problem darstellen.

 

Es wird jedoch eher wegen der philosophie Frage keine Automatik im ST verbaut werden.

Man wollte einen auf Sportgetrimmten Hot Hatch, da hat die Automatik nichts drin zu suchen, da gibt es jedoch eine eigenständige Diskussion Hier

04.03.2015 12:24    |    Druckluftschrauber43577

Take that, downsizing-hater! :D

04.03.2015 15:02    |    Trackback

Kommentiert auf: Warum wird Downsizing gemacht?:

 

Rund um das Downsizing beim Benziner

 

[...] Bezüglich Downsizing 170PS aus einem Liter Hubraum und 3 Zylindern.

 

Fiesta 1.0 EB 170 PS

[...]

 

Artikel lesen ...

05.03.2015 08:48    |    Uncle__Sam

Ich frage mich, weshalb wegen dem Ford 1.0 EcoBoost mit 170 PS in einem Wettbewerbsfahrzeug(!), bei dem nach jedem zweiten oder dritten Rennen der Motor revidiert wird, so ein Fass aufgemacht wird.

Zuverlässige 200 PS/l sind mit einem Sauger möglich, und 169 Turbo PS/l bringt der Peugeot RCZ-R bereits seit Mitte 2013 im Alltag – schön, dass Ford das jetzt auch kann, nur: was soll das „Take that, downsizing-hater!“?

 

Nicht dass ich falsch verstanden werde, der 1.0 Dreizylinder ist bestimmt ein klasse Motor und ich wünsche jedem, der ein Auto mit dem Winzling kauft, eine allzeit pannenfreie Fahrt. Mir persönlich sind allerdings 300 PS aus 6.4 Liter im Ford FE oder 213 PS aus 4.6 Liter im Ford Modular doch deutlich lieber und ich finde es schade, dass die hochvolumigen Sauger langfristig aussterben und nicht einmal mehr optional in Fullsize Modellen angeboten werden.

Deine Antwort auf "Ford 1.0 EB Dreizylinder mit 170PS mit baldigem Rally-Einsatz"